Nochwas OT, aber mMn wichtig:

    Zitat

    Hier gibt es ein paar Paare, die mit CI erfolgreich über lange Zeit verhüten. Das geht schon, wenn man es richtig macht.

    Wer solch einen Schmarrn verbreitet, der sollte noch mal in den Biologie-Unterricht. Es reicht schon ein Sehnsuchtstropfen, um schwanger zu werden. CI ist absolut keine Verhütungsmethode. *kopfschüttel*

    Zitat

    Es reicht schon ein Sehnsuchtstropfen, um schwanger zu werden.

    Nein, weil da kein Samen drin ist, hat der Mann nicht erst kurz vorher ejakuliert und war in der Zwischenzeit nicht auf Toilette.

    Wikipedia:

    Zitat

    Zuverlässigkeit zur Verhütung


    Der Pearl-Index des Coitus interruptus beträgt je nach Studie etwa 4 bis 18[1] bzw. sogar 27.[2] Die geringe Verhütungssicherheit ist darauf zurückzuführen, dass bereits vor dem Samenerguss Spermien aus dem Penis austreten können, z. B. wenn der letzte Samenerguss nicht lange zurückliegt, aber auch weil schon der Sehnsuchtstropfen Spermien enthalten kann.

    Also, wer in einem Med-Forum, wo junge Leute mitlesen und Vertrauen brauchen, so etwas verbreitet, der sollte sich erst einmal erkundigen, was für einen Schaden er anrichten kann.

    Ich werfe mal ein Zitat aus dem Leitfaden im hiesigen Verhütungsforum in den Raum

    Das heißt natürlich nicht, daß man, wenn eine Schwangerschaft unter gar keinen Umständen gewünscht ist, sich auf den CI als "Verhütungsmethode" verlassen sollte.


    Und im vorliegenden Fall sehe ich beide Parteien in der Pflicht (ihr seid echt 28 und 32?). Man kann im nachhinein nicht nur dem Mann die Schuld an der Situation geben, wenn man "eigentlich noch kein Kind wollte". Als Frau sollte man sich im Klaren drüber sein, daß man im Zweifelsfall die Arschkarte gezogen hat und schwanger allein dasteht.

    Zitat

    was für einen Schaden er anrichten kann.

    Naja, ob eine ungewollte Schwangerschaft ein so großer Schaden ist, ist sehr subjektiv. ??Genaugenommen würde ich nicht existieren- Dank gerissenem Kondom??.


    Außerdem: Neben dem Eindringen von Samen muss auch noch ein weiterer Zustand erfüllt sein- es muss im Zeitraum weniger Tage der Eisprung erfolgen ... und da lässt sich auch Einiges messen.

    Zitat

    Ich wette, wenn er sein Kind nach der Geburt sieht, wird er ganz froh sein, dass es da ist.

    Das halte ich für eine sehr naive, fahrlässige rausgehauene Aussage mit viel Enttäuschungspotential basierend auf den bisherigen Infos. Also ja das mag es geben, aber diese Aussage suggeriert ja, als wäre das eine sichere Nummer, vor allem ohne Begründung und einfach so. Da besteht die Gefahr, dass die TE nach jedem Strohhalm greift und sich darauf verlässt. Und wenn dem wirklich so wäre bzw. es so einfach wäre, dass nachher jeder Mann doch froh ist, wäre die Welt eine ganz andere. Sowas zu verabsolutieren ist ziemlicher Quark.

    Oh doch, nach so kurzer Zeit kann man von Liebe reden. Es soll sogar vorkommen, dass sich Menschen auf den ersten Blick verliebt haben und gesagt haben : Mit dem Menschen möchte ich mein Leben verbringen.


    Ich kenne sogar jemanden der hat seine jetztige Frau kennengelernt. Sehr schnell haben die ein Kind bekommen und die haben sogar nach 6 Wochen geheiratet.


    Also erzählt mir bitte nicht das man nach 4 Monaten nicht von Liebe reden kann.


    Ich weis was ich fühle. Ich bin kein kleines Kind.


    Ja mag sein, dass es von uns beiden unverantwortlich war. Aber wir beide waren es und nicht nur ich.


    Ja, ich kann ihn auch verstehen. Aber was wäre ich dann für eine Frau? Die nicht verhütet und dann ein Baby abtreibt.


