Zitat

    Das Feedback der Wahrnehmung Deiner Person von Shojo, Gauloise und mir soll Dich ja auch nicht angreifen, sondern nur informieren.

    Also was mich betrifft, würde ich da von 50:50 ausgehen. Ob er das dann neutral als Feedback zu seiner Wirkung aufnimmt und umsetzt, was davon für ihn nützlich ist, oder als reinen boshaften Angriff, oder ob er da einen der vielen gangbaren Mittelwege geht, bleibt ihm überlassen, aber gemeint war das in meinem Fall schon eher nicht so arg nett. Das nur der Vollständigkeit halber, weil ich es immer ein bisschen gemein finde, jemandem seine Wahrnehmung abzusprechen und sich hinter der Behauptung zu verschanzen, es sei eigentlich nur gut gemeint - ich meine es weder nur böse noch nur gut. Ich finde seine Beiträge ärgerlich und ihn unsympathisch. Das ist nicht in Stein gemeißelt, aber die Grundlage, auf der ich meine letzten Beiträge in seine Richtung geschrieben habe.

    Zitat

    Ich finde seine Beiträge ärgerlich und ihn unsympathisch.

    Sicher - aber willst Du ihn damit tatsächlich angreifen? Oder willst Du eigentlich nur Deine Meinung zu ihm äußern? Das ist ja nicht zwangsläufig dasselbe.

    Zitat

    Sicher - aber willst Du ihn damit tatsächlich angreifen? Oder willst Du eigentlich nur Deine Meinung zu ihm äußern? Das ist ja nicht zwangsläufig dasselbe.

    Na, vor allem will ich dem, was er von sich gibt, etwas entgegensetzen, weil ich es nicht über mich bringe, das so stehen zu lassen.

    Zitat

    Na, vor allem will ich dem, was er von sich gibt, etwas entgegensetzen, weil ich es nicht über mich bringe, das so stehen zu lassen.

    Und dieses etwas besteht dann im Zweifel aus 50 prozentigen Angriffen auf die Persönlichkeit? ;-D Das spricht nun wirklich nicht für dich.


    Ansonsten kann ich den Hobby-Psychologen hier nur raten, sich weiterhin lieber auf die Diskussion zu konzentrieren und Argumente abseits von "Ich wette du bist soundso, daher spreche ich dir deine Meinung ab, was anderes kann ich derzeit nicht." zu liefern.


    Dass ein solches ""schlüssiges" Bild" einer Person hier nur aufgrund von Vermutungen entsteht und fehlende Informationen so wie es gerade am besten passt mit einem Mix aus Vorurteilen und persönlichen Erfahrungen aufgefüllt werden ist logisch. Auf ein realistisches Bild einer Person wird man so nicht immer (wenn nicht sogar selten) kommen.


    Meine Einstellung zu bestimmten Themen wird (hoffentlich) deutlich und die könnt ihr gerne weiterhin kommentieren. Ansonsten würde ich euch bitten das Thema nicht weiter off-topic zu führen.

    Zitat

    Und dieses etwas besteht dann im Zweifel aus 50 prozentigen Angriffen auf die Persönlichkeit? ;-D Das spricht nun wirklich nicht für dich.

    Es ist immer auch eine Interpretationsfrage. Ich werte beispielsweise das von dir Zitierte als nahezu reinen Angriff, weil inhaltlich nichts dahintersteckt, was man nicht auch anders zum Ausdruck bringen könnte (oder überhaupt aus inhaltlichen Gründen zum Ausdruck bringen müsste), und so, wie ich diese Bemerkung von dir werte, täte ich es auch bei mir selbst. Es ist einfach nur eine verärgerte, abwertende Bemerkung, garniert mit Häme. Spricht das in deinen Augen für dich?

    Zitat

    Und dieses etwas besteht dann im Zweifel aus 50 prozentigen Angriffen auf die Persönlichkeit?

    Sie bestehen aus "Angriffen" auf eine destruktive Haltung die Teil Deiner Persönlichkeit ist. Je differenzierter Du das sehen kannst desto konstruktiver kannst Du diese "Angriffe" für Dich verwenden.

    Zitat

    Dass ein solches ""schlüssiges" Bild" einer Person hier nur aufgrund von Vermutungen entsteht und fehlende Informationen so wie es gerade am besten passt mit einem Mix aus Vorurteilen und persönlichen Erfahrungen aufgefüllt werden ist logisch. Auf ein realistisches Bild einer Person wird man so nicht immer (wenn nicht sogar selten) kommen.

