Liebe nicht mehr vorhanden - Mann macht Stunk

    Guten Abend,


    hat jemand Erfahrung mit Beziehungs-Aus. Ich habe keine Gefühle für den Ex, der hat eine Neue und will mit befreundet bleiben. Ich will aber nicht befreundet bleiben und will von ihm nicht einmal etwas hören! Der will es nicht akzeptieren und ich habe verdeutlicht dass das in meiner Entscheidungsmacht liegt und ich es nicht wünsche und er das akzeptieren MUSS!


    Das Problem ist das seitdem ich es verdeutlicht habe und das ich mich für einen neuen Mann interessiere, macht er mich im Bekannten- und Freundeskreis schlecht und auch bei dem anderen Mann. Tut mich in foren wo die anderen uns kennen beschimpfen und verbreitet falsche Gerüchte.:°(


    Hat jemand Erfahrung wie man mit so etwas umgeht.

  • 30 Antworten

    Guten Morgen,


    da hilft nur eins: Ignorieren! Irgendwann verliert er das Interessen und hört auf, wenn er merkt, dass er dich nicht angreifen kann.


    Und wahre Freunde, glauben den Stuss, den er verbreitet, nicht! Du musst da jetzt einfach drüber stehen...


    Hab das selbe schon durch. In diesen Momenten lernst du auch, wer die wahren Freunde sind und weiter zu dir stehen und den Quatsch eben nicht glauben!


    Wenn du auf die Dinge reagierst, bietest du ihm nur eine neue Angriffsfläche...

    Ignorieren und blockieren soweit es geht. Wenn er öffentlich Schrott über dich verbreitet notfalls mal zur Polizei gehen und ihn wegen übler Nachrede, Beleidigung oder was auch immer anzeigen. Manche Menschen lernen es vielleicht nicht anders.

    Zitat

    Ich will aber nicht befreundet bleiben und will von ihm nicht einmal etwas hören! Der will es nicht akzeptieren und ich habe verdeutlicht dass das in meiner Entscheidungsmacht liegt und ich es nicht wünsche und er das akzeptieren MUSS!

    Das Thema ist mir wohlbekannt - leider. Bei mir hat es sehr lange gedauert, bis meine Ex es kapiert hatte, das ich mit ihr fertig bin. Sie wollte damals die Trennung nicht akzeptieren. Aber ich bin mir auch heute noch sicher, das wir nicht lange zusammengeblieben wären. Wir haben halt nicht gepasst. Sie hätte sich zu sehr verändern müssen (wollte sie alles tun - hatte sogar versprochen, sich zu ändern).


    Sie hat dann noch ihre Freundin und ihre Schwester zu mir geschickt, das sie mit mir reden sollten, ob ich es mir nicht mehr überlegen würde. Ihre Schwester meinte, das sie denkt, das sie sich was antun könnte, so hätte ich sie verletzt (Hat sie aber nicht - mittlerweile ist sie verheiratet und hat 2 Kinder)


    Einmal hat ihre Schwester mich angerufen, als ich schon eine zeitlang verheiratet war und wollte noch was von ihr zurückhaben. Ich hatte das schon gar nicht mehr. Dabei hat sie dann öfter gesagt, das es traurig wäre, das wir nicht mehr zusammen wären. Und sie würde sich wünschen, das ich nochmal mit ihr reden, weil sie grad dabei ist, dumme Entscheidungen zu treffen.


    Was ich gemacht habe: Klare direkte Ansage (das hast du ja auch schon gemacht) und sich auf keinen Kompromis einlassen. Ignorieren und sämtlichen Kontakt vermeiden - unbedingt. Nicht auf die "Anschuldigungen" reagieren - das hilft dir, über der Sache zu stehen und irgendwann wird er es aufhören. Sag deinem Partner/Mann, was das grad abläuft, damit er dich in den Arm nehmen und trösten kann @:) :)_ (Das hilft dir bestimmt am Meisten damit klar zu kommen)

    Zitat

    Bei mir hat es sehr lange gedauert, bis meine Ex es kapiert hatte, das ich mit ihr fertig bin.

