@ La Rucola

    Die Plätze gibt's schon am Bodensee :) Die Sache ist nur die, dass man die als normaler Touri nicht auf dem Schirm hat. Nackt sollte man halt eher nachts gehen. Gibts auch so in BaWü z.B. Zwischen Reutlingen und Stuttgart hats auch zwei Baggerseen mit FKK bereich. Aber das die Frau nicht mastubieren darf, hab ich jetzt noch nie gehört. (Ich komm aus Ba-Wü)

    Ja gibt es. Die Frauen dürfen nur vershleiert auf die Straße und der Mann darf es sich auch nicht selber machen. Gibt es auch in Deutschland.


    Ansonsten bitte ich von der Verunglimpfung einer Relogion Abstand zu nehmen.

    Ich habe mich eh immer gefragt, wer einen trotz Verbot vom Mastubieren abhalten sollte? Sowas macht man doch völlig unerkannt, wer je könnte einen dabei erwischen, wenn man nicht so blöde ist und es in Anwesenheit von Leuten macht? Von daher war damals die Strafe dadrauf doch schon ein absoluter Witz. :-D

    Monika

    Zitat

    In Bayern wirds der Frau vom Mann besorgt, was denkst du denn, sie hats nicht nötig zu masturbieren.. das Wort gibts ja hier nicht mal. ]:D

    So ist es!


    Ich glaube nicht, dass es "traditionell" ist, einer Frau das Masturbieren zu verbieten (kann man es verbieten - wie will man es kontrollieren)


    Ich denke ehr, dass diese Themen nicht besprochen werden, da es Tabuthemen sind.


    Wenn ich mir da so die ein oder anderen Ehepaare, die traditionell leben, ansehe, dann kann ich mir auch nicht vorstellen, dass diese hemmungslosen Sex haben, das das Thema Sexualität ehr todgeschwiegen wird, es peinlich ist.

    Zitat

    Wo hingegen im Norden/Osten gerne spontan unbekümmert und ggf unbekleidet in den See gesprungen wird.

    Und dabei wird masturbiert, noch im Sprung. Ja, genau so kenne ich das auch. Nur in Baden-Württemberg und Bayern, da machen die das nicht, also jedenfalls die Frauen.

    Zitat
    Zitat

    Wo hingegen im Norden/Osten gerne spontan unbekümmert und ggf unbekleidet in den See gesprungen wird.

    Und dabei wird masturbiert, noch im Sprung. Ja, genau so kenne ich das auch. Nur in Baden-Württemberg und Bayern, da machen die das nicht, also jedenfalls die Frauen.

    In Bayern dürfen nur Männer nackt onanierend in Seen springen. Beispielsweise in der Gegend von Miesbach ist das ein sehr alter Brauch und so beliebt, dass sogar ein See aufgrund des massenhaft auf der Wasseroberfläche treibenden Spermas Schliersee genannt wird. Aber auch in Tirol ist es Frauen von jeher verboten, unbekleidet und masturbierend in Gewässer zu hüpfen. Im 19. Jahrhundert war eine Gruppe Weibsbilder in der Fernpassregion ungehorsam, machte sich heimlich zu einem nahe gelegenen See auf und sprang unter orgiastischem Orgasmus ins Nass. Die logische Strafe folgte auf dem Fuße - alle erblindeten. Seither heißt der See Blindsee.
    Sorry, ich muss mal kurz weg, meine sprechende Uhr hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es Zeit ist, mit Onan, meinem Blindenhund, Gassi zu gehen. 8-)

    Zitat

    Beispielsweise in der Gegend von Miesbach ist das ein sehr alter Brauch und so beliebt, dass sogar ein See aufgrund des massenhaft auf der Wasseroberfläche treibenden Spermas Schliersee genannt wird.

    Kotzen oder Lachen, Lachen oder Kotzen ... auf jeden Fall hast Du mich gerade auf eine betäubend schreckliche Art sehr glücklich gemacht mit dem fiktiven Sperma mir unbekannter Männer. ;-D ;-D ;-D

    Zitat

    Vor allem in Bayern und Bawü

    Für Katholiken, wie es sie in Bayern oder Baden-Würtemberg sehr viele geben soll, hat man die Beichte erfunden, damit die Menschen frei von Sünde masturbieren können (und das alles nur, weil sie die Geschichte um Onan falsch interpretiert haben). Welche Buße tun diese Menschen eigentlich dafür, damit sie dennoch in den Himmel kommen? ... bergauf wandern oder klettern, damit sie anders zum Höhepunkt kommen?