• 3 Antworten

    -Ach, du erinnerst mich an noch etwas... Liebe ist grenzenüberschreitend, es kann auch von "Rasse" zu "Rasse" (ich meine damit von Mensch zu Tier und umgekehrt) gehen...

    x:) :-D

    Zitat

    Liebe ist ein natrüliches Element, um das man sich nicht treiten darf. Ich glaube, es ist unzerstörbar, wird nur manchmal in die negative Energie überführt. Liebe ist nichts menschliches, es ist etwas natürliches, das alles und jeder haben, spüren und geben darf wie er möchte...

    Meines Erachtens sehr treffend.


    Jeder soll Liebe so praktizieren, wie er / sie will, doch manchmal denke ich, dass es besser wäre, wenn es nicht so wäre.

    Nun ja, mir scheint es so, dass viele unter der Flagge der Liebe schippern, aber zwischendurch das gesamte Schiff inklusive Mannschaft auflaufen lassen. Zumindest gibt es da so eine Tendenz.

    Liebe ist ja etwas emotionales...ein Gefühl, ein Empfinden und schwer beeinflussbar.


    Da gibt eis Zitat von Samuel Johnson was es vllt. trifft:

    Zitat

    Auch die zärtlichste Liebe bedarf der Erneuerung durch gelegentliche Trennungen.

    Etwas salopp ausgedrückt:


    Kaum ein Käpt'n, der Verantwortung für seine Mannschaft trägt – geschweige denn, für seinen "besten Mann" oder seine "beste Frau".

    Wenn die "Führung" nicht stimmt, dann sprechen wir nicht nur über mangelnde Liebe, sondern auch über mangelnden Respekt, mangelnde Integrität, körperliche und geistige Verbrechen und Verbrechen gegen die Menschheit.

    Der Kapitän muss nicht mit seinem Schilff untergehen. Er ist lediglich für alles auf dem Schiff und um das Schiff verantwortlich und kann/darf soll das Schiff erst verlassen, wenn Mannschaft und möglichst auch Ladung gerettet sind. Niemand zwingt ihn, mit dem Schiff zu sinken...... ;-)

    Ein Kapitän verlässt auch eine Beziehung nicht als Erstes, aber er muss sondieren, in wie weit das Schiff seetüchtig ist.

    Da ein Kapitän die Verantwortung für das Schiff mit der gesamten Besatzung, sowie der dazu gehörenden Ladung übernommen hat, wird er natürlich auch alles dafür tun ( z.B. im Fall einer Überladung ) es nicht sinken zu lassen.


    Gelingt dies nicht, kann er die Passagiere mit Schwimmwesten in die Boote setzen.


    Hat er dafür gesorgt, kann auch er sich in ein Rettungsboot begeben und das sinkende Schiff verlassen! :)*

    Zumindest eine Aufgabe – ein Sinn für das eigene Handeln und Tun.


    Vielleicht keine Beziehung, aber dennoch Liebe.