Anna-Marie 1983

    Ich finde den Punkt, den StareAtTheSun angesprochen hat wichtig. Hast Du diese Themen mit ihm geklärt, die er in seinem ersten Beitrag erwähnt? Hast Du mit ihm geklärt, was "langsam" für Euch bedeutet und was Sex für eine Rolle im Kennenlernprozess spielen soll? Ich habe den Eindruck, dass Du Erwartungen hast, von denen er nichts weiß. Ich meine, so, wie Du es beschreibst, wäre das für mich z. B. nicht langsam, sonder gar nichts, als Stagnation, für eine andere zu schnell. Du erwähnst auch, dass Du ihm Dinge signalisiert hast – weißt Du, ob er Deine non-verbalen Signale versteht?


    Ich finde auch, dass sich das überhaupt nicht verliebt anhört, weder von Deiner noch von seiner Seite, aber auch das ist eben subjektiv. Insofern stellt sich mir hier wieder die Frage, ob ihr dasrüber gesprochen habt. Ich meine, weder Du noch er könnt hellsehen und zumindest von Deiner Seite klingt mir alles nach Interpretation ohne verbaler Kommunikation.

    Zitat

    Ich hätte einfach bei meinem jetzigen Date erwartet, dass er vor unserem nächsten Treffen (wo klar ist, dass es auf Sex hinausläuft), noch um ein Treffen gebeten hätte.

    Das schreibst Du ja jetzt sehr oft. Wieso ist das klar, dass es zum Sex kommen wird? Habt ihr das so ausgemacht, oder wie?

    Zitat

    Wir haben nie darüber geredet, wieso wir uns so selten sehen.

    Wieso habt ihr nicht darüber geredet. Das scheint Dir ja wichtig zu sein.

    Zitat

    Dazu muss ich aber sagen, dass er mich alle 2-3 Tage anruft und wir letztens fast 2 Stunden telefoniert haben. Auch hat er sogar schon meinen Hund kennengelernt (das wollte er selber), den ich aus meiner vorherigen Beziehung habe. Nach diesem Treffen habe ich ihm dann auch gesagt, dass ich es langsam und easy going angehen lassen will.

    Und hast Du ihm auch gesagt, was für Dich langsam und easy going heißt?

    Zitat

    Ich weiß also nicht so recht, wie ich das alles einschätzen soll. Ich denke mir halt bei Männern manchmal, dass wenn sie wirklich wollen und wirklich Interesse haben, sich nicht abschrecken lassen und einfach nach einem Treffen bitten. Ich habe einfach nie gedacht, dass auch Männer sich da mehr Gedanken drüber machen von wegen "Sie hat mir ja schon einmal einen Korb gegeben, daher bin ich vorsichtiger".

    Was ist der Grund, dass Du einschätzen willst, anstatt die Dinge anzusprechen?

    Zitat

    Ich hatte ihm überlegt eine Nachricht zu schreiben wo sinngemäß stehen würde: "Ich freue mich sehr auf unser Date am Samstag, jedoch habe ich so ein wenig meine Zweifel bekommen. Es liegen fast 2 Wochen zwischen unseren Treffen und da keine konkrete Frage von mir kam, ob wir uns dazwischen auch noch sehen wollen, macht das leider auf mich den Eindruck, dass du kein ernsthaftes Interesse hast mich kennenzulernen bzw. an meiner Person nicht besonders interessiert bist. Das ist kein Vorwurf, sondern ich wollte nur ehrlich sein."

    Also ich wüsste nicht, was das bedeuten soll und worauf sich das ganze bezieht, falls Du nicht mit ihm ausgemacht hast, welche Regelmäßigkeit zu willst und wenn Du ihn nicht gesagt hast, dass Du Dir ein früheres Treffen willst. Das bezieht sich doch nur auf Deine eigene Interpretation. Gerade das, was Du beschreibst, nämlich ein Kennenlernen, zu wissen, wie der andere denkt und fühlt fehlt mir hier.

    Zitat

    Was denkt ihr? Könnte ich ihn damit verschrecken?

    Mich würdest Du nicht verschrecken, aber für mich wäre klar, dass wir keine Kommunikaitonsebene haben.

    Zitat

    Schreifehler, es sollte natürlich in der Nachricht an ihn stehen "und da keine konkrete Frage von DIR kam, ob wir uns dazwischen auch noch sehen wollen.."

    Wie viele Anfragen von Dir an ihn waren dazwischen, euch zu treffen?

    Zitat

    Mich stört halt einfach nur, dass er kein Engagement zeigt mich mehr zu sehen und mich besser kennenzulernen.

