• Männer, was macht das Bordell so geil?

    Wieso macht der Bordellgang süchtig? Ich habe von einem Mann gehört, er findet den Gang zum Bordell geil. Also es macht ihn total geil....
  • 253 Antworten
    Zitat

    Aber ich würde selbst dann darauf setzen, dass das Original sich durchsetzt^^

    Kommt drauf an, wenn der Roboter besser blasen kann als die Freundin dann wäre ich mir da nicht so sicher. ;-D

    @ xEquinoxx

    Zitat

    Und wieso reichen Gummipuppen, Toys und Pornos nicht? ":/

    Muss wohl an dem selben Grund liegen, weshalb Selbstbefriedigung nicht das selbe ist wie richtiger Sex - auch wenn das gerade von Frauen hier im Forum im Bezug auf Themen wie dieses gerne behauptet wird :-p

    @ xEquinoxx

    Zitat

    Im ersten Satz biologisierst du, im letzten Satz behauptest du, Männer hätten keine Lust auf ihre eigene Biologie.

    "biologisieren" nennt man das so?


    Jeder versucht es sich im Leben so einfach wie möglich zu machen, vom Aufwand, von der Zeit und vom Geld. Männer sind da nicht anders als Frauen. Ich denke, das ist auch Teil der Biologie.

    Zitat

    Und wieso reichen Gummipuppen, Toys und Pornos nicht?

    Sind für manche sicher ausreichend, siehe den Trend zu Pornos bei Jugendlichen, aber sicher nicht für alle.

    Zitat

    Bis es realistische Roboter für solche Zwecke gibt (und die so "intelligent" sind, dass sie komplizierte Bewegungsmuster wie Küssen und Blasen hinbekommen etc.), kann das noch "etwas" dauern.

    Was ist lang? 20 Jahre? 50 Jahre? Erinnere dich an die Handys, vor 20 Jahren konnten die sich auch nur die oberen 10.000 leisten, heute hat selbst im Kongo jedes Kind ein Handy.


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die technischen Möglichkeiten in wenigen Jahrzehten zur Verfügung stehen werden.

    Zitat

    Aber ich würde selbst dann darauf setzen, dass das Original sich durchsetzt^^

    So wie heutzutage? Wo sich viele Männer nicht mal mehr trauen eine Frau anzusprechen und lieber auf youporn und Co. gehen? Der Mensch nimmt meistens den Weg des geringsten Wiederstandes, wobei ja auch die Ansprüche der Frauen seit einigen Jahren massiv steigen. Ich vermute es wird eher dahin gehen, dass einige extrem tolle Kerle maximalen Zugriff auf die Frauenwelt haben werden, während die große Masse sich einen solchen Roboter holt.

    Zitat

    Was ist lang? 20 Jahre? 50 Jahre? Erinnere dich an die Handys, vor 20 Jahren konnten die sich auch nur die oberen 10.000 leisten, heute hat selbst im Kongo jedes Kind ein Handy.

    Handys sind nicht vergleichbar mit der Nachbildung eines kompletten Menschen der auch spricht und sich bewegt (bis in die kleinsten Muskelreflexe hinein, grobmotorisches Auf-und-Ab-Bewegen des Armes reicht ja nicht) wie ein Mensch und das in extrem reaktionsschnellen Tempo.

    Zitat

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die technischen Möglichkeiten in wenigen Jahrzehten zur Verfügung stehen werden.

    Ich nicht.

    Zitat

    Wo sich viele Männer nicht mal mehr trauen eine Frau anzusprechen und lieber auf youporn und Co. gehen?

    Naja wenn nichtmal angesprochen wird, wie soll sich dann etwas ergeben? Telepathie?

    Zitat

    Ich vermute es wird eher dahin gehen, dass einige extrem tolle Kerle maximalen Zugriff auf die Frauenwelt haben werden, während die große Masse sich einen solchen Roboter holt.

    Und wo wäre dann der Unterschied zur heutigen Zeit?


