• Mein Freund hat meine Katze geschlagen und rausgeworfen

    Hallo... Bin momentan völlig verzweifelt und traurig und auch am Ende, und möchte mir was von der Seele schreiben weil es mir echt mies geht... Klar eine Katze kratzt etwas an den Möbeln oder am Sessel, das ist normal das ist eine Katze... Einmal hat die Katze das war aber unabsichtlich den Spiegel runtergeschmiessen... dieser ist zerbrochen. Wenn die…
  • 546 Antworten
    Zitat

    Die andere Katze wollte ihn nur beschnüffeln und Amigo hat ihm gleich eine runtergehauen und ihn angefaucht.

    Natürlich, nach so einem Erlebnis steht der Arme mit ziemlicher Sicherheit schwer unter Schock. Frisst er schlecht? Wenn er nach dem Fressen erbricht oder sehr matt wirkt, sag deiner Mutter bitte, dass sie schnell mit ihm zum TA geht. Evtl. hat er einen Schlag auf den Kopf abbekommen. Auch wenn er so schlecht frisst, ist das problematisch. Katzen haben einen empfindlichen Stoffwechsel, nach nur 3 Tagen ohne Nahrungsaufnahme können sie an lebengefährlicher Leberverfettung erkranken. Habt ihn gut ihm Auge!


    Ansonsten hoffe ich, dass du es bald schaffst, dich von deinem Freund zu lösen und dass du dir deinen Kater wiederholen kannst.

    Ich finde das so unglaublich schrecklich und traurig, dass diese Katze geschlagen wurde. Ich habe absolut kein Verständnis dafür, wie man so etwas zulassen kann.


    Ich bin schockiert und mir tut die Katze unendlich leid. Meiner Ansicht nach darf dieser Mensch niemals wieder in die Nähe der Katze kommen! Es ist so abgrundtief widerlich so etwas einer Katze anzutun.

    Ach herrje:-o:-o


    Also ich hätt dem glaube ich eine gedonnert , ich hab auch 2 Katzen und wer die nur einmal anfasst , der überlebt das nich...


    Ich denke, mal dein Kater ist geschockt, deswegen frisst er schlecht, und er vermisst dich... Die tiere leiden unheimlisch, grade Katzen sind doch gewohnheitstiere...


    Ach man ich könnte austicken wenn ich sowas lese....

    :°(:°(:°( Ich darf das garnicht lesen. Was ist denn das für ein Typ ? >:( Es wird nicht lange dauern und er schlägt auf Dich ein, wenn Stress ist. Schieß den Kerl ab, aber so schnell wie möglich. Du hast die Katze weggegeben, weil Du Angst um sie hast. Willst Du denn später bei allen anderen Sachen auch nachgeben ? DAs Tier ist ja so verängstigt und wird daher noch mehr Dinge anrichten :°( Du hast sie seit Du 3 bist und dann gibst Du sie zu Deinen Eltern, weil Du Angst hast, ihr passiert was ? Mädel, bitte laß Dir das nicht gefallen. Ich hab auch immer mit allem nachgegeben und bin dadurch ziemlich in der Scheiße gelandet. Könnte ich mein Leben neu leben, würde ich vieles anders machen. Aber seinen Frust an einem kleinen Tier auszulassen, ist das Hinterletzte "kotz" >:( Ich habe eine Katze und liebe sie über alles, mein Mann Gott sei Dank auch, aber wäre es nicht so, würde ich ihm wahrscheinlich sagen: "Die Katze bleibt, Du kannst gehen" :)z

    Trenn dich von dem Arschloch! Jemand der 1. Tiere quält und dann nichtmal Verständnis hat wenn du deshalb weinst ("hör auf zu heulen") DAS GEHT GARRRR NICHT! Ich bekomme so einen Hass wenn ich die Geschichte lese und mir die Situation vorstelle. Das arme, wehrlose Kätzchen. Echt, würde ich sehen wie mein Freund meine Katze schlägt, hätte ich ihn so vermöbelt, dass er nicht mehr kriechen kann.

