;-D herrlich ich muss so lachen. Also jetzt nichts für ungut, eigentlich wollte ich wirklich nur mal was schreiben zu dem Thema und was mir dazu in den letzten Jahren so angetragen worden ist, aber wie hier alle auf mich losgehen deswegen und versuchen mir an den Karren zu fahren ist sowas von lustig, ich glaube ich mache jetzt einfach nur noch aus Spass mit, weil es mich so amüsiert. Sag einmal was unkorrektes und schon hast du sowas an der Backe. Also dann bleiben wir offensichtlich jetzt auf dem Niveau - ich mach mit.


    Whomp there it is!


    http://img.webme.com/pic/d/der-holzsepp/nackt.jpg

    Zitat

    Na, aber das Niveau ist doch seit der Witzelei deutlich gestiegen, oder? :-D

    War vorher überhaupt eins anwesend? Auf meiner Liste steht bei "Niveau, Das" jedenfalls: "fehlt unentschuldigt". Ist dann durchgestrichen und ergänzt durch "erschien viele Jahre zu spät zum Fadenbeginn und war auch bei Wiederbelebung des Fadens anfangs stark geistesabwesend."

    Das ist so toll, ich liebe es wenn sowas passiert.


    Ich bin gerne ein haariger Primitivling für dich kein Problem - internationale Verwicklungen, Stammtisch in den Alpen


    http://www.marauder-stammtischwest.de/Forum2/index.php?page=Attachment&attachmentID=103&thumbnail=1&embedded=1

    Also warte mal, ich überlege mir schnell ne Stammtischthese für dich.... Moment


    Die Frauen die ham doch alle nicht mehr genug Strafe, die ghöan hintan Herd und nicht in die Disco - modernes Sauzeug.


    Komm beschimpf mich weiter, ich liefer Dir jeden Grund den du willst und vor allem jeden der dem entspricht was du an Vorteilen über mich im Kopf hast. Sowas muss gepflegt werden :)^

    Wow, wow und nochmal wow!

    @ Wegelagerer

    Du gefällst mir, mein Freund. Endlich mal einer, der Klartext so formulieren kann, dass es sogar mir Spaß macht, das zu lesen. Gratulation.


    Aber zum Thema: Allein, während ich versucht habe, diesen Thread zu lesen, sind zwei Seiten Posts hinzugekommen. Scheint also ein brisantes Thema zu sein. Und auch in diesem Thread entdecke ich wieder die Med1-Forenrealität. Mann spricht Wahrheit aus, Frau (und die von der Emanzipation weichgenudelten Ehemalskerle) widerspricht heftigst...und fühlt sich dabei so was von ertappt.


    Aber Kinners, beruhigt Euch mal. Denn leider hat Wegelagerer so Recht wie kaum einer vor ihm. Ich will hier nicht von typisch Deutsch oder eben nicht reden. Typisch "eman(n)zipiert" trifft es besser. Die sogenannte Gleichstellung (Gleichrichtung?) hat aus den Männern in unserem Land einen derart weichgespülten Haufen von Teddybärchen gemacht, dass es nicht auszuhalten ist. Und selbst diejenigen Frauen, die von sich behaupten, ja gar nicht so zu sein - sind so. Exakt und genau so!


    Ich selbst komme ursprünglich aus der Ukraine und mir wird grundsätzlich von weiblicher Seite mit Misstrauen begegnet, wenn ich das erwähne. Zumindest von denen, die sich selbst modern und emanzipiert schimpfen. Die simplen Weiblein, die sich auch für ne Packung Kippen hinlegen lassen (und YES, liebe Damenwelt, die gibt es zuhauf!), die springen sofort darauf an. Warum?


    Beide Arten reagieren aus dem selben Grund so, wie sie reagieren. Weil ich den Mist, den die Mädels hier so gerne mit ihren Waschlappen...äh...Männern anstellen, nicht mittrage. Flirten mit nem anderen, wenn ich danebenstehe? Gibt's einfach nicht. Und wenn meine Süße den Versuch starten sollte, dann darf entweder sie mit dem Bus nach Hause fahren oder der Typ (je nach Dreistigkeitslevel) mit dem Krankentransport in die Notaufnahme.


