Mein Freund ist Pole, andere Kultur: was tun?

    *:)hallo, ich bin 18 und mit meinem freund seit einem jahr zusammen. ich bin sehr glücklich, das problem liegt nur darin,dass seine eltern polen sind und er streng polnisch erzogen ist. damit habe ich meine probleme. er und seine eltern machen alles nur mit der polnischen mission/ kirche. ich möchte nicht polnisch werden, polnisch lernen, auch nicht in polnische gottesdienst. das hätten sie aber anscheinend gerne. bisher war mir das nie so wirklich aufgefallen. seine mutter ist sehr streng polnisch,redet kaum mit mir und ich komm mir fast überflüssig vor. angeblich hat sie aber nichts gegen mich. diverse personen warnen mich immer vor einer beziehung mit einem polen , das könnte später probleme geben etc.


    ich liebe ihn,er behandelt mich wundervoll,wie noch nie jemand zuvor... aber da is das mit der anderen kultur.


    was soll ich tun?? schluss machen, weil es noch mehr probleme geben könnte ? oder weitermachen und drüber hinwegsehen? das beschäftigt mich sehr, ich bin einfach verzweifelt :-((


    was sagt ihr dazu?

  • 54 Antworten

    also vorab: mein freund ist auch in polen geboren, lebt aber seit 16 jahren in deutschland. seine familie hat mich herzlich aufgenommen und ich bin nun dabei (freiwillig) ein wenig polnisch zu lernen. es ist schade, dass die familie deines freundes so abweisend dir gegenüber ist. hast du denn schonmal mit ihm über dieses problem geredet? vielleicht könnte er ein wenig vermitteln zwischen dir und seinen eltern. wie lange seit ihr denn nun zusammen?

    Zitat

    diverse personen warnen mich immer vor einer beziehung mit einem polen, das könnte später probleme geben etc.

    was genau meinst du damit? ich persönlich finde es spannend in eine andere kultur reinzuschauen und bin froh, dass ich das durch meinen freund erlebe. natürlich ist es etwas anderes, wenn es unter "zwang" geschieht..

    Ich finde es auch ungewöhnlich, dass diese Familie so abweisend zu dir ist. Das ist eigentlich eher untypisch.


    Können oder wollen seine Eltern nicht deutsch mit dir reden?


    Und was genau meinst du mit "streng polnisch"?


    Abgesehen von der Sache mit der Kirche.

    ähm, jetzt mach aber mal nen punkt ???


    ich selbst bin polin. bin zwar keine gottesdienst-gängerin, aber in meiner familie gibts genügend, die sozusagen "streng polnisch" sind, zumal sie ja größtenteils auch in polen leben. sorry, aber es gibt wirklich wenig was polen machen und deutsche nicht. gaaaaanz ehrlich. meine oma ist beispielsweise durch und durch deutsch und geht trotzdem ständig in die kirche während das mein polnischer onkel überhaupt nicht wahrnimmt. es gibt vllt ein paar polnische gerichte, die anders schmecken als die deutschen.. das wars aber auch schon grötenteils. ich bin in de deutschen kultur aufgewachsen (bin hier geboren und hab nen deutschen pass.. und bin selbst einfach deutsch. so.), aber wenn ich meine verwandten in polen besuche hab ich null das gefühl in eine völlig andere welt einzutauchen. im gegenteil. wärest du jetzt mit einem mongolen zusammen beispielsweise, dann würde ich deine anmerkungen vllt in gewisser weise verstehen, aber mit nem polen? du übertreibst maaaaaaaaßlos!


    klar, die sprachbariere besteht immer. aber warum du dich so verherment weigerst die kultur und sprache kennenzulernen halte ich für äußerst ignorant und in gewisser weise auch dumm. du hast DIE chance in ner polnischen familie polnisch zu lernen. ist wie ein au-pair aufenthalt.. oder einem sprachkurs mit allem drum und dran...


    also ich versteh dein rumgepiense null. so. stell dich nicht so an ^^

    Hi Ihr,

    hmmm... die Sache muss man von mehreren Seiten betrachten, auch die von Agichan .


    Anhaltspunkte könnten sein:


    Mutter abweisend aufgrund schlechter Erfahrungen mit Deutschen ansich (Krieg ? GroßMutter/Vater etc. ??) .


    Hat also nix mit Dir zu tun, hier müßte man versuchen der Mutter klar zu machen, dass Du anders bist.


    Ein anderer Punkt ist die deutsche Arroganz. Ich lerne kein Polnisch und hab' schon garkein Bock auf das alles -> daraus kann so ein Verhalten der Mutter auch resultieren.