    :)^ danke, ich wollte es nicht so hart sagen, aber ich könnte echt kotzen >:( Ich weiß nicht, ob ich nicht gleich samt Katze unter dem Arm gegangen wäre und wenn, dann eben erstmal zu den Eltern, aber ich eben auch, nicht nur die Katze >:( Wenn ich früher mal von meinem Mann geschlagen wurde, hab ich es entschuldigt und ich hab es ja selbst soweit kommen lassen, weil ich eben auch immer nachgegeben habe, aber ein Tier schlagen, was total wehrlos ist >:( Ein Tier, was keine bösen Gedanken hat :°( Ich glaube, hätte ich damals schon eine Katze gehabt und er hätte sie geschlagen, dann wär ich weg :)z:)z

    Zitat

    ...danach versuche ich mit meinem Freund nochmal zu reden. Obwohl er gestern auch meinte es ist meine Entscheidung ob ich bleiben will oder nicht ich kann auch gehen, er hätte kein Problem. Für ihn wäre das Thema erledigt. Er meinte ein Tier ist nicht wichtiger als ein Mensch. Aber das sehe ich nicht so, ich verstehe nicht wie jemand so was machen kann...

    Wieso lebst Du mit jemandem zusammen, der Dich nicht mehr achtet, als die Katze die er GESCHLAGEN hat und RAUSWERFEN will? Bitte bitte überdenke was Du an |ihm| findest und ob Du Dich wirklich mit so jemandem abgeben willst. Ist Dir Dein Leben nicht viel zu wertvoll?


    Bei der ganzen Geschichte sträuben sich mir ja die Schnurrhaare.

    ich hab mir grade sporadisch ein paar posts durchgelesen :-o:-o:-o:-o:-o


    sorry aber das geht ja mal gar nicht :(v


    ich bin sowas von geschockt ...


    also der typ wäre bei mir schneller weg als er gucken kann, aber sowas von ...


    ich habe 3 katzen, die auch ne menge mist bauen :=o aber mir käme nie in den sinn sie danach vollzuschimpfen geschweigedenn zu hauen :|N


    mein mann weiß wenn er den katzen etwas tun würde ( würde er niemals er kann keiner fliege was zu leide tun ) wäre es sofort weg von der bildfläche ich würde ihm seine koffer packen und ihn vor die tür setzen


    lass deine katze am besten erstmal bei deiner mutter, hol sie/ihn blos nicht wieder zu diesem typen selbst wenn er verspricht das er nichts mehr tut.


    schau dich mal im internet um nach bachblüten bzw. rescue tropfen die sollen katzen helfen einen schock zu überwinden und traumatische erlebnisse zu verarbeiten @:)


    das tier tut mir sowas von leid, in mir prodelt es ohne ende, also dein freund kann froh sein das er das nicht in meinem beisein getan hat, ich glaube ich hätte auf ihn eingeprügelt


    ich will mich nicht in eure beziehung einmischen du musst wissen ob du mit einem menschen zusammenleben willst der so brutal ist


    ich wünsche dir und vor allem deiner katze alles gute für die zukunft@:)

    also da fehlen mir echt die worte. ich lebe mit meinem kater seit 6 jahren zusammen. und er ist für mich nicht nur ein tier, sondern auch ein familienmitglied. egal wie sauer, traurig oder genervt ich bin, sobald er durch die klappe reinkommt kann ich lächeln. auch mit tränen im gesicht. mein kater ist von mir abhängig, er vertraut mir. den weg zum tierarzt gehen wir immer zusammen. weil er mich braucht und ich ihn unterstützen will. ich lege mich zu ihm auf den boden, damit ich nicht "größer" bin und er sich etwas größer fühlt und beim spielen toben wir wie zwei irre durch die gegend- egal ob im haus oder im garten. und auch wenn ich es ihm mal verzeihe wenn er mir in seinem spieltrieb in die hand beißt oder kratzt, kennt er auch seine grenzen. nicht auf den esstisch, fürs geschäft nach draußen (notfalls steht ein klo im keller, aber bei schlechtem wetter geht er dann lieber gar nicht) usw. ich liebe es zu wissen, dass mein schatz morgens vor der tür steht wenn ich das rollo hochziehe. soooo viele sachen. und darum bricht es mir das herz so etwas zu lesen. würde das jemand mit meiner katze machen, der würde mich nie wieder sehen. ich kann dir nur raten ihn zu verlassen. überleg mal, was du deiner katze gerade antust. nach so einem schock braucht sie eine vertrauensperson, die sich um sie kümmert. aber du lässt sie auch noch alleine und bleibst bei deinem freund! das arme ding.

    also erst einmal,


    meine katze die ich 15 Jahre (!) hatte ist vor einiger zeit verstorben.


    das tut jetzt hier nichts zur sache, ich möchte dich auch nicht fertig machen, aber wenn ich das lese, könnt ich auch weinen, aber vor wut.


    was für ein dummer typ dein freund ist. Schuldigung, aber zumindest in der hinsicht.