    "Oh, ein Schläger", höre ich es hier schon rufen, oder "Du kannst wohl nicht mit Worten argumentieren". Doch, kann ich, will ich aber in dem Fall nicht. Ein solches Verhalten hat Konsequenzen. Keine Diskussion.


    Ob Frauen bei dem Gedanken, den Männern die Männlichkeit ausgetrieben zu haben, hinter vorgehaltener Hand kichern oder nicht, am Ende brauchen sie doch einen echten Kerl für die Arterhaltung. Einen, der ihren Kindern möglichst gute Gene in die Wiege legt. Dass dieser Mann aber nicht der ist, der sich dann hinterher auch zur Aufzucht bereiterklärt, ist das ureigentliche Dilemma der Emanzipation. diese ist nämlich nichts anderes als der Bruch der männlichen Dominanz. Stimmt nicht? Oh, doch, stimmt! Frauen vor und nach Alice Schwarzer (die ich bei dem heutzutage sich tummelnden Haufen noch als gemäßigt bezeichnen würde) haben sich genau das zur Aufgabe gemacht. Die Abschaffung des Patriarchats. Dass aber genau dieses Patriarchat mit seinen dominant-aggressiven Männern zur Arterhaltung des Menschen beigetragen hat, wird dabei gerne unter den Tisch gekehrt.


    Und so haben wir heute viel öfter, als wir das wollen, eine Situation geschaffen, die unserer Gesellschaft schließlich den Todesstoß versetzt. Wegelagerer hat es bereits angedeutet: Frauen, die sich daheim ein Kuscheltier von Mann halten (warmherzig, guter Zuhörer, guter bis sehr guter Versorger des Nachwuchses und Garant für ein leidliches finanzielles Auskommen) und gleichzeitig auf der Suche nach dem größten Alphatier weit und breit sind, damit dieses ihnen einen gesunden Nachwuchs beschert.


    Das Ergebnis zeigt sich dann in erhöhten Scheidungsraten, finanziell ruinierten Teilfamilien (Alleinerziehende hier, Unterhaltsknecht dort) und allseits verbitterten und enttäuschten Männern und Frauen.


    Bitte, unterstellt mir an dieser Stelle gerne dummdreisten Machismo, aber geht vielleicht mal ein wenig in Euch und reflektiert, liebe Damen, was ihr mit der sog. Emanzipation angerichtet habt.


    Am Ende, so fürchte ich, wird aber diese Diskussion, wie so viele andere hier in diesem Forum auch, in einem Kleinkrieg um Argumentation und Wortwahl enden. Schade eigentlich.

    Oh also lieber wieder anders? Hey das geht so nicht, du wolltest doch nen Stammtischspruch. Jetzt bin ich aber sowas von beleidigt.... üble deutsche Frau.


    Gepeinigt am Stammtisch, wo das Weib mich qälte zu obsiegen dieser Maid die zählte, Maß um Maß hinunter meine Kehle, tief die Axt in meiner Seele, zu haarig doch zu dumm gar sehr mit deutschen Frauen ist das Leben schwer. Soll ich hämmern, sollt ich bohren, mein Verstand den hat ich an die Frau verloren. So fallen mir die Haare aus, ackernd hämmernd an dem Lebenshaus, doch das Weib will einfach nicht so springen, dem armen Manne will es nicht gelingen.

    Zitat

    "Oh, ein Schläger", höre ich es hier schon rufen, oder "Du kannst wohl nicht mit Worten argumentieren". Doch, kann ich, will ich aber in dem Fall nicht.

    Mh, wenn du mich als Waschlappen bezeichnen willst, weil ich das nicht mache und bescheuert finde, dann tu das, ist mir herzlich egal. Finde ich aber eher einfach primitiv. Bei mir sitzen viele dieser Typen dann später und heulen in der Verhandlung oder wenn die Bewährung widerrufen wird und dann bleibt nicht mehr viel über von ihrem achso harten Männlichkeits-Image. Ja, auch Nicht-Deutsche. :D