    Vorher war es für ihn auch kein Problem.


    Seim Zitat: Ist doch nicht so schlimm, wenn wir es ohne Gummi machen. Wenn eteas passieren sollte dann werde ich Papa und du Mama.


    Und jetzt denkt er anders herum.


    Und darauf angelegt habe ich es auch nicht.


    Ich wollte keins. Es war dumm von uns beide aber warum muss ich dann jetzt das baby töten lassen . Wer so was macht muss auch Verantwortung tragen.

    Verantwortung, hin oder her, ist erst einmal egal, geredet wird viel.

    Zitat

    Was würdet ihr tun an meiner Stelle?

    Wir sind nicht an deiner Stelle, dass muß jeder für sich abwägen.


    Ich, persönlich würde es austragen.


    Du schreibst, er ist Assistenzarzt, da hat es mir die Sprache verschlagen, da redet er von Abtreibung :|N


    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute *:) @:) :)* und herzlichen Glückwunsch, zur werdenden Mama :)*

    Zitat

    Aber was wäre ich dann für eine Frau? Die nicht verhütet und dann ein Baby abtreibt.

    Eine ganz normale Frau die eben schanger geworden ist & der das Kind nunmal nicht in die Lebensplanung passt. :-/


    Doof gelaufen aber korrigierbar & nichts ungewöhnliches auf dem Planeten. Die Frage ist also ehr thoretischer Natur.


    An deiner Stelle und das wurde hier schon mehrfach gesagt>solltest du einzig & allein auf Dich schaun, auf das was dir deine Stimme sagt unabhängig von dem Kerl oder der Welt da draußen. Willst du selber ein Kind? passt es gerade in deine Lebensphase? deine berufliche Situation kommst du finanziell hin? usw. usw.


    Wenn diese Fragen für dich mit ja oder nein geklärt sind dann eine Entscheidung treffen & gut.


    Ps. nach 4 Monaten ein Kind in Kauf zu nehmen ist schon mutig & ihm jetz das kleine Ding vor die Nase zu legen was er sowieso nicht will geht komplett in die Hose das garantier ich dir. :|N

    Gehen ! .....mit solch einem Ignoranten kannst du nicht glücklich werden.


    ....das mit dem Penis rechtzeitig herausziehen klappt nicht immer ;-) . und doch...wir sind schon Jahrzehnte


    glücklich verheiratet.

    Was ich auch nicht ganz nachvollziehen kann, warum er in den nächsten zwei Jahren das Krankenhaus öfter wechseln muss für seine Ausbildung.. ist nämlich im Normalfall absolut nicht nötig um seinen Facharzt fertig zu bekommen aber gut.. tut ja jetzt letztendlich nichts maßgebliches zur Sache..


    Ebenso leuchtet mir absolut nicht ein wie man nur als Mediziner CI als "Verhütungsform" wählt wenn man ja doch kein Kind möchte.. :|N Da hat er wohl einige grundlegende Vorlesungen verpasst, bzw. offenbar im Biologieunterricht schon ein Nickerchen gehalten..


    Liebe TE,


    Wenn du nicht abtreiben möchtest, dann tu es nicht.. denn du musst diesen Schritt mit deinem Gewissen vereinbaren können. und kannst du das nicht wirst du es vermutlich dein Leben lang bereuen, dass du dich da zu etwas drängen hast lassen.


    Und wie hier auch schon richtig geschrieben wurde, wer garantiert dir denn, dass er bei dir bleibt wenn du das Kind abtreibst? niemand.. er kann dich dann genau so gut zwei Wochen später verlassen.. und dann?


    Hör auf dein Herz!


    Auch wenn es sicher nicht einfach ist Alleinerziehend zu sein, aber es ist durchaus machbar ;-)

    Zitat

    Was ist das für ein Mann?

    Ein unreifer, verantwortungsloser Lappen, dessen Worte Schall und Rauch sind. Dass jemand nach 4 Monaten kein gemeinsames Kind will, kann man ihm nicht verübeln. Dann aber ohne Kondom vögeln und erpressen - muss man nicht mehr zu sagen, oder?


    Triff deine Entscheidung ohne ihn. Und sei dir bewusst, mit was für einem du da zusammen bist, sollte die Beziehung dennoch halten.