• Mein Freund hat meine Katze geschlagen und rausgeworfen

    Hallo... Bin momentan völlig verzweifelt und traurig und auch am Ende, und möchte mir was von der Seele schreiben weil es mir echt mies geht... Klar eine Katze kratzt etwas an den Möbeln oder am Sessel, das ist normal das ist eine Katze... Einmal hat die Katze das war aber unabsichtlich den Spiegel runtergeschmiessen... dieser ist zerbrochen. Wenn die…
  • 546 Antworten

    Bibolinchen

    ... in der Tat ist es so! Wenn man diese Seelen incl. der eigenen bewusst oder auch unbewusst verinnerlicht, kann es aus Gründen möglicher innerer Vertwandtschaften schnell zu Verwechslungen kommen.

    Isabell

    Das kann ich nachvollziehen. Mir ging es nicht anders. Bei uns war auch nicht alles "Friede, Freude, Eierkuchen". Ich war sechs Wochen in einer psychosomatischen Rehaklinik, wo dann schließlich mein Entschluß gefallen ist, zu gehen. Und dann hat das Blatt sich bei uns gewendet. Mein Mann hat gekämpft wie ein Löwe. Ist teilweise weinend vor mir gekniet. Ich bin nach sechs Monaten zurückgekommen. Und wenn wir jetzt Probleme haben, lasse ich mir aber nichts mehr gefallen. Das hat sich geändert. Geschlagen hat er mich nie, auch vorher nie. Und das hätte ich mir nie bieten lassen. Soviel Selbsterhaltungstrieb hatte ich schon vorher.

    ibdn


    Halte mich nicht für nachtragend, denn das bin ich nicht ;-)....aber Du hast geschrieben:

    Zitat

    27.02.09 20:19 an kuckucksblume


    Was hat das damit zu tun? Ich habe nur so etwas wie Stolz.


    Und so langsam wird mir das ganze hier echt zu hohl. Ich frage mich, wo unsere treue seele ihr Hirn gelassen hat... Sorry, das sind meine ganz persönlichen Gedanken!

    Und der Verlauf Deiner eigenen Beziehung rechtfertigt Aussagen wie: "das wird mir hier zu hohl" und "Wo hat die TE ihr Hirn gelassen"?


    Das verstehe ich nicht so ganz.

    das "problem" an foren ist, dass man leute "nur" Tipps geben kann. ich hätte mehr als einmal gerne den/die TE zur Umsetzung meiner Vorschläge gezwungen!!!


    Aber - meistens machen die ja eh was sie wollen.. wollen sich nur ausweinen um danach in ihrem trott weitermachen zu können...

    treue Seele


    von anfang an verfolge ich die Antworten auf Dein Problem, habe Dir auch schon selbst geschrieben. Ich stelle fest, dass Du Dir einfach nicht helfen lassen willst! Sieh mal, sein eigenes Kind hat er wegen der Kosten weggegeben, Dich schon geschlagen und Deinen Kater auch. Dieses alles an sich ist schon viel zu viel, der hat doch kein Herz! Ich habe schon nachgedacht wie alt Du sein magst? Sei doch nicht so blauäugig und habe die Illusion, dass alles wieder in Ordnung kommt, bei ihm wirst Du Dich nicht entfalten können, Du musst nur kuschen!


    Ein erholsames Wochenende wünsche ich Dir:°_:)*


    herzblatt-orly

    treue Seele,


    vielleicht schaust du mal in diesen thread und lässt dich zum nachdenken anregen


    http://www.med1.de/Forum/Psychologie/449853/

    Liebe treueSeele

    ich muss mich den Aussagen der meisten User hier anschließen. Natürlich - jeder ist anders und es verlangt niemand von Dir dass Du Dich verbiegen sollst - ich kann hier nur für mich schreiben, kann Dir aber nicht vorschreiben, was Du machen sollst.


    Doch ich persönlich würde auf der Stelle diesen Kerl verlassen, bzw ich hätte es schon längst getan...


    Liebe - echte Liebe braucht Vertrauen, um dauerhaft existieren zu können - und das wäre bei mir nach solch einem Vorfall endgültig zerstört. Er wusste von Anfang an, dass Du eine Katze hast, für mich wäre ein solches Verhalten, wie er es an den Tag gelegt hat, alles andere als Liebe, wenn er das Lebewesen, das Du innig liebst so anschreit und auch noch schlägt... :|N:|N:|N


    Ich sehe das so: Er versucht nun, Dich zurückzugewinnen und ist deshalb nett zu Dir - aber ich fürchte, sobald Du wieder auf seine Art angesprochen hast, lässt er sich wieder gehen, und der nächste Wutanfall kommt bestimmt...


