• Mein Freund hat meine Katze geschlagen und rausgeworfen

    Hallo... Bin momentan völlig verzweifelt und traurig und auch am Ende, und möchte mir was von der Seele schreiben weil es mir echt mies geht... Klar eine Katze kratzt etwas an den Möbeln oder am Sessel, das ist normal das ist eine Katze... Einmal hat die Katze das war aber unabsichtlich den Spiegel runtergeschmiessen... dieser ist zerbrochen. Wenn die…
  • 546 Antworten

    @ philip10

    Zitat

    Was wird den erwartet? Dass der gewalttätige Typ für seine Tat(en) gelobt wird?

    Das erwartet keiner. Es sind sich doch alle einig, dass der Typ unter aller Kanone ist, das kann man auch jederzeit artikulieren.


    Nur sollte meiner Meinung nach, die Aggression sich nicht auf Treue Seele übertragen, die ja das Opfer ist. Klar ist der Kater auch Opfer und sie schützt ihn nicht, das kann man ihr zum Vorwurf machen, aber ich finde es reicht, wenn man sie drauf hinweist. Ich denke, ihr ist gar nicht bewusst, dass sie ihn weiterhin in Gefahr bringt, denn sie ist ja fest in dem Glauben, dass ihr Typ sich geändert hat.


    Wenn man ihr das aber klar machen will, dass sie verpflichtet ist, das Tier zu schützen, geht das nur sachlich und nicht mit Verbalattacken wie "bist du bescheuert?" und dergleichen.

    Eure Ansicht versteh ich gut und ihr habt auch teilweise recht.Ich z.B. wollte nicht treue Seele niedermachen. Ich habe ausschließlich ihrem Freund gegenüber verärgerte Äusserungen gebracht,und zu dem fällt mir nichts anderes ein,tut mir leid.:-(


    Die Katze muss deswegen verstärkt in Schutz genommen werden,weil ein Tier das absolut unschuldigste und wehrloseste Wesen in dieser Situation ist. Da bleiben negative Argumente nicht aus,zumindest ich kann meine Wut nicht verbergen,was meiner Meinung nach eine völlig normale Reaktion. Treue Seele hätte sich denken können,das niemand ihren Freund dafür lobt.:|N


    Ich glaube auch,daß es keinerlei Einfluss auf ihre Entscheidung hatte.Niemand lässt sich so einfach belehren;-D. Sie wollte wahrscheinlich bedauert werden,wie arm sie doch ist. Wenn sie in einer Abhängigkeit steckt,können Aussenstehende noch soviel zureden:es bringt nix!Ich behaupte mal,dass sie sich KEINEN einzigen Beitrag zu Herzen genommen hat.


    Aber was solls,es ist jetzt eh egal. Die UNSCHULDIGE Katze tut mir wirklich leid, ich hoffe für sie,daß sie unverletzt weiterleben darf. Treue Seele kann sich wehren,die Katze hat keine Möglichkeit.Deshalb find ich den Vorfall so schlimm.:)z Tieren wird von Menschen genug angetan,da darf ich gar nicht weiter drüber nachdenken....:°(es bringt mir schlaflose Nächte,denn ich bin ein sehr emotionaler Typ und da sehe ich nur noch rot.:)z


    Trotzdem ich mich sehr geärgert habe,wünsche ich dir treue Seele,daß du deine traute Zweisamkeit geniessen kannst.:)*:)*

    Laßt es doch jetzt einfach mal und laßt den Faden ruhen :-/ Sie will nicht mehr und "schluß" :-/


    Bringt doch nix mehr :-/ Wenn wieder was ist, meldet sie sich vielleicht wieder :-/*:)

    Oh jeh... Wie ist der Typ denn drauf? Ich habe seit dem ich denken kann Katzen um mich, ich liebe das Wesen der Tiere. Wenn ich in deiner Situation gewesen, wäre ich komplett ausgerastet. Weiß er überhaupt was er dem Tier angetan hat?


    Man versetze sich in die Katze: Sie kratzt, um ihre Krallen zu schärfen und die alten Hornschichten von den Krallen zu lösen. Das ist ihr Instinkt, denn ihre Krallen wären für sie in der Wildnis überlebenswichtig. Daher pflegt sie sie. Ob das jetzt ein Kratzbaum ist, oder ein Schlappen, eine Tapete, Sofa, Teppich, ist ihr vollkommen egal. Es ist ihr zu Hause. Sie geht ihrem Alltag nach. Jetzt hat sie sich an diesem Schlappen "vergriffen". Das ganze ist wahrscheinlich schon etwas her, und sie denkt sich nichts böses dabei. Auf einmal rennt jemand wie wild auf sie zu, brüllt etwas von dem sie nichts versteht, in ihren Ohren scheppert es, weil ihr Gehör mit der Lautstärke total überfordert ist. Er verfolgt sie, prügelt auf sie ein. Sie kann überhaupt nicht verstehen, was überhaupt los ist. Warum hat sie ihn denn angepinkelt? Um sich zu wehren? NEEEEE! Weil sie solche Angst hatte, daß sie selbst keine Kontrolle mehr über sich hatte.


    Zur Krönung wird sie dann noch ausquartiert... Sie versteht nicht, daß es besser für sie ist. Eine Katze braucht Sicherheit, und die findet sie in ihrem Territorium. Und das ist - zu Hause. Jetzt hat sie in ihrem zu Hause so ein Trauma erlitten, ist direkt danach woanders untergebracht worden. Was in ihr jetzt vorgeht, möchte ich mir gar nicht vorstellen.


    Was deinen Freund anbelangt - Mach das was er mit der Katze machen wollte: Setz ihn nach draußen, mach die Tür zu, und lass es dir scheißegal sein, was mit ihm passiert! Er ist ein Trottel, das hat er dir bewiesen!

    @ antiflag

    bitte erst lesen, dann schreiben:


    Dieser Faden ist an seinem Ende angelangt, es ist alles gesagt und die TE nicht mehr anwesend. Hättest dir die Mühe sparen können!

    Hallo,


    Ich habe mir "alles" über diesen faden durchgelesen.


    Und ich bin echt schockiert, an manchen stellen musste ich sogar weinen.


    Dies zulesen tut weh, du lässt deine Katze und dich schlagen, und gibst dem Typen noch ne chance.


    Klar kann es sein das er sich für einige zeit ändert. Aber grundsätzlich ändern sich Männer nur 1x für eine Frau und dies hält auch nicht lange.


    Ich frage mich was aus euch geworden ist und vorallem aus Amigo?!


    Habt ihr nun eine größere Wohnun?


    Lebt dein Katerchen noch?


    und hat sich dein macker geändert?


    lg