• Mein Freund, der Macho? (zumindest gegenüber seinen Kumpels)

    Hallo, ich muss wieder was über meinen Freund loswerden (er 24, ich 25, 3,5 Monate zusammen). Ich wusste vorher schon, dass seine Kumpels und er untereinander extrem derbe Fäkalsprache verwenden, ich weiß dass es deren Art von "Humor" ist, den man als Frau auch nicht unbedingt nachvollziehen muss. Trotzdem wurmt es mich, wenn er mich als "meine Alte"…
  • 77 Antworten

    In meinen Augen ist Dein Freund ein "Mitläufer".


    Er macht sich bei Dir "liebkind" indem er dich nett behandelt und macht sich bei seinen Kumpels "liebkind" indem er von dir schlecht redet. Mir würde das nicht gefallen. Man sollte schon zu dem stehen, was man denkt.


    Ich finde das sind Gegensätze: für die Kumpels bist du "die Alte", Dich behandelt er total lieb. In meinen Augen ist er ein Schleimer: er schleimt sich bei Dir ein, indem er total nett zu Dir ist und er schleimt sich bei seinen Kollegen ein, indem er despektierlich über dich redet.


    Er sollte zu sich stehen und nicht jedem nach dem Mund reden. Ich find das arm.

    Hey,


    gibt Neuigkeiten. Ich weiß, man macht sowas nicht, aber ich wusste nicht mehr ob ich ihm vertrauen kann oder nicht, und hab daher mal in seine ICQ-History geguckt...:-/ Er schrieb seinem besten Freund vor einigen Wochen, dass es super läuft und ich echt ne Liebe wäre. Und ein anderes Mal, als dieser fragte wie es mit mir liefe, antwortete er, dass er echt glücklich mit mir wäre... x:) In dieser Form sagte er das noch nicht zu mir (höchstens auf Nachfrage meinerseits ein "ja, bin ich"), er tut sich etwas schwer mit Gefühlen aussprechen, deswegen war ich echt total baff...!


    Diese extrem derbe Ausdrucksweise kommt anscheinend auch nur von dem einen Kumpel, denn mit seinem besten Freund schrieb er nicht so. Die anderen Kumpels sagen zwar auch manchmal "Alte", aber mehr nicht (und daher glaube ich zu wissen, mein Freund auch nicht). Im ICQ (hab alles gelesen...) schrieb er ihm das nicht ein einziges Mal, da nannte er immer meinen Namen/Spitznamen.


    Ich lenkte dann nochmal unauffällig das Thema auf seine Kumpels aus der alten Heimat, da grinste er und meinte von sich aus, dass er gespannt wäre wie ich reagiere, wenn ich die zum ersten Mal treffe. Er weiß dass ich sehr sensibel bin und seine Kumpels (v.a. der eine, um den es im Ausgangsthread ging!) schon sehr "speziell" wären, aber ich solle davon bloß nichts zu ernst nehmen und man bräuchte aber auch ein dickes Fell bzw. ne große Klappe um verbal zurückzuschlagen. Gut, hab ich nicht, aber damit kann ich leben. So oft werde ich die eh nicht sehen, er sieht sie ja auch nur noch selten ;-) Und die sind ja auch nicht ständig so und auch nicht alle durch die Bank gleich "schlimm". Sein bester Freund meinte auch schon, dass er mich mal kennenlernen möchte.


    Jedenfalls werd ich jetzt nicht mehr schnüffeln, prangert mich bitte nicht dafür an, ich war ganz schön verunsichert ob er es ernst mit mir meint... ich weiß jetzt dass er glücklich mit mir ist und werde versuchen, mir das Leben nicht mehr so schwerzumachen...|-o


    Und vor allem werde ich all die Sachen, die in meinen Augen so im Widerspruch zu dem Gerede (was ja nun doch nicht so krass ist/war, wie zunächst vermutet) standen - sprich, seine kleinen Gesten oder wie er in der Öffentlichkeit zu mir steht etc. - so ernst und ehrlich ansehen wie man es in einer gesunden Beziehung auch sollte, und es nicht mehr ständig hinterfragen, weil ja nun die Angst weg ist, dass er mir nur was vormacht. Ohman, bin ich erleichtert.


    Heute hat er mich übrigens wieder geräuschvoll per Telefon "geknutscht", obwohl seine Kumpels (aus der Unistadt) um ihn herum waren (war nich zu überhören). Das macht er fast ständig ;-D x:)