• Mein Freund hat meine Katze geschlagen und rausgeworfen

    Hallo... Bin momentan völlig verzweifelt und traurig und auch am Ende, und möchte mir was von der Seele schreiben weil es mir echt mies geht... Klar eine Katze kratzt etwas an den Möbeln oder am Sessel, das ist normal das ist eine Katze... Einmal hat die Katze das war aber unabsichtlich den Spiegel runtergeschmiessen... dieser ist zerbrochen. Wenn die…
  • 546 Antworten

    Entschuldige, aber:

    Zitat

    das er mir das liebste auf der Welt weggenommen hat

    Wen hast Du noch bei Dir? Und wer ist für Dich das liebste. Im Moment eher er.


    Meine Meinung: Dein Freund ist ein feiges Stück sch.....


    Wer Frauen und Tiere schlägt, ist für mich nichts, noch nicht mal soviel wie Dreck wert.


    Aber das mußt Du selbst wissen, ich würde aber an deiner Stelle drüber nachdenken, was für Dich wichtig ist.


    Wer mit meiner Katze ein Problem hätte, könnte gern selbst gehen, meine Miez bleibt. Die bleibt, egal, was kommt, Frauen (aus meiner Sicht) sind schnell mal weg, können lügen, betrügen usw. Das macht meine Katze nicht...


    Sorry, Mädels

    Würde mich über Kommentare freuen! @:)


    Ich denke er hats einfach begriffen, oder langsam... vielleicht machts mal klick...


    Ich schau am Abend nach der Arbeit nochmal rein.


    Und wegen den Kommentaren, ich liebe ihn ja und ich kann irgendwie nicht ohne ihn, ich sehe das auch so

    Zitat

    Der Mann, meine "große Liebe", der Mann, der mir Dinge, Gefühle gab, der mich vetrauen ließ wie NIE zuvor in den 30 Jahren

    Glaubt mir ich denke viel darüber nach und ich hab Angst das Falsche zu tun, manchmal denke ich mir, soll ich das alles aufgeben was wir haben und aufgebaut haben wegen einer Katze?


    Bei meiner Mutter geht es ihm wie gesagt gut und ich denke er wird schnell wieder sehr glücklich, vorallem weil ich denke das er nicht mehr alleine ist er hat eine zweite Katze.


    Dann freut es mich, das es ihm vielleicht besser dort als je bei mir gehen wird.


    Und später denke ich mir das ich die Mieze so sehr vermisse, das es mich traurig macht das er nicht mehr bei mir ist wie wir immer gekuschelt haben das haben immer nur wir zwei gemacht er ist in meinem Armen eingeschlafen... :°( Das ich die Katze liebe...und das ich nicht mehr will.


    Diese wechselnden Gedanken verwirren mich so... und ich kann mich nicht für eines entscheiden, das ist so schwierig... :°(

    Treue Seele

    Zitat

    Ich meine nur einfach, vielleicht geht ihm dadurch langsam ein Licht auf.

    Du - als Aggressor hat er schon "alle Lampen an". ;-)

    Zitat

    Wenn er mir mal eine klatscht das kann ich verschmerzen, aber meinem Amigo...

    Er prügelt auf ein wehrloses Tier und auf seine Partnerin ein - was ist das denn für einer?


    Aber die Katze ist ja erst einmal woanders, so wie er es wollte. Was kommt als nächstes - vielleicht findet er ja Gefallen daran, seine Wünsche mit Gewalt durchzusetzen, solange seine Freundin sich das bieten läßt.

    Zitat

    Zuhause hat er mir dann komischerweise Essen gekocht, extra das was ich gerne esse. Danach als wir uns hinlegten hat er noch etwas mit mir gekuschelt und ich war am Dösen/Schlafen. Da hat er mehrmals laut geseufzt mir einige Küsse auf die Stirn gegeben und mich fest an sich gedrückt.

    Das Tier ist fort, sein Wunsch wurde erfüllt, er ist zufrieden und du bist wieder eine liebe Partnerin.