    1.) et kann ihm scheiß egal sein, dass die katze deine schlappen kaputt macht. ist kein drama.


    2.) er hat deine katze bzw. gar kein tier zu schlagen :-/ und dir irgend ein ultimatum zu stellen bzgl. der katze, der spinnt wohl.


    sorry, die wut richtet sich auch nicht gegen dich. du tust mir auch leid und ich verstehe dich meine katze hat mich auch oft getröstet wenn es mir nicht gut ging. aber du sagst, du hast keinen etc. nur noch die katze. eben drum ja, du liebst sie und das glaub ich dir auch. aber bei aller liebe das geht zu weit.


    mich macht das halt traurig und wütend, aber vorallem weil meine katze wie gesagt vor kurzem starb und ich sie unendlich liebte und sie auch seit ich 7 war hatte.


    was ich damit sagen will, die katze so doof es klingt ist immer für dich da, aber dein freund scheint mir ein achter ignoranter arsch zu sein. ihm sollte jemand mal ne tracht prügel verpassen und dann rausschmeissen. also entschuldigung, aber schätze und liebe das tier. und nutze die zeit mit dem tier. er ist es nicht wert die katze weg zu geben, auf keinen fall. niemand ist das.


    soviel dazu.


    man ich wünschte ich hätte meine katze auch noch :°(, schätz dich glücklich :-(...


    meine meinung.


    hoffentlich triffst du die richtige entschiedung.


    liebe güße

    Hallo treue Seele,


    willst Du wirklich mit so einem gewaltätigen Menschen zusammenleben?


    Ich halte es auch für sehr wahrscheinlich, dass er dich irgendwann wieder schlägt.


    Auch wenn Du ihn verteidigst und das nicht sehen möchtest. Er hat es ja schon zweimal getan. Wahrscheinlich dachtest Du auch nach dem ersten Mal,dass er es nicht nochmal tut.


    Ich finde Du kannst es der Katze nicht zumuten irgendwo zu leben, wo sie geprügelt wird.


    Da darfst Du nicht so egoistisch sein. Ich verstehe,dass Du sie bei Dir haben willst aber so ein Umfeld ist nicht zumutbar.


    Du kannst doch nicht voraussehen,wann deinem "Freund" mal wieder die Sicherung durchbrennt und er auf die arme Katze losgeht. Wenn Du gern mal eine "geklatscht" bekommst, ist das deine freie Entscheidung. Für deine Katze hast Du aber eine Verantwortung übernommen.


    Wenn Du Dich selbst schon nicht gut behandeln willst, dann denke wenigstens an das Wohl des Tieres. Er wird sich sicher bald bei deiner Mutter einleben und dort wesentlich glücklicher sein.

    Hallo treue Seele!


    Ich habe von Anfang an deinen Faden hier verfolgt. Die vielen zustimmenden Antworten zu deinem Problem - wurden natürlich überwiegend von Frauen kommentiert! - bezüglich deines "Freundes", den du absolut verlassen solltest, kann ich nur bekräftigen. Deine Schwäche ist anscheinend deine Sensibilität, welche dein Freund auch auszunutzen versteht.


    Wenn du deine Katze wirklich über diesen Idioten stellen willst, dann verlasse ihn schleunigst; oder du verdoppelst deine Probleme.


    Ich wünsche dir ein schönes Leben mit deiner Katze - alleine!

    Hallo,


    oh Gott, Du Arme, das ist bitter. :°_


    Nachdem ich Deinen Bericht gelesen hab, muss ich mich erst mal beruhigen. Das ist unglaublich, ich bin geschockt. :-o


    Was geht in so jemandem vor? Ich glaube dein Freund hat ein echtes Problem? Hast Du sonst schon mal solche Agressionsanfälle bei ihm erlebt?


    Wenn man keine Tiere mag, muss man sich ja keine anschaffen, aber so ein Verhalten - das ist das allerletzte. Und vorallem nicht zu verzeihen.


