• Lieblose Freundin

    Hallo, hab mich extra hier registriert auf den Rat einer guten Freundin, da ich momentan eiinfach nicht weiterweiss und sehr verzweifelt bin. und zwar: Ich (23) bin mit meiner Freundin (25) 7 Monate zusammen. Alles schön und gut eigentlich sind wir sehr glücklich. Wenn da nnicht die paar Punkte wären a). GRENZENLOSER GEIZ Es ist so: sie wohnt in einer…
  • 96 Antworten

    @ monika

    Zitat

    er nicht ganz klar die Karten auf den Tisch, das und das kann ich mir leisten, denn ich bin Student, und das geht eben nicht.


    So eine Haltung würde bei mir Augenhöhe erzeugen als der Versuch auf Kosten anderer irgendwie mitzuhalten. Und sein grundsätzliches Denken (ihr tuts doch nicht weh, sie hat viel mehr, sitzt in einer vom Vater finanzierten Eigentumswohnung) ist nach gerade mal einem halben Jahr Beziehung unsympathisch. Es handelt sich ja nicht um eine lange, gewachsene Beziehung und sie ist gerade eben in der Phase, in der sich überhaupt erst herausstellt, ob es passt oder nicht. Möglich, dass es deshalb auch kriselt.

    Das klingt sehr stimmig, vor allem da im Eingangsbeitrag auch geschildert wurde, dass es auch noch andere Problem gibt zwischen beiden.

    @ devilindisguise

    Zitat

    Wenn es tatsächlich mit seinem Verhalten zu tun hat, ist es aber nicht sinnvoll, ihn mit solchen Maßnahmen erziehen zu wollen

    Das klingt für mich nicht nach Erziehungsmaßnahme. Wenn dann würde ich eher tit for tat dahinter vermuten. Er verweigert ihr etwas, dafür verweigert sie ihm was. Wir können hier nur spekulieren. Klären müssen es letztendlich die beiden miteinander. Ein grundsätzlich klärendes Gespräch wäre sicher hilfreich. Aber evtl. passen die beiden in Bezug auf ihre Konfliktlösungsstile nicht zueinander.


    Vielleicht hat die Freundin des TE allgemein das Gefühl, dass die Beziehung zu ihren Ungunsten unausgeglichen ist und reagiert deshalb so pieksig.

    Die Beziehung ist ja relativ neu und es ist oft so das man von Anfang an, wo die Verliebtheit neu und groß ist, alles akzeptiert und jede Sache die einen sonst nerven wurde, für eine Kleinigkeit hält . Man sieht die Beziehung durch die rosa-rote Brille.


    Ich persönlich Stelle mir das sehr schwierig vor, als arbeitende Frau die mit beide Beinen im Leben steht, eine Beziehung mit ein Student zu führen. Falls seine Freundin es gewohnt ist, sich schöne Urlaube und so weiter zu leisten , kann ich schon verstehen das es mit der Zeit nervt, das der Freund für nichts Geld hat. Die Liebe kann von Anfang an noch so groß sein, aber wenn man sich ständig einschränken muss, oder öfters den eigenen Freund Geld ausleihen muss weil der Freund kein Geld hat, für Sachen die man sich sonst selber leisten kann, kann ich schon verstehen das es nervt.


    Habe immer noch nicht verstanden warum TE nicht mehr arbeitet, falls er öfters in Geldnot ist, und sich nichts leisten kann....Vielleicht hat ein schönen Urlaub für ihn ja keine große Bedeutung oder schön essen zu gehen, aber wenn seiner Freundin auf solche Sachen wert liegt, wird es zu ein großes Problem. Warum wurde nicht beim Urlaub planen darüber gesprochen woher das Geld kommen sollte? TE müsste doch wissen, das er sich das nicht leisten könnte..


    Ich weiß nicht ob die Freundin von TE lieblos ist, aber das es ihr offensichtlich nervt das TE kaum Geld hat, hat sie ja schön durch die Blumen gesagt..Wenn Te noch lange studieren muss, hat das ganze Geld ausleihen ja auch keine Ende, es sei das die Freundin alleine weg geht oder im Urlaub fährt. Vielleicht hat seiner Freundin ja einfach keine Lust dazu sich einzuschränken und ist jetzt darüber einfach genervt...Was von Anfang an kein Problem war, ist jetzt für sie ein Problem..