    Zitat

    Ich verstehe dieses Verhalten einfach nicht auf die Fragen mit alles ok etc. Und liebst du mich noch hätte ich am liebsten geantwortet:,, Was erwartest du dir?" Du hast mir das liebste Wesen auf der Welt genommen, jemand der mich richtig liebt würde mir und meinem Tier das nicht antun!" Aber naja ich trau mich nicht zu solchen Aussagen.

    Dein Denken und dein Handeln liegen ja meilenweit auseinander! Was meinst du, wie lange stehst du das durch? Du nimmst doch jetzt schon Beruhigungstropfen, um das auszuhalten.

    TreueSeele

    Zitat

    soll ich das alles aufgeben was wir haben und aufgebaut haben wegen einer Katze?

    Oh mann, langsam glaube ich Dir ist nicht zu helfen. :|N


    Nun ist dann auch noch der Kater schuld oder wie?


    Also ich könnte nicht mit jemandem zusammen sein der so mit Tieren umgeht und so eine Meinung zu ihnen hat.


    Obs nun ne Katze, nen Hund, nen Hase oder sonst was ist.


    Es geht doch im Enddefekt um seine Einstellung zu Tieren und zu Dir?


    Wie willst Du denn mit nem Kerl der egoistisch, gefühllos, respektlos ist, glücklich werden?


    Das was Du gerade wieder machst, siehe Zitat, ist Dir die ganze Sache schön zu reden.

    Tut er Dir jetzt etwa auch noch leid wegen seinem rumgestöhne? Weil er evtl. gemerkt hat, dass er was falsch gemacht hat?


    Bloss nicht. Du tust ihm auch nicht leid und er hat, wenns so sein sollte, nichts anderes als Selbstmitleid.

    Zitat

    Was erwartest du dir?" Du hast mir das liebste Wesen auf der Welt genommen, jemand der mich richtig liebt würde mir und meinem Tier das nicht antun!"

    Schade, dass Du es nicht sagen kannst. Warum eigentlich nicht? Hast auch noch Angst vor ihm, stimmts?


    Ich wünsche Dir wirklich, dass Du von ihm loskommst.

    Zitat

    in einer Einzimmerwohnung wuerde wohl in den meisten Beziehungen dazu fuehren, dass man irgendwann unglaublich genervt ist (was keinesfalls eine Rechtfertigung fuer sein Verhalten sein soll!).. Das er da gereizt ist, kann ich also durchaus nachvollziehen!

    Kommt auch auf den Menschen an. Mein Freund würde deswegen nie ausrasten und ich auch nicht. Weil wir beide einfach gutmütige Charakter sind. Ausrasten finde ich nicht in Ordnung.

    @ treueSeele:

    Ich kann es verstehen. Bei meinem Ex war’s so ähnlich (zwar nicht mit Schlagen, aber Fremdgehen und meinen Hund mochte er nicht, weil er ihn einmal beim Spielen "gebissen" hat, warn klitzekleiner Kratzer). Ich konnte mich einfach nicht von ihm lösen, obwohl ich schon mit dem Gedanken gespielt habe. Weil ich ihn liebte. Er mich aber nicht. Wenn er nicht Schluss gemacht hätte, dann hätte ich es früher oder später getan oder wäre zerbrochen. Die Trennung tat weh, war aber das Beste. Manchmal muss man getrennte Wege gehen. Ich kann deine Geschichte nur anhand des Geschriebenen in diesem Faden beurteilen, aber wer Mitmenschen und Katzen (Hunde, Hasen, Meeris... etc...) schlägt, der kann sicher sein, dass ich eine tiefe Abneigung gegenüber ihm habe.


    Ich könnte mir mit so einem Menschen auch keine Kinder vorstellen. Denn was macht er, wenn später sein (Klein-)Kind mal eine Vase oder was auch immer kaputt macht? Schlagen? Kann ich mir bei ihm vorstellen und gerade bei kleinen Kindern kommt das schon mal vor, weil sie noch nicht wissen, dass das Ding kaputt ist, wenn es runterfällt.


    Würde mein Freund das machen (was ich mir nicht vorstellen, weil er selbst seine Freundin verlassen würde, wenn sie das machen würde), wäre die Beziehung beendet. Klingt leichter gesagt, als getan, aber das ist die einzig richtige Lösung. Für dich und die Katze.


