Mann gerade ausgezogen

    tja, wo soll ich angefangen. der titel sagt alles. wobei ich es war, die wollte, dass mein mann geht. nur, wie er so ist, geht er, ohne ein wort zu sagen, nimmt ein paar sachen mit und keiner weiß wo er ist. er hat nur meinem sohn tschüss gesagt, dass wars. er hat sich nie geändert und hätte es auch nie getan. ich habe gekämpft, solange wir zusammen waren und irgendwann habe ich gesagt, ich ertrage es nicht mehr, ich will die trennung. nie ist er gegangen, hat aber auch nichts geändert. er ist ein workaholic und die letzten monate oder sogar 1 1/2 jahre hatte ich eh den verdacht, hinter der arbeiterrei steckt mehr dahinter. ich weiß es bis heute nicht. ich liebe meinen mann schon lange nicht mehr, aber ich sitze trotzdem hier und heule, weil eine familie auseinander gerissen wurde, nur weil ihm die arbeit am wichtigsten ist und er sich für uns nie interessiert hat. sagt aber unserem sohn ich sei schuld, er hält es nicht mehr aus. klar, habe ich ihn abweisend behandelt, nachdem ich um jede sekunde gekämpft habe. letztmals im januar. habe immer wie ein mäuschen gepiept was mir nicht passt. im jan. habe ich klipp und klar gesagt, dass es so nicht mehr geht und wenn sich nichts ändert bin ich weg. haben darüber gesprochen in ruhe. am nächsten tag meinte er ich hätte zu 90% recht und er will mit uns alt werden. aber wie all die jahre zuvor, passiert nichts. und letztens bei freunden ist es aus mir rausgebrochen, dass ich nicht mehr will und kann. tja und plötzlich haut er ab und tut so, als wenn er der arme kerl ist. er will doch keine familie und wollte sie scheinbar nie, keine ahnung.


    es tut trotzdem weh. vorallem mein sohn wird leiden, zumal es nicht das erste mal ist, dass er abgehauen ist - bisher zu mama bzw. danach hatte er eine wohnung und eine freundin. kam nach einem halben jahr wieder zurück und ich depp habe ihn immer wieder reingelassen.


    wo soll ich jetzt anfangen ? wir wollten in 3 wochen auf die malediven fliegen. stornieren will ich eigentlich nicht, denn demnächst kann ich mir keinen urlaub mehr leisten. gehe nicht arbeiten und wohne seit heute alleine in dem großen haus zur miete. unterhalt hat er mir damals gezahlt. mir tut es nur weh, das er überhaupt null und nichts getan hat, damit wir eine familie bleiben. nichts, einfach nichts.


    sorry, ist alles etwas wirr. mein sohn glaubt immer noch pappa kommt gleich wieder.


    graus

  • 22 Antworten

    Mona

    Ich kann mir gut vorstellen, wie es Dir grade geht :°_ Ich habe mich auch vor fast 6 Jahren von meinem Mann getrennt und stand mit 2 kleinen Kindern plötzlich alleine da. Ich war völlig verzweifelt. Aber ich habe es geschafft und viele andre auch, auch Du wirst da wieder rauskommen :)*


    Achja: Du hast eine PN von mir


    Liebe grüße :)*

    Mona

    Erst mal:°_


    Eine Trennung ist immer schwer - egal ob man noch liebt oder nicht, aber das weißt Du ja.


    Und dass Du jetzt traurig bist ist nur zu verständlich. Egal wie, aber Ihr habt eine lange Zeit zusammen verbracht.


    Lass' diese Traurigkeit zu, heule sie "raus" und glaube mir, Dir wird es sehr bald besser gehen. Du wirst die Erleichterung, dass der Druck weg ist bald spüren ;-).


    Und das mit dem Urlaub: Fahre doch mit Deinem Sohn alleine oder nimm' eine Freundin mit....?


    Und Dein Sohn:


    Wie alt ist er denn?


    Ich meine, wenn Dein Mann schon zu ihm gesagt hat, dass Du Schuld seist, dann ist er ja nicht mehr sooooo klein, oder? (Mal davon abgesehen, dass ich diesen Ausspruch von Deinem Mann unter aller S.. finde :-/).


    Rede mit ihm.


    Sage ihm die Wahrheit. Dass es so nicht mehr geklappt hat. Und das sein Vater nicht mehr bei Euch leben wird, aber natürlich immer noch sein Vater bleibt. Nur überfordere ihn nicht. Trauere gemeinsam mit ihm, aber heule Dich nicht bei ihm "aus". Kinder verkraften so etwas viel leichter als man denkt, wenn man sich fair verhält, sie vor allem ernst nimmt.