    Das ist zumindest meine Sicht der Dinge - ich persönlich würde das Angebot Deiner Mutter annehmen, das sie Dir gemacht hat, mit einer kleinen Wohnung, und dass sie mit ein paar Möbeln aushelfen will und Du fürs Erste bei ihr unterkommen kannst, ist doch auch sehr hilfsbereit. Ob Du die Hilfe Deiner Mutter annehmen willst, kannst nur Du entscheiden - ich würde es annehmen. - Ich bin auch sehr erleichtert, dass es Deiner Katze bei Deiner Mutter gut geht und sie dort gut aufgehoben ist.


    Ich denke nicht dass er so sehr an Dir hängt, zumal er schon zu Dir gesagt hat, es wäre ok für ihn, wenn Du gehst...


    Könnte es vielleicht sein, dass das was Du für ihn als Liebe bezeichnest in Wirklichkeit eine Art Abhängigkeit ist? - Nur mal so als Denkanstoß - wie gesagt, ich will Dich nicht in eine Richtung drängen, aber für mich wäre solch ein Kerl erledigt...


    Liebe Grüße und Dir viel Kraft für Deine Entscheidung @:):)*

    Hallo treue Seele,


    ich find es ganz gut,dass die Mieze bei deiner Mutter ist. Dort scheint sie es ja gut zu haben.Dann würde ich den Kater auch vorerst dort lassen.Nachdem ich deine letzten posts gelesen habe, tust du dich ja sehr schwer,dich von dem Typen zu trennen. Wenn du dich für ihn und gegen deine Katze entscheidest,fänd ich das schon sehr schwach von dir. Du wirst doch deinen Kater nicht im Stich lassen:-o Auf der anderen Seite kannst du deinem Kater ein Zusammenleben mit diesem Kerl nicht mehr zumuten.Es gibt in jeder Beziehung mal Probleme.Aber wenn mein Freund sich an einer meiner Katzen vergreifen würde,wäre er für mich erledigt. Ganz ehrlich.Ich werd schon immer sauer,wenn mein Freund meine Katzen"ärgert".Aber das ist bei ihm mehr ein Necken. Inzwischen liebt er meine beiden Monster genauso wie ich.Unsere Tigerkätzin ist sogar seine ganz spezielle Freundin geworden. die geht nur noch zu ihm;-D Daran sehe ich,dass er gut zu ihnen ist,auch wenn ich nicht da bin.Die Katzen würden ihn sonst meiden.


    Ich könnte keinen Freund haben,der mit Katzen nicht kann. Bei mir sind sie überall,wo ich auch bin und das würde ich wegen einem Mann auch nicht ändern.Da würde die Liebe zu ihm aber ganz schnell abflauen.;-D


    Wenn du ein Tierfreund bist,kannst du auch nicht mit Männern,die Tiere nicht mögen. Da wirste nicht glücklich auf Dauer.Stell dir vor,du hast mal Kinder? Wenn der Typ ein Aggressionsproblem hat,wird er sich auch an den Kindern oder an dir vergreifen. Hat er ja an dir schon bewiesen.


    Langer Rede,kurzer Sinn: ich hoffe für dich,du entscheidest dich für deinen Kater.Ohne Kater wirst du nicht glücklich.Was willst mit einem Mann,mit dem du nie ein Tier halten kannst? Überleg s dir gut,ob deine Gefühle für ihn nicht mehr als Angst vor ihm sind:-/


    Wünsch dir die richtige Entscheidung. Für mich wäre sie klar!:)z:)z

    Also erstmal (wenn die Katze Dein Ein und Alles ist) muss sie ein sauberes Katzenklo haben....und Beschäftigung, ist doch klar. Eine ausgeglichene Katze geht nicht an Möbel und macht auch nix kaputt. Katzen sind nämlich nicht blöd;-)


    Mein Kater ist 17 Jahre alt; bei jedem Besuch weiss ich sofort, ob mein Kater Ihn (den Besuch) mag oder nicht. Eine Katze ist kein nettes Möbelstück. So wie es aussieht, hast DU Dich nicht genügend um Deine Katze gekümmert. Wenn Sie Dir so wichtig ist, dann hätte sie ein sauberes Klo und Zeit zum Spielen. Eine Katze zu schlagen oder zu misshandeln ist das Letzte.


    Und wer meinen Kater nicht leiden kann, bleibt draussen...]:D

    Altersdemenz scheint es auch bei Katzen zu geben.Tja,was dagegen machen?:-/Ich hatte noch nie ne Katze die daneben machte. Meine gehen auch draussen. Da kann ich dir leider keinen Rat geben.


    Nur den einen: Türe auf,Katze raus,;-);-)]:D]:D]:D]:D