    Zum Thema " 'nur' eine Katze": eine Katze ist ein Lebewesen, mit einem verletzbaren Körper und einer verletzbaren Psyche. Die erleidet genauso Schmerzen, sie weiß ja nicht mal warum sie geschlagen und angeschrien wird. Eine zahme Katze sucht die Nähe zum Menschen (wenn sie gerade will ]:D) und es schmerzt ihrer Seele, wenn sie so verstoßen wird. Ich finde es sowieso nicht okay, dass sich der Mensch über das Tier stellt, denn Tiere sind nicht weniger wert.


    Mein Kater schläft gerade tief und fest in seinem Körbchen unterm PC-Tisch, ich bekomme feuchte Augen, wenn ich daran denke, dass irgendjmd so ein Wollknäuel schlagen kann. Ich habe 1 Katze und 2 Käter und bin meist nur am WE bei meinen Eltern. Mir fehlen sie ungaublich unter der Woche. Mir geht’s da wie dir, treueSeele. Meine Katzen sind mir sehr, sehr wichtig, gleichgestellt mit meiner Familie und meinem Freund, sie gehören zu meiner Familie. Sind Trostspender in schlechten Zeiten, Kuschelgenossen... denk an deine Katze, sie gibt dir doch, so wie es sich hier anhört, mehr Liebe als dein Freund!


    :°_:)*:)_

    Treue Seele

    Zitat

    Glaubt mir ich denke viel darüber nach und ich hab Angst das Falsche zu tun, manchmal denke ich mir, soll ich das alles aufgeben was wir haben und aufgebaut haben wegen einer Katze?

    Die jüngste Schwester meiner Mutter hat es durchgezogen, aber ihr schlagender Mann hat nie den Fehler gemacht sich an dem Hund oder der Katze zu vergreifen - dann wäre endgültig Schluß gewesen.

    Zitat

    Diese wechselnden Gedanken verwirren mich so... und ich kann mich nicht für eines entscheiden, das ist so schwierig...

    Du hast Zeit. Du brauchst Dich weder heute noch Morgen zu entscheiden. Aber eine Entscheidung wirst Du treffen müssen. Was ich bisher von Dir gelesen habe, bestätigt mich in der Vermutung, dass Du Deine Mieze opfern wirst. Warum kämpst Du nicht für Deine Mieze? Du mußt mal meine "Rosa-Luxemburg" sehen und hören, was die für ein Theater macht, wenn ich nicht springe, wie es Madame gerne hätte. Die fordert ihr Futter regelrecht ein. Ich glaube, dass Deine Mieze die Gewalt gut weggesteckt hat und eher daran zu knabbern hat, dass Du sie abgeschoben hast - im Stich gelassen hast.

    Zitat

    Warum kämpst Du nicht für Deine Mieze?

    weil er sie so unter Druck setzt!? :-/


    Nee, du hast was Besseres verdient, Süße! :)_

    Abatenango, erzähl doch jetzt nicht so einen Quatsch. >:(


    Sie hat Amigo nicht abgeschoben, sondern ihn in Sicherheit gebracht.


    TreueSeele, hab keine Angst. Dein Kater hat nicht daran zu knabbern und er denkt auch nicht das Du ihn abgeschoben hast.

    @ treue seele

    Du kannst es verkraften, wenn er Dir mal eine klatscht?


    Na dann... Ich kenne Frauen, die wegen weniger gegangen sind.

    Zitat

    Zuhause hat er mir dann komischerweise Essen gekocht, extra das was ich gerne esse. Danach als wir uns hinlegten hat er noch etwas mit mir gekuschelt und ich war am Dösen/Schlafen. Da hat er mehrmals laut geseufzt mir einige Küsse auf die Stirn gegeben und mich fest an sich gedrückt

    Sowas ist nicht Reue, sondern einschleimen, um vergessen zu machen. Eine Änderung wird aber nicht erfolgen. Besonders nicht, wenn Du Ihm verzeihst, dann weiß er ja, Dass er es wieder tun kann und wie er Dich wieder "bekommt". Errinnert mich an Kleinkinder, die manipulieren so Ihre Eltern.