• Männer, was macht das Bordell so geil?

    Wieso macht der Bordellgang süchtig? Ich habe von einem Mann gehört, er findet den Gang zum Bordell geil. Also es macht ihn total geil....
  • 253 Antworten

    @ Bärchen80

    Zitat

    Ich finde es witzig wie krass Kontra-Internetpornografie verteidigt wird und die Beschneidung der individuellen Persönlichkeitsrechte durch Werbeplattformen wie Facebook und Co. kommentarlos hingenommen wird. Selbstprofilierung und Egoismus über alles !

    Da wirfst Du jetzt aber einiges durcheinander. Wenn Du mich meinst – der Tag, an dem ich irgendetwas, was facebook oder ähnliche Plattformen tun, unkommentiert stehen lasse, also dieser Tag muss noch geschrieben werden. ;-D Die Menschen, die sich Gedanken um Persönlichkeitsrechte machen, sind üblicherweise nicht die mit facebook-Profil und myspace-Seite.

    Zitat

    Meinst du jetzt die Bunnons: "Ja ich bin 18, lass mich rein" ?? Jetzt muss selbst ich lachen

    Die sind ja auch lachhaft. Aber rechtlich gesehen korrekt. Die "Die nachfolgende Sendung ist für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet"-Einblendungen im TV sind ebenso effektiv.

    @ Bärchen

    Zitat

    "Das Internet" ist nur eine Ansammlung von Technik aber die Geselschaft hat einen Erziehungsauftrag für Schutzbefohlene und hilfebedürftige Menschen (darunter zählen auch Leute die suchtgefährdet sind).

    Dann sollen sie von mir aus allen Haushalten mit minderjährigen Kindern den Internetzugang kündigen. Wäre auch eine Lösung! ]:D


    Ansonsten installieren verantwortungsvolle Eltern Filtersoftware oder (noch besser) lassen ihre Kinder nicht alleine im Netz surfen, denn dort gibt es weit schlimmere Gefahren als ein paar Leute beim Sex zu beobachten. (z.B. Kinderschänder in Chaträumen...)

    Zitat

    Ich finde es witzig wie krass Kontra-Internetpornografie verteidigt wird und die Beschneidung der individuellen Persönlichkeitsrechte durch Werbeplattformen wie Facebook und Co. kommentarlos hingenommen wird. Selbstprofilierung und Egoismus über alles !

    Du checkst es nicht, oder? Freiheit über alles! Anscheinend stehst du da nicht so drauf. Ein glück, dass du in der Minderheit bist, sonst ziehen hier wieder düstere Zeiten auf. Im 3. Reich war es mit der Freiheit auch nicht sonderlich weit her....


    Zu Facebook. Wenn mir deren Geschäftspraktiken nicht passen, melde ich mich da einfach nicht an, basta. Generell könnte man da gesetzlich gewisse Mindeststandards setzen, es gibt aber auch andere Möglichkeiten.


    Zum Beispiel die konsequente Nutzung bestehender Gesetze.


    http://www.chip.de/news/Facebook-So-holen-Sie-sich-alle-Ihre-Daten-zurueck_51914880.html

    Zitat

    Ich würde mich ganz schön erbärmlich fühlen, wenn ich es nötig hätte, für Sex jemanden zu bezahlen, der das (eventuell) nicht einmal gerne macht

    Sex sells! Außerdem ist das eine ganz normale Dienstleistung und nichts verbotenes. Beide wollen etwas und man kommt schnell und umkompliziert zur Sache ohne Rücksichtnahme auf irgendwelche Gefühlsduseleien.


    Und in einer Konsum und Wegwerfgesellschaft wird die Entwicklung das Sex ein ebensolches Produkt wird weiter voranschreiten.


    Und wegen den Pornos, das kann doch jeder so handhaben wie er will. Ich sehe da keine Probleme.

    Zitat

    Beide wollen etwas und man kommt schnell und umkompliziert zur Sache ohne Rücksichtnahme auf irgendwelche Gefühlsduseleien.

    Viele Prostituierte machen das aber auch aus Zwangslagen heraus teilweise leben sie sogar in einer Art Sklaverei. Die Gefühle, auf die keine Rücksicht genommen wird, können also durchaus auch die Gefühle der Prostituierten sein. Deswegen hat auch jede Zwangsprostituierte ihre Freier, die glauben oder sich einreden, dass sie das schon freiwillig tun wird...

    Bärchen80

    Zitat

    die Geselschaft hat einen Erziehungsauftrag für Schutzbefohlene und hilfebedürftige Menschen

    Zum einen: Die Gesellschaft hat keinen Erziehungsauftrag. Sonst würde ich, Teil der Gesellschaft, mal bei deinen Kindern vorbeisehen und meinen Teil der Erziehungsarbeit leisten – davon wärst du sicher begeistert.