    Ich hab auch mein komplettes Leben mit Katzen verbracht. Mir blutet echt das Herz, wenn ich sowas lese. :°( :°(


    Klar, wenn ein Kind (weil die Katze was "schlimmes" angestellt hat), die Katze verscheucht und vielleicht anschreit, dann kann ich das irgendwie verstehen, ist mir bestimmt auch mal passiert. Dann erklären einem aber die Eltern, daß die Katze das nicht absichtlich gemacht hat oder aus Bosheit (wie vielleicht ein anderes Kind im Kindergarten es tun würde). Und dann verhält man sich einem Tier gegenüber auch nie wieder so.


    Aber als Erwachsener ist so ein brutales Verhalten echt unglaublich. :(v


    Ich bin immer schockiert, wenn man mal irgendwo hört, wie Kinder Tiere quälen. Gehts noch?


    Oder ich hatte mal einen Mitschüler, der eigentlich sehr nett und lieb war. Aber ich hab mal miterlebt wie er mit seiner Katze umgegangen ist, hat sie durch die Gegend geworfen (hoch an die Decke und fallen lassen). Das Tier war total verstört. Die hat echt schweren Schaden davon getragen. Wir hätten ein Referate vorbereiten sollen, ich bin gegangen. Seit dem Tag hab ich kein Wort mehr mit diesem Menschen gesprochen. Er ist für mich gestorben.


    Im Unterricht hab ich mal miterleben dürfen, wie er mich ins offene Messer hat laufen lassen. So viel zur eigentlich netten und lieben Fassade...


    Ich drücke mich davor es auszusprechen: Aber trenne Dich von so jemandem.


    Sein Verhalten ist völlig indiskutabel (da kann es kein Einlenken oder so etwas von deiner Seite geben), ebenso seine Argumentation.


    Und er passt nicht zu Dir, Du bist ganz anders. Das ist auch nichts worüber man hinweg sehen kann. Es sind ja keine unterschiedlichen Hobbies.


    Völlig krank die Argumenation: Mensch oder Tier, was ist wichtiger.


    Erst einmal eine totale Überheblichkeit, Anmaßung und Brutalität.


    Man muss ja auch den richtigen Kontext sehen.


    Natürlich sollte man den Menschen höher ansiedeln. Autounfall: Fahr ich die Katze über den Haufen oder einen Menschen oder opfere ich mein eigenes Leben.


    (Ich würde instinktiv allerdings der Katze ausweichen und womöglich mein eigenes Leben riskieren...)


    Ich war Vegetarier, esse wieder Fleisch, ich siedel also meine Leben höher als das eines Tieres an.


    Aber so einem brutalen, anderes Leben verachtenden Menschen ist JEDES Tier vorzuziehen. Zumal Deine Katze ein großen Stellenwert (Stütze) in Deinem Leben ist.


    Uff, regt Dein Freund mich auf!!!


    Ein Mann, der sich liebevoll um ein Tier kümmert (mein Papa hat z.B. laufend kranke, verletze Tiere angebracht), rührt mein Herz, aber jemand, der sich so brutal einen wehrlosen Tier gegenüber verhält, der würde meine Liebe nicht verdienen.


    Es sagt einfach so viel über den Charakter eines Menschen aus.


    Ich wünsche Dir die Kraft zu Deiner Katze zu stehen. ES geht nicht um die Frage Katze oder Freund. Lass Dich rethorisch von ihm nicht verarschen.


    Es geht um einen liebevollen, respektvollen Charakter oder um ein brutales Verhalten.


    Er hat keinen Respekt vor Deinen Gefühlen. Er tut Dir weh und er weiß es und er macht es trotzdem. Es gibt solche Menschen und Du musst entscheiden, ob Du das mit Dir machen lassen willst.


    Kleiner Tipp am Rande: Kennst Du das Buch: "Schmitz Katze" von Ralf Schmitz.


    Lies das mal. Er schreibt unglaublich liebevoll über seine uralte Katze mit der er sein gesamten Leben schon zusammenlebt. Man liest dieses Buch und verliebt sich in den Autor.


    Viel Kraft :)* :)* :)*

    @ treue Seele

    Ist das immer noch der "Freund", der dir verbietet, ins Schwimmbad zu gehen und ähnliches ....:-/ kann mich da an deinen anderen Thread erinnern ...


    Warum bist du immer noch bei ihm

    was macht er denn wenn ihr mal ein baby habt das schreit und schreit und nicht aufhört?


    daran will ich gar nicht denken. ich wär schon längst über alle berge...