    Und wie schon gesagt: Lass' Deine momentane Traurigkeit zu! Dann kannst und wirst Du um so schneller ein neues Leben beginnen können.


    Wie ist das, möchtest Du, könntest Du, arbeiten gehen? Das hilft ungemein, tut sehr gut!


    :)*:)*:)*


    Liebe Grüße

    hallo

    ihr lieben. erstmal danke. ja, ich könnte und will arbeiten gehen zumindest halbtags. ist leider nur nicht so einfach. zur not würde ich auch putzen gehen. mein sohn ist gerade 6 geworden und damals war mein sohn knapp 2 und hat schon gelitten und ich natürlich doppelt, weil pappa weg war und mir war es damals nicht egal. eigentlich bin ich froh, aber wie gesagt auf der anderen seite auch traurig, weil wir ihm scheinbar nichts bedeutet haben. vor anderen tut er immer so, wie wichtig ihm sein sohn ist, aber er hat sich nie zeit für ihn genommen, zumindest so wie es sein sollte zwischen vater und sohn. ich war eh immer alleinerziehend, da mann nie da war. ich bin nur irgendwie durch den wind, da ich nicht weiß ob er eine andere hat oder nicht und das er einfach mal wieder so geht ohne ein klärendes gespräch. am liebsten wäre mir, er wäre am anderen ende der welt und ich könnte endlich in frieden leben. den habe ich eigentlich seitdem wir verheiratet sind nicht. ich sage nur schwiegermutter / sohnbeziehung und workaholic.


    danke kresta, ich schau mal im forum vorbei.


    gruß mona

    Mona

    Ich glaube ich weiß was Du meinst: Dieses Ungeklärte an der Situation stört Dich. Dass Du nicht weißt, ob er nicht Morgen wieder auf der Matte steht.......


    Wie ist das, hast Du ihm ganz deutlich gesagt, dass Du nicht mehr willst?


    Ist er so Jemand, der Dich nicht ernst nimmt? Der an Deiner Konsequenz zweifelt?


    Hat er eigentlich noch einen Schlüssel?


    Liebe Grüße

    er hat

    noch den schlüssel und wußte auch, dass ich nicht so einfach gehe, weil ohne job keine wohnung etc. eigentlich sollte es ihm klar gewesen sein, dass es für mich diesmal das ende ist. aber ob er das sieht ? keine ahnung. ich glaube nicht, dass er wieder auf der matte stehen wird. eigentlich hatte ich alles anderes geplant. ich wollte einfach gehen, wobei es eigentlich egal ist. nur woanders wird er wahrscheinlich erzählen, ich hätte ihn rausgeekelt und er hätte es nicht mehr ausgehalten, der arme. was habe ich alles ausgehalten ? nein, keine schläge, aber die seelischen schläge waren das schlimmste. sonst war er großzügig und ich finde auch heute noch, wir paßten gut zusammen, eben nur, dass er ein ganz großes problem hat und immer haben wird. er wird sich nie mehr ändern, dafür ist er schon zu alt und ich habe mich halt gefragt, ob ich die restlichen jahre weiter so leben möchte ? nein !!!!!!!!


    er war immer der jenige, der nie geredet hat, sondern immer das weite gesucht hat und diesmal wieder.


    gruß mona

    Mona

    Warum ist es Dir so wichtig was er bei Anderen sagt?


    Warum ist es Dir so wichtig zu wissen, ob er eine Andere hat?


    Und als Erstes würde ich von ihm den Schlüssel fordern, sowas ist auch emotional eine sehr wichtige Sache. Solange er den noch hat, ist der Schlußstrich nicht klar genug gezogen. Zudem mußt Du immer die Befürchtung haben, dass er zu jeder Tages- und Nachtzeit auf ein Mal im Zimmer steht.


    Liebe Grüße

    Mona

    :°_ ich kann Dich gut verstehen. Ich hatte auch die Trennung ähnlich, nur aus anderen Gründen. Saß mit meinen 2 Kids allein im Haus und musste ihm die Türe zu machen, sonst wäre ich unter gegangen.


    Von alleine wäre er auch nie gegangen.


    Ich kann Dir nur raten, suche Dir mit Deinem Sohn eine kleinere Wohnung so schnell wie möglich und laß Dich vom Jugendamt und am besten gleich mal von einem Rechtsanwalt beraten.