    Das wundert mich. Weil Frauen akzeptieren das sehr rasch, im Gegenteil, Frauen hören oft bereits das Gras wachsen wo noch gar nichts ist und verabschieden sich oft schon viel zu früh....

    im grunde geht es darum, dass du ihm keine "angriffspunkte" mehr lieferst. er wird sich irgendwann von selber zurück ziehen, wenn er merkt, dass von dir keine reaktion mehr kommt - vor allem, wenn keine emotionale sache mehr zwischen euch spürbar ist. also ignoriere ihn, wo es nur geht. lass ihn ganz gelassen-sachlich abtropfen, wenn sich eine begegnung nicht vermeiden lässt... und reagiere schon gar nicht mit irgendwelchen begründungen und/oder rechtfertigungen.

    Wie ist euch gegangen wenn ihr gehört habe was der ex über euch alles erzählt?


    Es ist so fürchterlich weil er Sachen erfindet die gar nicht stimmen. Und ich bekomme so Ohnmachtsgefühle und einen Schock wenn ich höre was der über mich behauptet. *rrrrrrr*


    Ist das eine normale Reaktion? (Ohnmachtsgefühle und Schock und großer Ärger das der ex Dinge behauptet die überhaupt nicht stimmen '-(

    Zitat

    Das wundert mich. Weil Frauen akzeptieren das sehr rasch, im Gegenteil, Frauen hören oft bereits das Gras wachsen wo noch gar nichts ist und verabschieden sich oft schon viel zu früh....

    Uff. Das riecht aber noch ganz arg nach der Klischeekiste, aus der Du es rausgezerrt hast. %:|

    Zitat

    Es ist so fürchterlich weil er Sachen erfindet die gar nicht stimmen. Und ich bekomme so Ohnmachtsgefühle und einen Schock wenn ich höre was der über mich behauptet. *rrrrrrr*

    Sei froh, dass es keine gemeinsamen Kinder gibt - eine Bekannte hat einen ähnlich übellaunigen Ex, und da gibt es zwei kleine Kinder. DAS ist erst eine Freude. {:(


    Was Sunshine schrieb, finde ich sehr richtig:

    Zitat

    Hab das selbe schon durch. In diesen Momenten lernst du auch, wer die wahren Freunde sind und weiter zu dir stehen und den Quatsch eben nicht glauben!

    Es sortiert den Bekanntenkreis ganz gut durch.


    Dass Du Dich hilflos fühlst, verstehe ich gut - es ist ein beschissenes Gefühl, wenn jemand auf allen Anstand pfeift und sich aufführt wie ein besoffenes Stinktier, man kann ja mit Vernunft oder auch rechtsstaatlichen Mitteln bisweilen nur wenig dagegen machen. Ich drück die Daumen, dass er mit dem erbärmlichen Blödsinn bald aufhört.

    Wäre es möglich, dich von seinen Erzählungen abzuschirmen? Freunde und Verwandte zu bitten, dich mit diesem Schwachsinn bitte NICHT zu belästigen?


    Wichtig ist, dass du Abstand gewinnst, zur Ruhe kommst und vorwärts schaust.

    Danke euch für die Anteilnahme und für eure Erfahrungen. Zumindest weiß ich jetzt das es so was woanders auch gibt. Ich dachte das nur mir sowas passiert, zumindest hat es bisher noch nie wer erzählt. Ich hoffe das deiner Freundin bald besser geht. Naja ich habe Angst das das die Leute glauben was der erzählt :( und das verursacht dieses schreckliche Ohnmachtsgefühl. Aber andererseits interessiert es mich was der erzählt, das ich im Bilde darüber bin. Ich denke es ist besser zu wissen was erzählt wird als gar nicht zu wissen was erzählt wird und alle anderen wissen es außer mir :((


    Schönen Abend euch allen.

    Ich kenne sowas aus dem Bekanntenkreis. Wahre Freunde fragen nach, beim Rest kann man eine klare Ansage machen. Meine Freundin hatte den längeren Atem und der Grossteil der Freunde ist ihr geblieben und der Ex feiert nur noch im kleinsten Kreis.


    Skeptische Freunde reden mit ihm nicht mehr über die Ex und wechseln sofort das Thema oder gehen.

    Ich habe sowas im Verwandtenkreis miterlebt. Extrem unschön sowas. Die Freunde werden sich entscheiden, zu wem sie halten, gemeinsame Freunde gibt es dann sehr schnell nicht mehr. Die Familie hält hoffentlich bedingungslos zu Dir. Wenn es ganz schlimm kommt, hilft es nur, sich auch räumlich weit zu trennen. Den Fall, den ich kenne, da ist erst der Mann ausgezogen, wohnte aber in der Nähe. Die ständigen Tratschereien, Lügen und böse Geschichten waren unerträglich und so ist die Frau dann irgendwann ziemlich weit weg gezogen, dann war Ruhe. Wenn keine Kinder im Spiel sind, sollte das doch möglich sein, den anderen schlicht zu ignorieren. Und vermutlich wird es Dir gut tun, die Freunde, die mit Deinem Ex befreundet bleiben und sich von ihm blöde Dinge erzählen lassen, zu meiden.

