Lieblose Freundin

    Hallo, hab mich extra hier registriert auf den Rat einer guten Freundin, da ich momentan eiinfach nicht weiterweiss und sehr verzweifelt bin. und zwar:


    Ich (23) bin mit meiner Freundin (25) 7 Monate zusammen. Alles schön und gut eigentlich sind wir sehr glücklich. Wenn da nnicht die paar Punkte wären


    a). GRENZENLOSER GEIZ


    Es ist so: sie wohnt in einer Eigentumswohunng und ich noch mit meinen Kumpel in einer wg. SOweit so gut, mir gehts nicht darum zu ihr zu ziehen oder sonst was. Nun ist es: wenn wir zusammen ausgehen, zahlt meistens jeder für sich selbst. SIe verdient für ihr ALter nicht schlecht, ich hingegen sehr wenig aufgrund meiner Teilzeitarbeit (bin STudent noch). Es ist so, dass sie für mich NIE was bezahlt, auch nicht wenn ich zu ihr gehe und wir Pizza oder so bestellen. Zu ihren Freunden (fast alle männlich, habe aber kein Problem damit, mag sie alle) ist sie hingegen sehr spendabel und gibt gerne Runden aus, überhaupt jetzt wo Fussball rennt. Übertreibe ich irgendwie, dass mich das kränkt? immerhin verdient sie wirklich mehr als das 3 fache von mir.. und ich sehe es bei befreundeten Paaren, dass es durchaus üblich ist, dass er mal für sie zahlt oder umgekehrt, je nachdem wers grad besser hat.???? Würde gerne wissen, ob ich es mir wirklich einbilde oder ob es anders üblich ist, als meine Freundin es handhabt.


    Neulich ging es um den Ulraub, der gemeinsam geplant worden ist: Es ist schon alles bezahlt, flug und Hotel, nur bleibt mir dann nicht viel Geld übrig für den AUfenthalt dort. Ich habe sie gebeten, mir eventuell 200 euro auszuleihen (was sie selbstverstädnlich von mir so schnell wie möglich zurückbekommen würde). da hat sie herumgemeckert, was das soll, sie arbeite ja shcließlich hart für ihr geld und ich soll gefälligst selbst schauen woher ich das Geld herbekomme und das gäbe es bei ihr nicht herumzuschmarozzen..und ich weiß, dass ihr dioe 200 DEFINITIV NICHT wehtun würden, aber ich hatte keine Lust auf Streit, also hab ichs mir von meinen ELtern ausgeliehen..das hat aber trotzdem gesessen....und mich sehr zum nachdenken angeregt


    b) VERHALTEN TEILWEISE


    Ich bemühe mir immer, ihr irgendwie eine Freude zu machen, wenn sie zb einen anstrengenden Tag hinter sich hatte. Dann werde ich angemotzt, von wegen ich habe keine Ahnung was eine Vollzeitarbeit mit sich bringt und ich mich ja nüsse auskenne. dann will sie bloss ihre Ruhe haben uns schickt mich weg mehr oder weniger


    Ich verstehe nicht wieso sie manchmal so ablehnend ist und manchmal wieder der liebste mensch der welt...das macht mich manchmal so fertig, dass ich echt nicht mehr weiterweiss......


    bitte ratschläge dazu, aber bitte nicht "trenn dich "oder ähnlches..


    danke

  • 96 Antworten

    Peter-paxi23

    Zitat

    da hat sie herumgemeckert, was das soll, sie arbeite ja shcließlich hart für ihr geld und ich soll gefälligst selbst schauen woher ich das Geld herbekomme und das gäbe es bei ihr nicht herumzuschmarozzen.

    Das ist eine klare Ansage. Sie hält dich für einen Schmarotzer.


    An sich ist es aber eh besser sich für so etwas Geld von Eltern zu leihen, als von der noch recht frischen Freundin/Freund.

    Zitat

    Würde gerne wissen, ob ich es mir wirklich einbilde oder ob es anders üblich ist, als meine Freundin es handhabt.

    Das ist von Paar zu Paar unterschiedlich.

    Zitat

    Dann werde ich angemotzt, von wegen ich habe keine Ahnung was eine Vollzeitarbeit mit sich bringt und ich mich ja nüsse auskenne. dann will sie bloss ihre Ruhe haben uns schickt mich weg mehr oder weniger

    Was für Überraschungen? Wie oft kam es dazu?

