Mein Mann findet mich nicht mehr attraktiv

    Hallo alle

    Ich bin dieses Jahr 50 geworden und hab wegen der Wechseljahre in den letzten ca 4 Jahren zugenommen. Wiege jetzt 77 bei 175 Körpergröße.

    Mein Mann und ich sind schon über 25 Jahre zusammen.

    Dazu muss man sagen dass ich mein ganzes Leben sehr schlank war um die 62 bis 65 kg aber mit Kurven also so objektiv sehr gut aussehend ist keine Angeberei ich hab das oft genug gehört dass ich weiß es stimmt.


    Ich merke deutlich wie sich die Beziehung verändert hat. Er macht mir keine Komplimente mehr und schaut mich kaum noch an. Oder schaut eher weg wenn ich nackt rumlaufe... Es ist sehr verletzend.

    Dabei bin ich angezogen immer noch gut Aussehend und werde von anderen Männern "bemerkt".

    Vor allem stört ihn mein Bauch (das konnte ich nach vielen Fragereien mal aus ihm rauskriegen) und leider hab ich auch zellulitis das stört ihn auch.

    Also keine mini Röcke mehr und kurze Hosen nur im Haus und Garten :-)


    Er ist 56 und hat sich sehr gut gehalten aber mir wäre es auch wurscht wenn es nicht so wäre. Schließlich liebe ich ihn nicht wegen seines guten Aussehens.


    Würde mich über Reaktionen freuen.

    Ist das normal, wie kann ich damit umgehen?


    Lg

    Tina

  • 40 Antworten

    finde ich traurig das er dich nach all den vielen gemeinsamen Jahren auf s aussehen reduziert. Man wird älter, verändert sich - er ja auch - niemand bleibt davon verschont.


    ich finds echt schlimm, auch das du jetzt Minirock od. kurze Hose nur zu Hause anziehst/anziehen darfst?


    Hast du schon ein Gespräch mit ihm geführt warum er dich nur aufs aussehen reduziert?

    Wenn ich das so lese, würde ich mir wünschen, dass bei einer Hochzeit versprochen wird, sich auch noch zu lieben, wenn die Brüste bis zum Bauchnabel und der Sack bis in die Kniekehlen hängt.


    Wir werden alle "älter"... Rückwärts gibts da nicht. Du bist nie wieder so jung wie heute!

    Du kannst natürlich versuchen mehr Sport zu machen um die überflüssigen Pfunde loszuwerden, vielleicht auch mit deinem Mann zusammen, aber alles in allem, wird man eben älter. Die Haut ist nicht mehr so straff, und er hat vielleicht schon ein paar Haare weniger.


    Trotzdem gibt es viele Paare, die das meistern und ich glaube, ihr könnt das auch schaffen, euch "älter" anzunehmen.

    Also normal finde ich es, dass man mit 50 nicht mehr so aussieht wie man mal mit 25 aussah.


    Zitat

    Ich merke deutlich wie sich die Beziehung verändert hat. Er macht mir keine Komplimente mehr und schaut mich kaum noch an. Oder schaut eher weg wenn ich nackt rumlaufe... Es ist sehr verletzend.

    Und du glaubst das liegt nur am Äußeren? Kann ich mir kaum vorstellen. Klar, dass einen die Männer mit 20 anders ansehen wie mit 50, das ist biologisch so vorgesehen. Aber das er wegguckt wenn du nackt herumläufst? Er kennt dich doch schon so lange und du wirst ja nicht vor 5 Jahren noch ausgesehen haben wie ganz früher.


    Zitat

    Vor allem stört ihn mein Bauch (das konnte ich nach vielen Fragereien mal aus ihm rauskriegen) und leider hab ich auch zellulitis das stört ihn auch.

    Joah ich bin leicht untergewichtig und habe Zellulitis seit ich 20 bin. Hat nichts mit dem Gewicht zu tun, ist Veranlagung. Demnächst kommt bei mir ein mega dicker Bauch (weil schwanger) und womöglich Schwangerschaftssteifen dazu, die nicht mehr weggehen. Bin jetzt Anfang 30. Der Körper einer Frau verändert sich, bei den wenigsten erst mit 50. Objektive Attraktivität ist halt am größten wenn man jung ist, aber jemanden, den ich liebe, werde ich immer irgendwie schön finden, auch wenn er nicht dem Ideal entspricht. Würde mich sehr gekränkt fühlen wenn mein Mann mir offen sagen würde, was ihn alles an meinem Körper stört.

    Kann also verstehen dass es dich verletzt, was dein Mann sagt.

    Zitat

    Er ist 56 und hat sich sehr gut gehalten aber mir wäre es auch wurscht wenn es nicht so wäre. Schließlich liebe ich ihn nicht wegen seines guten Aussehens.

