Liebesentzug

    Hallo


    Vielleicht hat jemand einen Rat für mich!


    Mein Partner bestraft mich bei jedem kleinen Streit mit Liebesentzug...nicht nur im Schlafzimmer...nein immer und überall.


    Er +bersieht mich tagelang...redet nicht mehr mit mir...und wenn ich dann nicht wieder ankrabbeln würde....es würde wahrscheinlich Monate so weitergehen.


    Wenn es jetzt beim Streiten um große Sachen gehen würde...aber es ist immer nur Kleinkram.


    Beim letzten Mal hab ich zu ihm gesagt ..ich komme jetzt nicht mehr angekrochen...Das Ergebnis ist dass ich praktisch schon 5 Wochen Partnerlos bin. Man redet nur das notwendige. Ich spiele jetzt die Kühle...und dabei Sehne ich mich so nach ihm....


    Kaum auszuhalten.


    Ich brauche seine Umarmungen ...kann schlecht einschlafen wenn er sich immer sofort umdreht.


    Ich werde noch bescheuert....


    Kennt jemand von Euch so ein Problem?


    Was kann man denn da machen?


    MP

  • 26 Antworten

    Generell ist es doch so, dass man ZUSAMMEN Probleme lösen soll und sie nicht ignorieren soll, wie dein Partner es tut. Ich finde sein Verhalten kindisch, schon allein deshalb, weil es, wie du sagst, nur Kleinigkeiten sind. An deiner Stelle würde ich ein ernstes Wörtchen mit ihm reden. Denn so kann es ja schließlich nicht weitergehen.

    oh Gott

    wie hältst du das nur aus. Ich hatte auch mal einen Freund der hat mich auc mit Liebesentzug bestraft. Es war fürchterlich. Ich konnte machen was ich wollte er zeigte mmir die kalte Schulter. Bis ich genug hatte. Bei jeder KLeinigkeit reagiete er so. Wie ein kleines Kind. Ich habe mich dann von ihm getrennt, auch wegen anderen Gründen. Ich bin froh, dass ich die Kurve gekratzt habe. So ein Mann kommt mir nicht mehr ins Haus und nachlaufen werde ich auch keinem mehr.

    hallo lovedevil


    habe ich eigentlich schon gemacht...aber es nützt nicht viel.


    er weiß ja eh dass ich ihn nicht verlasse.


    z.zt. schwelgt er in selbstmitleid....geht stundenlang im keller...


    und bastelt...


    er ist frührentner mit viel zeit...ich gehe 8 stunden arbeiten und wenn man nach haus kommt dreht er noch nicht mal den kopf.


    ist kaum noch zu ertragen.


    was sind das für menschen die korperliche nähe nicht brauchen.


    es war so schön...ich hab vor'm einschlafen immer meinen arm um seine brust geschlungen.


    ds fehlt mir natürlich jetzt...


    ich denke gerade darüber nach ..falls wir uns mal wieder vertragen sollten in diesen leben...das nicht mehr zu tun.


    wenn ich mich seiner schönen männerbrust entwöhne...geht's mir in streitzeiten vielleicht besser.


    vielleicht mach ich mir auch nur was vor...


    ich frag mich immer...warum braucht er das nicht...denke natürlich auch..wenn er mich gerne hätte wäre der wunsch nach nähe doch automatisch vorhanden.


    gut...er ist schon ein bisschen älter...ich ein bisschen jünger...


    aber ich bettel ja nicht um sex...sondern einfach um ein wenig zuwendung.


    shit..


    MP


    na ja...

    eben.... du bettelst

    Ich denke am meisten würde es ihn treffen, wenn Du ihm KEINERLEI Aufmerksamkeit mehr schenkst. Ich weiß das ist schwer, aber so ein Mann verdient es nicht, dass man sich nur wegen ihm zum Deppen macht.


    Was soll denn das Geschmolle? Leidensmine die ganze Zeit, dicke Luft.. soll so das Leben ablaufen? Das ist ja schrecklich. Wie alt seid ihr denn?

    Zitat

    Was kann man denn da machen?

    Sich jemanden suchen, der den gewaltigen Unterschied zwischen einer Liebesbeziehung und einem Machtspiel kennt und umsetzen kann!


    Verzeih die Wortwahl, aber du bist doch wirklich der Depp in dieser Beziehung.

    :-/ leicht gesagt...aber so schwer..


    ich möchte natürlich dass er diese umenschliche art einstellt....


    frag mich immer...wie kann ich ihn noch umbiegen...


    hab ja auch scon einiges probiert...aber ich bin nun an einem punkt angelangt...wo ich mir sage.....mit mir nicht mehr.


    mit aller konsequenz...


    und wünsche mir nur dass er den ersten schritt macht.


    einfach krank...wir sind seit 2 1/2 jahren zusammen.


    ich noch genauso verliebt wie am ersten tag...mein pech ist noch dass ich gefühlsmäßig ne menge aufzuholen hab...


    tja...da verknallste dich und dann passiert sowas...


    dumm gelaufen.

