Die Gute hat ein ziemliches Problem mit ihrem Selbstwertgefühl und anstatt daran zu arbeiten, dass sie "größer" wird, versucht sie andere klein zu halten. Der Vorfall in dem Club ist doch nur ein Symptom - wenn es das nicht gewesen wäre, hätte es wegen was anderem geknallt, wo sie sich zurückgesetzt und zu wenig beachtet fühlt. Das hat im Grunde auch nichts mit dir zu tun, weil es ihr ja anscheinend auch regelmäßig mit Menschen passiert.


    Dir kann ich nur empfehlen wachsam zu sein und dich nicht klein zu machen. Ich bin nicht sicher, ob eure Freundschaft das aushält, aber letztlich scheint mir die eh nicht sehr belastbar. Was anderes wäre es für mich, wenn sie ihre Baustelle erkennen und offen darüber reden würde. Der Sachverhalt wäre derselbe, aber anstatt z. B. Dir vorzuwerfen "Du stehst immer im Mittelpunkt" würde es darum gehen, warum sie sich wie fühlt. Es würde bei ihr ansetzen und dann könntest du sie als Freundin auch unterstützen auf ihrem Weg. So geht es nur darum, dass du dich ändern sollst, damit sie sich besser fühlt. Das :|N Problem daran ist, dass es ihren Selbstwert ja nicht nachhaltig stärkt und ich durchaus die Gefahr sehe, dass sie immer mehr Raum braucht, um ein bestimmtes Level zu erreichen. Das ist aus meiner Sicht das Problem bei einem innerem Mangel, den man versucht durch andere zu stillen.

    Milky_e77


    Ob du die Freundschaft weiterfuehren willst oder nicht, ist letztlich deine Entscheidung. Du musst hier niemanden davon ueberzeugen. Bloss klingt vieles, was du schreibst, so, als wuerdest du nicht ihr gegenueber dafuer einstehen, wie du bist. Im Eingangsposting schreibst du:

    Zitat

    Soll ich bei der Aussprache die ganze "Schuld" auf mich nehmen und sagen es tut mir total leid und kommt nie wieder vor und dass ich in Zukunft die Männer komplett ignoriere, wenn ihr einer davon gefällt?


    Ich fürchte sonst ist die Freundschaft nicht zu retten.....

    Wie war es bei eurer Aussprache? Hast du ihr klar gesagt, "so und so fuehre ich mein Leben, und wenn dir das nicht passt, ist das dein Problem?" Oder willst du sie glauben lassen, dass wenn ihr was an dir nicht passt, du bereit bist, es ihretwegen zu aendern? Hast du fuer irgendwas die "Schuld" auf dich genommen?


    Ich denke, es kann keine echte, wertvolle Freundschaft sein, wenn du ihr vorspielen musst, jemand anders zu sein, als du bist, damit sie dich akzeptiert.


    Du hast es selber in der Hand, inwiefern du ihr die Moeglichkeit gibst, an dir herumzukritisieren und zu glauben, dass sie dich aendern kann. Wenn du ihr einen Blankoscheck gibst, dass dir die Freundschaft so wichtig ist, dass du in solchen Sachen zuruecksteckst, ermutigst du sie, dieses zu versuchen. Die Verantwortung dafuer liegt dann aber nicht nur bei ihr, sondern auch bei dir selber. Wenn du nicht willst, dass sie dich in dieser Art kritisiert, musst du dagegen vorgehen, wenn sie es tut.

    Milky_e77

    Zitat

    Immerhin habe ich die Abmachung missachtet.

    Da kommt sie doch, die Antwort auf meine Frage. Es war eine klare Abmachung? Das ist meiner Ansicht nach etwas ganz anderes. Ein echter Vertrauensbruch.

    Zitat

    Aber ist halt fraglich, ob sie mir es verzeiht oder ob der einmalige Ausrutscher für sie so gravierend ist, dass sie die Freundschaft nicht mehr möchte.

    Naja, für mich wäre es das nicht. Abmachungen treffe ich für Dinge, die mir wichtig sind. Ich lasse mal außen vor, worüber die Abmachung gemacht wurde, weil ich das Thema selbst ganz anders sehe. Allerding sehe ich eine gebrochene Abmachung als no_go, egal für welche Beziehungsform.

    Zitat

    Und es ging ihr wahrscheinlich mehr ums Prinzip, dass ich eine Vereinbarung gebrochen habe, als konkret dieser spezielle Mann.

    Für mich ist das eine Lebenshaltung und es zeigt einfach unterschiedliche Weltanschauungen auf, vor allem keine besonders hohe Kompatibilität.

    Zitat

    Deshalb reagiert sie wahrscheinlich so dermaßen hyperextrem sensibel auf Enttäuschungen.

    Gut, die Art und Weise, wie sie das macht ist für mich auch Drama. Jetzt kommst Du auch für mich mit klaren Fakten und Drama oder nicht-Drama, so gäbe es für mich da keine Notwendigkeit zu einer Aussprache. Du hattest die Erklärung, warum sie da so empfindlich ist und Du hast zugestimmt.