    Genau drauf würde ich ihn mal provokant ansprechen. Denn er wird auch mit 25, als ihr zusammen gekommen seid, anders ausgesehen haben.

    "Hast du mich etwa die letzten 25 Jahre nur wegen meines Äußeren geliebt?". Klingt sehr oberflächlich, dein Männe. Dagegen ist meiner Meinung nach kein Kraut gewachsen. Kann mir aber auch kaum vorstellen, dass er früher anders war, also erst im Alter so oberflächlich geworden ist. Menschen verändern sich nichtmehr grundlegend ab einem gewissen Alter. Ist dir das bislang nicht aufgefallen in den letzten 25 Jahren?

    Männer sind schon manchmal echt dumme Socken. Wie kann man einen Partner nur so behandeln? Frauen sind auf viele Weise schön. Da muß man nicht auf die Pfunde schauen, wenn man so lange zusammen ist. Die Körper verändern sich im Alter. Das ist nunmal so. Deshalb ist es wichtig, dass sich die Liebe nicht verändert.

    Allerdings kann die Liebe einschlafen und der Respekt vor der Beziehung geht verloren. Und dann kommen solche Kommentare, wie von deinem Mann.

    Ich würde ihn klar fragen, ob er dich noch liebt.

    Bei 1,75 Körpergröße machen 10kg mMn nicht so viel aus, dass man den eigenen Partner nichtmal mehr ansehen kann. Ja, man sieht es wahrscheinlich durchaus. Nein, es ist vielleicht nicht gerade "attraktiver als früher" und man kann niemandem vorschreiben, einen gefälligst immer gleich anziehend zu finden. Aber das Verhalten deines Mannes erinnert mich doch sehr an einen bockigen jungen, der aus Prinzip etwas demonstrieren will...

    Trotzhandlungen deinerseits sind nun auch nicht opportun, aber im Sommer nicht mehr ohne lange Hose auf die Straße gehen? - würde ich nicht tun.


    Was nun tun? -du musst für dich entscheiden, ob du für ihn (dich selbst scheint es ja nicht zu stören) deinen Lebenswandel ordentlich änderst, um wieder mehr aus dir rauszuholen. Allerdings verschiebt das das Problem auch nur, mit 80 kann man schlank sein und Sport treiben wie man will, superknackig wird da nix mehr.

    Tinalein55 schrieb:

    Ich merke deutlich wie sich die Beziehung verändert hat. Er macht mir keine Komplimente mehr und schaut mich kaum noch an.

    Auch wenn man sich auseinanderlebt, schwindet das Interesse am anderen ohne, dass das nun unbedingt etwas mit „Reduziereung aufs Optische“ zu tun haben muss.

    Inwiefern hat sich die Beziehung verändert? Wie ist euer Sexleben?

    Zitat

    Vor allem stört ihn mein Bauch (das konnte ich nach vielen Fragereien mal aus ihm rauskriegen) und leider hab ich auch zellulitis das stört ihn auch.

    Jetzt mal eine Frage an dich: was stört dich selbst an dir? Oder bist du mit dir im Reinen?


    Und wenn es Punkte gibt, die dich stören: tust du etwas dagegen? Oder bist du eher so in einer Duldungsstarre? Es gibt ja unerreichbare Ziele (z.B. mit 50 noch die Brüste am gleichen Fleck wie mit 20 zu haben), aber auch erreichbare Ziele (z.B. durch Bewegung und bewusster Ernährung manchen Problemen entgegenwirken).


    Ich habe schon viele Menschen gesehen, die sich mit weitaus mehr Körperfülle im Ü50-Alter lieben und auch ihre Lust erleben. Das geht alles, aber das passiert halt nicht "von allein", bloß weil man schon ein Leben lang zusammen ist. Vorteilhafter ist es natürlich, wenn man sich durch die Lebensweise etwas straff hält - Wechseljahre hin oder her.


    Zitat

    Vor allem stört ihn mein Bauch (das konnte ich nach vielen Fragereien mal aus ihm rauskriegen

    Bist du sicher, dass es allein das ist, wenn er sich so ausquetschen lassen muss? Manchmal suchen Menschen unter Druck, eine Antwort zu geben, auch einfach eine naheliegende Antwort, um den Fragenden zufriedenzustellen oder nicht zu verletzen.


    Wie gesagt hilft eine straffere Figur natürlich bei der Attraktivität. Aber wie ich oben auch schon schrieb, wird auch üppigen Menschen durchaus Leidenschaft zuteil. Da beobachte ich aber immer eine ganz besondere Eigenart: nämlich ein außerordentliches Selbstbewusstsein, das Bemühen um eine attraktive Ausstrahlung (trotz der Körperfülle) und vor allem das bewusste Ausleben (OK, das könnte der Peergroup geschuldet sein und möglicherweise kein wirklich statistisches Merkmal). Wie würdest du deine Gesamtausstrahlung einschätzen? Stehst du zu dir, magst du deinen Körper, ist die Frisur fraulich oder einfach nur bequem, magst du es, dich schick zu machen?


