• Mein Freund hat meine Katze geschlagen und rausgeworfen

    Hallo... Bin momentan völlig verzweifelt und traurig und auch am Ende, und möchte mir was von der Seele schreiben weil es mir echt mies geht... Klar eine Katze kratzt etwas an den Möbeln oder am Sessel, das ist normal das ist eine Katze... Einmal hat die Katze das war aber unabsichtlich den Spiegel runtergeschmiessen... dieser ist zerbrochen. Wenn die…
  • 546 Antworten

    Geht mir genau so >:(


    Sie kann nicht zu ihrer Mutter ziehen, da kein Platz


    Sie kann sich keine eigene Wohnung nehmen, weil sie als Schülerin nicht die notwendigen finanziellen Mittel dafür hat

    Nachdem jetzt lange genug auf dem Freund von treueSeele rumgehackt worden ist, muss ich dem letzten Beitrag von ibdn zustimmen:

    Zitat

    Also erstmal solltet ihr aufhören, sie zu bemitleiden. Sie ist volljährig! Und somit voll für sich verantwortlich. Wach endlich auf und beweg dich! Hör auf rum zu heulen. Oder lass dich weiterhin behandeln wie ein Stück Dreck. (...) Und die Entscheidung triffst du. Aber nicht, in dem du hier vor dich hinjammerst.

    @ treueSeele

    Ich verstehe überhaupt nicht, dass du anscheinend gar nicht versucht hast, deinen Freund zu stoppen. :|N:(v Ich wäre auch fassungslos gewesen, aber ich hätte eingegriffen!


    Du vermittelst das Bild der völligen Abhängigkeit von deinem Freund. Jeder "normale" Mensch hätte sich nach diesen Vorfällen

    Zitat

    Wenn wir uns mal in die Haare gekriegt haben hat er mir schon zwei mal eine geklatscht

    und der Aussage

    Zitat

    Obwohl er gestern auch meinte es ist meine Entscheidung ob ich bleiben will oder nicht ich kann auch gehen, er hätte kein Problem.

    getrennt!

    Zitat
    Zitat

    Was ist mit deiner Mutter? Kannst du nicht da unterkommen?

    (...) Außerdem wäre es auch ziemlich weit weg von meiner Schule und meinem Nebenjob. ca 2 Stunden mit den öffentlichen Verkehrsmitteln,

    Wie hast du das denn gemacht, bevor du zu deinem Freund gezogen bist? ???

    "kann nicht" wohnt in der "will nicht"-Straße, hat meine Mutter immer gesagt, die übrigens im Stehen an der Wand schlafen würde, um Platz für mich zu machen, wenn ich von meinem gewaltätigen Freund wegkommen müsste.


    treueSeele hat sich doch anscheinend in ihr scheinbares Schicksal gefügt. Ihren Freund verlassen will sie nicht, sie ist wohl noch nicht an dem Punkt, an dem sie lernt, Abhängigkeit auf der einen und Manipulation auf der anderen Seite von Liebe zu unterscheiden. Was soll man irh noch groß raten außer: viel Glück und lass kein Tier mehr in seine Nähe.

    Hallo,


    ich kann zwar nicht nachempfinden, dass man eine Katze so extrem lieben kann...


    aber ich geh davon aus, dass ihr eure Tierchen so liebt, wie ich meine Kinder liebe...


    und auch Kinder machen sachen, die man nicht will... und hören auch manchmal nicht, was man ihnen sagt, sie müssen auch vieles mit der Zeit lernen.


    Ich denke, dass auch eine Katze lernen kann sich an bestimmte Regeln zu halten...NUR ins Katzenklo, und keine Möbel kaputt machen etc.


    Ganz abgesehen davon wie nunmal wehrlose kleine Lebewesen sind... du liebst sie, zeigst ihnen Aufmerksamkeit uns sagst selber, dass du sie/ihn mehr liebst als alles andere, es ist dein EINUNDALLES!


    Für mich hört sich dein Noch-Freund nach einem extrem eifersüchtigen, unreifen, agressiven, unkontrollierten und respektlosen Mann an...


    Warum bist du mit so einem A...loch zusammen?


    Die wenigen schönen Momente können es nicht wert sein! Es gibt tausendmal bessere Menschen als ihn!


    Suche dir eine andere Lösung! Auch andere Mütter haben Söhne :-)


    Bleibe nicht im Irrglauben es gäbe nur eine große Liebe! :-) Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass viele Menschen erst in der 2. oder 3. Beziehung in der Lage sind eine wirklich feste, gute Beziehung zu führen.


