• Mein Freund bestimmt was ich anziehe

    Hallo! In letzter Zeit habe ich viele Diskussionen mit Freunden über meine Beziehung. Dabei kommt es immer wieder raus, dass viele meiner Freundinnen mich enorm kritisieren. Sie mischen sich meines Erachtens in Dinge ein, die sie nichts angehen und mein Freund sieht das ähnlich. Es ist nunmal so, dass wir unsere eigenen Regeln haben und meine Freunde…
  • 116 Antworten
    Zitat

    Ich liebe aber auch an meinem Freund, dass er seinen eigenen Willen hat

    Und du? Hast du auch einen eigenen Willen?


    Für mich ist das Wichtigste in meiner Beziehung das gegenseitige Geben und Nehmen. Und nicht, dass einer nur bestimmt und ich folgen muss...bzw fände ich es andersrum, wenn mein Mann keinen Willen hat und dauernde Führung bräuchte, genauso irritierend. Wir leben miteinander und nebeneinander, da hat keiner ein Recht über den anderen.


    Ich kann anziehen was ich möchte, genau wie er. Wie Frauen sich verbieten lassen können ein hübsches Kleid anzuziehen weil es zu "aufreizend" sei, verstehe ich nicht. Wenn es MIR gefallen und ich es unbedingt anziehen wollen würde, so wäre mir letztlich herzlich egal was jemand anderes denkt.


    Nur mal aus Interesse...aus welchem Kulturkreis stammt dein Freund? Ich habe zu Studienzeiten eine Kommilitonin gehabt, die eine Weile mit einem Tunesier zusammen war, da hörte man ähnliche Dinge (Frauen sollten kein Bier trinken, "ziemt sich nicht", keine ausgeschnittenen Tops tragen etc pp sobald sie in Beziehungen sind, alle Frauen die es dennoch tun sind nicht treu...usw).

    Zitat

    Und glaub mir.. er strotzt geradezu vor Selbstvertrauen und hat keinerlei Komplexe oder Eifersuchtsanfälle

    Hm, das widerspricht sich. Wenn er solche Angst hat, dass du ihm in aufreizenden Kleidern sofort davon rennst, dann kann sein Selbstvertrauen nicht besonders hoch sein.

    Für mich klingt es nach einvernehmlicher dominant-devoter Beziehung. Verstehe nicht ganz, warum da geballt die Islam- und Manipulationskeule kommt.


    Die TE ist glücklich mit ihrem Freund und hat unbedacht gegenüber ihren Freundinnen Beziehungsdetails ausgeplaudert, die dem Mainstream zuwiderlaufen – ich habe es so aufgefasst, dass ihr Anliegen nun eben ist, wie sie weiterhin mit dem Verhalten der Freundinnen umgehen soll. Und nicht, dass wir ihr hier die Beziehung madig reden sollen.

    Zitat

    Für ihn ist es so, dass es eine Erniedrigung für ihn darstellt, wenn ich draußen herumlaufe und freizügig ("einladend") angezogen bin. Seiner Meinung nach haben die Männer, die mich anschauen den Eindruck: a) Ich bin Single und will einen Mann anlocken, entweder nur zum Sex oder für eine Beziehung / Kennenlernen, b) Ich habe einen Freund, aber dieser Freund hat nichts zu melden in der Beziehung bzw. hat eine offene Beziehung mit mir und ich bin offen für einen Seitensprung / eine Affaire. Mein Freund sagt für ihn ist besonders b) erniedrigend. Er will nicht, dass andere Männer denken er wäre kein richtiger Mann / kann nicht auf seine Freundin aufpassen und ist ein "Weichei"

    dein Freund hat NULL, wirklich NULL Selbstbewusstsein, sonst hätte er kein Problem damit dir auf einer Augenhöhe zu begegnen und müsste dich nicht behandeln wie eine unmündige Person/ein Kind.


    dein Gefühl hat dir am Anfang auch gesagt dass das nicht richtig ist, und dann hast du dich einlullen lassen – und diesen hochgradig sexistischen Müll, den er zu seinen Argumenten macht, übernommen.


    wärst du meine Freundin würde ich mir Sorgen machen. denn dieser Mann hat in meinen Augen ein Problem, und wer weiß wo seine Bevormundung endet.

