• Mann will mich in Kennenlernphase kaum sehen, stimmt was nicht?

    Vor ca. 2 Monaten habe ich es endlich geschafft, mich aus meiner toxischen Ex-Beziehung zu retten. Nun habe ich vor 1 Monat einen Mann wiedergetroffen, den ich schon mal bereits vor über 3 Jahren gedadet habe. Damals habe ich ihm nach unserem ersten Kuss einen Korb gegeben, weil ich keine körperliche Anziehung gespürt habe bzw. der Kuss mir nicht…
  • 94 Antworten
    Zitat

    Er würde es halt, so wie ich damals gesagt habe, gerne langsam angehen.


    Was mich an der ganzen Situation wundert ist nur, dass wir uns weiterhin so wenig sehen.

    Ich staune sehr darüber, dass man diese zwei Sätze ernsthaft unmittelbar nacheinander schreiben kann. ;-D


    Wie soll man es denn sonst langsam angehen, wenn nicht über die Frequenz der Treffen?!


    Im Übrigen finde ich nicht ansatzweise, dass ihr es "langsam angeht". So schnell schon Sex, zwei Treffen pro Woche und tägliche Telefonate sind für mich alles andere als "es langsam angehen". ":/ Erst recht nach so frischen Trennungen.

    Update: Wir sehen uns immer noch und mittlerweile auch öfters. Meine "Verrücktheit" scheint ihn nicht zu stören, bzw. er sagt, ich bin wohl jdm. der alles überdenkt und zerdenkt ]:D


    Das mit den Tieren ist auch soweit geklärt. Das Zauberwort heißt wohl auch hier = Kompromiss.


    Wir daten uns jetzt ca. 3-4 Wochen.


    Was mich interessieren würde - wie schnell habt ihr euren Partner eurem Freundeskreis vorgestellt?


    Bisher hat er mich noch nicht vorgestellt oder nachgefragt, ob wir was unternehmen wollen mit seinen Freunden - vielleicht liegt es ja auch daran, dass er selber erst vor etwa 3-4 Wochen seinen Freundeskreis informiert hat, dass mit seiner Ex Schluss ist.


    Das macht mir ein wenig Gedanken, ob er mir da was nicht sagt - aber das muss man wohl sehen.

    Hast Du denn jetzt schon das Bedürfnis, seine Freunde kennenzulernen? Kann ich ehrlich gesagt nicht so recht nachvollziehen... genieß doch erstmal die Zeit mit ihm. Das Kennenlernen der Freunde hat doch Zeit.

    Ich denke, Menschen sind da extrem unterschiedlich. Eben was Freundeskreise und deren Stellenwert angeht.


    Bei mir ist es zum Beispiel so, dass ich keinen wirklichen Freundeskreis habe. Ich habe Freunde, die ich ab und an mal treffe. Mein Partner hat einen recht großen Freundeskreis aus seiner Schulzeit, die allermeisten dieser Freunde sieht er aber so gut wie nie. Ein paar sieht er öfter, alle paar Wochen bis Monate mal ;-D


    Wir haben uns nicht gegenseitig unseren Freunden vorgestellt, es hat sich halt anlassbezogen irgendwann ergeben, dass wir uns über den Weg gelaufen sind.


    Dafür habe ich schon nach vierfünf Wochen die Familie meines Partners kennengelernt, er wenige Wochen später einen Großteil meiner Verwandtschaft ;-D


    Ob, wann und wie schnell man jetzt wen kennenlernt, das ist doch von Beziehung zu Beziehung ganz verschieden!