Zitat

    Kluge Menschen meiden Medikamente, die in der Regel Nebenwirkungen haben. Und gegen Persönlichkeitsdefizite helfen sie Null.

    Nur dass er auch überhaupt nichts an seiner Persönlichkeit ändern will, sondern nur seine Libido dämpfen.

    Sexualverbrecher müssen ja auch irgendwie behandelt werden. Laut Google gibt es durchaus Medikamente für dein Problem:


    http://neurologie-psychiatrie.universimed.com/artikel/medikament%C3%B6se-behandlung-von-st%C3%B6rungen-der-sexuellen-pr%C3%A4ferenz


    Ansatz 1: Antidepressiva senken unter anderen auch den Trieb


    Ansatz 2: Hormonbehandlung

    Zitat

    Sexualverbrecher müssen ja auch irgendwie behandelt werden

    Mit meiden meinte ich auch, ein Medikament nicht aus eher nichtigen Gründen zu nehmen, weil es andere Möglichkeiten der Problemlösung gibt. Beim TE ist primär nicht die Libido das Problem, sondern seine Persönlichkeit. Nur auf Grund seiner Persönlichkeit, wird die Libido zum Problem- die Libido ist dabei sekundär.

    So rund 23 Jahre hatte ich diese Frustration auch, ebenso die Gedanke an Medikamente. Ich hatte zwar ein Vater war aber ein Muttersöhnschen. Jetzt bin ich 48 mit Frau aber das Libido ist schon bei weitem nicht mehr wie damals. Endlich ruhe..


    Männlicher werden und eine Beziehung bekommen ist durchaus möglich. Such dir passende Freunde und gehe aus. Es gibt auch einige AB spezialisierte Therapeuten in Deutschland wie Frau Büchner.

    Zitat

    Mit meiden meinte ich auch, ein Medikament nicht aus eher nichtigen Gründen zu nehmen, weil es andere Möglichkeiten der Problemlösung gibt. Beim TE ist primär nicht die Libido das Problem, sondern seine Persönlichkeit. Nur auf Grund seiner Persönlichkeit, wird die Libido zum Problem- die Libido ist dabei sekundär.

    Nur lässt sich an der Libido drehen, an der Persönlichkeit nur schwer bis gar nicht. Ich versteh den Gedankengang ehrlich gesagt schon. Es widerstrebt mir, Medis zu nehmen, die nicht zwingen notwendig sind, daher würd ich den Weg wohl nicht mal gehen, wenn es einfach möglich wäre, aber grundsätzlich hätte ich nichts dagegen einzuwenden meine Libido und alles was so dran hängt loszuwerden, das ist nämlich einfach nur lästig.

    An der Persöhnlichkeit drehen und in eine Beziehung landen dauert sehr viel langer als die Libido unterdrücken. Die einfachste und schnellste Lösung ist der Hand, leider für lange Zeit! Das ist das Männliche Schicksal.

    ..Mann kann es sich auch schwer machen. Einfach ein Bild von Alice Schwarzer mit sich führen und immer, wenn es einen überkommt, das Bild ansehen. Voila! Problem gelöst! Da brauchts dann keine Medis mehr...