• Mein Freund behandelt mich nur gut, solange alles gut ist

    Hallo, vor 5 Monaten hat mich mein Freund in einer 100 km entfernten Stadt betrogen. Er fährt dort öfter mal am Wochenende mit Freunden hin, da wir auf dem Dorf leben und hier nichts los ist. In der Zeit damals hatten wir ziemlich eine Krise gehabt und ich habe ihm verziehen. Seitdem ist das Vertrauen mehr oder weniger wieder da. So schnell geht es nun…
  • 47 Antworten

    @ Lupina74 :

    Es fällt mir halt schwer die verkackte Countenance zu verlieren, selbst in den abgefucktesten Stressituationen. SCHEIß DIE WAND AN aber so isses nunmal... ich kann halt nich aus meiner Haut. %:|

    Naja ich kann sagen wieso ich das mitgemacht habe. Er tut mir leid. Er hat nichts im Leben, keinen Job, keine Ausbildung. Nichtmal eine Festeanstellung die er ohne Ausbildung bekommen hat schafft er durchzuziehen. Schon nach drei Wochen hatte er keinen Bock mehr und hat erst eine Woche krank gemacht und ist dann einfach mal nicht in die Arbeit gegangen unentschuldigt. Nunja da haben sie ihm dann gekündigt.


    Er hat irgendwie niemanden im Leben, nicht mal seine Eltern unterstützen ihn noch sogar seine Mutter hat sich von ihm abgewendet. Er tut mir einfach Leid und ich hatte mir geschworen, dass ich ihn nie alleine lasse. Ich war mir aber schon lange unsicher in der Beziehung und hatte auch seit Monaten keine Lust auf Sex mehr. Manchmal hab ich das Gefühl ich bemutter ihn regelrecht und will dass er sein Leben auf die Reihe bekommt, ihm helfen. Selbst jetzt wenn ich an ihn denke tut er mir unglaublich leid mit seinen Hundeaugen und denke mir dass er das ja alles nicht so meint und nur impulsiv ist wie ein kleines Kind und ich ihn doch nicht im Stich lassen kann.


    Ich weiß dass das dämlich ist, aber ich kann nichts dafür, er tut mir einfach die ganze Zeit ganz schrecklich Leid.


    Sexuell zieht er mich gar nicht mehr an, also ich hab überhaupt gar keine Lust mehr auf Sex mit ihm, aber Lust ihn die ganze Zeit in den Arm zu nehmen hab ich dagegen total viel.


    Vielleicht weiß ja jemand was mit mir nicht stimmt, wieso ich mir das gefallen hab lassen?


    Allein wenn ich schon dran gedacht habe ihn zu verlassen, hab ich ein ganz schlimmes Gefühl bekommen, dass er ja jetzt ganz alleine ist und niemanden mehr hat der ihn innig liebt und sein Leben bestimmt den Bach runtergeht. Ich bin doch bescheuert ich merke das selber, aber ich kann das Gefühl nicht einfach abstellen, dass er doch nur der arme "Tölpel" ist der trotzig und impusilv ist wie ein kleines Kind und zu mir nur so ist weil er nun gerade einen Wutanfall hat mich aber eigentlich sehr liebt und ich den Armen doch nicht alleine lassen kann.


    Genauso fühle ich und ich weiß selber dass das dämlich ist, aber ich kann ja nix für meine Gefühle und mein Verstand sagt mir auch dass ich doch bescheuert bin.

    Er liebt dich aber leider nicht, sondern er weiss das du nicht loslassen kannst, und mit dir kann er ja alles machen.


    Er kann dich erniedrigen, um sich selbst in ein besseres Licht zu stellen, und sich selbst dadurch aufzuwerten, aber mehr ist es leider nicht.


    Du hast das Gefühl ihm Bemuttern zu müssen, aber keine partnerschaftlichen Gefühle.


    Es ist seine Entscheidung wie er lebt, was er erreicht oder nicht erreicht hat, und scheinbar gefällt es ihn sehr gut wie es ist.


    Tu dir einen gefallen, trenn dich,


    jedes mal wenn er dich erniedrigt, und du es verzeihst, wird der nächste Angriff schlimmer werden, bis es dich so sehr trifft, das du selbst ins wanken gerätst.