    übrigens, du kannst deinen Freundinnen auch sagen dass du die Kleidung wieder selbst auswählst – dann hätte sich die Sache in für alle mal erledigt.

    und was wäre, er sich mit dir hinsetzen und dir ganz ruhig und ausführlich erklären würde, warum du kein make-up mehr benutzen solltest? weil rote lippen ein symbol für schamlippen sind und männer anlocken und ein zeichen von willigkeit sind? und wenn es erniedrigend für ihn wäre, wenn du ohne ihn ausgehst, weil andere männer dann denken könnten, dass dein freund ein weichei ist?


    ich meine, wo ist die grenze?


    wenn er dir irgendwann ganz ruhig und freundlich erklärt, dass du nicht arbeiten gehen solltest, weil du damit signalisierst, dass dein mann nicht für dich aufkommen kann? würdest du seinen wünschen dann auch noch nachkommen, weil du dich ja für ihn entschieden hast und er so einen tollen englischen humor hat?

    Vielleicht sollte erst mal der Partner an seinen Minderwertigkeitskomplexen arbeiten.

    Zitat

    Für ihn ist es so, dass es eine Erniedrigung für ihn darstellt, wenn ich draußen herumlaufe und freizügig ("einladend") angezogen bin.

    Aha. Wenn andere Frauen also so rumlaufen, ist ihm ihm der Wunsch vorhanden, diese Frau zu Vög..... Nur wer sich selbst so einschätzt, kann schließlich so auch von anderen denken, ansonsten stellt sich mir die Frage, wie man zu solcher Meinung kommt....

    Zitat

    Seiner Meinung nach haben die Männer, die mich anschauen den Eindruck: a) Ich bin Single und will einen Mann anlocken, entweder nur zum Sex oder für eine Beziehung / Kennenlernen, b) Ich habe einen Freund, aber dieser Freund hat nichts zu melden in der Beziehung bzw. hat eine offene Beziehung mit mir und ich bin offen für einen Seitensprung / eine Affaire.

    Und im Gegenzug sind genau diese Frauen eine Gefahr für ihn. Und je aschenputteliger Du bist, und um so gefügiger, kann er mit Dir machen, was er will. Dich unterdrücken, von Dir laufend Schwüre verlangen, dass Du nicht nach anderen Männern schielst, die bewundernd zu Dir rüber schauen. #


    Er traut sich nicht zu, so eine Frau, die toll aussieht, sich chic kleidet, nur für sich zu haben, er hat kein Vertrauen, weder in sich, dass er der Mann ist, dem auch Du vertraust und die in der Lage ist, andere Männer abzulehnen (weil die gar nicht für Dich in Frage kommen).


    Mein Gott, der Mann ist für mich ein armes Würstchen....

    Zitat

    Mein Freund sagt für ihn ist besonders b) erniedrigend. Er will nicht, dass andere Männer denken er wäre kein richtiger Mann / kann nicht auf seine Freundin aufpassen und ist ein "Weichei". ??

    So schrunzig denkt doch nur er.

    Zitat

    Er bringt auch das Argument (was weniger politisch korrekt ist), dass heutzutage soviele Frauen aussehen wie billigste Nutten, die für 20 EUR die Beine breit machen und ich nicht dazugehören sollte.

    Aha, klar, er weiß das alles aus erster Hand. Wieviel Frauen hat er denn für 20 € gevö.....?

    Zitat

    Es zeigt seines Erachtens, dass solche Mädchen / Frauen keinen Mann / Vater / etc. im Leben haben, der auf sie Acht gibt.

    War seine Mutter das beste und leuchtendste Beispiel dafür – oder andere Frauen in der Familie

    Zitat

    ZuerstZuerstZuerst hab ich ihm das nicht geglaubt, aber er hat es mir auch von der Seite der Exklusivität erklärt: Warum sollte ich als Frau mich so darbieten anderen Männern gegenüber, wenn ich doch eine exklusive Beziehung will? Oder ist es mir damit doch nicht richtig ernst? Tatsächlich habe ich dann Frauen mal beobachtet und tatsächlich schauen ja die Männer ganz anders bei einer offenherzig angezogenen Frau und sprechen sie auch eher an.

    Klar, so wie er eben auch geiffert, sich das aber verbietet und gleichzeitig einen Hass auf die Frauen entwickelt, weil er sich geiffernde Gedanken ja selbst verbieten muß..... %-| %-| %-| %-| %-| %-| %-|

    Zitat

    Ich habe die Freiheit anzuziehen was ich will. Aber dann muss ich mir einen anderen Typen suchen, denn mit ihm läuft das nicht.

    Sehe ich ebenso. Ich hätte mir einen anderen Mann gesucht.


