Liebesgeschichten mit Happy End und bei denen ....

    .... es zwischenzeitlich so aussah, als ob es nichts mehr wird ....


    Ich bin gerade in einer Situation, in der die Dinge etwas kompliziert sind und brauche dringend Mutmach-Geschichten. :-)

  • 14 Antworten

    von solchen Geschichten scheint es nicht viele zu geben, was?


    Zu meiner Situation: nach langem hin und her zeigte sich, dass beide Seiten Gefühle füreinander haben. Und dann bekommt der andere kalte Füße und läuft davon, nachdem mir noch ganz haarsträubende Sachen an den Kopf geworfen worden, wo ich weiß, dass das nicht authentisch ist, weil das ganze eine völlige Überreaktion ist. Und meldet sich nicht mehr. Leider hat sich auch eine Dritte Person involviert, die ich ins Vertrauen gezogen hatte und war wohl behilflich, dass es so eskaliert ist. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, wurde ich jemandem möglicherweise auch "ausgeredet", weil "es sich nicht gehört". Hier die Frage, in welchem Jahrhundert sich etwas nicht gehört, wenn sich beide anziehend finden, vielleicht sogar lieben.


    Wann, wenn nicht in diesem, dass man sich ausleben und zu seinen Gefühlen stehen kann. Sch** besch** Situation. Wenn ich auf den anderen jetzt zugehe, rennt er weg und macht noch mehr zu.


    Wenn ich die dritte involvierte Person (die anmaßende, einfältige Tratschtante) jetzt fertig mache, bringt es auch wenig. Ich kann jetzt gar nichts tun, außer die Zeit abwarten. Ich wusste nicht mehr, wie schmerzhaft es ist, wenn ein Herz bricht. Es ist nicht so, dass es gleich im ganzen bricht, es ist mehr so, dass es erstmal einen heftigen Schlag bekommt, an einer Stelle splittert und dann die Risse immer weiter gehen... und das über Tage und Wochen. So fühlt es sich an.


    Um mich über diesen Schmerz hinweg zu tragen, suche ich einfach nach Geschichten, die mich trösten, wo trotz komplizierter Konstellation Menschen noch in diesem Leben zueinander gefunden haben und wie sich das gemacht haben. Vielleicht inspiriert mich dies dazu, noch das richtige zu tun, Wenn ich überhaupt etwas tun kann. :°(

    Ach herjeh, arme Maus.


    Meiner erste längere Beziehung wurde ich versucht auszureden, weil Lügengeschichten über mich verbreitet werden, von wegen ich würde die Männer wie Unterhosen wechseln, etc. Wir sind dann aber trotzdem zusammen gekommen und waren dann auch 4 Jahre zusammen. Sowas ist immer scheiße, wenn sich jemand einmischt. Aber warum zum Teufel sollte es sich nicht gehören? Arbeitet ihr zusammen oder so?

    Bei uns war es so.


    Kennengelernt haben wir uns relativ jung, da war ich noch in einer Beziehung und mitten im Abi. Er wollte, ich nicht.


    Dann hatten wir durch meinen Nebenjob mehr miteinander zu tun, bei mir haben sich Gefühle entwickelt. Dann wollte ich, aber er nicht mehr.


    Dann kam eine Zeit wo wir beide wollten, aber von außen ziemlich intrigiert wurde. Familien waren ne zeitlang auch nicht begeistert. Und keine Ahnung wie, aber wir haben die Kurve gekriegt.


    Mittlerweile hält meine Familie eher zu ihm, während seine Mama auf meiner Seite steht wenn man sich mal ärgert. Außerdem sind wir verheiratet und haben einen wunderbaren Sohn.


    Läuft bestimmt nicht immer so, aber kann so laufen ;-)

    Danke @:)


    Sie ist Unternehmerin, einige Jahre Altersunterschied, sehr um ihren Ruf besorgt (was sie nicht nötig hat) mit kleinkarierten Spießerfreunden bzw. Bekannten. (Freunde sind keine Leute, die einem das eigene Glück ausreden). Und diejenige, die sich eingemischt hat, entpuppte sich als eine anmaßende, einfältige, aufmerksamkeitsheischende Quasseltante. Wenn ich aber jetzt Sturm laufe, auch gegen den Vertrauensbruch, disqualifiziere ich mich erst recht als "unwürdig".

    Danke sugarlove ... der 9.39 - der Beitrag bezieht sich auf Dich und Deine Frage :-) ...


    Danke Dina!

    Zitat

    Läuft bestimmt nicht immer so, aber kann so laufen.

    ... mal sehen, wie lange mein Herz das noch mitmacht. Der Tag, an dem alles anders wurde, hatte ich das Gefühl, ich habe einen Herzinfarkt. Mein gesamter Brustkorb tat so weh über mehrere Tage und eine Freundin meinte, das klingt nach gleichzeitigem Vorder- und Hinterwandinfarkt.


