Mein Freund ist Unhygenisch und Faul

    Hallo ihr lieben


    Ich habe vollgendes problem (nja eigentlich sind es mehrere).


    Mein freund und ich wohnen zusammen und arbeiten beide vollzeit er 5 Tage die woche und ich 6 tage.


    So nun zum ersten problem er macht null im haushalt er lässt alles liegen und stehen sei es seine getragene wäsche, geschirr oder getränke dosen. Seine wäsche wäscht er auch nicht (hab mich geweigert die immer zu waschen da er es endlich mal lernen soll!!)


    Nja dan hat er mal wieder eine jeans hose 2-3 wochen an und t-shirts 1-2 wochen.


    Ich hab ihm schon öfter gesagt das er stinkt wegen seiner kleidung und weil er halt nur 1-2 mal die woche duschen geht.


    Darunter leidet natürlich auch unser sex-leben. Hab schon mehrmals versucht mit ihm zu reden aber entweder bekomme ich ein 'ja ich schaue eh das ich das in den griff bekomme" als antwort oder er blockt sofort ab und ist angefressen.


    Ich weis einfach nicht was ich machen soll den das sind nur die großen problemem bei ihm...


    Den auch sowas wie eine klobürste kennt er nicht und das finde ich echt ekelhaft, und das er sich immer die haut bei den fersen abkratzt und dan überall am boden hautfetzen davon liegen.


    Ich bin für jeden tipp dankbar!!

  • 25 Antworten
    Zitat

    Ich hab ihm schon öfter gesagt das er stinkt wegen seiner kleidung und weil er halt nur 1-2 mal die woche duschen geht.

    Zitat

    Darunter leidet natürlich auch unser sex-leben.

    Als Vorspiel gemeinsam duschen.


    Ansonsten stell halt mal einen Haushaltsplan mit ihm gemeinsam auf. jeden Tag eine kleine Aufgabe. Einmal die Woche waschen reicht ja sicher auch (Jeden Tag 1 Tshirt + Unterwäsche + Socken + die Jeans von der Woche)


    Mein Freund lässt seine Sachen auch überall stehen und liegen wo er sie auszieht. Ich sage ihm dann ganz klar "Räum jetzt deine Sachen auf einen Stuhl, sonst fall ich drüber und mal wieder Notaufnahme haste sicher keine Lust."


    (Ich bin ein bruchpilot. Das weiß er auch...)

    Hab ihn durch meinen damaligen Besten freund kennengelernt.


    Nein er war ganz anderes wie ich ihn kennengelernt habe. Er war sehr gepflegt. Er ging nichtmal vor die Tür wen seine Haare nicht passten. Und auch zuhause bei seinen Eltern hat er immer alles weggeräumt die Wohnung gesaugt und und und (vielleicht weil er es musste, weil ihn sein Vater sonst gleich angeschrien hätte oder ihn gedroht hat mit rausschmiss)

    Du kannst es nicht ändern. Nur er selbst und nur, wenn er es will. Jeder hat da eigene Schwellen und das was einen stört.


    Liebst Du ihn genug, damit Du mit seinen Macken klar kommst?


    Liebt er Dich genug, um seine Macken abzubauen?


    Gibt es einen für beide tragbaren und gewünschten Kompromiss in der Mitte?

    Ja wir haben schon darüber gesprochen, er kann es sich aber selber nicht erklären weil er ja damals auch nicht so war.


    Nja kompromiss ist schwer den ich will nicht für ihn Putzfrau spielen.


    Es geht einfach darum er sagt z.b er hängt seine Wäsche heute auf und im endefekt liegt die dan wiedet Tage lang in der Waschmaschine. Oder das er mal die Wohnung saugt seine antwort ist immer 'ja mach ich später' und im endefekt mach ich es dan am nächsten Tag weil er es nicht gemacht hat.

    Bleiben zwei meiner Fragen offen.


    Eigentlich nur eine

    Zitat

    den ich will nicht für ihn Putzfrau spielen

    werte ich mal als Antwort auf meine zweite Frage.


    Bleibt Frage drei: Liebt er Dich genug, um seine Macken abzubauen?

    Du brauchst ein Kind, das Du erziehen kannst. Dein Freund steht dafür leider nicht zur Verfügung.


    Deshalb würde ich Dir vorschlagen, Dir jemand anders zu suchen, an dem Du Deine Muttergefühle ausleben kannst.

    ich glaub er hat gar keine Lust mehr auf dich.


    Er nimmt dich ja nicht ernst.


    Vielleicht hat er auch Depressionen.


    Die fangen langsam an mit Lustlosigkeit, kann mit Depressionen zutun haben.


    Wie lange willst du das noch mitmachen?


    Open end?

    Zitat

    Nja dan hat er mal wieder eine jeans hose 2-3 wochen an und t-shirts 1-2 wochen.


    Ich hab ihm schon öfter gesagt das er stinkt wegen seiner kleidung und weil er halt nur 1-2 mal die woche duschen geht.

    ;-D Na der ist ja klasse...Freunde hat der aber auch nicht viele oder? Normalerweise sind da Männer untereinander ziemlich direkt (zum Glück).