    ~~~~~

    Zitat

    Ich liebe aber auch an meinem Freund, dass er seinen eigenen Willen hat

    Zwischen "eigener Wille" und "Willen aufzwingen" liegen immer noch Welten.

    Zitat

    Mittlerweile hege ich den leisen Verdacht es ist ein bisschen Neid dabei bei meinen Freundinnen. Die haben jedenfalls von meinem Freund "geschwärmt" nachdem ich ihn vorgestellt hatte auf einer Feier. Weil er sich so gewandt ausdrückt und so selbstbewusst auftritt. Und einen exzellenten englischen / schwarzen Humor hat.

    Das würde ich nicht so sagen. Bei dem ersten Eindruck haben sie geschwärmt, aber weiteres Kennenlernen, und sie finden ihn nicht mehr so dolle? Könnte das nicht einfach daran liegen, dass sie seine Ansichten scheiße finden?


    Wieso glaubst Du denn, dass sie nur neidig sind – hast Du einen Freundeskreis, der verlogen ist und einfach Sachen mies macht, wenn sie etwas nicht haben können?

    Zitat

    Und glaub mir.. er strotzt geradezu vor Selbstvertrauen und hat keinerlei Komplexe oder Eifersuchtsanfälle.

    Leute, die vor Selbstbewusstsein "strotzen", tun das meist nicht, weil sie genug haben. Selbstbewusste Leute sind selbstsicher, ruhen in sich und haben es nicht nötig, nach außen zu tragen, wie toll und selbstbewusst sie sind, denn sie wissen, dass sie es sind und der Rest ist egal. Sie sind unabhängig von der Meinung anderer und haben großartige Selbstdarstellungen nicht nötig.


    Was Du beschreibst, ist eben eher das Verhalten von nicht ganz selbstsicheren oder sogar unsicheren Leuten, die das überdecken wollen.

    Zitat

    Aber ich vertraue einfach auf sein Urteil und folge ihm da. Schließlich habe ich mich ja für ihn entschieden.

    Solange Du Deinem Urteil immer noch vertraust...

    Zitat

    Für mich klingt es nach einvernehmlicher dominant-devoter Beziehung. Verstehe nicht ganz, warum da geballt die Islam- und Manipulationskeule kommt.

    Für mich klingt es mal so, mal so.

    Nur mal als Anregung...wenn ich mal was besonders chices/heißes anhabe, dann sagt mein Mann "Was habe ich für ein Glück!"...und nicht "zieh Dich um" ;-D weil er genau weiß, dass wir zusammen gehören ohne mich zum Aschenputtel zu machen weil er Schiss hat ich renn ihm davon.

    Ich denke es ist jedem das seine, wie er seine Beziehung führt. Trotzdem würde ich meiner Freundin ehrlich die Meinung sagen, was ich davon halte, was bringt denn eine Freundschaft ohne Ehrlichkeit?


    Ich persönlich würde NIEMALS eine solche Beziehung haben wollen. Denkst Du ernsthaft, dass der Kleidungsstil einer Frau aussagt, ob sie treu/loyal ist?! Was ist denn das für ein eingeschränktes Denken? Ich ziehe mich gerne knapper in der Freizeit an (da im Job meist Kostüm), warum sollte ich nur wenn ein Mann in mein Leben tritt meinen Kleidungsstil ändern? Sehe ich als erwachsene Frau nicht ein. Alle meine Partner bisher hatten an meinem Stil nichts auszusetzen, ganz im Gegenteil, sie freuen sich, wenn Männer mich anschauen und neidisch auf sie sind. Auch habe ich ein super Verhältnis zu meinem Vater ;-) , nicht so meins diese Küchenpsychologie. Warum auch nicht? Ich war bisher immer treu, das ist meine Vorstellung von einer Beziehung und drückt sich nicht in meiner Kleidung aus.


    Zu Deiner Frage,ja, ich finde deine und seine Einstellung sehr unverständlich.

    pass bloß auf, denn jeder mensch hat seine eigene logik im kopf.


    für einen zwangserkrankten scheint es vernünftig, zwanzigmal zu kontrollieren, ob die herdplatte aus ist...das heißt noch lange nicht, dass sie brennt...verstehst du, was ich meine?


    wenn du etwas möchtest, dann lass dir nichts anderes einreden. natürlich hat er seine überzeugungen, die er dir darlegt, aber nur, weil er sie dir genau auseinandersetzt, werden sie noch lange nicht wahr!

    Zitat

    Ich komm mir nunmal ziemlich isoliert vor mit der Meinung / Lebensart(?).

