Masturbieren verboten - das spielt das nicht in unterschiedlichsten Glaubensrichtungen eine Rolle?


    Vielleicht hast Du jemanden getroffen, der im Süden aus einem eher pietistischenHaushalt stammt? Das solls geben und da wird Sexualität wohl eher geleugnet. Schien früher eher im Süden verbreitet zu sein - diese Glaubensrichtung.

    also jungs - ihr habt hier nur was zu sagen, wenn ihr euren frauen das verbietet, oder erlaubt! in diesem faden geht es ausnahmsweise mal nicht um eure onaniererei!


    und quacks... vielen dank auch, meine bayerischen seen hast du mir jetzt quasi versaut (obwohl, gut, dass du den tüttensee nicht kennst ;-D ) - wehe, dir fällt was zur isar ein!!!

    Zitat

    obwohl, gut, dass du den tüttensee nicht kennst ;-D

    Aber sicher kenne ich den! Den oben beschriebenen Brauch gibt es dort in leicht abgewandelter Form zwar auch, aber keine Sorge, der See ist bezüglich Masturbationsfreischwimmerspermien völlig unbedenklich! Oder was denkst Du, woher das Wort "Tüten" im Namen kommt?


    Zu Inn und Isar halte ich mich aus Eigeninteresse lieber zurück. 8-)

    Zitat

    Beispielsweise in der Gegend von Miesbach ist das ein sehr alter Brauch und so beliebt, dass sogar ein See aufgrund des massenhaft auf der Wasseroberfläche treibenden Spermas Schliersee genannt wird.

    Am frühen Sonntag Morgen schwimmen regelmäßig ungewollt kinderlose Frauen nackt in diesem See. Auf wundersame Weise erfüllte sich danach der ersehnte Kinderwunsch für einige Frauen.


    Zur Ausgangsfrage:


    Alle Details sind in der jeweiligen Landesmasturbationsordnung in der jeweils gültigen Fassung geregelt. Diese basieren im wesentlichen auf den Anordnungen von Karl dem Großen, die er auf Pergament geschrieben seien Vasallen übermitteln ließ.

    Zitat

    Am frühen Sonntag Morgen schwimmen regelmäßig ungewollt kinderlose Frauen nackt in diesem See. Auf wundersame Weise erfüllte sich danach der ersehnte Kinderwunsch für einige Frauen.


    (Kwak)

    Damit dürfte das Samenspenderproblem für alle überzeugten Single-Frauen mit Kinderwunsch gelöst sein.

    Du darfst dabei aber keinesfalls den zweiten Teil des Merkspruchs unterschlagen!


    "Iller, Lech, Isar, Inn, schwimmen keine Spermien drin!
    Denn von dem ganzen Menschenkot
    Geht alles Leben ratzfatz tot."


    Die R(h)einhaltung bayrischer Gewässer war und ist eben seit jeher etwas zweifelhaft, da beißt die Maus


    keinen Schwanzfaden ab!

    Und wer ist schuld? Natürlich LaRucola. Einfach so einen verferkelten Saufaden eröffnen und armen Leuten ihre Badefreuden vermiesen - ich verstehe so was Unsoziales nicht, und ich kann es nicht gutheißen! {:(