Ich halte zumindest für mich jetzt mal fest: Deutsche Frauen, zumindest einige, geben Widerworte auf eine intellektuelle Art, welche anstrengend sein kann. Anstatt dass mal die Fetzen fliegen und gut ist es. Aber vielleicht liegt es hier ja auch nur an den Forumsregeln.

    Zitat

    Ich nehme Dich extrem verbissen wahr. [...] wirkt nicht ein klitzekleines bisschen entspannt. Und souverän schon mal gar nicht.

    Kann ich so mal direkt unterschreiben.


    Liegt aber vielleicht allein schon am Thema. Eine Diskussion / Argumentation in der eine ganze Gruppe (die deutschen Frauen) über einen Kamm geschert wird, ist von vorn herein zum Scheitern verurteilt... wer da voller Überzeugung drauf eingeht, kann ich nicht ernst nehmen. ;-)

    Zitat

    Ich halte zumindest für mich jetzt mal fest: Deutsche Frauen, zumindest einige, geben Widerworte auf eine intellektuelle Art, welche anstrengend sein kann. Anstatt dass mal die Fetzen fliegen und gut ist es. Aber vielleicht liegt es hier ja auch nur an den Forumsregeln.

    Zumindest ich gebe hier keine "Widerworte auf intellektuelle Art", ich spotte. Und tatsächlich ist es so, dass ich Männer, die da nicht gegenhalten können, sexuell grundsätzlich nicht reizvoll finde. Interessieren mich einfach nicht. Ich sortier sozusagen die mentalen und intellektuellen Waschlappen aus, so wie der Wegelagerer es ja sozusagen fordert, ich weiß also gar nicht, weshalb er sich nicht freut. ;-D

    @ wegelagerer

    nachdem Du so gern mit Worten umgehst:


    Schreib doch mal eine deutsche weibliche Antwort auf Deinen eigenen Beitrag, die Dich nicht in Deinen Vorurteilen bestätigt hätte. Das wär doch mal konstruktiv!

    Ich in 52 und die 80er waren meine Zeit. Damals! habe ich Frauen als arrogante Schnösel abgetan. Wollte mit ihnen nichts zu tun haben. Also Deutschen Frauen. War wirklich schrecklich damals. Alle wollten auf cool machen (Heute auch, aber anders. Man kann sie ansprechen ohne gleich Beleidigt zu werden) . Meine erste Freundin war, deswegen vielleicht, eine Französin. Meine erste Frau eine Engländerin. Dann nach der Scheidung 2 mal eine Österreicherin. Dann zum ersten mal eine Deutsche Freundin, da war ich schon 44. Nun hoffentlich die richtige gefunden . Halb Griechin. Mittlerweile haben sich die Damen aber geändert. Da waren ja noch die 90er, die Nuller Jahre. Mittlerweile halte ich die jungen für so Konservativ, dass es mich fast schon wieder schreckt.


    Aber ich will hier nicht verallgemeinern. Es kommt ja immer darauf an wo ich mich damals zB so aufgehalten habe. Welche Szene etc., welches soziale Niveau. Etc........da spielt natürlich vieles rein. Wird bestimmt auch jeder anders empfunden haben damals. Mit ging es leider so.

    Zitat

    Zumindest ich gebe hier keine "Widerworte auf intellektuelle Art", ich spotte.

    Für mich ist das durchaus intellektuell. :)z Gleiche Pole eines Magneten ziehen sich bekanntlich nicht an.


    .... Obgleich ich zugeben muss, das ist jetzt auch etwas albern von mir und ich möchte hierbezüglich nicht zwingend einen Austausch starten.

    Zitat

    Meine erste Freundin war, deswegen vielleicht, eine Französin. Meine erste Frau eine Engländerin. Dann nach der Scheidung 2 mal eine Österreicherin. Dann zum ersten mal eine Deutsche Freundin, da war ich schon 44. Nun hoffentlich die richtige gefunden . Halb Griechin.

    Na komm, Du kannst Dich doch nicht von einer Französin, einer Engländerin UND zwei Österreichinnen trennen/scheiden lassen! Die sind alle TOLL! ;-D

    Zitat

    Also jetzt mal ernsthaft. Du hast entweder seine Texte nicht richtig gelesen oder ... 8-)


    Du spottest nicht. Du zickst rum.


    So. Da hast Du. ;-D

    Danke. Tut immer gut, ein bisschen geerdet zu werden. :-D

    Zitat

    nachdem Du so gern mit Worten umgehst:


    Schreib doch mal eine deutsche weibliche Antwort auf Deinen eigenen Beitrag, die Dich nicht in Deinen Vorurteilen bestätigt hätte. Das wär doch mal konstruktiv!

    Ja, das wäre spannend.

    Zitat

    Na komm, Du kannst Dich doch nicht von einer Französin, einer Engländerin UND zwei Österreichinnen trennen/scheiden lassen! Die sind alle TOLL! 

    Mensch, Shojo, das ist ja der Knackpunkt. Die sind ALLE (!) TOLL (!!) (Im Gegensatz zu deutschen Frauen, versteht sich). Und weil die alle so furchtbar toll sind, muss man die halt nach einer gewissen Zeit weiterschicken und sich die Nächste suchen, denn 1) will man sich natürlich nicht die Chance entgehen lassen, eine vielleicht noch viel tollere Frau zu finden (was ja, solange man bloß nicht ausversehen eine Deutsche erwischt, weiter kein Problem sein sollte) und 2) läuft man natürlich auch Gefahr, dass sich so eine Nicht-Deutsche den deutschen Frauen angleicht, wenn sie sich nur lange genug in deren Umfeld aufhält (was ja nicht unwahrschreinlich ist, wenn der Lebensgefahrte Deutscher ist) und dann statt supertoll plötzlich nur noch toll oder auch gar nicht mehr so toll ist. Ergo wechselt man halt ab und zu mal durch.

    Shojo

    Zitat

    Und tatsächlich ist es so, dass ich Männer, die da nicht gegenhalten können, sexuell grundsätzlich nicht reizvoll finde.

    Ist ja wohl auch nicht nötig. Du bist hier zum Diskutieren und nicht zum Poppen. :-/