    Weiß nicht wie man so "leben" kann, das ist doch die reinste qual und du solltest dir mal überlegen wie es dir besser geht, mit oder ohne ihn.Wenn du jedesmal angekrochen kommst wird er das stets ausnutzen und wenn er es nicht ein einziges Mal fertig bringt wieder den Weg zu Dir zu finden, dann kann es nicht das Wahre sein.Ihm ist es anscheinend ausreichen egal genug das er das alles so hinnimmt.


    Wie lange willst Du das noch mitmachen?Bei solchen Frauen kann ich immer nur den Kopf schütteln,wie sie in die Opferrolle schlüpfen.Naja jedem das Seine-ich würde den Kerl in den Wind schiessen.

    Gib ihm einen Tritt in den Hintern. Im Ernst, beende die Beziehung so bald wie möglich, der Typ macht Dich kaputt. Ich weiß wovon ich rede, denn ich hab genau das gleiche auch 4 1/2 Jahre durchgemacht, damals war ich auch noch sehr jung, und der Typ 10 Jahre älter. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass der selber kaputt und nicht in der Lage war, ein normales Leben zu führen. Lass Dich nicht länger als notwendig schikanieren. Das ist wahrscheinlich auch keine Liebe mehr, was Du fühlst, das ist die Angst vor der Trennung und dem Alleinsein. Das kann man in der Situation nur nicht unterscheiden. Ist schwer, ich weiß, aber man schafft es, nur Mut!!! Verschwende Deine Zeit nicht, es gibt sicher noch den richtigen Mann für Dich. Ich habe inzwischen meinen Traummann kennengelernt und das hält nun schon 12 Jahre.


    Viel Glück,

    Du schreibst, er weiß, daß Du ihn nie verlassen würdest. Genau das ist das Problem. Er ist sich Deiner zu sicher und macht mit Dir, was er will. ich würde ihn mal richtig schocken und ihm ein Ultimatum stellen. Entweder hört er auf mit dem kindischen Getue oder Du packst Deine Sachen und gehst. Vielleicht kannst Du dann ein paar Tage zu einer Freundin ziehen. Erst wenn er sieht, daß es Dir ernst ist, wird er sein Verhalten ändern. Du mußt das aber auch wirklich durchziehen und darfst nicht zwischendurch wieder einknicken.


    Auf Dauer solltest Du Dir auch überlegen, ob Du so eine Beziehung willst. Er ist 60, d.h. die Chancen stehen schlecht, daß er sich noch ändert. Er hat offensichtlich nicht gelernt, wie man partnerschaftlich miteinander umgeht. Das ist in dem Alter wirklich eine Schande.

    Zitat

    er weiß ja eh dass ich ihn nicht verlasse.

    Tja...Das ist wohl der Fehler...Wenn er weiß, dass sein Verhalten keinerlei Konsequenzen hat, muss er ja nix ändern. Ihm gehts doch prima.

    Zitat

    und wünsche mir nur dass er den ersten schritt macht.

    Wieso sollte er das denn tun? Du bist zwar bis jetzt noch nicht zurück gekrochen, aber irgendwelche Konsequenzen hast du doch auch nicht angedroht. Ich würde dir wie Somoza dazu raten, einfach mal eine Tasche zu packen und erstmal auszuziehen, einfach nur mit einem "Tschööö ich bin jetzt weg." Gar nicht drüber sprechen, einfach gehen.

    @ MP

    ich möchte natürlich dass er diese umenschliche art einstellt...


    frag mich immer... wie kann ich ihn noch umbiegen...


    Man kann KEINEN Menschen umbiegen (außer durch Gehirnwäsche vielleicht, aber das ist ja nicht Sinn der Sache...) und warum sollte man auch. Laß ihn doch wie er ist. Wer mit 60 noch nicht erwachsen geworden ist, der wird es wohl nie...Jetzt Deinerseits mit Spielchen anzufangen und darauf einzugehen halte ich ebenso für keine gute Idee. Das bist doch garnicht Du und eigentlich widerstrebt es Dir ja auch...Mensch, mach Dich auf die Socken und such Dir einen, der emotionale Nähe auch zulassen kann, Dein jetziger Partner scheint da nen schweren Schatten zu haben...

    Das mit dem Alter habe ich noch gar nicht gesehen-naja dann ist ja alles klar.Er braucht ne dumme die den Haushalt schmeißt.


    Und da hat redSonya recht, einen menschen kann man nicht verändern und schon gar nicht so einen alten.Der ist sein lebenlang diese Schiene gefahren.


    Entweder ein Mensch ändert sich selber oder nicht.


    WIe gesagt, ich würde das niemals mitmachen.