    Ich würde an zwei Dingen ansetzen: nicht alles an deinem Körper ist "gottgegeben", du kannst auch mit 50 noch Dinge verändern (ich bin selbst 50). Mach das, denn du kannst auch die nächsten 25-30 Jahre ein Mensch mit einem leidenschaftlichen Leben sein. Da lohnt es sich, zu investieren. Und dann such mit deinem stummen Mann mal den Dialog, was ihn wirklich stört und wie es angefangen hat, dass er dich nicht mehr gern beachtet.:)z

    Zitat

    Tinalein55 schrieb:

    Dazu muss man sagen dass ich mein ganzes Leben sehr schlank war um die 62 bis 65 kg aber mit Kurven also so objektiv sehr gut aussehend ist keine Angeberei ich hab das oft genug gehört dass ich weiß es stimmt.


    Ja, das ist sehr schlank, aber dick bist du immer noch nicht. Auch hat sich das Gewicht in den letzten 4 Jahren verändert. Kannst du es wirklich am Gewicht festmachen, dass eure Beziehung nicht funktioniert? Wie war es mit 70 kg?


    Zitat

    Ich merke deutlich wie sich die Beziehung verändert hat. Er macht mir keine Komplimente mehr und schaut mich kaum noch an. Oder schaut eher weg wenn ich nackt rumlaufe... Es ist sehr verletzend.

    Wie stehst du denn zu dir?


    Zitat

    Dabei bin ich angezogen immer noch gut Aussehend und werde von anderen Männern "bemerkt".

    Ja natürlich, warum auch nicht.


    Zitat

    Vor allem stört ihn mein Bauch (das konnte ich nach vielen Fragereien mal aus ihm rauskriegen) und leider hab ich auch zellulitis das stört ihn auch.

    Geht es hier nur um die sexuelle Attraktivität? Funktioniert eure Beziehung sonst?


    Zitat

    Also keine mini Röcke mehr und kurze Hosen nur im Haus und Garten


    Warum denn das? Sind Minirücke und kurze Hosen nur schlanken Menschen erlaubt? Da müsste ich jetzt wohl 70% meiner Kleidung aus dem Schrank schmeißen. Habe ich aber nicht vor. Ich werde meinen Kleidungsstil nicht ändern, nur weil ich älter werde oder auch mehr Kilos an den Rippen habe. Allerdings könnte es passieren, dass ich mich jemendes wie deinem Mann schnell entledigen würde.


    Zitat

    Er ist 56 und hat sich sehr gut gehalten aber mir wäre es auch wurscht wenn es nicht so wäre. Schließlich liebe ich ihn nicht wegen seines guten Aussehens.

    56? Und es funktioniert alles bei ihm? Er mag ein gut aussehender 56jähriger sein, aber auch er wird nicht so aussehen wie vor 10 oder 20 Jahren. Es steht sicher nichts im Weg zu sagen, dass du ein gut aussehende 50jährige bist, auch wenn du vor 20 Jahren schlanker warst. Das können doch nicht die Eckpfeiler eurer Beziehung sein?


    Zitat

    Ist das normal, wie kann ich damit umgehen?


    Ich finde das nicht normal und ich würde mit so einem Verhalten gar nicht lernen wollen umzugehen, schon gar nicht nach 25 Jahren. Ich hoffe, du kannst etwas positives über deinen Mann schreiben, denn so scheint er mir verdammt unattraktiv. Da würde ihm sein Aussehen auch nichts helfen. Warum also solltest du mit so einem arschigen Verhalten umgehen lernen wollen, anstatt mal ne klare Ansage zu machen?

    Hallo Tina,


    als normal würde ich das nicht bezeichnen. Aber es kann für deinen Mann durchaus ein normales Verhalten sein. Bei der Partnerwahl gibt es Menschen, für die ist das Aussehen ganz wichtig und steht an erster Stelle. Ich nenne sie "Optiker". Naja und wenn bei so einem Optiker die Optik halt nicht mehr stimmt, dann kann es schon sein, dass er seine Frau als nicht mehr attraktiv empfindet.


    Ein Weg wäre halt die überschüssigen Pfunde auf irgendeine Art und Weise wieder los zu werden. Ich selber bin auch kein großer Held beim Abnehmen. Von daher hätte ich Verständnis. (Wobei, mal ganz unter uns bemerkt, ich wahrscheinlich eher auf dich stehen würde, wenn du 77 kg hast als, wenn es nur 65 kg wären.)