    Vergiß nicht er ist ein UNKONTROLLIERTER Mensch! Es wird es NIE lernen!


    Glaub nicht, du könntest ihn ändern...er wird sich nicht ändern! ER ist so! Er wird so bleiben!


    Er wird andere nieder machen um selber Dampf abzulassen!


    Ob seelisch oder körperlich!


    Er ist so!


    Viele Frauen glauben, sie könnten ihre Partner beeinflussen und verändern... aber es ein Trugbild, meistens machen die Männer nur solange mit, bis sie uns Frauen wieder weichkriegen...danach fallen sie wieder zurück in ihr altes Verhaltensmuster!


    Ich meine es gibt Angewohnheiten mit denen man leben kann und auch jemanden dazu bringen kann, damit aufzuhören...wie z.b. Rauchen, Trinken, etc. wobei sogar diese Beispiele eine Beziehung sehr belasten können...


    ich will nicht wissen, wie es denn in Beziehungen zu geht in denen der Mann alle paar Wochen (mit Blumen in der HAnd) verspricht sie nie wieder zu hauen! Und jedesmal verzeiht sie ihm und nach 3-4 Wochen ist wieder die Hand aus versehen ausgerutscht und die Frau denkt auch noch sie wäre schuld!


    Ne - ne - ne ....


    Ich finde man sollte sein Leben auf Katzen fokusieren...sie sind nur Haustiere, liebe kleine Wesen ..sie können natürlich ein Teil des Lebens sein...aber sie sollten nicht DEIN LEBEN sein!


    treueseele: Versuche lieber dein Verhältnis zu dir selber und zu deinen Mitmenschen aufzubessern... und such dir bei der Gelegenheit einen anderen FReund!


    Ich wünsche dir alles Gute!

    Zitat

    Sie kann nicht zu ihrer Mutter ziehen, da kein Platz**


    Sie kann sich keine eigene Wohnung nehmen, weil sie als Schülerin nicht die notwendigen finanziellen Mittel dafür hat

    Diese Probleme sollten sich aber lösen lassen.


    Ich weiß nicht wie alt die TE ist, aber wenn es ihre erste Ausbildung ist sind die Eltern unterhaltspflichtig. Sie kann sich ans Jugendamt wenden wenn sie noch sehr jung ist. Sie kann neben der Schule arbeiten gehen....


    Sie muss sicher nicht auf der Strasse sitzen,wenn sie und ihre Katze keine Prügel mehr bekommen sollen.


    Das ist doch nur eine Ausrede um nicht aktiv werden zu müssen.

    Ich habe ehrlich gesagt überhaupt kein Mitleid mit Dir. Du siehst ja sehr genau, was passiert. Du wurdest selber geschlagen, hast im anderen Faden sogar davon gesprochen, wie groß Deine Angst vor Deinem "Freund" ist. Es geht hier im übrigen gar nicht wirklich um Deinen Kater, der leider nur ein Opfer Deines Unvermögens ist, Dich dieser ganzen Sch... zu entziehen.


    DU MUSST AUFWACHEN, MÄDCHEN!!!!!!


    Nichts wie weg da!!


    Was verdammt nochmal hält Dich noch dort?! Ich verstehe es überhaupt nicht. Ich habe auch schon bedingungslos geliebt und vieles hingenommen. Aber sowas?!


    Ganz ehrlich, es mag ja sein, dass Du Liebe für ihn empfindest. Du denkst sicherlich, dass Du ohne ihn nicht leben kannst. Aber weißt Du was? Du kannst es. Und ich garantiere Dir, dass es Dir besser gehen wird. Und das ist kein blödes Gelaber sondern ein Erfahrungswert. Geh in ein Frauenhaus, lass Dir helfen. Man wird es gerne tun.


    Manchmal reicht Liebe einfach nicht, weißt Du? Es bedarf mehr für ein gesundes Zusammenleben, viel mehr. Respekt, Fürsorge, Vertrauen, Rückhalt, Freundschaft. All das empfindet Dein "Freund" nicht für Dich. Nein, er tritt Dich mit Füßen. Und darüber hinaus liebt er Dich (meiner Einschätzung nach) auch nicht. Denk mal scharf nach, würde er Dir sonst sagen, dass es ihm egal ist, ob Du ihn verlässt? Das sagt in so einer Situation niemand, der aufrichtige Gefühle für jemanden hegt.


