Hallo,


    ich selber bin nach jahrelanger Erfahrung zu dem Ergebnis gekommen, dass eine deutsche Frau für mich nicht mehr in Frage kommt. Viele deutsche Frauen (natürlich nicht alle) haben ein krankes Männerbild. Wenn man nicht mind. 180 cm, dominant und gut verdient, hat man bei Frauen hier keine Chance. Oder man wird, so wie ich, der gute Freund, mit dem man geistreiche Gespräche führen kann. Aber ins Bett gehen die Frauen nur mit einem richtigen Mann d.h. einem Mann, der dem faschistoiden deutschen Männerbild entspricht. Der Charakter zählt noch weniger als früher. Am schlimmsten sind Frauen zwischen 20 und 35 (also aus meiner Generation). Die sind enorm anspruchsvoll und mir wird auch nicht ersichtlich warum. Der Sex mit deutschen Frauen ist meistens viel schlechter als mit anderen Frauen (habe da genug Erfahrungen gemacht).


    Für mich ist es momentan viel angenehmer zu ausländischen Prostituierten zu gehen, denn eine deutsche Frau zu haben bedeutet, den Geldbeutel und die Nerven zu runieren. Ich denke, dass das Verhältnis der Geschlechter bei uns auf einem absoluten Tiefpunkt angelangt ist. Leider, leider. Nur wirkliche Liebe könnte das Eis des Materialismus schmelzen. Aber das blicken die Leute (Männer und Frauen) hier nicht.


    Deutsche Frauen reden gerne über Beziehungen und wollen sich einreden, dass sie emanzipiert sind. Aber sie haben überhaupt keine Ahnung. Komplett verwirrt, genau wie die Männer. Die deutsche sullen sich lieber in ihrem EGO, wer ein intaktes Familienleben möchte, der sollte das Land verlassen. Ich bin froh, dass ich eine Familie habe, die nicht von dieser dekadenten westdeutschen Mentalität kaputt gemacht wurde.


    In der Gegenwart deutscher Frauen fühle mich immer beklemmt. Mit anderen Frauen habe ich das viel weniger. Am lockersten fühle ich mich bei asiatische Frauen.


    Das schlimmste ist, die Frauen merken das alles nicht und meinen, mit ihnen wäre alles in Ordnung. Aber sie sind Opfer einer völligen Fehlentwicklung in der Emanzipationsbewegung.


    Soviel dazu!


    Gruß


    Sephirot80

    Zitat

    In der Gegenwart deutscher Frauen fühle mich immer beklemmt. Mit anderen Frauen habe ich das viel weniger. Am lockersten fühle ich mich bei asiatische Frauen.


    Das schlimmste ist, die Frauen merken das alles nicht und meinen, mit ihnen wäre alles in Ordnung. Aber sie sind Opfer einer völligen Fehlentwicklung in der Emanzipationsbewegung.

    Naja, wenn Du Dich nur in Gegenwart asiatischer Frauen wohlfühlst, die ja mehrheitlich etwas devoter sind, dann spricht das ja eher gegen Dich und Dein Selbstbewusstsein.


    Dein ganzer Beitrag hört sich so an, als würdest Du jemanden suchen, der ein wenig zu Dir aufschaut, da deutsche Frauen mit ihren angeblich so hohen Ansprüchen dies anscheinend nicht tun, suchst Du Dir lieber jemanden, mit dem es einfacher ist.


    Denk' mal drüber nach!;-)

    An who_made_who


    Ich kann deine Logik überhaupt nicht nachvollziehen. Das asiatische Frauen scheinbar devoter sind, ist eine Interpretation aus einer Sicht, die vom deutschen Denken geprägt ist. Es gibt wohl kein Volk auf der Welt, dass so verkrampft ist wie die Deutschen. Nicht-Europäische Menschen sind meistens lockerer und herzlicher. So sind z.B. in Thailand auch die Männer viel weiblicher. Hier würde man die alle für schwul halten. So ist das eben. Zeigt man hier in Deutschland als Mann seine weiblichen und gefühlvollen Seiten, ist man schwul oder ein Softi-Looser. Ich finde das pervers. Wa für eine unmenschliche Gesellschaft.


    Es geht hier nicht um mangelndes Selbstbewusstsein. Du siehst die Sache völlig falsch. Du sollstest lieber dein Deutsch-Sein aufgeben. Das würde dich im Leben weiterbringen.


    Ich brauche niemanden der zu mir aufschaut. Ich habe an so was kein Interesse. Ganz im Gegenteil. Ich bringe der asiatischen Mentalität immer Respekt entgegen.


    Du denkst nur in Kategorien des Egos. In unserer Kultur werden diejenigen verehrt, die ein starkes Ego entwickeln. Aus der Sicht asiatischer Philosophie ist das eine falsche Lebensweise. Dem stimme ich voll zu.


    Aber jedem das seine. Ist nur ein Tipp von mir, du kannst auch gerne Deutsch bleiben.

    Es ist schon erstaunlich, was Du aus meinem Beitrag herauszulesen meinst. Vieles von dem ist mir vollkommen fern.;-) Wie Du auf mein vermeintliches Deutschtum kommst, bleibt mir ebenfalls verschlossen und ist mir gänzlich unverständlich.


    Übrigens: Ich mag keine Männer mit weiblichen Eigenschaften und welche, die irgendwie "weich" sind.

    An who_ist_who


    Was soll ich da noch sagen. Wir leben wohl scheinbar in völlig verschiedenen Welten. Wer als Mann seine weiblichen Anteile verleugnet, verleugnet ein Teil seiner Menschlichkeit. Deswegen sind sogenannten >harte< Männer letzlich keine ganzen Menschen. Meistens sind solche Männer emotional auch ziemlich unterentwickelt.