    Ich weiss, dass es besser ist, sich von den eltern was zu leihen, jedoch haben sie es auch nicht immer so dick und ganz ehrlich meiner Freundin hätte das viel weniger ausgemacht und sie hätte es ja auch zurückbekommen, sie kennt mich und sie weiss, dass ich meine schulden bezahle, egal wie


    es kam schon relativ häufig vor, ich lass sie nach ihrem Feierabend meistens eh schon in ruhe, bevor ich wieder angeschnautzt werde von wegen "ich verbeite schlechte Stimmung"

    Peter-paxi23

    Zitat

    es kam schon relativ häufig vor, ich lass sie nach ihrem Feierabend meistens eh schon in ruhe, bevor ich wieder angeschnautzt werde von wegen "ich verbeite schlechte Stimmung"

    Dann lass es ganz. Sie kann sich ja melden, wenn sie Zeit und Lust hat und wenn du dann auch Zeit und Lust hast, trefft ihr euch.

    Klingt fast so als ob du für sie nur ein Zeitvertreib wärst den sie will wenn sie drauf lust hat. Aber nach echter liebe klingt das für mich so nicht so ganz.


    Aber bez Geld: auch wenn sie mehr verdient, sie hat mit einer eigenen Wohnung vermutlich aber auch größere Ausgaben und hat nicht alles ganz so locker. Trotzdem find ichs ziemlich hochnäsig von ihr.


    Lg

    Kaufst du denn manchmmal auch was für Sie oder spendierst ihre einen Drink?


    Vielleicht hat Sie damit auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Oder hast du sie schon mal darauf angesprochen, das dich diese Situation stört?


    Aber für mich wäre das auf jedenfalls nichts. Ich komme mit so knauserigen Menschen nicht gut klar und mein Partner muss da auch zu mir passen. Geld ist für mich zum Ausgeben da :-p und ich lade gerne meine Freunde ein. Aber wenn es dann zu unausgeglichen wird fühle ich mich dann zu ausgenommen.


    Letztendlich hast du das Gefühl das deine Freundin dich nicht genügend liebt? So wie du es schreibst wirkt es sehr kühl

    Das mit dem Geld ist halt merkwürdig weil sie ja auf der anderen Seite Geld für Kumpels übrig hat. Da sollte auch innerhalb einer Beziehung mal ne Pizza o.ä. für den anderen drin sein ohne das es gleich so aussieht als würde der TE sich aushalten lassen.


    Zum zweiten Punkt: Kommt immer drauf an wie du sie überraschen wolltest. Wenn ich nach nem ätzenden Tag Heim komme dann möchte ich auch keine riesen Unternehmung mehr machen bzw. nen Vier-Gänge Menü essen wenn es noch über 30°C sind. Ich gehe aber mal davon aus das es sich eher um Kleinigkeiten gehandelt hat und da ist so ne Reaktion übertrieben und scheint sehr gereizt.

    Zitat

    und ganz ehrlich meiner Freundin hätte das viel weniger ausgemacht und sie hätte es ja auch zurückbekommen

    Hmm. Diese Einstellung "Dir hätte es weniger ausgemacht" behagt mir an ihrer Stelle nun auch nicht. Sie ist ja schließlich nicht für deine Finanzen zuständig. So eine Eigentumswohnung kostet ja auch genug, da bleiben eben im Zweifelsfall auch nicht Unmengen an Geld übrig.


    Ich muss auch sagen: Nach gerade einmal 7 Monaten hätte ich dir auch keine 200€ geliehen. Das wäre mir zu "gefährlich", dass ich das Geld im Falle der Trennung nie wieder sehe. Ich hab meinem Partner erst nach 4 Jahren das erste Mal eine größere Summe vorgestreckt.




    Möglich wäre bei der Sache aber auch, dass du wirklich oft fragst, ob dir jemand was leihen kann. Ist das denn der Fall? Da wäre es dann auch verständlich, dass sie nicht immer Mami spielen möchte und finanziell für dich aufkommen will...


    Klingt irgendwie eher so, dass sie dich einfach nicht als vollwertigen Partner sieht, sondern als "kleinen Jungen", der selbst nicht auf eigenen Beinen stehen kann, auf Mami/Freundin angewiesen ist und somit mehr Klotz am Bein als Partner ist.

    Leider klingt eurer gegenseitiges Beziehungsverhalten nach zu wenig Respekt und Achtung. Die Frage ist, ob ihr beide nach 7 Monaten Partnerschaft den gleichen Blickwinkel für eine tragfähige Zukunft habt.


    Du lässt es zu, dass sie die Grenzen immer weiter zu Deinen Ungunsten verschiebt. Folge, ihre Achtung Dir gegenüber sinkt in der Tendenz, sie macht die Regeln, nach denen Du mitspielen darfst.


    Nennt sich allgemein "Zickenterror" (gibt auch ein Buch zum Thema). Du beklagst Dich über ihr Verhalten, belohnst sie aber mit Deinem Wohlverhalten und Deiner nachgiebigen Art. Frage sie nach ihren Erwartungen und mach deutlich klar, welche Du an eure Beziehung hast.