    Wenn ich TE wäre, wäre ich schon mehr Arbeiten gegangen, statt zu hoffen das meiner Freundin mir Geld ausleiht..

    Er arbeitet ja, aber eben nicht Vollzeit. Irgendwann muss er ja auch noch studieren. Es ist eben so, dass er weniger Geld hat. Das müsste ihr klar sein und ihm auch.


    Ansonsten kann man nicht viel mehr sagen, wenn vom TE nichts mehr kommt. Vielleicht sind sie aufeinander etwas neidisch, sie, weil er mehr Zeit hat, weniger gestresst scheint (deshalb die harte Reaktion, dass er ja nicht wisse, wie es sei Vollzeit zu arbeiten und seine Ruhe zu brauchen) und er auf ihre finanziellen Möglichkeiten, an denen sie ihn nicht teilhaben lässt. Das könnte ein Wurm in ihrer Beziedung sein. Das war ohnehin mein erster Gedanke, als ich das gelesen habe. :-/

    also ganz so wie es hier geschildert wird von den anderen ist es sicher nicht, Wenn es nach mir gegangen wäre, hätt ich gar net mit müssen auf urlaub (eben wegen dem finanziellen) aber es war IHR vorschlag, im Notfall zahlt sie eben was. Es war von leihen die rede, nie von schenken.


    Ich gehe sehr sparsam mit meinem Geld um, habe ja schliesslich nicht so viel und habe keineswegs den ruf als Schnorrer!!!! Sie wollte diesen Urlaub nicht ich


    und ich würde gerne mehr arbeiten, ich arbeite TZ, weil ich eben noch zeit für studium und lernen brauche. SO einfach ist es nunmal nicht.


    Ich will mich auch keineswegs aushalten lassen, wie hier einige behaupten, es ging mir jediglich darum, das sie anscheinend jeden einladet, nur mich nicht.


    Ich schaue es mir an, wenn es umgekehrt wäre: wenn ein mann alle weiblichen Freundinnen einladen würde, aber SEINE eigene Freundin eben nicht..DA wäre die empörumg bestimmt grösser.....um das ist es gegangen nicht mehr und nicht weniger,,,davon dass ich wollen würde das sie mir irgendwas schenkt ging es nicht....

    Ok, aber wenn es ihr Vorschlag war, war denn dann klar ausgemacht, dass sie dir Geld gibt? Dann wäre ihr Rückzieher eine ziemliche Unverschämtheit.

    Zitat

    und ich würde gerne mehr arbeiten, ich arbeite TZ, weil ich eben noch zeit für studium und lernen brauche.

    Eben, das ist klar und sollte ihr ebenso klar sein.

    Also ganz ehrlich, ich verstehe die Aufregung nicht ....


    Wenn es ausgemacht wR, würde ich auf diese Dame keinen Wert legen ...


    Und ich schaue mir mal die umgekehrte Variante an: Mann ladet weibliche Freundinnen ein aber die Partnerin nicht .. Hat unlängst auch so einen fäden gegeben.. Da war die Empörung groß .... Somit sollten die roten Poster schön den Ball flach halten .. Ich würde es verstehen wenn die Freundin generell geizig ist, gibt solche Menschen aber anscheinend ist sie es ja nur gegenüber dem te... Für mich gibt es da keine andere Begründung

    Zitat

    Wenn es nach mir gegangen wäre, hätt ich gar net mit müssen auf urlaub (eben wegen dem finanziellen) aber es war IHR vorschlag, im Notfall zahlt sie eben was.

    Und wie hat sie das begründet, dass sie es sich anders überlegt hat? Ihr habt doch darüber gesprochen, oder nicht?

    Zitat

    wenn ein mann alle weiblichen Freundinnen einladen würde, aber SEINE eigene Freundin eben nicht..

    Ich muss nochmal zum Verständnis was fragen, wie das abläuft: Ihr seid alle zusammen in Bar/ Club/ sonstwo und sie schmeißt eine Runde, aber nur du bekommst nichts? Oder bist du bei solchen Abenden gar nicht dabei und sie erzählt dir nur davon?