    Zitat

    Aber ab und zu habe ich das gefühl das er sich ändern will aber sich selbst im weg steht. (Weis nicht wie ich das genauer beschreiben soll)

    Die Worte einer noch sehr verliebten Frau, die glaubt über ein paar kleine niedliche Macken ihres Kerlchen's zu schreiben.

    Zitat

    Nein er war ganz anderes wie ich ihn kennengelernt habe. Er war sehr gepflegt. Er ging nichtmal vor die Tür wen seine Haare nicht passten. Und auch zuhause bei seinen Eltern hat er immer alles weggeräumt die Wohnung gesaugt und und und (vielleicht weil er es musste, weil ihn sein Vater sonst gleich angeschrien hätte oder ihn gedroht hat mit rausschmiss)

    Bedeutet, Dein Freund hat eine angemessene Sozialisierung im Elternhaus erlebt, welche ihm das Zusammenleben mit anderen Menschen zumindest theoretisch ermöglicht. Das lässt nur den Schluss zu, dass er zwei Menschen nicht respektiert, Dich und im gleichen Zuge sich selbst nicht.


    Ein fauler Flegel sollte den Schnellkurs in Sachen Respekt von Dir bekommen.


    Nimm Dir 2 Wochen Urlaub, mit unbekanntem Ziel plus Kontaktsperre und zwar unangekündigt. Hinterlasse ihm ein schriftliches Statement zu Deinen Vorstellungen und formuliere klar was Du leben willst in eurer Beziehung. .


    Kommst Du heim und findest selibigen Zustand plus Verschlimmerung am gemeinsamen Lebenmittelpunkt vor, schau vorsorglich schon mal die für Dich bezahlbaren Wohnungsanzeigen durch. Alternativ lade die Schwiegereltern unangekündigt zu euch ein, und sei abwesend. Hilft auch das nicht.hat die Rosskur versagt und Du kannst Dir überlegen, ob Du so eine 'Tragikkomödie' in Sachen Beziehung weiter leben willst.


    Wenn reden und rum betteln, einschließlich falscher Kompromisse nicht helfen, dann tut es Deine Konsequenz. Mag Bequemlichkeit oder Protestverhalten sein, weil er zu wenig Sex bekommt. Aber non verbal löst man keine Probleme, jedenfalls nicht auf diese fiese Art wie Du sie beschreibst.


    Ansonsten unfrankiert an das Elternhaus zurück schicken, hier sollte er noch einmal ins Kinderzimmer einziehe. Das ist der Ort, der zu seinem aktuellen Verhalten Dir gegenüber passt :=o Auf Deine Kosten seine verspätete Pubertät ausleben, geht gar nicht. Es liegt an Dir, wie lange dieser Zustand weiter anhält.

    mond+sterne

    Zitat

    Du brauchst ein Kind, das Du erziehen kannst. Dein Freund steht dafür leider nicht zur Verfügung.


    Deshalb würde ich Dir vorschlagen, Dir jemand anders zu suchen, an dem Du Deine Muttergefühle ausleben kannst.

    Wie kommst du denn darauf? Hast du ihren Eingangsbeitrag überhaupt gelesen? ":/


    Ich glaube kaum, dass die Kritik an so einem Verhalten irgendwas mit "Ausleben von Muttergefühlen" zu tun hat.


    Sich dermaßen ungepflegt zu geben ist eine massive Respektlosigkeit gegenüber seinen Mitmenschen, insbesondere denen, mit denen man auf engstem Raum zusammenlebt.

    Rio Grande

    Zitat

    Liest sich als hast du dich von ihm finanziell abhängig gemacht.

    Wo liest du das denn raus? ":/

    Juan76

    Zitat

    Freunde hat der aber auch nicht viele oder? Normalerweise sind da Männer untereinander ziemlich direkt (zum Glück).

    War auch meine Idee. Bei den Arbeitskollegen müsste das doch auch auffallen. ":/

    JessJii

    Ich würde an deiner Stelle ein Ultimatum setzen. Schlagartige Änderung seines Verhaltes oder du bist weg. Muss ja nicht gleich komplette Trennung sein, sondern erstmal nur räumlich. Du bist ja nun selbst erwerbstätig und folglich nicht wirtschaftlich abhängig von ihm, oder? Suche dir eine eigene Wohnung oder kündige es zumindest erstmal an - vielleicht bewirkt das schon was. Sofern er sich dann nicht ändert solltest du es natürlich auch durchziehen. Denn dass er sich jetzt, wo dieses Verhalten sich richtig schön etabliert hat, plötzlich von alleine wieder ändert ist nicht zu erwarten, und deine Appelle nützen ja offenbar auch nichts.


    Wie du am Beispiel mit seinen Eltern siehst, braucht er Druck und drohende Konsequenzen, damit er was tut.


    Ich bin kein Freund davon, Sex oder Sexverweigerung als Druckmittel einzusetzen, aber in diesem speziellen Fall halte ich es für absolut angemessen, wenn du ihn künftig jedes Mal, wenn er Sex will, erstmal duschen schickst.