    Oder Nationalstolz: Mein Sohn soll nur eine heiraten die polnisch "wird" oder (noch extremer) die polnisch ist.


    Zudem kommt hier noch, dass Du eine Frau bist. In Polen haben Frauen (noch) eine andere Rolle als hier. Sie passen sich an die Familie des Gatten an(zumindest stärker als er an die Familie der Gattin) .


    Die Emanzipation ist hier noch nicht so weit fortgeschritten - Ausnahmen mag es geben.


    Du kannst ja mal einige Punkte abchecken. Zum Bsp.: Begrüß' die Mutter doch mal beim nächsten mal auf POLNISCH: Und schau mal wie sie darauf reagiert: Ich vermute positiv.


    Sag: Chenn Dobre (so wird's ausgesprochen) (=Guten Tag)


    Und guck mal was "Frau" heißt(google) und häng den Nachnamen noch dahinter. ->sprich: Guten Tag Frau xy.


    Ich denke der Mutter fehlt die fehlende Anpassung deinerseits.


    Du wirst ja sehen was passiert.


    Zum Gesamtproblem: Die Familienbande in Polen ist recht stark verwurzelt. Es dürfte schwierig werden sich komplett aus dem "polnischen" Bereich herauszuhalten - falls du das vorhast.


    Aufgrund des starken Zusammenhalts wird es dann wohl eher auf einen kompletten Bruch hinauslaufen (entweder er entscheidet sich für Dich und gegen seine Fami oder für Fami und gegen Dich)


    Gruß Chris

    *:)

    Hallo!


    Also gerade ist mir ein wenig der Kragen geplatzt… Habe mich seit langer Zeit mal wieder eingelogt (Habe lange Zeit einfach nur mitgelesen) Aber hier muss ich mich einfach einmischen.


    Sag mal cheetah06, was verstehst du unter "streng polnisch"???


    Ich selbst, bin wie agichan ebenfalls aus Polen, bin sogar dort geboren und ich finde nicht, dass ich einer anderen Kultur angehöre.


    Die meisten Polen sind katholisch erzogen und nicht "polnisch erzogen" – was meinst du damit? Es gibt auch genug Deutsche die ebenfalls Katholiken sind! Und? Sehen sie irgendwie anders aus? Verhalten sich anders? Tragen sie andere Sachen? Reden sie anders?


    Mädel, pack dich mal an Kopf! Wir sind auch Europäer und wir sind kulturell so weit entwickelt, dass wir uns auch mit dir unterhalten können.


    Was macht die Familie deines Freundes so anders? Warum wurdest du von "diversen" Personen vor ihm gewarnt? Was sind das für Personen?


    Und auch mal kurz zu dir ChrisnurChris… Ich fand deine Aussage ziemlich lustig:


    "In Polen haben Frauen (noch) eine andere Rolle als hier. Sie passen sich an die Familie des Gatten an (zumindest stärker als er an die Familie der Gattin)" - ist mir neu! Woher hast du das?


    Und das hier: "Zum Gesamtproblem: Die Familienbande in Polen ist recht stark verwurzelt. Es dürfte schwierig werden sich komplett aus dem "polnischen" Bereich herauszuhalten - falls du das vorhast. Aufgrund des starken Zusammenhalts wird es dann wohl eher auf einen kompletten Bruch hinauslaufen" Was für Problem? Die Aussage hört sich an, als würde die polnische Familie einer Mafia zugehören…


    Sorry, ist echt nicht böse gemeint aber ich kenne es überhaupt nicht so.


    Ich bin dort geboren, bin seit 16 Jahren hier, bin hier zur Schule gegangen, habe hier studiert und arbeite hier. Meine Eltern arbeiten auch hier sind selbständig. Mein Bruder beendet gerade sein Studium. Seit über 12 Jahren lebe ich mit meinem Freund zusammen (und… oh Gott! Wir sind nicht verheiratet!) Er ist übrigens so was von deutsch!


    Er hatte auch nie Probleme mit meiner Familie oder meine Familie mit ihm, genau so wenig hatte ich nie Probleme mit seinen Eltern oder sie mit mir.


    Meine Familie hat nie von meinem Freund verlangt, dass er polnisch lernt oder gar Pole wird! Ich will es auch gar nicht. Wir sind hier in Deutschland und deswegen haben wir alle deutsch gelernt um hier leben zu dürfen.


    Ich will hier niemanden angreifen aber ich möchte echt diese Fragen, die ich in meinem Text gestellt habe, beantwortet bekommen. Ich weiß echt nicht was für kulturelle Unterschiede es geben soll.