    Warum soll Deine Freundin Dir gegenüber etwas verändern? In ihren Augen läuft es wunschgemäß. Du passt Dich an, (moserst zwar rum), und sobald SIE Lust auf Harmonie hat, springst Du wie es gewollt ist auf ihren Zug.


    Du kannst Dir dazu zwei Fragen stellen.


    1. Will ich das so bei behalten, wie es gerade ist?


    2. Wo liegen meine Grenzen an Selbstwert und mir gezeigtem Respekt?


    Da hilft nur eine nüchterne Betrachtung, frag sie, warum sie mit Dir eine Beziehung will und wie dieser Beziehungsrahmen für euch aussehen soll.


    Änderst Du nichts, wirst Du zügig erleben, dass die Dame sich verändern wird, um einen Partner zu finden – zu dem sie Augenhöhe empfindet. Du bist dann ein für sie williger Platzhalter gewesen. Reicht Dir das so ?

    ich vermute mal ins Blaue das sie eher auf die klassische Rollenverteilung steht wo der Mann das Geld heimbringt. Sie wird es Dir nicht ins Gesicht sagen, aber solange Du noch kleine Brötchen backst wird sie dich dementsprechend behandeln. Wahrscheinlich bevorzugt sie es eher das sie von Ihren Partner eingeladen wird und ist genervt wenn Du nichtmal finanziell für dich selbst sorgen kannst.


    Gerade Frauen aus sehr soliden finanziellen Verhältnissen legen darauf großen Wert

    ich habe sie ganz am anfang sehr wohl eingeladen und so hin und wieder auch. nur ich sehe es so von dem blickwinkel: hättE ich eine eigentumswohnung (und zwar ohne Kredit, das ist die wohnung von ihrem Vater, er hat sie ihr überschrieben), wo ich quasi fast keine KOstenhätte (die 100 euro betriebskosten und 100 euro strom und gas und internet) würd ich mich definitv anders sverhalten meiner freundin gegenüber. Vor allem bei ihrem gehalt bleibt ja wirklich dann ne menge über, wo meins fast immer aufgebraucht ist zwecks miete und internet usw. für mich wäre es selbstverständlich, dass ich sie hie und da einlade und zwar ohne wenn und aber. Ok das mit den 200 euro habe ich verstanden, war auch gar nicht böse, wobei der tonfall wirklich anders hätte sein können....und wirklich kränken tuts mich ja nur deswegen weil sie anscheinend für jeden anderen geld gerne ausgibt ausser für mich. und nein ich frage nicht oft nach geld das war das einzige mal bezüglich urlaub.


    ja sie ist manchmal sehr gereizt und auch dafür habe ich verständnis, ich weiß dass sie probleme in der arbeit hatte, was sich jetzt aber gelegt hat. ich möchte sie nicht aufgeben, sie ist irgendwie meine traumfrau und oft denek ich mir es is ne phase, die wieder vergeht...ist immer ein auf und ab ihre stimmung..

    @ peter-paxi23

    Ich verstehe,dass es dich kränkt, wenn sie Anderen eine Pizza ausgibt und dir nicht. Hast du ihr schon einmal gesagt, dass es dich kränkt? Hast du sie schon einmal gefragt, warum sie dich als Schmarotzer ansieht? Hat sie schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht.


    Ich denke,sie macht deutlich, dass sie von ihrem Freund erwartest, dass er mindestens auf dem gleichen Niveau für sich selbst sorgen kann, wie sie. Sie hat Angst davor, dass das Aushalten ein Dauerzustand werden könnte.


    Es kommt jetzt auf dich an, ob die so sehr liebst, dass du ihre Ansprüche, nach deinem Studium erfüllen kannst. Ansonsten wird sie dich wohl früher oder später verlassen, da ihr diese Sachen wohl mindestens genau so wichtig sind, wie die emotionale Seite eurer Beziehung.


    Was kannst Du tun?


    1. Dich selbst fragen, was Du von einer Beziehung erwartest.


    2. Diese Erwartungen mit deiner Aktuellen Bezeihung vergleichen.


    3. Deiner Freundin deine Erwartungen benennen und ihr sagen inwiefern eure Beziehung davon abweicht.


    Wenn deine Freundin dich liebt, werdet ihr einen Mittelweg finden, der Beide zufrieden stellt.

    das mit den geldverhälnissen, sie hat gewusst als wir uns kennenlerneten, dass ich eben kein millionär bin, noch student und erst mal kleine brötchen backe und da hats sie doch auch net gestört..