Mein Leben wird komplett zerstört

    Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier. Ich bin absolut verzweifelt und weiss nicht mehr weiter.


    Zu meiner Geschichte, ich weiss das es sich wie ein schlechtes Buch liest, aber es ist definitiv so passiert.


    Ich arbeite in einem grossen Betrieb im öffentlichen Dienst. Dort habe ich mich vor drei Jahren in eine Frau verliebt. Wir sind zusammengekommen. Es kamen mir schon von Anfang einige Dinge komisch vor, ihre Impulsivität z.B. im Streit. Sie begründete dies damit das sie noch nie so verliebt war, ihr damit der Streit besonders weh tun würde usw. Man merkte in den Monaten danach das sie sich Mühe gegeben hat. Wir sind nach einem Jahr zusannengezogen.....damit begann alles erst richtig heftig. Sie eskalierte andauernd, war verbal und körperlich aggressiv, absolut eifersüchtig, obwohl es keine Auslöser gab. Ich wollte mich von ihr trennen , doch sie drohte mir massivst, sagte sie würde mein Leben zerstören wenn ich sie verlasse, mich fertig machen. Ich traute es ihr zu. Das hat mich ziemlich fertig gemacht und ich wusste lange nicht wie ich da raus komme. Schliesslich habe ich mich in eine andere Frau verliebt, ausgerechnet auch auf der Arbeit. Ich war blind und empfänglich für ihre Art und das Umgarnen . Ich trennte mich, suchte nur innerhalb kürzester Zeit eine neue Wohnung und fing eine Beziehung mit der Arbeitskollegin an. Sie wusste schon bevor wir zusammenkamen von meiner Situation und meinte das es besser wäre wenn wir erstmal heimlich zusammen wären, da meine Ex sonst über Leichen geht. In den Wochen nach der Trennung kämpfte meine Ex um mich, wollte mich zurückhaben. Meine neue Freundin hat dies alles mitbekommen. Dann kam der Tag als meine Ex von meiner neuen Beziehung erfuhr. Sie lief Amok, erzählte überall die wildesten Geschichten über mich, das ich gewalttätig gewesen wäre.


    Ich habe sie einmal auf dem Flur an meiner Arbeitsstelle getroffen, da grinste sie mich an und sagte leise, ich habe ja gesagt ich mache dich fertig. Auf der Arbeit begann damit für mich die Hölle, habe mich nicht provozieren lassen und mich durchgebissen. Ich weiss ja das sie nichts gegen mich in der Hand hat, weil es nie passiert ist was sie gesagt hat. Nach ein paar Wochen kehrte Ruhe ein.


    Eines Tages kam ich dann nach Hause und hatte Post von der Polizei das ich angezeigt wurde wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung. Ich habe daraufhin sofort einen Rechtsanwalt eingeschaltet, der sagte ich solle mich nicht äussern, sie hat ja nichts im der Hand. Von wegen!! Kurze Zeit später präsentierte sie zwei Zeugen( Freundinnen von ihr). Es kommt zur Anklage und in ein paar Wochen habe ich eine Gerichtsverhandlung. Dadurch das ich im öffentlichen Dienst arbeite, wurde mein Arbeitgeber von der Staatsanwaltschaft informiert. Dieser hat mich jetzt bis tum Gerichtsverfahren suspendiert und droht mit einer fristlisen Kündigung, falls das Verfahren ungünstig für mich endet.


    Mein Rechtsanwalt sagt die Sache sei heikel, und er hat oft erlebt auch ohne zwingende Beweise das jemand bestraft worden ist nur weil der Kläger/in glaubhaft wirkt.


    Ich hab auch Zeugen die belegen können das sie sehr oft ausgerastet ist.