    Eine andere Möglichkeit wäre so nach dem Motto Männer sind und bleiben Kinder. Und wie ist es bei kleinen Jungs mit dem Spielzeug. Irgendwann hat es ausgedient und ist uninteressant und landet in einer Ecke. Kommt allerdings ein anderes Kind zum Spielen und findet genau jenes Spielzeug interessant, na dann ist's unglaublich wie interessant genau dieses Spielzeig wieder für seinen Besitzer wird. Lass dich doch mal ein bißchen bewußter von jenen Männern bewundern, die dich noch "bemerken".

    So ein Ar***. Die Eifersuchtsnummer kann ziehen, finde ich aber manipulativ. Einen Tipp habe ich nicht, aber wer mit mir so sprechen würde, darf nichts Nettes erwarten.

    Ich würde Ihn in den Hintern treten und mir jemanden suchen der mich so akzeptiert wie ich bin. Wer weis vieleicht hat Er eh schon ne andere die Er attraktiver findet dann würdest Du ihm sogar noch entgegenkommen. Verschwende dein Leben nicht mehr so einem denn Du lebst nur einmal.

    Melete schrieb:

    Ich finde das nicht normal und ich würde mit so einem Verhalten gar nicht lernen wollen umzugehen, schon gar nicht nach 25 Jahren. Ich hoffe, du kannst etwas positives über deinen Mann schreiben, denn so scheint er mir verdammt unattraktiv. Da würde ihm sein Aussehen auch nichts helfen. Warum also solltest du mit so einem arschigen Verhalten umgehen lernen wollen, anstatt mal ne klare Ansage zu machen?

    Ich kenne dutzende Fälle da hat sie sich gequält das sie wieder etwas attraktiver wird und als sie es geschafft hatte hat Er doch ne andere genommen.

    Ich verstehe nicht warum so auf den Mann eingeprügelt wird. Man kann sich nicht aussuchen, was man sexuell attraktiv findet und es ist nicht so, als würde er der TE regelmäßig unter die Nase reiben, wie wenig attraktiv er ihre neue Figur findet. Getrennt hat er sich auch nicht.


    Dass mit dem Bauch hat er auch erst gesagt, nachdem die TE ihn ausgequetscht hat. Wer so nachfragt, der sollte von der Antwort nicht so betroffen sein. ... Irgendwie ist das immer der gleiche Mist: Jemand schweigt, weil er nichts Nettes sagen kann, und der andere möchte umbedingt die Wahrheit wissen. Aber wenn die Wahrheit auf dem Tisch liegt, ist der, der sie notgedrungen und extra gewünscht ausgesprochen hat, der Arsch.


    @TE:

    Fühlst du dich selbst mit deinem Körper wohl? Das eigene Wohlbefinden würde ich immer voranstellen und unabhängig von der Sicht des Partners anschauen.

    Falls du dich auch unwohl fühlst, könntet ihr ja zusammenhalten, wenn es ums Abnehmen und sportlicher/fitter werden geht z. B., indem ihr zusammen eine Sportart macht, die euch Spaß macht und zusammen was leckeres, kalorienarmes kocht, Spazierengeht usw.. Nicht nur mit dem Ziel abzunehmen, sondern auch was zusammen zu machen und gemeinsam Spaß zu haben.


    Wenn du dich selbst wohl fühlst mit der Zunahme, könntest ihr vielleicht ohne Angriffe und Groll darüber reden, wie ihr jeweils dazu empfindet, und wie ihr trotz der unterschiedlichen Sicht gleichwohl jeweils u. a. ein erfüllendes Sexualleben und Paarleben haben könntet.

    Nickisun schrieb:

    Ich würde Ihn in den Hintern treten und mir jemanden suchen der mich so akzeptiert wie ich bin. Wer weis vieleicht hat Er eh schon ne andere die Er attraktiver findet dann würdest Du ihm sogar noch entgegenkommen. Verschwende dein Leben nicht mehr so einem denn Du lebst nur einmal.

    Find ich jetzt nach 25 Jahren und gerade mal einen Beitrag von der TE einen etwas vorschnellen Tipp. Und ihr hier einzureden (ja, nix anderes ist es), dass er vielleicht schon ne Neue hat oder sich bald eine krallt, finde ich ziemlich fehl am Platz. Kann passieren, kann aber auch komplett nicht für ihn infrage kommen. Die TE ist mit der Situation unzufrieden, wieso muss man (aufgrund eigener schlechter Erfahrungen) noch eine Schippe mehr Druck und Unsicherheit drauflegen?

    Mir fällt da keine andere Antwort zu ein als: Trenn Dich!


    Abgesehen davon, dass Du keineswegs zuviel wiegst, sondern ehr ein optimales Gewicht hast, scheint das Problem bei Deinem Partner zu liegen. Ich frage mich, wie Du mit so einem Menschen zusammenleben konntest. Dieser oberflächliche Charakter müßte doch auch anderweitig aufgefallen sein.