    Schmetterling 82

    Nichts zu danken! Es ist einfach so!


    Bei cheetah06 hört es sich nur so an, als würden die Eltern ihres Freundes irgendeiner seltsamen Sekte angehören, die nur in ihrer Sprache reden und nur die Leute annimmt, die sich zu den Regeln bekennen. Ich kenne noch ganz viele Leute die aus Polen stammen und keine Familie ist so radikal wie von cheetah06 beschrieben. Ich weiß echt nicht an was für eine Familie sie da geraten ist.


    Und cheetah06 noch eine Sache: Du bist mit deinem Freund zusammen und nicht mit seiner Familie, und schon so eine Fragestellung von dir, ob du Schluss machen sollst, weil es Probleme geben könnte... finde ich recht seltsam.


    Vielleicht sollte ich mich auch von meinem Freund bald trennen, es könnte ja irgendwann Probleme geben :-/


    Grüße


    A. F.

    Hui wurde ja viel geschrieben, erstma danke,dass da überhaupt jemand was zu sagt 


    Ja ich hab mit ihm darüber geredet,dass seine familie abweisend zu mir ist( @ butterfly2006) Also es ist aber eigentlich bloß seine mutter,weil ich mich mit seinen kleinen geschwistern super verstehe. Es kommt halt irgendwie nie zu nem gespräch zwischen mir und den eltern. Wir wollten auch mal n treffen mit unsern eltern machen und uns. Das hat aber bisher nie stattgefunden, weil die mutter was dagegen hatte. In polen treffen sich die eltern anscheinend erst, wenn man sich verlobt( davon is aber noch gar nicht die rede). Naja und meine mutter beispielsweise is schon paar mal auf seine mutter zugegangen, wurde sehr unfreundlich behandelt und wie gesagt bisher kam es zu keinem kontakt.naja es is doch etwas seltsam oder? Daher kam auch der gedanke, dass sie entweder überhaupt nicht weiß wie sie auch mit der situation umgehen soll oder einfach auf keinen fall näheren kontakt möchte. Ich wurde auch seinen ganzen familienangehörigen mal vorgestellt und dann gefragt, wieso ich denn kein polnisch kann. Ich war auch mal mit in der polnischen messe und ich war mit ihm polnisch essen und er hat mal versucht mir ein paar worte beizubringen (es is ja nich so,dass ich es nich versucht hab, also mich geöffnet hab gegenüber neuem). Ich hab halt das gefühl,die mutter hätte gern wenn ich mich mehr integriere.


    Wir sind seit einem jahr und nem monat zusammen und mein freund meinte ich solle einfach mal selbst auf die mutter zugehen.


    Zu helix promatia: seine eltern können deutsch , aber sie reden fast gar nicht mit mir. Ja mit "streng polnisch" (vielleicht oder wahrscheinlich is der begriff falsch gewählt) meine ich , dass (wie er mir selbst sagte) er so erzogen ist, dass er sich diszipliniert verhält. Das merkt man wenn er bei meinen eltern ist , er reagiert total schüchtern, traut sich kaum was zu sagen und will so ungefähr alles richtig machen- das is meinen eltern wiederum auch aufgefallen und sie wollen einfach nur dass er so is wie er is und offen sagt was er denkt…

    @ agichan:

    "aber wenn ich meine verwandten in polen besuche hab ich null das gefühl in eine völlig andere welt einzutauchen. im gegenteil." Mein freund sagt selbst, dass er sich mit den eltern seiner mutter, die in polen wohnen, überhaupt nicht versteht und sich nur mit ihnen streitet.."Ein anderer Punkt ist die deutsche Arroganz. Ich lerne kein Polnisch und hab' schon garkein Bock auf das alles -> daraus kann so ein Verhalten der Mutter auch resultieren." Am Anfang hab ich ja mich auf alles eingelassen sag ich mal ,wie oben gesagt, ich war mit in der Messe, wir waren polnisch essen und ich hatte den willen ein bisschen polnisch zu lernen. Sie hat sich von anfang an distanziert verhalten, daher schließe ich aus,dass ihr verhalten daher kommt.wie das mit dem nationalstolz is, also das ihr sohn nur eine heiraten soll, die polnisch wird oder ist das könnte ich mir auch vorstellen…aber dann soll se es doch sagen!! Dann weiß ich wenigstens wo ich dran bin und es is nich so n versteckspiel.die rolle der frau in dieser familie kann ich noch nicht so einschätzen,dafür kenn ich sie zu wenig. Aber ich habe auch davon gehört,dass die emanzipation noch nicht so fortgeschritten sein soll.