    Meine "Freundin" ist dabei einer der wichtigsten Zeugen, da sie selber mitbekommen hat wie sie mich bedroht hat, was sie alles gesagt hat. Und jetzt zu allem Mist, kommt noch das übelste. Meine Freundin, droht mir jetzt in sämtlichen Situationen, das wenn ich nicht nach ihrer Nase tanze ,sie mich in der Hand hat und bei Gericht gegen mich aussagen könnte. Es ist Psychoterror vom feinsten. Ich fühle mich so erpresst und muss wie eine Marionette springen. Und dabei liegen meine Nerven eh total blank weil mein ganzes Leben den Bach runter geht und ich dabei bin alles zu verlieren.


    Ich habe mich hier schon versucht kurz zu fassen, ich hoffe das ganze Ausmaß ist zu erkennen.


    Ich weiss echt nicht mehr weiter.

  • 118 Antworten

    An deiner stelle würde ich jetzt bei deiner freundin mitspielen... sie aber umgehend nach der verhandlung verlassen.


    Du würdest sie ausnutzen ja, aber das was sie macht ist auch nichts anderes als ausnutzen der situation.


    Ansonsten wünsche ich dir das alles möglichst positiv für dich verläuft. Mehr kann ich nicht tun.

    Was ist das denn für eine Scheiße? ":/


    Aber eine Sache musst du mir erklären:

    Zitat

    Meine Freundin, droht mir jetzt in sämtlichen Situationen, das wenn ich nicht nach ihrer Nase tanze ,sie mich in der Hand hat und bei Gericht gegen mich aussagen könnte.

    Das verstehe ich nicht. Woher kommt dieser plötzliche Charakterwandel und hast du davon vorher nie etwas gemerkt? Man kann doch nicht 2x so in den Mülleimer greifen.

    Zitat

    Kurze Zeit später präsentierte sie zwei Zeugen( Freundinnen von ihr).

    Verstehe ich das richtig, dass deine Freundin eine dieser beiden Zeuginnen ist?

    Versuche Beweise zu sammeln (telefonate, SMSse und sowas) in denen sie Dir droht. Überlege mit Deinem Anwalt, einen Psychologen einzuschalten, um ein Gutachten zu erstellen (evtl gerichtlich erwirken lassen?) das sie offensichtlich eine schwer gestörte Persönlichkeit ist.

    Danke für deine Antwort.


    Der Beschluss steht auch für mich fest. Es ist jedoch kaum noch auszuhalten. Ich weiss das es momentan keine andere Lösung gibt als dieses "Spiel" mitzuspielen. Mir fehlt jedoch langsam die Kraft , habe deutliche Schlafprobleme und meine Nerven liegen völlig blank.

    Du kannst es auch drauf ankommen lassen. Zieh die Reissleine, sag tschüss zu beiden frauen, lass Dich arbeitsunfähig schreiben (sollte auch auf Dauer grad kein Problem sein), zieh irgendwo anders hin und warte den Gerichtskram gelassen ab. Letztlich hast Du Recht. So total einfach ist es nun auch wieder nicht, jemand unschuldigem eine Straftat "nachzuweisen". Das ist wohl das, was ich machen würde.


    Oder Du verlässt Deutschland komplett.


    Gruselig.. Du armer.

    Ich habe einige Nachrichten die bestätigen können das sie mich bedroht hat. Und auch Zeugen die es am Telefon gehört haben, weil ich mein Handy auf laut gemacht habe. Zudem habe ich über 30 Seiten schriftlich , detaillierte Situation und Ereignisse beschrieben.


    Mein Rechtsanwalt fährt die Taktik ihre Glaubwürdigkeit vor Gericht zu zerstören.


    Ich hätte nie gedacht, das aus purer Boshaftigkeit es so leicht ist jemanden das Leben zu zerstören

    Das Thema Gegenanzeige war lange aktuell. Jedoch wird mir anwaltlich dringend davon abgeraten, jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt. Erst wenn die Verhandlung vorbei ist soll ich diesbezüglich in die Offensive gehen

    Es fühlt sich so an ,als wenn mein Leben zerstört ist. Sollte es ,wie der Teufel so will, nach hinten losgehen, bin ich arbeitslos, vorbestraft, finde keine Arbeitsstelle mehr in meinem Arbeitsbereich. Es steht einfach alles auf dem Spiel