    Man bekommt einen realistischen Blick auf einen Teil der Persönlichkeit. Doch schon. Ich denke den 2 Vorschreibern und mir ist völlig klar, das das nur ein Ausschnitt ist. Da das hier aber ein Beziehungsforum ist und Kommunikationsverhalten sich in jedem Lebensbereich auswirkt ist dieser Persönlichkeitsteil unter dem Forumsaspekt hier ein zentraler.


    Auf einer Plattform für Topfpflanzen bei dem Thema "Tomaten düngen - wie gehts richtig?" wäre er dagegen stark vernachlässigbar.

    Zitat

    Meine Einstellung zu bestimmten Themen wird (hoffentlich) deutlich

    Ja. Deine Einstellung wird sehr deutlich und die Haltung dahinter wird angegriffen, weil sie im Zusammenhang mit dem Ausgangsthema eine große Rolle spielt. Sie hat nämlich mit dem "etwas" zu tun woraufhin Frauen Männer öfter abklopfen ob sie das haben oder nicht.

    Zitat

    Ansonsten würde ich euch bitten das Thema nicht weiter off-topic zu führen.


    Paul_Revere

    Ich finde, solch eine Äusserung steht dir nicht. In verschärfter Form kenne ich das von Diktatoren oder Herrscherinnen, mit denen Mann nicht glücklich wird. Bzw. manche Männer wohl doch. :-X

    @ Paul_Revere

    Ich lese schon seit mehr als einem Jahrzehnt in Internetforen mit. Ich würde sogar noch weiter gehen und am Schreibstil mancher User in etwas das Alter bestimmen.

    Was ich geschrieben habe war kein Angriff. Wenn du das gerne da hineininterpretierst ist das deine Sache, aber nicht meine Schuld. Wenn du hingegen selbst zugibst Beiträge mit der Absicht andere Personen zu attackieren verfasst, dann finde ich das verwerflich und mache auch darauf aufmerksam.


    Ich habe dir schlicht eine Frage gestellt, weil ich persönlich nicht verstehen kann wie jemand auf so eine Art Diskussionen führen will und dann auch noch dazu steht.

    Zitat

    ch finde, solch eine Äusserung steht dir nicht. In verschärfter Form kenne ich das von Diktatoren oder Herrscherinnen, mit denen Mann nicht glücklich wird. Bzw. manche Männer wohl doch. :-X

    Ich habe nur darum gebeten. Zu entscheiden, ob das richtig so ist habe ich natürlich nicht. Das würde ich natürlich die Moderation entscheiden lassen.

    Zitat

    Ich lese schon seit mehr als einem Jahrzehnt in Internetforen mit. Ich würde sogar noch weiter gehen und am Schreibstil mancher User in etwas das Alter bestimmen.

    Mmn ist das aber kein Schritt weiter: Dass man oftmals das grobe Alter einer Person an ihrem Schreibstil festmachen kann halte ich absolut für möglich. Das man glaubt die Persönlichkeit und die Probleme einer Person anhand ihrer Haltung treffsicher bestimmen zu können und dann auch noch, weil man sonst die Diskussion anderweitig nicht weiterführen könnte, diese Vermutung gegen sie zu führen halte ich nicht nur für realitätsfern, sondern höchstproblematisch.


    Das ist zu simpel, zu schwarz-weiß und zu viel Schubladendenken. (was man mir an dieser Stelle auch gerne wieder vorwerfen würde, bis man bemerkt, dass ich persönlich ja selten über Einzelpersonen rede, sondern meist über Personengruppen :P )

    Zitat

    Ich lese schon seit mehr als einem Jahrzehnt in Internetforen mit. Ich würde sogar noch weiter gehen und am Schreibstil mancher User in etwas das Alter bestimmen.

    ... was aber auch weiter keine allzu bemerkenswerte Leistung ist, wenn man mal bedenkt, dass die meisten User hier oder auch in anderen Foren, wenn sie nur aktiv genug schreiben, ihr Alter früher oder später mal mehr, mal weniger offen durchscheinen lassen oder sogar ganz simpel angeben.

    Zitat

    Man bekommt einen realistischen Blick auf einen Teil der Persönlichkeit.

    ... der Persönlichkeit, die man dem anderen aufgrund seiner eigenen Vorstellungen und Folgerungen zuschreibt. Ob diese tatsächlich die Persönlichkeit des anderen Schreibers abbilden, sei mal dahingestellt.

    Nö - es war kein Angriff. Hab ich auch nicht so aufgefasst. Alles gut hier :) :)_


    Ich hab nur festgestellt, dass was wir hier gerade im kleinen aufzeigen ( mit Dir als Beispiel) ein Grund für das Thema dieses Threads sein kann ;-). Die bei Dir erkennbare Haltung ist auf jeden Fall ein Grund für Beziehungslosigkeit in Deutschland.