    Wenn er sich gar nicht mehr meldet und sowieso der Meinung ist, er ist der Verletzte wird eine vernünftige Komunikation mögicherweise sehr schwer. Die Unsicherheit und Angst vor der Zukunft kannst Du nur in den Griff bekommen, wenn Du Dir ein Ziel setzt und weißt wie Du es erreichen kannst. Hol Dir die Hilfe die Du brauchst und Du wirst sehen, Du schaffst das alles genau wie sehr viele hier.:)**:)

    Mona

    Zitat

    ich wollte einfach gehen, wobei es eigentlich egal ist. nur woanders wird er wahrscheinlich erzählen, ich hätte ihn rausgeekelt und er hätte es nicht mehr ausgehalten, der arme. was habe ich alles ausgehalten? nein, keine schläge, aber die seelischen schläge waren das schlimmste

    *seufz* Das war bei mir ähnlich, Mona. Mein Ex hat sogar behauptet, ich wäre Schuld daran, dass er fremdgegangen ist :-/ Ich schließ mich da Isabell voll und ganz an: Es ist doch völlig unwichtig, was er bei andren erzählt, Du kannst es eh nicht beeinflussen. Und die Menschen, die Dich kennen, werden das soweiso nicht glauben. Und die, die es glauben, kannst Du gleich vergessen..........

    Zitat

    ich habe mich halt gefragt, ob ich die restlichen jahre weiter so leben möchte? nein !!!!!!!!

    Auch das kenne ich nur zu gut. Ich hab (Monate vor der Trennung) mal zu meiner Freundin gesagt: "Mein Gott, soll das noch die nächsten 30 Jahre so weitergehen?"

    Zitat

    er war immer der jenige, der nie geredet hat, sondern immer das weite gesucht hat und diesmal wieder.

    Was willst Du mit einem Mann/Partner, der nicht redet und Konflikten aus dem Weg geht, in dem er davor davonläuft! In JEDER Beziehung gibts Probleme und Konflikte, die müssen aber beredet und gelöst werden. Alles andre funktioniert auf die Dauer nicht.


    :)*

    eigentlich

    habt ihr recht. soll mir doch egal sein was er redet. er ist auch hier kleben geblieben, warum - keine ahnung. braucht wohl erstmal ne bleibe. ja, warum will ich wissen ob er eine neue hat oder nicht ? manchmal hatte ich ein schlechtes gewissen, wenn er wieder spät heim kam und ich dachte er hat ne andere. aber es kann nur so sein. welcher mann arbeitet freiwillig solange ?? er will mir auch immer die schuld einreden und hat es auch schon bei unserem sohn in einem anderen zusammenhang versucht, andere haben immer schuld, nur er nicht. naja, eigentlich hätte es passen können, aber wenn er andere prioritäten im leben hat als wir, bitte, soll er glücklich werden. ich könnte so nicht leben. ich bin jetzt bald 42 und hatte eigentlich nie glück mit männern, immer waren es muttersöhnchen oder hatte eine andere störung und ich habe wohl auch ein problem, da ich immer diesen typ mann anziehe. also ab zur therapie. ich habe keine wirklich angst davor alleine zu sein, bin ich ja gewohnt, auch das leben ohne mann im haus, er war ja damals auch 1/2 weg. am wochenende fand ich es immer schön, wenn wir alle gemeinsam was unternommen haben. eher habe ich angst es finanziell nicht zu schaffen. bisher lebten wir sehr gut und es wird schwer, aber ich schaffe das auch. anwalt kann ich mir nicht leisten, die rechtschutz zahlt ja nicht. jugendamt, sagen die einem wieviel geld mir zusteht ?


    ach je, ich wollte doch nur einmal glücklich sein. und ich habe ihn ein jahr zappeln lassen, weil ich glaubte, es muss der richtige sein, wenn er einer solange um dich kämpft. und, die beziehung war von anfang an ein chaos, weil seine mama eifersüchtig war und als dann unser sohn geboren wurde ging es richtig los. eigentlich immer ein kampf all die jahre lang. wie habe ich das immer geschafft zu kämpfen und immer wieder zu verlieren ??


    gruß mona:-/

    Mona

    Zitat

    ich bin jetzt bald 42 und hatte eigentlich nie glück mit männern, immer waren es muttersöhnchen oder hatte eine andere störung und ich habe wohl auch ein problem, da ich immer diesen typ mann anziehe. also ab zur therapie.

    :)^ Sehr gut, finde ich, Du hast Dein Muster erkannt und unternimmst was dagegen. Bist noch in Therapie?

    Zitat

    eher habe ich angst es finanziell nicht zu schaffen. bisher lebten wir sehr gut und es wird schwer, aber ich schaffe das auch. anwalt kann ich mir nicht leisten, die rechtschutz zahlt ja nicht. jugendamt, sagen die einem wieviel geld mir zusteht ?