    Zitat

    Aber ich muss halt versuchen es so zu sehen, dass eine Person auf Dauer eh zu schwierig wäre, wenn man nie auch nur einen Fehler machen darf.

    Klar, wie Monika schon schrieb, so gibt es unterschiedliche Auffassungen von Freundschaft. Abmachungen werden deswegen getroffen, damit dem anderen auch bewusst ist, dass dieser Fehler die Konsequenz trägt, dass die Freundschaft beendet ist, zumindest bei mir.

    Zitat

    Menschen machen halt auch mal Fehler.

    Naja, es ist eben hilfreich, wenn beide dieselbe Auffassung haben, wenn es ein Fehler ist und wann nicht. In dem Fall seid ihr möglicherweise zu weit auseinander, weil es für dich ja gar kein Fehler war.

    Zitat

    Das muss man dann halt gemeinsam lösen.

    Ich sehe da keine Lösung, es sei denn, Du änderst Deine Einstellung.

    Zitat

    Aber Tanzen mit einem Fremden - und danach 100 mal entschuldigen - wenn sie das nicht verzeihen kann, dann hat sie bestimmt ein tiefergehendes Problem.

    Du hattest es ihr zugesagt. Für mich liegt da das Problem woanders.


    Ich verstehe nicht, dass sie die so ernst nimmt bzw. sich da so reinsteigert.


    Das ist wohl ein Problem, dass es da an gegenseitigem Verständnis fehlt. Vor allem scheinst Du auch für ihre Not so gar keine Antenne zu haben.

    Milky_e77

    Zitat

    Du hattest es ihr zugesagt. Für mich liegt da das Problem woanders.

    Nachdem ich Kleios Beitrag gelesen habe und deinen Einstieg im Faden nochmal, stellt sich fuer mich die Frage, ob du es ihr tatsaechlich zugesagt/versprochen hast, und ihr somit eine Abmachung hattet, die du gebrochen hast, oder ob es eher so war, dass sie dich darum gebeten hat und du bloss nicht klar widersprochen hast. Das finde ich nicht klar.


    In jedem Fall mache ich die Verbindung zu dem, was ich vorher geschrieben hatte:

    Zitat

    Bloss klingt vieles, was du schreibst, so, als wuerdest du nicht ihr gegenueber dafuer einstehen, wie du bist.

    Du hast anscheinend eine Abmachung mit dir machen lassen (wenigstens nicht widersprochen), die dir nicht liegt, und deren Einhaltung dir bis zu dem Moment, um den es dir hier geht, nicht wichtig war.

    Ganz ehrlich? Was MACHT Ihr denn da?! Unter Freundinnen hätte ich erwartet, dass man am Ende das Ganze mit einem Fünkchen Humor nimmt - aber bei Euch wirds zur Tragödie.


    Du hast Dich (für mich viel zu) kniefällig entschuldigt. Wenn sie darauf nur verschnupft reagiert, ist das alles fürchterlich überzogen. Bei allem was sie Dir bedeutet - das ist to much!

    Hallo ihr Lieben!


    Danke für eure vielen tollen Beiträge!


    Die Freundschaft ist nun endgültig beendet. Sie hat gesehen dass ich im Internet einen Beitrag einer ihren Ex-Liebschaften geliked habe.


    Daraufhin hat sie mir vorgeworfen dass ich ihm bestimmt heimlich per Messenger schreibe und ihn haben will. :-o:-o


    Sie war nicht davon abzubringen.


    In meinen Augen wirklich krankhafte Eifersucht.


    Wg. einem Like im Internet unterstellt sie mir, mir ihren Ex-Typen krallen zu wollen.


    Am Tag darauf war ich auf einem Festival mit einer anderen Freudin.


    Wir haben Fotos von dort gepostet, wie wir in der Wiese sitzen.


    Einen Tag später hat sie auch Fotos mit Freunden in einer Wiese gepostet.


    Und ein Bild mit einer Katze, mit dem Text "Wer einen guten Freund will, muss selber einer sein", und darunter haben sie und paar Mädels gepostet, dass einige ihre Freundschaft ja gar nicht verdient haben.


    Heute Morgen hat sie wieder per WhatsApp gestichelt.


    Ich habe sie jetzt bei Facebook aus der Freundesliste gelöscht und bei WhatsApp blockiert.


    Sonst wäre das ganze bestimmt irgendwann eskaliert.


    Sie erzählt bestimmt überall herum, dass ich ihr einen Mann ausspannen wollte. :-o


    Weil eine andere ehemalige gemeinsame Freundin hat mir geschrieben da unsere Vorstellungen von Freundschaft auseinander driften, beendet sie die Freundschaft.


    Die "Freundin" hatte mir ja mal gesagt, dass eine ehemalige Freundin ihr Männer ausgespannt hat.