    Wie stellst Du Dir denn so einen Kennenlernprozess vor? Welche Rolle soll er einnehmen, welche Du? Bist Du die Wartenden, sollen beide die gleiche Rolle im aufeinander zugehen haben, oder wie?

    Zitat

    Ein weiteres Beispiel: Er fragt mich, was ich heute tue, ich sage ich habe keine großen Pläne - irgendwie würde ich nun erwarten, dass der Mann ein Treffen vorschlägt. Bisher war es bei mir auch zu 100 % immer so gewesen. Wahrscheinlich stimmt hier was nicht mit mir

    Tja, seine Kristallkugel ist wohl kaputt. Hast Du ihm denn gesagt, dass Du ihn gerne treffen würdest?

    Zitat

    Komischerweise gefallen mir seine Küsse jetzt sehr gut und - wie gesagt - ich hätte Lust auf mehr.

    Und das hast Du ihm jetzt gesagt, also dass Dir jetzt das Küssen mit ihm gefällt?

    Zitat

    Oder deutet das alles darauf hin, dass er einfach "nur" Sex will und das wars. Wozu soll er dann mehr Zeit investieren als notwendig.

    Für mich deutet alles darauf hin, dass du nur Sex willst und er dein Notnagel sein soll. Darauf hat er anscheinend keine Lust. Deswegen ist er vorsichtig.

    Kann ich so nicht sagen, unsere Telefonate waren toll und ich verstehe mich wirklich gut mit ihm. Ich will auch Sex aber nicht nur. Und ich würde mich auch zwischendurch gerne mit ihm treffen.

    @ Kleio

    Ich denke mir manchmal, dass man gewisse Dinge auch "zerreden" kann. Ich will versuchen, die Dinge entspannt anzugehen. Das "easy going" habe ich nicht definiert, nein.


    Ich habe ihm deutlich gezeigt und auch gesagt, dass er super küsst und dass ich mich wohl bei ihm fühle.


    Naja, unser letztes Treffen lief so ab, dass ICH vorgeschlagen habe, dass wir bei ihm was gucken ]:D Das war nach meiner Ansage an ihn, dass ich es langsam angehen lassen wollen würde. Ich weiß - unlogisch.


    Vielleicht hatte ich einfach das Bedürfnis nach körperlicher Nähe, keine Ahnung.


    Jedenfalls haben wir wild rumgerutscht und rumgemacht, und als ich ihm dann sagte, ich hätte meine Tage, war er schon recht enttäuscht. Dann meinte ich nur, ich habe am Tag X sowieso meinen Enthaarungstermin und bis dahin wären meine Tage bestimmt auch weg, und so haben wir diesen Tag schon mal fest ausgemacht lol. Ich weiß, nicht sehr romantic. Aber was erwarte ich auch, wenn ich mich zu ihm einlade - es ist ja offensichtlich. ;-D

    Ich spiele mal wieder den Moralpostel: Lass ihn in Ruhe.


    Du willst nur Sex. Bist gerade raus aus deiner Beziehung, hast diese noch nicht verarbeitet und suchst jetzt Trost, Ablenkung usw. bei einem anderen Mann. Machen viele so, kann helfen, kann aber auch richtig scheiße für Leute sein, die das nicht wissen und sich mehr erhoffen.


    Du hast ihn schon mal abblitzen lassen. Spiel nicht noch mit seinen Gefühlen, nur weil du gerade rollig bist. Du merkst ja selbst, dass von ihm nicht viel kommt, weil er unsicher ist.


    Das, was du gerade machst, nennt sich einen "Rebound Guy" suchen. Gerne mal googlen.

    Er kommt doch selber erst gerade aus einer Beziehung, dann gilt das für uns Beide, vielleicht bin ich sein Rebound girl:-)


    Er ist sogar kürzer Single als ich, bei unserem ersten Date war er 1 Tag Single, ich immerhin schon 4 Wochen :=o


    Er meinte, seine Ex wollte unbedingt Kinder, und da er etwas warten wollte und der Sex eh schlecht war und er keine starken Gefühle für sie hat, hat er halt Schluss gemacht. Sie haben auch zusammengelebt. Wer weiß natürlich, ob das alles so stimmt. Vielleicht haben die gerade eine "Pause" und ich passe halt ab und zu rein.


    Jedenfalls, wenn er mein Rebound Guy ist, bin ich sein Rebound Girl:-) :)*

    Anna-Marie, ich freu' mich richtig mit dir, dass du dich aus deiner letzten Beziehung lösen konntest! Es ging dir ja wirklich schon länger nicht mehr gut mit deinem Ex und so hast du wieder die Chance glücklich zu werden. Ob erst mal wieder mit dir alleine oder mit neuem Partner, das ist meiner Meinung nach erst mal zweitrangig.


