Mein Ex ist mein Nachbar dazu noch eine Neue aber ich Liebe ihn

    Hallo ihr, ich bin ganz neu hier und weiß noch nicht was mich erwartet, aber ich erhoffe mit Rat und Tipps wie ich mit alle dem umgehen kann und soll. Zu meiner Geschichte.


    Im Januar 2016 bin ich umgezogen. Über mir wohnt ein Mann, den ich seit dem Kindergarten kenne, wir waren in der Parallelklasse in der Grundschule und danach gingen wir getrennte Wege. Wir haben uns dann nach Jahren wieder gesehen und ich dachte bah ist aus dem ein arroganter Fatzke geworden. Durch den großen Garten haben wir viel Zeit gemeinsam draußen verbracht und ich lernte ihn ganz neu kennen und sah, das er gar nicht der Ar... ist wo ich erst dachte. Nach einigen Wochen spürte ich zum ersten Mal das dort mehr ist wie nur eine sehr gute Nachbarschaft, wir verbrachten immer mehr Zeit gemeinsam draußen auch einfach nur um in die Sterne zu schauen. So kam es dann das wir zusammen kamen.


    Wir sind beide sehr komplizierte und dickköpfige Menschen, dazu kommt das er extrem viel nachdenkt. So hatten wir wunderschöne Momente aber es hat auch immer wieder richtig gekracht. Ich habe in den letzten 4 Jahren ziemlich viele Verluste erleben müssen die ich immer wieder verdrängt habe und dann kam alles raus, ich habe mich zurück gezogen, war depressiv und er war damit überfordert. Wir haben nicht mehr wirklich miteinander gesprochen geschweige den uns ausgetauscht. Ich hatte Angst ihn zu vertreiben wenn er erfährt wie kaputt ich mich innerlich wirklich fühle, aber auch hab ich mich gefragt warum er nicht von sich aus kommt und nachfragt..


    Wir haben uns von Anfang an täglich gesehen und wir haben jede freie Minute miteinander verbracht. Eines Mittwochs Abends, er hatte einen schlechten Tag und es kam zu einem großen Streit. Danach ist er hoch in seine Wohnung zehn Minuten später schrieb er mir das es ihm Leid täte ich habe nicht darauf reagiert. Donnerstags morgens schrieb er mir wieder, ob ich gut geschlafen hätte und ich hab ihn immer noch ignoriert. Samstags nachmittags um zwanzig nach fünf ist dann auf einmal ein junges Mädel zu ihm und sie ist nicht mehr gegangen, ich habe ihn dann Sonntags direkt darauf angesprochen und er meint dann während er viel geweint hat, seine Gefühle wären nicht mehr so Stark und er würde sich bei ihr Wohl fühlen, die beiden kannten sich da gerade mal 2 Wochen.


    Ich war ziemlich fertig, mit einem erneuten Verlust wusste ich nicht umzugehen, ich wollte nicht mehr. Montags kam er zu mir, er hatte Angst, das ich mir was an tue wir haben, den ganzen Tag gesprochen und er ist dann auch über Nacht bei mir geblieben, Dienstags kam er auch direkt nach der Arbeit zu mir und wir kamen uns auch wieder etwas näher, Mittwochs waren wir zusammen im Kino und haben einen schönen Abend verbracht doch dann kam Donnerstags der nächste Schlag. Er ist in der Feuerwehr und die neue auch und ich wusste sie würden sich dort sehen, er sagte mir er redet mit ihr und sagt ihr, dass alles ein Fehler war, doch er kam und kam nicht nach Hause ich bin dann gucken gefahren und dann hat er mit der neuen bei seiner besten Freundin übernachtet.. Er ist sehr widersprüchlich auf der einen Seite sagt er, er fühle sich bei ihr wohl und auf der anderen Seite sagt er, er ist wohl verblendet.


    Ich wollte den Kontakt abbrechen, ihn nicht mehr sehen, nicht mehr fühlen was ich fühle aber er ist mein Nachbar er muss immer an meiner Wohnung vorbei um zu seiner Haustür zu kommen. Ich erkenne ihn nicht mehr, er ist kein Mensch, der sich nach so kurzer Zeit in was stürzt erst recht nicht mit 10 Jahren Altersunterschied. Ich möchte ihn zurück lieber heute wie Morgen aber ich weiß nicht wie ich das anstellen kann. ???

  • 1 Antwort

    Aus Deinem Beitrag wird überhaupt nicht klar, ob ihr überhaupt jemals ein Paar gewesen seid, wie lange usw. Alles andere spricht dafür, dass Du gerade zu viel auf der Seele liegen hast, um überhaupt eine gesunde Partnerschaft führen zu können. Er hat offensichtlich eine Menge in Dir getriggert und das es schon so weit geht, dass er Angst haben muss, dass Du Dir was antust ist besorgniserregend. Bist Du bereits in Behandlung? Sprich' ansonsten mal mit Deinem Hausarzt. Wenn es allzu arg wird, gibt es auch eine psychiatrische Notaufnahme, wo Du im akuten Notfall um einweisung bitten kannst.


    Wo das bei Dir ist, kannst Du im Internet herausfinden oder ggf. über die Telefonseelsorge.


    Was Deinen Nachbarn betrifft: wenn er sich in eine andere verguckt hat, kannst Du dagegen nicht viel ausrichten, auch, wenn Du ihn noch so sehr "brauchst". Denn womöglich will er gar nicht auf diese Art und so sehr gebraucht werden.


    Hast Du ein Umfeld, was Dich gerade ein wenig auffangen kann?


    Such' soviel Abstand zu ihm, wie möglich. Wenn Du es auf Dauer gar nicht erträgst, musst Du Dir wohl eine andere Wohnung suchen. Sorge gut für Dich! :)* :)-