    Zitat

    ... der Persönlichkeit, die man dem anderen aufgrund seiner eigenen Vorstellungen und Folgerungen zuschreibt. Ob diese tatsächlich die Persönlichkeit des anderen Schreibers abbilden, sei mal dahingestellt.

    Nicht die Persönlichkeit. Ein Teil der Persönlichkeit. Dieser Unterschied ist riesig. Und ja - den kann man feststellen und eben auch feststellen, dass ein bestimmter Persönlichkeitsteil mit höherer Wahrscheinlichkeit bestimmte Verhaltenmuster nach sich zieht als ein anderer. So funktioniert Psychologie.


    Keiner hier behauptet Paul komplett zu kennen. Wär Unsinn. Es ist aber genauso schwachsinn zu sagen: über Paul kann ich mir überhaupt kein Bild machen. Selbst über einen tatsächlichen Troll kann man sich ein gewisses Bild machen. Natürlich kann ich nicht erkennen ob ein Troll nu an ADHS leidet oder andere gravierende Persönlichkeitsstörungen hat. Trotzdem bleibt der Fakt - egal wie sehr das Troll das für sich selbst verleugnen mag - dass er ein wie auch immer geartetes momentanes Grundproblem mit Aufmerksamkeit hat. So ist es eben. Würde er keine wollen würde er nicht trollen ;-) .


    Es gibt natürlich psychologische Zusammenhänge zwischen der Art wie ein Mensch kommuniziert und seiner Persönlichkeit. Das ist nicht schlimm, weil das für ausnahmslos jede Person gilt.

    Zitat

    Was ich geschrieben habe war kein Angriff. Wenn du das gerne da hineininterpretierst ist das deine Sache, aber nicht meine Schuld. Wenn du hingegen selbst zugibst Beiträge mit der Absicht andere Personen zu attackieren verfasst, dann finde ich das verwerflich und mache auch darauf aufmerksam.

    Ich wüsste gern, ob andere das auch so schwer verständlich finden wie Du, ich dachte eigentlich, ich hätte mich klar ausgedrückt, aber vielleicht ist das ein Irrtum?
    Der Begriff "Angriff" ist nicht eindeutig, sondern muss mittels Definitionen mit Leben und Konkretheit gefüllt werden. Was genau jemand unter "Angriff" versteht, kann extrem voneinander abweichen, und dann kann auch noch mal selbst bei einer Definition, auf die man sich geeinigt hat, die Bewertung des Einzelfalls stark abweichen, schlicht weil man beispielsweise sich selbst oder jemanden, den man mag, milder oder schärfer beurteilt als andere oder weil einen irgendwelche Reizworte übermäßig anfressen und auf dem falschen Fuß erwischen.


    Für mich fällt unter Angriff auch: Ich habe mich über die Äußerung von jemandem geärgert und gehe denjenigen dafür an, zwar auf den Inhalt seiner Aussage bezogen, aber durchaus verärgert, entweder intellektuell verärgert oder auch persönlich (wobei Letzteres deutlich seltener ist). Auch jemanden blindwütig zu beleidigen in der Hoffnung, dass es ihm dadurch schlechtgeht, ist ein Angriff, aber einer, der nähere Spezifikation erfordert, um ihn einzuordnen. Da würde ich schreiben: Blindwütige Beleidigungen. Nicht: "Angriff". Für mich ist ein Angriff das etwas pointiertere Angehen einer anderen Person, das Kritik an ihren Äußerungen und/oder ihrem Gebaren beinhaltet.


    Nach dieser Definition habe ich Dich angegriffen, und nach dieser Definition hast auch Du mich angegriffen. Wenn Deine Definition von Angriff ausschließlich die blindwütige und inhaltsleere Beleidigung rein zum Zweck des Niedermachens beinhaltet, hat keiner von uns beiden den anderen angegriffen. In diesem Falle möchte ich Dich aber dringend bitten, nicht zu insistieren, ich würde hier nach DEINER Definition irgendwen attackieren und hätte das sogar selbst zugegeben, wenn ich mich auf MEINE Definition beziehe, die sich von Deiner offenbar grundlegend unterscheidet.

    Zitat

    Für mich ist ein Angriff das etwas pointiertere Angehen einer anderen Person, das Kritik an ihren Äußerungen und/oder ihrem Gebaren beinhaltet.

    So stimmt das nicht, sondern es fällt für mich ebenfalls unter das sehr viel weitere Begriffsfeld des "Angriffs".