    Jetzt, da schon einige Zeit vergangen ist, finde ich mich langsam wieder. [...]


    Ich fühle auch, dass trotz dieses Cuts unter der Oberfläche die Gefühle noch sehr lebendig sind, ich glaube auch bei ihr.


    Es ist so blöd, wie das geendet hat. Eigentlich sehe ich wenig Hoffnung.

    Scheint nicht so viel davon zu geben?


    Hab derweil einen guten Song gefunden:


    https://samhughes.bandcamp.com/track/borderline


    hat noch jemand mit machende, gut ausgehende komplizierte Liebesgeschichten zur Inspiration und Überbrückung?


    Danke @:)

    Zuerst: kann es mit deinem hormonellen Status aufgrund der KiWu zusammenhängen, dass du gerade so aufgewühlt bist?


    Warum solltest du als "unwürdig" gelten, wenn du einen Vertrauensbruch thematisierst?


    Warum sollten ausgerechnet Unternehmer es nicht nötig haben, auf ihren Ruf zu achten?


    Worin siehst du die Ursachen für euer Scheitern und was könntest du bei einem neuen Anlauf besser machen, um diesen entgegenzuwirken?


    Was hast du bisher dafür getan, die Person zu einem neuen Anlauf zu bewegen?


    Warum glaubst du, dass es ein Happy End geben sollte, obwohl ihr beide offensichtlich aneinander gescheitert seid?


    Vielleicht seid ihr beide zu sehr romantisch veranlagt? Die wahre romantische Liebe bleibt immer unerfüllt - und wenn sie sich dafür selbst die nötigen Steine in den Weg legen muss...


    Welche Steine hast du euch in den Weg gelegt? Und welche sie? Und was könnte sie dazu bewegen, ihre Steine aus eurem Weg zu räumen? Und willst du das überhaupt?


    Ein Happy End möchte ich noch mit dir teilen:


    Eine Freundin von mir hatte sich sehr jung sehr verliebt. Ein zartes Pflänzchen entstand zwischen den beiden, sie trafen sich und begannen sich einander zaghaft zu nähern.


    Ein anderes Mädchen hatte aus Neid und Mißgunst dazwischen gefunkt und sich - mit mehr Entschlossenheit - an den Jungen rangemacht.


    Meine Freundin hat sich dann verletzt von dem Jungen abgewendet. Der Junge dachte daraufhin, sie habe kein Interesse mehr und hat sich dem anderen Mädchen zugewandt, was sehr schmerzhaft für meine Freundin war.


    Nach einiger Zeit trennten sich die Lebenswege meiner Freundin und des Jungen. Trotzdem litt sie weiter, mal mehr, mal weniger, dachte an ihn, verglich alle Männer mit ihm und suchte ihn in jeder Beziehung, die sie einging. Sie wurde nicht glücklich und keiner fand den Weg in ihr Herz, das zu voll von Gefühlen für den Jungen aus der Vergangenheit war.


    Einige Jahre später, beide waren längst erwachsen, haben sie sich durch Zufall auf einer Hochzeit wieder getroffen. Ein gemeinsamer Freund war nötig, um die beiden Stummen und noch immer Verletzten ins Gespräch zu bringen.


    Beide klüger geworden, ließen sie die alten Verletzungen und Narben hinter sich und zeigten mehr Entschlossenheit als beim ersten Anlauf.


    Ob es ein wirkliches Happy End ist, wird sich erst im Laufe dieses Lebens zeigen.


    Im Moment scheint es so und ich freue mich gerade darauf, mit den beiden im August ihre Hochzeit und die Taufe ihres Kindes zu feiern.


    "Liebe wird aus Mut gemacht..."

    Liebe Prinzessin,


    danke für Deine Anregungen und vor allem für Deine Geschichte ...


    ich glaube, dass es die Geschichten sind, die mich tragen. Die Worte sind sicher gut für Menschen mit scharfem Verstand, aber Inspiration durch Geschichten ist für mich besser, als Motivation durch Worte.

    Weil gar nicht so wirklich Resonanz entstand bei meiner Anfrage, hatte ich die Sache nochmal umformuliert und einen neuen Faden eröffnet. Dieser wurde seitens der Moderation gelöscht mit dem Hinweis, diesen Faden einfach durch einen Betrag meinerseits wieder hoch zu holen ... :-) schauen wir mal ... :)_


    Bei mir gibt's übrigens nichts neues ...

    Kann dir leider kein Beispiel nennen, aber: Hör auf dein Herz. Das ist das einzig sinnvolle, was man in diesem Leben tun kann, auch wenn es mitunter das schwierigste ist.


    Selbst wenn aus der Beziehung nichts wird, solange du dir selbst treu bleibst und deinem eigenen Weg folgst, war keine Sekunde damit verschwendet.