    Mittlerweile bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob das wirklich stimmt.


    Wenn ein Profil anklicken oder einen Beitrag liken für sie schon "ausspannen" ist, dann liegen wirklich Welten zwischen uns.....


    Ich habe es wirklich nicht notwendig, mir solche Unterstellungen machen zu lassen.


    Das habe ich ihr auch gesagt.


    Ich bin ein seeeehr geduldiger Mensch und lasse mir viel gefallen, wenn ich jemanden mag.


    Aber das war mir echt zu viel jetzt. :-X


    Das ist Niveau von pubertierenden Teenys, wenn sie meine Fotos nachstellt und ein Profil besuchen für sie "Ausspannen" ist.


    Unglaublich!! Hätte nie gedacht, dass es so endet! :|N

    Zitat

    Ich bin ein seeeehr geduldiger Mensch und lasse mir viel gefallen, wenn ich jemanden mag.

    Erschreckend viel, wie ich hier im Faden - teilweise auch still (man will sich ja nicht wiederholen) - kopfschüttelnd verfolgt habe.


    Wenigstens ist dir jetzt noch ein Licht aufgegangen :)=

    ja, mir ist jetzt wirklich ein Licht aufgegangen.....


    Dass sie gerne online stalkt, habe ich gewusst.


    Sie hat ihre Liebschaften ständig beobachtet, ob sie online sind usw. und ihnen dann Vorwürfe gemacht.


    Aber da hat es ja nicht mich betroffen, sondern fremde Männer.


    Hab mir zwar meinen Teil gedacht und ihr auch öfters gesagt, dass sie übertreibt.


    Aber sie war taub dafür.


    Und hat mich ja wie gesagt nicht persönlich betroffen, sondern erst jetzt.


    Ich habe sie jetzt überall blockiert.


    Ganz schrecklich sowas.

    Eben, das will ich mir nicht weiterhin antun.


    Hab versucht was geht, um die Freundschaft zu retten.


    Aber sie ist so uneinsichtig und das Stalken und Sticheln und die Vorwürfe, ich würde ihren Ex-Lover haben wollen und das dann noch herumzuerzählen, das ist einfach zu viel. :(v

    ich bin immer noch erstaunt und entsetzt, dass es sich hierbei weder um einen fake, noch um ein hartz4-tv-drehbuch, noch um ein kindergartenkind handelt, dem seine puppe weggenommen wurde.


    nein, es scheint doch tatsächlich erwachsene leute zu geben, die sich so verhalten. gruselig. :-o


    also damit meine ich deine vermeintliche freundin milky. wobei ich nicht nachvollziehen kann, wie du es so lange mit ihr ausgehalten hast.

    Zitat

    Hab versucht was geht, um die Freundschaft zu retten.

    Im nachhinein kann man es auch so sehen, dass es nie eine richtige Freundschaft war, sonst wäre sie an so etwas nicht gescheitert. Wie gesagt wurde, sie ist neben der Spur und vermutlich kann man mit ihr auch nicht richtig befreundet sein.

    ich finde es übrigens nicht so ganz fair, wenn du Milky, jetzt nur deine (ex) freundin "teenie-gehabe" vorwirfst... vielleicht gibt dir das insgesamt ja mal zu denken, wie man wirkliche und erwachsene freundschaften pflegen könnte :)_

    Ich kenne das, gerade bei Freundschaften scheut man manchmal Konflikte, weil man die guten Momente nicht gefährden will.


    Wir hatten mal eine Freundin nach der Trennung von ihrem Freund bei uns aufgefangen. Sie öfter eingeladen, mit ihr Ausflüge zu dritt gemacht. Irgendwann fing sie an zu "klammern" oder gar Forderungen aufzustellen. Wir bekamen Dinge auf's Brot geschmiert, die 2 Jahre zurück lagen (z.B. dass wir mal bei einer größeren Tagestour das Thema drauf brachten, ob wir uns das Spritgeld teilen wollen). Da mussten wir uns dann nach dieser Zeit anhören, dass das ja wohl ziemlich rücksichtslos war, so was zu fragen, wo sie doch gerade getrennt war und eine schlechte Zeit durchmachte. Offenbar baute sie sich zunehmend einen Hass auf - im Nachhinein vermute ich, dass sie es nicht ertragen konnte, in dieser Phase uns beide in einer glücklichen Beziehung zu erleben. Vielleicht hat sie auch dabei gedacht, dass wir das extra zeigen würden, um sie zu erniedrigen. Keine Ahnung, zutrauen würde ich es ihr.


    Meine Frau versuchte ähnlich wie du trotz aller komischen Verhaltensweisen diese Freundschaft zu retten, machte Aussprachen und hielt sich mit Kritik zurück. Als aber irgendwann eine SMS kam, in welcher sie uns soziale Inkompetenz vorwarf. Das war dann auch der Zeitpunkt für meine Frau, es einzusehen. Und auch der endgültige Bruch.