Zitat

    doomhide


    Als ich ihn kennenlernte, hatte er eine komische Clique um sich. Das waren so halbstarke... Da waren wir beide Anfang 20. Mit denen hatte er dann aber irgendwann nichts mehr zu tun und er hat sich dann voll in meinen Freundeskreis eingebracht.

    "komische Clique" - "halbstarke" -> Da schwingt mit dass du diese Leute nicht mochtest. Auch unausgesprochen wird er das bemerkt haben. Evtl. ist das ein Grund warum er mit denen keinen Kontakt mehr hat.

    Zitat

    Ich habe viele Unternehmungen organisiert und alles war gut. Wir waren dann auch regelmäßig mit einer kleinen Clique im Skiurlaub. Als wir dann Mitte 30 waren heirateten wir und auch viele in unserem Umfeld. Dann fing er irgendwann an zum Einzelgänger zu werden. Er meldete sich bei niemandem und die, die sich bei ihm meldeten haben sich dann irgendwann zurückgezogen. Und mir hat dann einer mal den Grund genannt

    Warum hast du ihn nicht selbst gefragt? Normalerweise fällt einem eine gravierende Änderung beim Partner doch auf und man redet dann darüber.

    Zitat

    nämlich, dass er nur noch über diese ganzen gekauften Sachen spricht. Wir waren dann auch nochmal mit Freunden im Urlaub und da hat er dann sogar Streit angefangen. Ohne Grund. Er war einfach genervt. Seitdem hat sich das erledigt.

    Worum ging es in dem Streit? Ganz ohne Grund bzw. "Er war einfach genervt" das kann ich mir kaum vorstellen. Vielleicht hast du den Grund nicht nachvollziehen können. Was bedeutet: "Seitdem hat sich das erledigt"? Habt ihr darüber noch einmal gesprochen oder ist das einfach im Sande verlaufen?

    Zitat

    Viele treffen sich nur mit uns, um mir einen Gefallen zu tun. Ich alleine (mit Kind) bin überall gern gesehen. Ich telefoniere auch mit vielen mehr oder weniger regelmäßig.


    Selbst meine Eltern kommen nur ungern zu uns wegen ihm :-/ Unser Sohn ist einmal pro Woche bei denen und dann bin ich nachmittags auch eine Stunde mit dort. Wäre das nicht so, würde ich meine Eltern kaum noch sehen. Allerdings telefonieren wir häufig.

    Du bist eben ein sehr sozialer Mensch der Kontakte benötigt um sich wohlzufühlen. Das ist auch vollkommen okay. Irgendwie ist er aber anders bzw. Kontakte sind ihm nicht so wichtig wie dir. Du kannst deinen Partner da nicht ändern und jeder Versuch in der Richtung wird nur zu Frust auf beiden Seiten führen. Mich würde aber trotzdem interessieren warum das bei ihm so ist und ob es dafür eine Ursache gibt.


    Liebst du ihn eigentlich noch? Fühlst du noch irgendeine Art von Zuneigung wo man anknüpfen könnte? Immerhin hast du mit diesem Mann ein Kind in die Welt gesetzt und ich gehe jetzt einfach mal davon aus dass das bewusst, aus einem Gefühl der Liebe heraus, geschehen ist und nicht einfach so. Wenn da absolut nichts mehr ist, du von seiner Art und von ihm insgesamt angewidert bist (mehr kommt bei deinen Posts nicht rüber - im Grunde ist alles Mist was er macht), wieso bist du dann noch mit ihm zusammen und nennst das dann Ehe? Ich vermisse da die Konsequenz von dir bzw. das Anerkennen einer veränderten Situation und dem sich daraus ergebenen Handlungsbedarf. Das wird so nicht mehr lange gutgehen denke ich und vermutlich gibt es irgendwann den großen Knall. Vielleicht hat er bald auch eine nette Kollegin für die er mehr empfindet...

    Zitat

    Vielleicht hat er bald auch eine nette Kollegin für die er mehr empfindet...

    Das würde ich ihm wünschen!

    Zitat

    Worum ging es in dem Streit? Ganz ohne Grund bzw. "Er war einfach genervt" das kann ich mir kaum vorstellen. Vielleicht hast du den Grund nicht nachvollziehen können. Was bedeutet: "Seitdem hat sich das erledigt"? Habt ihr darüber noch einmal gesprochen oder ist das einfach im Sande verlaufen?

    Er hat nicht mir mir den Streit angefangen, sondern mit den anderen. Und ich hing dann zwischen den Stühlen. Denn er hat nicht gesagt, dass und das stört mich. Sondern er hat einfach innerhalb der Gruppe nicht mehr geantwortet. Er hat dabei gesessen und nur aufs Handy geschaut. Bei direkter Ansprache hat er die anderen ignoriert. Da habe ich mich fremdgeschämt... Die anderen hatten nichts gemacht. Und wenn er dann was gesagt hat, hat er grantig gesprochen.


    komische Clique: ich bin normalbürgerlich und die mochten mich nicht. Die waren teilweise kriminell... Da hat er sich bewusst von abgewandt, weil ihm das Leben wie ich es geführt habe besser gefiel. Er hatte eine schwierige Kindheit und durch mich hat er erst ein "normales" Leben mit geregelter Arbeit begonnen. Er war beim Kennenlernen arbeitslos.

    Zitat

    Warum hast du ihn nicht selbst gefragt? Normalerweise fällt einem eine gravierende Änderung beim Partner doch auf und man redet dann darüber.

    Wir haben immer geredet. Und nach jedem Gespräch ging es etwas besser, aber halt nicht auf Dauer.


    Ihr könnt es natürlich nicht nachvollziehen: Aber wir machen mehrmals im Jahr gemeinsam Urlaub, es gibt Tage die gut verlaufen, aber insgesamt ist es halt lieblos... Es ist für mich als wäre er ein guter Bekannter, mit dem man gerne etwas unternimmt, aber den man nicht unbedingt täglich sehen muss. Denn für jeden Tag gibt es zu viele unterschiedliche Ansichten.




    Er hat gute Seiten! Auf jeden Fall. Und ich bin bestimmt auch oft unausstehlich. Nur ist es denn so ungewöhnlich, dass sich Menschen im Verlauf der Zeit ändern? Beim Kennenlernen war ich Anfang 20, jetzt bin ich Mitte 40...

    Zitat
    Zitat

    Vielleicht hat er bald auch eine nette Kollegin für die er mehr empfindet...

    Das würde ich ihm wünschen!

    Wow. Dann trenn dich. Lass deinen Mann eine Beziehung mit einer Frau führen, die ihn will und akzeptiert. Du brauchst und willst ihn nicht.