    Zum anderen: Wer hilfebedürftig in dem Sinne ist, seinen Netzpornokonsum nicht kontrollieren zu können, der soll sich Hilfe suchen. Psychotherapeuten stehen in den gelben Seiten. Zu denen gehen übrigens auch Menschen mit Eßstörungen und Störungen der Körperwahrnehmung hin, ohne daß bisher TV-Werbung, Photoshop-Retouching von Models, oder Fastfood verboten wurde.

    Zitat

    Ich würde mich ganz schön erbärmlich fühlen, wenn ich es nötig hätte, für Sex jemanden zu bezahlen, der das (eventuell) nicht einmal gerne macht

    Also darauf geh ich auch noch mal ein --------------- es soll auch Ehefrauen (Partnerinnen) geben, die ab und zu auch mal "ganz besonders nett" zu ihren Männern sind, wenn sie mal was "besonderes"

    haben wollen und machen dann die B…. :-X br….. :-X |-o


    Das "könnte" man WENN MAN BÖSE WÄRE auch als "lieblose Prostitution" bezeichnen – auch wenn es sicherlich nicht "professionell" ausgeführt wird.


    (schnellwegducken) ;-)

    Ich wollte wissen was männer am Bordellgang heiss finden und nicht pro und Contra von Internetpornos.


    Apropo


    Sowieso finde ich wenn man Pornos geil findet, kann man ja selber eines Drehen und es sich nachher selber anschauen.


    Also mit seinem eigenen Partner und eine kleine Camera geht das supi. So könnt Ihr Eure Beziehungen erfrischen.

    Zitat

    Sowieso finde ich wenn man Pornos geil findet, kann man ja selber eines Drehen und es sich nachher selber anschauen.


    Also mit seinem eigenen Partner und eine kleine Camera geht das supi. So könnt Ihr Eure Beziehungen erfrischen.

    Kleine Datenschutzwarnung ohne die OT-Diskussion verlängern zu wollen: Die Privatpornos von heute sind mitunter nichts anderes als die Internetpornos von morgen... ;-D

    Zitat

    Viele Prostituierte machen das aber auch aus Zwangslagen heraus teilweise leben sie sogar in einer Art Sklaverei. Die Gefühle, auf die keine Rücksicht genommen wird, können also durchaus auch die Gefühle der Prostituierten sein. Deswegen hat auch jede Zwangsprostituierte ihre Freier, die glauben oder sich einreden, dass sie das schon freiwillig tun wird...

    naja "freiwillig" ist ein dehnbarer Begriff..ich denke, viele Prostituirte tun das aus einer schwierigen finanziellen Not heraus und weil sie keine alternative sehen. Inwiefern das freiwillig ist, sei mal dahingestellt, aber dann kannst du auch sagen, dass Putzfrauen oder Müllmänner ihren Beruf nicht freiwillig haben.


    Grundsätzlich haben Männer durchaus ein moralisches Recht auf sexuelle Befriedigung; es ist nun einmal ein Grundbedürfnis genauso wie soziale Kontake oder körperliche Bewegung Grundbedürfnisse sind. Deshalb finde ich es moralisch in Ordnung, ein Bordell zu besuchen, wenn man sein möglichstes tut, um einen "seriösen" Laden zu finden, der keine Zwangsprostitution betreibt. Mit ein bisschen Recherche und logischem Denken findet man schon raus, wie die "Grundstimmung" in einem Laden so ist. Auch wenn man natürlich nie 100% sicher sein kann. Das habe ich getan, ich würde es aus persönlichen Gründen nicht wieder tun und auch weil ich eigentlich nicht zu der Geschäftemacherei beitragen möchte. Aber verurteilen würde ich dafür niemanden

    @ xpunkt

    Dann sind die Männer mit dem Sex mit Ihren Frauen unzufrieden, falls der überhaupt noch vollzogen wird.

    Zitat

    Sex sells! Außerdem ist das eine ganz normale Dienstleistung und nichts verbotenes. Beide wollen etwas und man kommt schnell und umkompliziert zur Sache ohne Rücksichtnahme auf irgendwelche Gefühlsduseleien.

    Das letztere ist wohl das Hauptmotiv.

    Zitat

    Ich würde mich ganz schön erbärmlich fühlen, wenn ich es nötig hätte, für Sex jemanden zu bezahlen, der das (eventuell) nicht einmal gerne macht.

    Die Alternative dazu, nämlich gar keinen Sex zu haben, ist auch nicht besonders lustig.


    Schön für Dich, dass Du so toll bist, dass sich jemand freiwillig dazu bereit erklärt, mit Dir Sex zu haben.