    Da gibt es auch besonders gutaussehende Männer die berühmt sind und daher bei mehr Frauen Chancen haben (bei Frauen natürlich auch, da gibt es hübschere, berühmtere und nicht berühmte. weniger attraltive) und Normalo-Männer oder auch unattraktive. Wie auch vor 10.000 Jahren schon.


    Davon abgesehen, die Ressourcen auf der Erde sind endlich. Wenn wir so weit sind, dass die Produktion solcher Dinger so unaufwändig wird, dass sie in die Massenproduktion gehen könnten, sind vermutlich garnicht mehr genug Ressourcen übrig für so einen Nonsens (denn das ist ja wirklich nur ein Spaß-Item). Von daher würde ich allen heute lebenden Menschen raten, nicht darauf zu spekulieren, sondern sich wohl oder übel mit dem Gedanken an einem Partner aus Fleisch und Blut anzufreunden, denn wahrscheinlich sind wir alle tot bis es so weit ist.

    Zitat

    Ich vermute es wird eher dahin gehen, dass einige extrem tolle Kerle maximalen Zugriff auf die Frauenwelt haben werden, während die große Masse sich einen solchen Roboter holt.

    Ich vermute zwei Dinge: Zum einen, daß die virtuelle Realität schneller der Realität näher kommen wird als die Robotik. Und zum anderen daß, wenn es soweit ist, die große Masse von Männern und Frauen ihre Zeit lieber mit virtuellen Partnern verbringen werden als mit solchen aus Fleisch und Blut :-D


    Aber bis dahin vergehen wahrscheinlich noch mehr als 100 Jahre...

    Zitat

    Ich vermute zwei Dinge: Zum einen, daß die virtuelle Realität schneller der Realität näher kommen wird als die Robotik.

    Stimmt vermutlich, ist ja auch weniger aufwendig.

    Zitat

    Aber bis dahin vergehen wahrscheinlich noch mehr als 100 Jahre...

    Das wiederrum glaube ich auf jeden Fall nicht.

    Ist zwar OT, weil zum Thema Sexroboter.


    Also Männer stellt euch mal vor ihr habt da einen solchen geilen Sexroboter vor euch. er sieht aus wie eine Klassefrau und die nimmt euren Penis zum Blasen in den Mund. Ihr fahrt ihr mit der Hand durch die Haare und hintern Ohr entdeckt ihr einen kleinen Aufkleber mit einem Barcode und der Aufschrift "Win 18". Das ist wirklich ein geiles Gefühl. ;-D ;-D ;-D


    LG

    Es gab mal in der ARD einen Bericht über Latexpuppen. Sie kosten viel Tausend Euro oder US-Dollar. Es wurden Männer als Eigentümer dieser Puppen vorgestellt, die einem leid tun können. Sie kommen aufgrund von Krankheiten oder anderen Umständen kaum aus dem Haus und haben aus vielen Gründen kaum eine Chance auf eine Frau. Dem einen haben seine Eltern gleich 2 geschenkt. Ich meine dass einer erzählt hat, dass er irgendwie mit der Puppe schon mal redet. So eine Puppe mag was für sich haben, sie gibt keine Widerworte. Das ist jedoch im Bezug auf die bedauernswerten Männer sarkastisch. Hier und da wünscht sich ein Mann solch eine Eigenschaft aber sehr.

    Zitat

    sie gibt keine Widerworte...Hier und da wünscht sich ein Mann solch eine Eigenschaft aber sehr.

    Irgendwann wird man der "Puppe", oder ihrem virtuellen Äquivalent sagen können, daß sie Widerworte geben soll, oder verständnisvoll sein, oder welche Attitüde man auch immer sich gerade wünscht. Stell dir Siri in 100 Jahren vor ;-D


    Wenn sich heute Millionen von Menschen in virtuelle Welten flüchten, mit denen man mit Tastatur und Maus interagieren muß, die auf einem Monitor in 2D ohne sensorisches Feedback dargestellt werden, kurzum, die im Vergleich zur Realität geradezu lächerlich anmuten – wie viele Menschen werden sich dann in der Zukunft in eine virtuelle Realität flüchten, die durch technischen Fortschritt von der echten immer weniger zu unterscheiden sein wird?