    Zitat

    Wäre es möglich, dich von seinen Erzählungen abzuschirmen? Freunde und Verwandte zu bitten, dich mit diesem Schwachsinn bitte NICHT zu belästigen?


    Wichtig ist, dass du Abstand gewinnst, zur Ruhe kommst und vorwärts schaust.

    Plus IGNORIEREN,das wären jetzt auch meine Tipps.


    Ich hatte auch mal einen Ex,der die Trennung nicht akzeptieren wollte und seine "Launen" wechselten fast täglich. Morgens fand ich noch ellenlange Briefe (Liebesbekundungen ) in meinem Briefkasten (war noch weit vor der WhatsAppZeit ;-D ) und Nachmittags hat er mich (wahrscheinlich mangels Reaktionen auf seine Briefe) wüst beschimpft.


    Wir hatten einen recht großen Freundeskreis und jedem erzählte er andere Unwahre Dinge über mich.


    Nachdem ich mich auch immer aufregte, über das was er so Stapel ließ,hab ich irgendwann eingesehen, dass ich nichts bringt,mich da reinzusteigern und dann diverse Lügen immer nur mit " Glaub was du willst" meinen Freunden gegenüber kommentiert.


    Ich würde dem einmal und unmissverständlich ne Ansage machen und dann "ENDE AUS" aus meinem Leben verbannen. Solche Spinner braucht kein Mensch !


    Alles Gute dir :)* :)* :)* :)*

    Zitat

    Aber dann wird mein Ruf ruiniert, wer weiß wie weit das geht, und davor habe ich Angst :(

    kommt drauf an, was er ertzählt. Wenn es arg schlimm ist,kannst du ihn auch wegen Übler Nachrede anzeigen.


    Androhen kannst du es ihm ja schon mal,dann weiß er,was ihn erwartet.ImÜbrigen kann man inzwischen in den meisten BUndesländern schon online eine Anzeige erstatten und das würde ich dann auch tun, denn nix ist "lächerlicher" als etwas anzudrohen und es dann nicht durchzuziehen.


    Ansonsten wenn es nicht allzuschlimm ist, werden deine wahren Freunde schon wissen, was stimmt und was nicht...und wer A*** in der Hose hat,spricht dich drauf an und fragt dich.


    Ich würde das nicht überbewerten, irgendwann hat er es kapiert..dauert nur bei dem Ein oder Anderen etwas länger.

    Zitat

    Ja, danke für eure Unterstützung. Ja das kann ich tun es zu ignorieren. Aber dann wird mein Ruf ruiniert, wer weiß wie weit das geht, und davor habe ich Angst :(

    das mit dem ruf ist eine flutwelle die recht schnell abebbt,manche menschen brauchen ein wenig bis sie über das gehörte nachdenken aber schlussendlich fällt auch beim letzten der groschen...woher ich das weiss,naja eine ex von mir(sie hat sich getrennt weil sie nen neuen hatte) sah sich berufen rumzuerzählen das ich sie verprügelt hätte.einigen kurz bevor ich mit denen zusammentraf.ich habe mich nicht gerechtfertigt sonder nur gesagt:"wenn ihr das glaubt ,habe ich euch nichts mehr zu sagen"


    eine woche später hat niemand mehr darüber oder mit ihr geredet.


    meiner ex habe ich nur mitgeteilt das ich anzeige erstatte wenn sie den mist noch mal erzählt.


    ich war dann aber auch sehr froh nichtmehr mit ihr zusammen zu sein.


    also kopf hoch,freunde denken nach und erkennen was sie einem zutrauen können,naja und der rest...über dessen wichtigkeit muss man ja nicht diskutieren

    Hallo ihr, es ist so schrecklich weil das noch viel extremer ist als ich zunächst angenommen hatte. Der redet mit wildfremden Leuten über mich die ich gar nicht kenne und die geben im Internet auch ihren Senf dazu, obwohl sie mich ja auch nicht kennen! Es ist so schrecklich! Hat jemand Erfahrung mit cyber mobbing?