• Männer, was macht das Bordell so geil?

    Wieso macht der Bordellgang süchtig? Ich habe von einem Mann gehört, er findet den Gang zum Bordell geil. Also es macht ihn total geil....
  • 253 Antworten
    Zitat

    warum sollte er es nicht tun, wenn es einfacher ist, als erst eine Frau zum Essen einladen und dann zu verführen – ist bestimmt auch nicht billiger als bei der Prostituierten

    So ganz kann man das nicht vergleichen. Eine Frau, die Spaß an der Sache hat, würde ich immer noch vorziehen.

    Zitat

    Im Gegenteil, für mich macht es Männer sogar interessanter, wenn ich merke, dass sie nicht verklemmt und spießig sind. Bei mir braucht niemand diese Frage mit nein zu beantworten.

    Aber macht es für dich keinen Unterschied, ob einer ins Bordell geht, weil er keine abkriegt oder ob es einer macht, der bei Frauen allgemein beliebt ist, aber einfach einen starken Trieb hat, den er frei auslebt.

    Zitat

    Na und?

    Finde ich eben einfach unattraktiv. Ich finde Männer toll, für die es eine Frage der Selbstachtung und Ehre ist, keine Freier zu sein. :)^ Oder die allein schon die Vorstellung von Sex als Geschäft abturnt. :)z Interessanter Weise gibt's diese Einstellung sowohl bei den größten Frauenhelden als auch bei Jungmännern. Ich denke also, dass es eine ziemlich grundlegende Charaktersache ist...

    Ich gehe schon seit 2 Jahren ins Bordell. Ein Ersatz für ne Beziehung ist das nicht, aber zum Druck ablassen und wilde Sachen ausprobieren taugt das Geschäft auf jeden Fall. Ist auch ne ganz gute Alternative wenn man keinen Bock hat in die Disco zu gehen oder so. Oder zum Beispiel nach der Disco bin ich schon oft in den Puff gegangen, fast immer eigentlich. War sozusagen der Absch(l)uss vom Abend.

    @ Sir Telemark

    Zitat

    Aber macht es für dich keinen Unterschied, ob einer ins Bordell geht, weil er keine abkriegt oder ob es einer macht, der bei Frauen allgemein beliebt ist, aber einfach einen starken Trieb hat, den er frei auslebt.

    Das spielt für mich gar keine Rolle. Ich finde es viel schlimmer, wenn einer mit über 40 noch Jungmann ist. Ich war sogar schon mal kurz davor, einem Bekannten (zu der Zeit war ich Single), der fast 30 und Jungmann war, zu empfehlen, ins Bordell zu gehen, weil ich keine Lust hatte, ihn zu "entjungfern."

    @ Lola

    Für dich ist doch einfach alles eine Charaktersache. Dass man etwas tut, was einfach weniger zeitaufwendig und summa summarum auch nicht teurer ist, aus reinem Spaß an der Freud, wegen Druck ablassen und als Hobby genießt, kannst du dir vermutlich nicht vorstellen.


    Nein, halt - du willst es dir sicher auch nicht vorstellen. ;-)

    Zitat

    Das spielt für mich gar keine Rolle. Ich finde es viel schlimmer, wenn einer mit über 40 noch Jungmann ist

    Was genau findest du daran schlimm? Würde mich echt interessieren. Ich habe langsam das Gefühl, dass Mann sich bei dir rechtfertigen muss, wenn er NICHT ins Bordell geht. ;-D

    Zitat

    Oder die allein schon die Vorstellung von Sex als Geschäft abturnt.

    Ich könnte mir vorstellen, dass einige dass sogar reizt.

    Zitat

    Was genau findest du daran schlimm? Würde mich echt interessieren.

    Schrieb ich schon. Ich hätte keine Lust, mir die Arbeit zu machen, ihm sexuell alles beibringen zu müssen.

    Zitat

    Ich habe langsam das Gefühl, dass Mann sich bei dir rechtfertigen muss, wenn er NICHT ins Bordell geht. ;-D

    Rechtfertigen muss sich bei mir keiner. :-)


    Aber wenn du willst ;-) halte ich dich auch nicht davon ab.

    Zitat

    Für dich ist doch einfach alles eine Charaktersache. Dass man etwas tut, was einfach weniger zeitaufwendig und summa summarum auch nicht teurer ist, aus reinem Spaß an der Freud, wegen Druck ablassen und als Hobby genießt, kannst du dir vermutlich nicht vorstellen.

    Doch natürlich kann ich mir das vorstellen. Aber ja: Es stimmt, dass ich so eine Abwägung, selbstverständlich ganz massiv als Charaktersache sehe. :)z

    Zitat
    Zitat

    Oder die allein schon die Vorstellung von Sex als Geschäft abturnt.

    Ich könnte mir vorstellen, dass einige dass sogar reizt.

    Ja, da bin ich mir auch sicher, dass es einige reizvoll finden, sich ein Frau bzw. deren Körper kaufen zu können. :)z Aber wie gesagt: Für mich steht das für eine Einstellung zu Sex, die ich alles andere als anziehend finde... :=o

    Zitat

    Ich hätte keine Lust, mir die Arbeit zu machen, ihm sexuell alles beibringen zu müssen.

    Wieso muss man da viel beibringen?


    Die Frau, mit der ich mein erstes Mal hatte, wusste nicht, dass es mein erstes Mal war- ich hatte es auch nie erzählt. Ob sie es gemerkt hat, glaube ich nicht.


    Nein, ich habe nie eine Frau für Sex bezahlt.

    Für meinen Teil darf ich mitteilen, daß die drei Mal die ich bei einer Prostituierten so bescheuert waren, daß es mir für alle Zeiten reicht. Vor allem muß sich in diesem Berufsstand niemand über einen schlechten Ruf wundern bei so einer "Leistung". Geil ist was anderes, z.B. die nächste Gaysauna. ;-)

    Zitat

    Jeder Mann bezahlt in irgend einer Form für Sex.

    Solange die Form nicht Geld (oder irgendein offensichtliches Tauschgeschäft wie Sex gegen Wohnung oder so) ist, nenne ich es nicht "bezahlen".


    Und nein, ich finde nicht, dass es auf dasselbe rauskommt, wenn man sich kennenlernt und dabei Dinge unternimmt, die Geld kosten (das kostet es ja auch wenn man die Rechnung getrennt begleicht und die Frau immer ihren Teil bezahlt...), und direkt für Sex zu bezahlen.


    Es ist mir auch sehr rätselhaft, wie man Sex ohne beiderseitiges Begehren wollen kann... Das Begehrtwerden ist doch einer der zentralen Faktoren von Sex.

    Zitat

    Begehrtwerden ist doch einer der zentralen Faktoren von Sex

    .


    Ein wichtiger Faktor, aber eben nicht der einzige. Manchmal muss Mann eben einfach Druck abbauen. Andere haben keine andere Möglichkeit, Sex zu bekommen. Und wieder andere finden Bordelle nicht trotz, sondern gerade wegen der Anonymität geil. Schneller unkomplizierter Sex mit einer völlig unbekannten Frau hat schon seinen Reiz. Ich kann das schon verstehen