    Auch wenn man relativ frisch getrennt ist, kann es dennoch passieren, dass man zu dem Zeitpunkt einen passenden Partner trifft. Zufall spielt da ja auch eine große Rolle und der Zufall nimmt nicht notwendigerweise Rücksicht darauf, ob man nun erst einen Tag oder schon ein dreiviertel Jahr getrennt ist. Ich war auch noch nicht lange bei meinem Ex ausgezogen, als sich mein Partner in mein Leben geschlichen hat ;-D


    Generell denke ich aber, dass du dir Mühe geben solltest das Zergrübeln und die Planerei ein bisschen herunterzufahren. Ich weiß, Erwartungssicherheit gibt einem oft die Sicherheit, die man gerne hätte. Aber es lässt sich nicht alles zuverlässig vorhersagen, erst recht nicht im zwischenmenschlichen Bereich.


    Ich kenne es auch von etlichen Männern so, dass sie von sich aus nicht zu viel Initiative zeigen wollen, sondern den Frauen auch den Raum geben wollen, dass diese von sich aus den ein oder anderen Schritt auf den Mann zumachen zu können. Letzten Endes ist es aber relativ irrelevant wie "die anderen" oder "die meisten" das handhaben, es muss individuell passen. Sowohl was das Nähe-, als auch was das Kontaktbedürfnis und so weiter angeht. Deswegen halte ich es langfristig für am zielführendsten, wenn man so ist, wie man ist. Einfach, weil man sich dadurch ermöglicht auch einen wirklich zu einem selbst passenden Partner zu finden.

    Zitat

    Kann ich so nicht sagen, unsere Telefonate waren toll und ich verstehe mich wirklich gut mit ihm. Ich will auch Sex aber nicht nur. Und ich würde mich auch zwischendurch gerne mit ihm treffen.

    Wenn du ihn gerne um dich herum hast und dich gerne öfter mit ihm treffen möchtest, dann kommuniziere das doch auch so :-) Achte halt auch auf das Wie. Du bist ja öfter ein bisschen unsicher und ich denke, du solltest aufpassen, dass du deine Wünsche nicht als unterschwellige Vorwürfe formulierst. Also immer schön Ich-Botschaften verwenden!


    "Ich habe dich echt gern um mich rum und würde mich freuen, wenn wir uns schon am Mittwoch oder am Donnerstag für einen Kinobesuch treffen könnten! Was meinst du?"


    statt


    "Nie hast du Zeit für mich und du zeigst so wenig Initiative, warum treffen wir uns nicht öfter? Dir liegt wohl nichts an mir?"


    Versuche aber ihn nicht zu bedrängen, es kann sein dass er (oder vielleicht manchmal auch du?) auch ein bisschen Alleinezeit braucht, um mit der vergangenen Beziehung erst mal abschließen zu können.


    Selbst wenn man schon länger mit Trennungsgedanken gespielt hat und die Trennung von einem selbst ausgegangen ist, heißt das noch lange nicht, dass der Trennungsprozess auch zeitgleich mit dem Beziehungsende abgeschlossen sein muss.


    Wobei ich es, wie vorher schon geschrieben, nicht notwendigerweise für ein Ausschlusskriterium für ein Kennenlernen von neuen interessanten Menschen halte, wenn man den Trennungsprozess noch nicht zu ganz 100% abgeschlossen hat.

    Zitat

    Das macht die Sache doch nicht besser. Du weiß ja selbst nicht, was du willst.

    Muss man das denn direkt wissen?


    Als ich meinen Partner kennengelernt habe, wollte ich nur sehr dringend Vögeln. An eine Beziehung hatte ich gar nicht gedacht. Dann hat halt überraschenderweise doch alles gepasst, nicht nur auf der sexuellen Ebene, und wir wurden sehr schnell ein Paar. Manche Dinge muss man, meiner Meinung nach, auch erst mal ergebnisoffen und neugierig auf sich zukommen lassen. Auch ohne, dass man direkt selbst weiß, was man eigentlich will.

    @ blackheartedqueen

    Vielen Dank für deinen Beitrag, und ja, mir geht es jetzt viel besser nach der Trennung, auch wenn es alles andere als einfach war.

    Zitat

    Als ich meinen Partner kennengelernt habe, wollte ich nur sehr dringend Vögeln.