    Ich werde deinen Tipp mit dem Chenn Dobre mal ausprobieren, danke;)


    "Es dürfte schwierig werden sich komplett aus dem "polnischen" Bereich herauszuhalten" Das hab ich schon mal gesagt bekommen…ich seh das dann genauso mit dem "Bruch"wie du es nennst. Aber erst mal will ich sehn,ob sich was ändern lässt bezogen auf die kommunikation…einfach mal sehen wie sie denkt,was se sich vorstellt,was se will…


    Zu A.F. :wegen "streng polnisch" schau mal bei helix promatia oben im text.ja erist ja katholisch !ich bin selbst auch katholisch. Was die familie meines freundes so anders macht, is,dass mein freund beispielsweise gar nicht weiß wie seine eltern denken. Ich z.b. weiß was meine eltern denken. Anscheinend beschäftigen sie sich auch nich so mit ihm wie meine eltern mit mir(mag daran liegen,dass ich einzelkind bin und er 2 geschwister hat).und anders is eben das verhalten. Die kinder sind alle brav erzogen sag ich mal , auch etwas diszipliniert .. ich kann das schwer beschreiben! Bezogen auf mich wie gesagt mit der mutter hab ich noch nie richtig geredet. Vielleicht liegt das ja auch an mir , ich weiß es nicht… bei uns is es anders, wenn mein freund kommt, geht meine mutter auf ihn zu, redet ganz normal mit ihm usw.


    A.F. bist du w oder m ? Sorry, aber ich bin erst seit gestern hier im Forum , kenne noch nich alles..

    cheetah06

    hu hu... *:)


    Bin weiblich.


    Und so wie du das alles gerade beschrieben hast, finde ich die Familienverhältnisse etwas seltsam. Wie gesagt bei uns ist es nicht so.


    Unsere Eltern kennen sich ganz gut und unternehmen sogar gemeinsam etwas (ohne uns). Sie laden sich auch immer gegenseitig zu allen Feiern an.


    Wie gesagt, ich will niemanden angreifen und es war auch nicht böse gemeint was ich geschrieben habe, aber es hat sich wirklich seltsam angehört.


    Ich bin zwar katholisch erzogen worden, aber ich habe immer meine Freiheiten gehabt und meine Eltern haben mir immer vertraut und sobald ich "groß genug" war, haben sie mir auch eine Handlungsfreiheit gewährleitstet. Ich konnte selbst entscheiden, ob ich in die Kirche möchte oder nicht. Sagen wir mal lieber so, ich habe die katholische Religion gelernt, das war meinen Eltern wichtig. Mehr aber auch nicht. Und es gab auch keine Probleme als ich aus der Kirche ausgetreten bin, weil ich eine andere Meinung zur Religion entwickelt habe.


    Als wir in Polen meine Patentante besuchten, fragte sie mich auch ob mein Freund polnisch gelernt hat aber dann kam von mir eine Gegenfrage: WOZU??? Und damit hat sich die Sache erledigt.


    Versuch einfach auf die Frau zuzugehen, vielleicht traut sie sich einfach nicht mit dir zu reden.


    Bei meinen Eltern war es früher auch so, sie trauten sich nicht mit anderen zu reden. Man merkt schon, dass sie nicht akzentfrei deutsch sprechen, das hat sich aber gelegt.


    Du hast da wirklich eine seltsame Sitte kennen gelernt, aber vielleicht sind sie einfach so.


    Und noch eine Sache die ich ansprechen möchte "DIE ROLLE DER FRAU IN EINER POLNISCH STAMMENDEN FAMILIE" :-) Hier muss ich mal kurz lächeln… Wie ist den die Rolle der Frau hier in Deutschland?


    Also bei uns war es so, dass wenn mein Dad früher Zuhause war hat er sich um das Essen oder Wäsche gekümmert, wenn meine Mam früher da war, hat sie es übernommen. Sie ist aber auch mit dem Auto zur Werkstatt gefahren. Als wir Kinder dann etwas größer wurden, haben wir einige Aufgaben zugeteilt bekommen. So und jetzt möchte ich mal wissen was es für kulturelle Unterschiede geben soll.


    Liebe Grüße


    A. F.

    Wie gesagt so genau weiß ich nich wie die rolle dieser frau in der familie ist.ich wills aber herausfinden….und wie du gesagt hast A.F. werd ich versuchen auf sie zuzugehen und mit ihr ganz normal zu sprechen :-) danke für deinen beitrag:)^