    Mona, Du wirst Dich darauf einstellen müssen, dass es mit dem Geld knapper wird. Schließlich müssen von dem Verdienst jetzt 2 Haushalte finanziert werden. Aber das ist alles zu schaffen, weps, Isa und ich schaffen es z.B. auch ;-)


    Das mit dem Anwalt läßt sich regeln, geh zum Amtsgericht und besorg Dir einen sog "Beratungsschein". Den Unterhalt fürs Kind kannst Du über Jugendamt festsetzen lassen, aber Deinen nicht! Aber das sind Fragen, die sicher in einem Familienrechtsforum besser aufgehoben sind ;-)

    kresta

    nein, aber ich werde eine anfangen. erstmal therapeut finden, wartezeit etc. aber was solls. so, mein mann hat gut verdient, ich denke das reicht auch für 2 haushalte. nur muss ich davon noch unser kind versorgen bzw. einkleiden etc und er hat das geld für sich alleine und kann wieder in saus und braus leben. naja, aber ich werde glücklicher sein, so hoffe ich, wenn er mir keinen strich durch die rechnung macht. vorhin als er meinem sohn andeutete zu gehen, da murmelte er was von, das bringt doch alles nix. ich weíß aber nicht was er erwartet hab. das ich mich ausgekotzt habe im januar und dann wieder das stille mäuschen bin, dass dann doch alles hin nimmt ? klar war ich die letzte zeit, wenn wir uns mal kurz gesehen haben sehr abweisend, aber wundert das wen ? mein sohn sieht es bis jetzt noch auch gelassen, auch wenn ich ihm jetzt mehrmals gesagt habe, papa wird hier nicht mehr wohnen. er hat sooft geweint, weil papa ihn immer vertröstet hat mit arbeit, irgendwann war es ihm wohl auch egal. mir tut unser sohn so was von leid. ich weiß, ich muss nach vorne schauen. ach wäre ich doch schon in der neuen wohnung.


    danke für eure hilfe. mit dem beratungsschein hätte ich nicht gewußt. kriegt den jeder einfach so ? unterhalt fürs kind,kann ich mir in der düsseldorfer tabelle ja raussuchen, oder ? ich habe noch den bescheid vom ra. von vor 4 jahren. müsste ja jetzt noch etwas mehr sein, zumindest fürs kind. und seitdem verdient er ungefair 1400 netto mehr. allerdings sind auf der lohnsteuerkarte kind und fahrtkostenpauschale eingetragen. das fällt ja dann weg und die steuerklasse ändert sich ja dann auch oder erst nach der scheidung


    gruß mona

    Mona

    Zitat

    danke für eure hilfe. mit dem beratungsschein hätte ich nicht gewußt. kriegt den jeder einfach so?

    Wie das genau funktioniert weiß ich nicht, mona, weil ich den nicht in Anspruch genommen habe. Ruf am besten beim Amtsgericht an oder frage in einem Familienrechtsforum nach ;-)

    Zitat

    unterhalt fürs kind, kann ich mir in der düsseldorfer tabelle ja raussuchen, oder ? ich habe noch den bescheid vom ra. von vor 4 jahren. müsste ja jetzt noch etwas mehr sein, zumindest fürs kind. und seitdem verdient er ungefair 1400 netto mehr. allerdings sind auf der lohnsteuerkarte kind und fahrtkostenpauschale eingetragen.

    Ja, KU geht nach der Düsseldorfer Tabelle, die wurde aber inzwischen geändert. Auch das Einkommen Deines Mannes hat sich geändert. Hast Du Gehaltsnachweise? Dann ab mit dir zum Jugendamt ;-) Das kostet Dich keinen Cent.........

    Zitat

    die steuerklasse ändert sich ja dann auch oder erst nach der scheidung ??

    Die Steuerklasse ändert sich erst am 01. Januar des Folgejahres nach der Trennung (nicht Scheidung!)

    gerade war

    die erste sche..situation. mein sohn ist krank und liegt schon im bettchen. er rief mich und meinte er sei traurig, weil papa weg ist und fing fürchterlich an zu weinen und wollte papa anrufen. mir ist aber ehrlich gesagt nicht danach jetzt schon meinen noch-mann anzurufen. ich habe ihm halt erklärt, dass es besser ist, wenn man mal ein paar tage wartet, bis man nicht mehr ganz so sauer aufeinander ist. oder hätte ich meinen sohn die nr. wählen sollen ?


    ich habe natürlich mit rotz und wasser geheult. hätte alles so schön sein können. am liebsten würde ich jetzt eine rauchen.


    mensch........:°(