• Mein Freund will sich die Hörner abstoßen

    Ich bin momentan echt ratlos und verwirrt. Mein Freund und ich sind 2 1/2 Jahre zusammen. Ich wage auch zu behaupten, dass diese Zeit sehr glücklich war. Anfang des Jahres verkündet er plötzlich, dass er etwas für eine andere Frau empfindet und diese auch mal geküsst hätte. Wir haben die Sache ausdiskutiert, er hat sich für mich entschieden und hat zu…
  • 116 Antworten

    Wasserfee

    Es geht nicht um Rechtfertigung, sondern worum es geht, das steht in meiner folgenden Antwort an unerwünscht.

    unerwünscht

    Zitat

    ...Was hat er bei dir geweckt? Mutterinstinkt? Jeder Mensch muss erst eine gwisse Reife erlangen bevor er überhaupt Partnerschaftsfähig wird. Diesen Reifeprozess muss er aber alleine durchstehen. Alle Einflussnahmen von aussen behindern das nur, sind hemmend und schädlich.


    Und die Folgen können dann schrecklich sein. Hat sich der Mann in seiner Dusche nicht selbst erhängt?

    Dies hier war der Zusammenhang deiner Frage. Sie baute sich so auf, dass du mir zuerst einen Mutterinstinkt gegenüber meinem Freund unterstellst (später sogar "Übermutter"), der mich zu dieser Beziehung bewegt hatte. Du belehrst mich, dass jeder den Reifeprozess alleine durchstehen muss (was ich hier längst selber so geschrieben habe) und Einflussnahmen (womit du vermutlich meine Einflussnahme als "Übermutter" meinst) schädlich sein können. Die Folgen könnten gar schrecklich sein und dann kommt deine Frage, ob sich mein Freund nicht in der Dusche erhängt hätte.


    Nach meiner Interpretation deiner Argumentationslogik habe ich, die "Übermutter", Einfluß auf seinen Reifeprozess genommen (weil ich ja, wie du später bemerkst, vielleicht ein Mensch bin, der schwächere Partner braucht, um sich selber stark zu fühlen) und das hatte die schrecklichen Folgen, dass er sich dann erhängt hat.


    Die Erfahrung der einen Nacht, als es noch "Selbstmord" hieß, hatte mir gereicht, um zu wissen, dass man sich endlose Schuldgefühle macht (und seiner Mutter ging es da genauso). Selbst wenn man nichts findet, woran man tatsächlich Schuld war, dann fühlt man sich schuldig, weil man es nicht verhindert hat.


    Da kommt nun im Forum eine "unerwünscht" daher, die mir unterschwellig (aber deutlich) die Schuld am Selbstmord meines Freundes einreden will, der gar kein Selbstmord war, oder hier zumindest für die anderen Leser, die vielleicht die Geschichte des Unfalls meines Freundes nicht kennen, andeuten willst, ich hätte ihn mit meiner Einflussnahme als "Übermutter" in den Tod getrieben.


    Sag, mal, hast du keine anderen Hobbies?

    das

    nimmt jetzt hier plötzlich eine wendung, die ich als ausgesprochen ungut empfinde. a ist gestorben, b hat sich schon zu lebzeiten an a abgeschafft und schaft sich erkennbar immer noch an a ab. und c kommt daher und behauptet vollkommen ungestützt und ziemlich unverblümt, b habe a letztlich auf dem gewissen. also so gehts wirklich nicht.

    pocas

    Und da heisst es noch in einem anderen Faden, wieauchimmer sei so unmenschlich, nur, weil ich kein Verständnis dafür habe, dass man seinen Partner hintergeht, sein Vertrauen missbraucht und ihn damit nicht nur aktuell respektlos behandelt, sondern auch unter Umständen so verletzten kann, dass er nie wieder einem anderen Partner vertrauen kann.


    Von derselben Riege an Usern (und auch noch welche, von denen das Gerücht grasiert, dass sie nur mal wieder eine neue Rolle mit einem neuen Nick spielen), die wieauchimmer für so unmenschlich halten, weil ihr Ehrlichkeit ein besonders hoher Wert ist, bekommt man dann solche Dinge reingedrückt.


    Gut nur, dass sich wieauchimmer schon selber genug mit dieser Thematik und ihrer eigenen Rolle darin befasst hat und sie das deshalb nicht besonders treffen kann, außer der Erschütterung darüber, wie hier manche Leute drauf sind.

    pocas

    Davon abgesehen, sich weder a noch b das Thema hier, sondern Andrea und ihr Problem und der habe ich aus meinen eigenen Erfahrungen berichtet, dass es ihr vielleicht hilft, mit einer ähnlichen Situation leichter umzugehen, als ich damals.

    Wasserfee

    Zitat

    Es geht wohl auch nicht um diese Details die zimlich unwichtig sind... In einem Forum darf jeder so lang schreiben wie er will, und davon abgesehen gehts wohl grad um was andres

    Ich habe hier die Off-Topic-Unterhaltung mit "unerwünscht" über meine Beziehung (um die es ja hier gar nicht geht), deshalb noch weiter geführt, weil ich mir sicher gehen wollte, anhand ihrer weiteren Reaktion, dass ich ihren ersten Beitrag dazu nicht fehlinterpretiert habe, bevor ich schreibe, was ich davon halte.


    Für mich ist das nun geklärt, ich weiß, was ich von der Person hinter "unerwünscht" (Nomen est Omen) zu halten habe und diese Off-Topic-Geschichte ist für mich jetzt beendet. Ich hoffe, es kann jetzt zum Thema weiter gehen.

    @ unerwünscht

    Das hat mit Autosuggestion nicht viel zu tun, finde ich. Ich habe dieses Posting von dir:

    Zitat

    Dann triffst ein Muttersöhnchen, der selbst mit 30 Jahren noch nicht erwachsen war. Der sich sozusagen von einem Nest in's nächste flüchtete. Was hat er bei dir geweckt? Mutterinstinkt?


    Jeder Mensch muss erst eine gwisse Reife erlangen bevor er überhaupt Partnerschaftsfähig wird. Diesen Reifeprozess muss er aber alleine durchstehen. Alle Einflussnahmen von aussen behindern das nur, sind hemmend und schädlich.


    Und die Folgen können dann schrecklich sein. Hat sich der Mann in seiner Dusche nicht selbst erhängt?

    genauso empfunden. Die Botschaft war für mich ebenfalls die: du hast in seinen Reifeprozess eingegriffen --> schädlich --> schreckliche Folge: Selbstmord.

    Zitat

    Und die Folgen können dann schrecklich sein. Hat sich der Mann in seiner Dusche nicht selbst erhängt?

    Das habe ich auch nicht als Autosuggestion empfinden können.Ich denke eher,das war eine deutliche Schuldzuweisung.

    auch ich empfind die äusserungen von unerwünscht als nicht passend, um es mal milde auszudrücken.


    über eine private sache mit solcher vehemenz urteilen zu wollen, halte ich für gefährlich.


    abgesehen, dass eure diskussion hier in diesem faden offtopic ist und es eigentlich um andrea geht..

    indiehase

    Zitat

    dass eure diskussion hier in diesem faden offtopic ist und es eigentlich um andrea geht.

    Es ging ja in meinem Beiträgen auch gar nicht um mich direkt, sondern weil ich eine ähnliche Geschichte hinter mir habe, dass mein Freund sich auch die Hörner abstoßen wollte, dachte ich, es könne hilfreich sein, von meinen Erfahrungen zu berichten.