    Wenn er dir so schrecklich leid tut :-o, mach so weiter. Wenn du wissen möchtest, warum DU so bist, wie du bist und fühlst, wie du fühlst, mach eine Therapie, die ist der Schlüssel dazu :)*

    Zitat

    Ich bin doch bescheuert ich merke das selber, aber ich kann das Gefühl nicht einfach abstellen

    Das Gefühl kannst Du nicht so einfach steuern. Deine Handlungen aber schon.


    Ich hoffe sehr, dass Du einen Schlussstrich unter eure Beziehung gezogen hast.


    Nebenbei – denkst Du, dass Du ihm etwas Gutes tust, wenn Du Dir sein Verhalten gefallen lässt? Was lernt er denn dabei? Sich angemessen zu verhalten? Wohl eher nicht. ??Und jemand, der nach drei Wochen keinen Bock mehr auf seinen Job hat, krank macht und unentschuldigt nicht mehr hingeht, verdient kein Mitleid, sondern einen Tritt in den Arsch – und alles, was er sich mit seinem Verhalten einbrockt. Dito für sein Verhalten Dir und wohl auch seiner Familie und Freunden gegenüber.??

    Zitat

    Schon nach drei Wochen hatte er keinen Bock mehr und hat erst eine Woche krank gemacht und ist dann einfach mal nicht in die Arbeit gegangen unentschuldigt. Nunja da haben sie ihm dann gekündigt.

    Was vollkommen recht vom Arbeitgeber war !


    Wenn dir dein Freund leid tut, dann sag ihm, dass sein Verhalten nicht geht, weder das dir gegenüber noch das siehe oben...


    Wahrscheinlich wird er dir dann den Laufpass geben aber das ist die einzige Tour wie du ihm überhaupt helfen könntest.


    übrigens wer mit menschen so umgeht wie er mit dir, der muss sich auch nicht wundern wenn man ihn nicht liebt


    Kann es sein dass deine Eltern dich so erzogen haben dass du es immer allen recht machen sollst ?

    Jeder Mensch hat die Möglichkeit, sein Leben in die Hand zu nehmen, und etwas daraus zu machen. Manchmal gibt es Situationen, die wir nicht beeinflussen können, Schicksalschläge, die einen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben.


    Aber das ist kein Grund und erst recht keine Entschuldigung für das Verhalten Deines (Ex) Freundes. Wer nach einer Woche nicht mehr zur Arbeit geht, sich krankschreiben lässt und dann gekündigt wird, ist faul. Wenn er soetwas häufiger gemacht hat, würde ich ihn auch nicht mehr unterstützen, denn er gehört zu denen, die sich ein bequemes Leben auf Kosten Anderer machen.


    Manche Menschen müssen gehörig auf die Schnauze fallen, damit etwas passiert und einige lernen selbst dann nichts.


    Solange sie jemanden finden, der Mitleid hat, können sie weitermachen wie bisher.


    Ich bleib dabei, dass irgendwas mit Deinem Selbstbewusstsein nicht stimmt. Außerdem bist Du viel zu weich und gutmütig.


    Das sind tolle Eigenschaften; allerdings musst Du an jemanden geraten, der das zu schätzen weiß.


    Dein bisheriger Freund hat Deine Gutmütigkeit nur ausgenutzt.

    Grashalm33


    Gut, dass du ihn in den Wind geschrieben hast. Irgendwie erinnert deine Geschichte an eine Kollegin von mir. Die hat das bisher aber noch nicht geschafft.

    Zitat

    Er hat irgendwie niemanden im Leben, nicht mal seine Eltern unterstützen ihn noch sogar seine Mutter hat sich von ihm abgewendet. Er tut mir einfach Leid und ich hatte mir geschworen, dass ich ihn nie alleine lasse.

    Vielleicht ist dein Freund auch ganz einfach ein Psychopath. Man kann natürlich nicht so einfach eine Diagnose aufstellen, aber die Anzeichen sind schon da oder? Behält keinen Job, keine Schuldgefühle oder schlechtes Gewissen, manipulativ...


    Du solltest dich mal fragen, warum sich alle Menschen von ihm abwenden? Das tun die Leute ja nicht weil sie so schlecht sind, sondern weil ER so schlecht ist. Wenn er wollte, könnte er mit Sicherheit Leute finden die ihn ehrlich mögen. Aber das scheint ihm ja nicht so wichtig zu sein. Deine Liebe ist ihm auch nicht wichtig, denn sonst würde er sie ja nicht noch freudig mit Füßen treten.

    @ Mondsee,

    Du schreibst genau das, was ich auch schon dachte...Psychopath.


    Der Gedanke kam mir beim Lesen der Post von der TE auch.