    Genau so geht es mir jetzt auch im Moment ;-D Liegt wohl auch daran, dass in meiner Ex-Beziehung ca. ein halbes Jahr praktisch komplett nix lief.

    Das ist wirklich ein guter Tipp, vielen Dank @:)

    Zitat

    Ich kenne es auch von etlichen Männern so, dass sie von sich aus nicht zu viel Initiative zeigen wollen, sondern den Frauen auch den Raum geben wollen, dass diese von sich aus den ein oder anderen Schritt auf den Mann zumachen zu können.

    Mein Erfahrungsschatz aus den letzten Jahren hat mich halt leider etwas anderes gelehrt. Ein Mann, der wenig Engagement zeigte, war meistens nicht genug interessiert. Und wiederum Männer, die interessiert waren, haben jede Chance genutzt mich zu sehen, wenn es auch nur kurz war. Aber vielleicht hat sich das auch etwas geändert und am Ende ist jeder Mann ja auch sehr individuell.


    Ich werde die SMS auf jeden Fall nicht abschicken, Samstag Abend genießen ;-D und dann weiterschauen.


    Gestern zu Silvester hatte ich halt auch ein kleines "down" und vielleicht bin ich gerade deshalb so nachdenklich.

    Zitat

    Seit wann das denn?


    Du lebst in einer Traumwelt. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Männer zu jagen.

    Ich musste noch nie aktiv eine Frau jagen. Und auch hier wieder: Nur weil deine Realität etwas anders aussieht, heißt das nicht, dass ich in einer "Traumwelt" lebe. :|N

    Wie kann man einen Mann, den man vormals körperlich abstoßend fand und nicht küssen mochte, plötzlich so toll finden, dass man schon Sex plant. Gleichzeitig sich drüber mockkiert, er zeigt zu wenig Initiative?


    ???


    Klingt mir sehr nach unmittelbarem Notstand. ":/

    Zitat

    Du lebst in einer Traumwelt. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Männer zu jagen.

    Ich habe mir den Großteil meiner Männer selbst "erlegt" ;-D Die Männer, die mich angequatscht oder angeschrieben haben, waren zu einem großen Teil schlicht nicht mein Fall, die Männer, die mir gefallen haben, sind von sich aus so gut wie nie auf mich zugegangen. Und warum sollte man als Frau nicht auch auf Männer zugehen? Können tut man das jedenfalls, sofern man das will und sofern das auch zum eigenen Charakter passt.


    Und es gibt durchaus Männer, die von sich aus so gut wie nie auf Frauen zugehen und dennoch unglaublich gut bei Frauen ankommen. Weil eben etliche Frauen auf sie zugehen.


    Menschen (und deren Lebenswelten) sind verschieden und im besten Fall finden eben zwei Menschen zusammen, die auch gut zusammenpassen. Egal, wer nun wann welchen Schritt auf wen zu macht.

    Zitat

    Klingt mir sehr nach unmittelbarem Notstand.

    Und wenn? Soweit ich weiß, gibt es durchaus auch Frauen, die unter zu wenig Sex leiden. Nach meinem letzten Beziehungsaus und Monaten voller Enthaltsamkeit hatte ich zB das Gefühl bald vor lauter überbordender sexueller Energie zu explodieren. Ich wäre zu dem Zeitpunkt wirklich fast jeden angesprungen ;-D

    Zitat

    Wie kann man einen Mann, den man vormals körperlich abstoßend fand und nicht küssen mochte, plötzlich so toll finden, dass man schon Sex plant.

    Möglicherweise, weil Menschen sich verändern? Sowohl vom Leben her, als auch von der Charakterentwicklung her.


    Ich selbst hatte mal einen Fall, dass ich jemanden aus dem Bekanntenkreis nicht mochte, ich konnte denjenigen sogar überhaupt nicht leiden und konnte überhaupt rein gar nichts mit ihm anfangen. Wenige Jahre später sah das anders aus und wir hatten eine Zeit lang ein ganz gutes freundschaftliches Verhältnis zueinander. Hat mich auch gewundert, gibt's aber. Genauso, wie ich zum Beispiel mit Freunden, mit denen während meiner Schulzeit alles wunderbar harmonisch war, inzwischen überhaupt nichts mehr anfangen kann. Weil man sich nicht nur auseinander entwickeln, sondern sich auch sich auch aufeinander zu entwickeln kann.

    Zitat

    Gleichzeitig sich drüber mockkiert, er zeigt zu wenig Initiative?

    Unsicherheit. Kennen viele Menschen aus Anbandelungsphasen, zumindest in meinem Freundes- und Bekanntenkreis :-)