    Nochmal in aller Deutlichkeit: Ein Mensch wie Dein "Freund" wird Dich niemals wirklich glücklich machen. Er wird Dich nur runterziehen, bis Du Dich selbst hassen wirst. Ist das das Leben, das Du Dir für Dich vorstellst? Findest Du es normal? Demütige Dich doch nicht permanent selbst... Das macht mich tierisch wütend! Du machst Dich selbst zum Opfer! Und Deinen Kater (Deine Freunde, mit denen Du wegen ihm gebrochen hast!!!) ziehst Du mit runter. Du trägst Verantwortung und irgendwann nicht nur für Dich selbst und Deinen Kater. Was machst Du denn, wenn Du schwanger wirst? Vielleicht zwingt Dich Dein liebloser, grässlicher "Freund" dann auch dazu, das Kind wegzugeben!! Willst Du das? Es tut mir sehr sehr leid, aber ich fürchte, dass es so kommen wird. Menschen, die so einen Charakter haben, ändern sich nicht einfach so. Ihm gefällt es ja auch ganz gut, so wie es ist. Warum sollte er etwas an seinem Verhalten und Lebensstil ändern? Nur Du kannst Dich ändern. Und entweder Du lässt Dich auf dieses aggressive, gewalttätige, lieblose Niveau herab und lebst damit, dass Du unglücklich bist. Oder Du gehst und hast eine echte Chance auf ein besseres Leben.


    Hast Du mal darüber nachgedacht, Dir Hilfe bei einem Psychologen zu holen? Das wäre keine Schande, sondern eine sehr reife und gute Entscheidung.


    Du kannst eine gesundene, von Liebe und Respekt geprägte Beziehung führen. Aber nicht mit diesem Mann. Und auch erst, wenn Du an Dir arbeitest und nicht die Augen davor verschließt, dass Du diejenige bist, die alles verändern kann. Ohne diesen Mann "an Deiner Seite".


    Verzeih, wenn meine Worte zu hart sind, aber ich kann mich einfach nicht mehr länger zurückhalten.

    a.fish

    Obwohl wir beide ja nicht oft einer Meinung sind, muss ich dir da wirklich die Hand reichen. Ich bin auch Mutter von zwei Töchtern. Eine ist etwas älter als Treue Seele und ich würde meinen rechten Arm für jedes der Mädels geben, egal was wäre. Und ein Plätzchen wäre immer frei. Welche Mutter schaut dabei zu, wenn das eigene Kind in den Untergang rennt? Zwingen kann sie keiner aber wenn sie noch etwas Verstand hat (sollte sie ja eigentlich, scheinbar macht sie ja ihr Abi), dann packt sie am besten "gestern" ihr Zeug und geht!

    ganz erlich? ich würd mich fragen was macht er mal mit kindern wenn die auch mal am quengeln sind ...


    ich würd den typen zu fenster rausschmeissen, KEINER würde es nur im ansatz wagen mit meinen katern so umzusprigen und würde das nur 1x tun! so einen menschen kann man nicht lieben.


    wenn man schutzbedürftige daheim hat dann sollte man sich auch so benehmen das sie eben schutz brauchen!


    das ist ja echt das letzte und der gehört für mich angezeigt wegen tierquälerrei!


    gruss eine aufgebrachte


    althea

    Ich könnte im Leben keinen Mann lieben


    - der mich schlägt


    - der Schutzbefohlene (dazu zähle ich alle Lebewesen) schlägt oder quält


    - der sein eigenes Kind!!! zur Adoption freigibt, um Geld zu sparen und eine "Sorge" loszusein! :(v:(v:(v


    Was zum Teufel kann man daran lieben

    Zitat

    die übrigens im Stehen an der Wand schlafen würde, um Platz für mich zu machen, wenn ich von meinem gewaltätigen Freund wegkommen müsste.

    Dabei fällt mir was ein. Ich bin vor kurzem zu meinem Freund gezogen. Da ich aber nicht mir nichts Dir nichts meinen Job schmeissen wollte, schlafe ich von Montag bis Donnerstag bei meinen Eltern. Die schlafen getrennt und ich bei meiner Mutter mit im Bett. Keine Dauerlösung aber fürs erste gehts. Ich bin übrigens 37. ;-)

    Ja, Bibolinchen, natürlich geht das - wenn man will. Aber es ist doch viel eher so, wie Niobe schreibt:

    Zitat

    Das ist doch nur eine Ausrede um nicht aktiv werden zu müssen.

    Ich glaube auch nicht, dass sie hier noch mitliest.


    ibdn @:)

    Es ist nicht leicht, etwas aufzugeben, das man meint zu lieben. Vielleicht braucht sie ja auch ein wenig Zeit, um alles gut zu durchdenken.


    Gut Ding will Weile haben und wenn sie jetzt mit ihrem Mitbewohner Stress hat, dann wird sie sich wohl kaum mittendrin hier melden.