    Denen fehlt einfach etwas. Außerdem geht es darum, männlich und weibliche Eigenschaften in Einklang zu bringen. Ich will ich kein rückratloses Weichei sein. Insofern finde ich deine Sichtweise enorm befremdlich. Sie zeigt von einem erheblichen Mangel an Spiritualität. Aber hier in D bist du damit in guter Gesellschaft, denn hier wird ja überall dieses faschistoide Männerbild bejubelt. Was für eine armselige Gesellschaft.

    Dass Frauen auf Männer mit Geld stehen, ist evolutionär verankert. Schließlich kommt im Reich der Tiere auch der Hirsch mit dem größten Geweih am häufigsten zum Zuge.


    Das Ganze funktioniert letztlich nach der Gleichung:


    Frau gibt Jugend/Schönheit + Mann gibt Geld/Sicherheit ="Liebe"


    :-(

    Ich habe keine Erfahrungen mit ausländischen Frauen, daher fehlt mir jeglicher Vergleich. Ich würde auch nie aufgrund einer Nationalität einer Frau irgendwelche Merkmale schon zuschreiben. Aber zum Titel, was mir zu anstrengend ist, dachte ich an folgendes mit einer deutschen Frau was ich erleben musste: Blumen mitgebracht - Reaktion: doof, da falsche Sorte (Rosen). Also Lieblingssorte herausgefunden und beim nächsten Mal mitgebracht - Reaktion: doof, da falsche Farbe. Ein drittes Mal kam für mich nicht infrage, denn das war nur eines der Beispiele, wie betreffende Frau anstrengend sein kann...

    @ Xeboras

    na komm, das geht uns frauen doch mit euch genauso, wenn wir bier mitbringen... ;-D


    nee, hast schon recht. das, was du da beschreibst, ist nicht nur anstrengend, sondern schlicht und einfach unverschämt.

    @ alle männer mit komischem frauenbild

    es gibt definitiv auch genügend frauen, die anders ticken. ich würde mich an eurer stelle mal fragen, wieso ihr genau diese frauen anzieht (naja, oder auszieht ;-) ), die nur auf geld aus und "anstrengend" sind. wenn ich als frau immer nur an arschlöcher gerate (denn die gibt es immer...bei jedem geschlecht), kann ich auch rumjammern und sagen "alle männer sind schweine"...oder mich eben fragen, warum ich mir ausgerechnet jedes mal diesen typ mann aussuche.


    das würde euch sicher sehr viel weiter bringen, als das rumjammern, wie böse deutsche frauen doch sind. *:)

    Man merkt doch an den weiblichen reaktionen hier im Forum, wie anstrengend deutsche Frauen sind. ;-D Sie wollen sich nichts sagen lassen, wollen recht haben und vor allem das letzte Wort. Viele sind gern zickig. ;-D


    Nun sind ja fast alle Frauen so, nicht nur die Deutschen. Meine persönliche Meinung ist, dass viele (nicht alle) deutschen Frauen zusätzlich dazu einfach zu kalt sind, zu nüchtern. Die merken das selber, deswegen verfallen sie auch so gern heißblütigen südländischen Machos, wo sie auf einmal kein emanzipierter Eisklotz mehr sind, sondern devotes Flittchen, das sich kichernd auf starken Armen ins Schlafgemach tragen lässt. Nur ihren eigenen emanzipationsgeschädigten Landsleuten nehmen sie so eine Nummer nicht ab. Zu unglaubwürdig, wenn ein Hans-Peter Wollenschläger-Pittelknauz auf einem Feuer im Blick und eine Rose zwischen den Zähnen hat. ;-D


    Ich hab kein Problem mit zickigen Frauen, ich ertrag das nur besser, wenn sie "wärmer" sind. Meine Frau stammt von Ungarn-Deutschen ab, man merkt irgendwie, dass sie anders ist. Ein weiterer Favorit: Ich kannte mal eine, die war halb Ungarin, Halb Italienerin. Direkt aus dem La Perla Plakat gehüpft, die hätte bei mir Diva spielen können und ich hätte Geld, Geduld und Nerven mit Freuden verschwendet, um diese Leopardin halten zu können. @:)


    Aber die hiesigen Emmas, Schwarzers und Leutheuser-Schnarrenbergers lösen in mir nicht solche Reflexe aus. ;-)


    Es sind nicht alle deutsche Frauen zickig, egoistisch und kalt. Aber im internationalen Vergleich sind sie bei mir leider nicht auf Platz 1.

    Hi,


    ich bin auch mit den deutschen Frauen durch. Es gibt nichts schlimmeres ;-);-);-).


    Mal im Ernst , deutsche Frauen haben im allgemein Riesengrosse Probleme und sind einfach............krank irgendwo. (Es ist erschreckend zu sehen wieviele deutsche Frauen sich selbst gemachte Probleme erfinden).


    Es ist das einzigste Land auf der Welt in dem es den Begriff gibt: " Ich als Frau bla bla bla". Das Problem ist eigentlich viel tiefgründinger. Deutsche Frauen motzen nur rum, scheiß Machos und meine Rechte und und und....Sie glauben selbstbewußt zu sein aber sind es nicht.....


    .


    Ich melde mich später nochmal und erzähle weiter

    Zitat

    ich denke ja immer, dass solche Leute einen IQ haben, der zwischen 10 und 15 schwankt, aber wäre das dann wieder zu allgemein ausgedrückt?

    Nö...ausserdem hast du dir doch grad selbst den grund dafür genannt, warum diese Damen sich das gewünschte Vermögen nicht selbst erarbeiten. ;-D