    Das ist ja auch so. Du isolierst Dich dadurch, dass Du Dich unterordnest und Deinen Willen aufgibst.

    Zitat

    Und mal eben den ganzen Freundeskreis auswechseln ist auch nicht so einfach

    Scheinbar schon. Ihr scheint nicht mehr kompatibel und das war Deine Entscheidung. Schlietlich hast Du Dich von Deinem Freund überzeugen lassen.

    Zitat

    Mittlerweile hege ich den leisen Verdacht es ist ein bisschen Neid dabei bei meinen Freundinnen.

    Du kannst es Dir natürlich schönreden. Ich kenne keine Frau, die auf eine Freundin neidisch wäre, die sich so unterordnet.

    Zitat

    Die haben jedenfalls von meinem Freund "geschwärmt" nachdem ich ihn vorgestellt hatte auf einer Feier. Weil er sich so gewandt ausdrückt und so selbstbewusst auftritt. Und einen exzellenten englischen / schwarzen Humor hat.

    Hat sich wohl mittlerweile geändert. Vielleicht denken sie, dass er nur ein Blender ist. Würde ich zumindest tun.

    Zitat

    Ne.. er ist überhaupt nicht religiös. Und glaub mir.. er strotzt geradezu vor Selbstvertrauen und hat keinerlei Komplexe oder Eifersuchtsanfälle.

    Kann ich mir nicht vorstellen. Nur, weil einer selbstbewusst tut, muss er es noch lange nicht sein. Auch für mich ist sein Verhalten weit von einem Mann mit einem ausgeprägten Selbstbewusstsein.

    Zitat

    Sonst würde ich das auch nicht mitmachen!


    Ich empfinde es wie gesagt weniger als bestimmend als vielmehr beschützend.

    Ich sehe nichts beschützendes in seinem Verhalten.

    Zitat

    Schließlich habe ich mich ja für ihn entschieden.

    Klingt mir auch nicht danach, dass Du Dich für ihn entschieden hast. Dein Verhalten lässt für mich genauso wenig auf Selbstbewusstsein oder einem eigenen Willen schließen. Er braucht Dir doch nur hinzusetzen und Dir zu erklären, dass Du verrückt bist und Dir seine Meinung erörtern und schon siehst Du es wie er.

    Wow, soviele Beiträge in kurzer Zeit! Also

    @ greta_:

    Tatsächlich mag er auch nicht viel Makeup und ich trage entsprechend weniger. Da brech ich mir ehrlichgesagt keinen Zacken aus der Krone und tue es gerne.


    Weiterhin glaube ich ihr missversteht hier etwas: Es ist nicht so, dass er "Angst" hat ich würde ihm davonlaufen oder mich darbieten wollen. Er hat das nur über die anderen Frauen gesagt. Er vertraut mir völlig und weiß, egal was ich anhabe, ich bleibe ihm treu. Seine Sorge ist mehr der Eindruck, den das ganze hinterlässt. Der Eindruck eines Mannes, der ein Weichei ist und seine Frau / Freundin wie Freiwild rumlaufen lässt. Er selbst ist auf seine männliche Art ja auch treu. D.h. bei ihm als Mann ist die Kleidung ja jetzt nicht so wichtig. Also mal ehrlich.. da sind Frauen und Männer ja wirklich unterschiedlich. Wenn er jetzt im Sommer mit freiem Oberkörper vor Frauen herumstolzieren würde wäre das vielleicht ein annähernd vergleichbarer Fall. Aber das tut er ja ohnehin nicht.

    Zitat

    Ich habe die Freiheit anzuziehen was ich will. Aber dann muss ich mir einen anderen Typen suchen, denn mit ihm läuft das nicht.

    Womit auch geklärt ist, dass es nicht um Argumente, sondern um Gehorsam geht.


    Und, wie gesagt, das wird nicht auf Kleidungsfragen beschränkt bleiben.

    Lisa als du früher knappe Kleidung anhattest, hattest du da die Intentionen die dein Freund Frauen unterstellt? Warst du ständig drauf und dran fremd zu gehen? Und stell dir nur mal die armen Männer im Sommer vor: So viele Frauen die alle untreu sein möchten in ihrer knappen Kleidung, da weiß man(n) ja gar nicht wo man anfangen soll.




    Auch ich kann deine Freundinnen verstehen. Aber du scheinst glücklich damit zu sein. Also würde ich es wie Madame Charenton machen:

    Zitat

    du kannst deinen Freundinnen auch sagen dass du die Kleidung wieder selbst auswählst – dann hätte sich die Sache in für alle mal erledigt.