Ich will Dir auch Mut machen – ich denke, es wird für Dich wie ein Befreiungsschlag.


    Mußt Dich ja nicht von jetzt auf gleich entscheiden.


    Aber Du kannst dich auf alle Fälle mal beraten lassen über die finazielle Situation und auch mit Deinen Eltern sprechen.


    Ich denke, sie würden dir helfen. Vlt kannst Du mit den Kindern auch kurzfristig zu ihnen ziehen , bis Du eine eigene Wohnung gefunden hast. Ich könnte mir vorstellen, dass dein Mann erst recht unangenehm wird, sobald du ihm deine Entscheideung eröffnest.


    Also eine gewisse Vorbereitung ist immer gut.


    Mach Dir einen kleinen Schlachtplan, den Du "abarbeitest" – im Internet kannst Du dir auch viele Infos rausziehen.


    Alles Gute!! @:)


    Du schaffst das – da bin ich sicher!! :)* :)* :)*

    Wie sah denn dieses "ich hatte mich gewehrt" denn konkret aus?


    Hast Du ihm z. B. unmißverständlich gesagt, dass Du solche Kontakte mit anderen Frauen nicht dulden würdest?


    Was war bei seinen vorherigen beiden Ehen der Trennungsgrund? Auch schon seine miesen Launen? Wie reagiert er auf Trennungsgedanken Deinerseits? Ist er ev. zu einer Therapie bereits, um Eure Ehe zu retten?


    Falls Du Dich noch nicht zur Trennung entscheiden kannst, frag Dich selbst, ob Du ihn überhaupt in irgendeiner Form vermissen würdest und ob Dein Leben ohne ihn nicht harmonischer und glücklicher sein würde.


    Da Du auch finanz. unabhänig von ihm bist, kannst Du alleine Dein Gefühl entscheiden lassen. Frag Dich ernsthaft, ob Du Dir den Rest Deines Lebens so mit ihm wirklich vorstellen magst?

    @ LadySue

    Zitat

    Aber Du kannst dich auf alle Fälle mal beraten lassen über die finazielle Situation und auch mit Deinen Eltern sprechen.


    Ich denke, sie würden dir helfen. Vlt kannst Du mit den Kindern auch kurzfristig zu ihnen ziehen , bis Du eine eigene Wohnung gefunden hast. Ich könnte mir vorstellen, dass dein Mann erst recht unangenehm wird, sobald du ihm deine Entscheideung eröffnest.

    das werde ich machen....

    Zitat

    Also eine gewisse Vorbereitung ist immer gut.

    denke ich auch

    Zitat

    Du schaffst das – da bin ich sicher!

    Danke Sehr @:) @:) @:) @:)

    @ LadyinRed35

    Du scheinst eine tolle und vor allen Dingen fleissige Frau zu sein schade das es dein Mann nicht merkt was er an dir hat. Ich bin Single und würde mir den Arsch für so eine Frau aufreissen @:)


    Aber so ist das Leben immer etwas anders verteilt.


    Du hast etwas besseres verdient und das weisst du auch !

    @ Schnuckie

    Zitat

    Frag Dich ernsthaft, ob Du Dir den Rest Deines Lebens so mit ihm wirklich vorstellen magst?

    so wie es jetzt ist mag ich es mir nicht vorstellen...

    Zitat

    Falls Du Dich noch nicht zur Trennung entscheiden kannst, frag Dich selbst, ob Du ihn überhaupt in irgendeiner Form vermissen würdest und ob Dein Leben ohne ihn nicht harmonischer und glücklicher sein würde

    mein Leben wäre harmonischer,das weiß ich....


    und er tut nichts dafür da es besser wird eine Therapie habe ich ihn auch vorgeschlagen aber er blockt ab

    @ Canbril

    Zitat

    Das wird schon seinen Grund gehabt haben warum die gescheitert sind

    das haben schon so viele gesagt

    @ Bärchen80

    Zitat

    Du scheinst eine tolle und vor allen Dingen fleissige Frau zu sein schade das es dein Mann nicht merkt was er an dir hat. Ich bin Single und würde mir den Arsch für so eine Frau aufreissen

    danke für deine netten Worte,bin nicht mehr gewohnt sowas Nettes zu hören

    Zitat

    Du hast etwas besseres verdient und das weisst du auch

    Ich weiß Bärchen....

    @ schnuckie

    Zitat

    Da das ja schon so lange quer läuft und er keinerlei Anstalten macht, etwas zu ändern, Du aber total unglücklich bist, sehe ich für Dich kaum eine Alternative zum Trennen.

    ich habe ihm so oft gesagt das ich unglücklich bin das wir etwas ändern müssen aber ich bin auf taube Ohren gestossen.....

    Du hörst Dich hier sehr taff an und ich bin mir sicher, dass Du eine Trennung durchziehen könntest. Und ich finde es toll, dass Deine Eltern Dir Rückhalt geben.


    Die Reaktion seiner Familie sollte Dir egal sein; vielleicht können die Dich aber auch besser verstehen als Du vermutest, denn immerhin sollte ihnen sein cholerisches Verhalten bekannt sein.


    Wie lange läuft das bei Euch so? Von Anfang an?

    Zitat

    denn immerhin sollte ihnen sein cholerisches Verhalten bekannt sein.

    natürlich die regen sich ja selber auf über ihn aber im Endeffekt werden sie zu ihrem Sohn halten,das ist so...

    Zitat

    Wie lange läuft das bei Euch so? Von Anfang an?

    Ja leider :-(

    @ Artus

    Zitat

    was man sich alles antun muss

    mir wird schon selber schlecht wenn ich darüber nachdenke wie lang ich das schon mitmache...

    Zitat

    letztens hat er sich bei meinen Eltern beschwert weil ich die Trennung vorgeschlagen hatte...


    Was möchte dieser Mann?

    Auf mich wirkt der irgendwie "beziehungsunfähig", wenn er schon zwei Ehen zu Bruch gekriegt hat (was ja sicherlich auch an seiner "Art" lag, nehm ich jetzt mal an). Und wenns dann ernst wird, dann klammert er sich natürlich dran. Männer sind oft sehr bequem und wollen ne Frau, damit sie eine haben und selbst da klammern sie sich dran. Viele Frauen lassen das ja mit sich machen, eben die "Dummchen". Aber die werden auch immer weniger.


    Er scheint echt ein Problem zu haben, was er für sich erstmal lösen sollte, sonst braucht er sich gar keine Frau suchen. Wer andere nur als Mülleimer benutzt und immer griesgrämig ist, der ist nicht glücklich irgendwie. Und wer nicht glücklich mit sich ist, der kann keine gute Beziehung haben. Es ist völlig normal, dass mit so einem keiner eine Beziehung will ... man müsste sich ja quasi völlig aufgeben für ihn, was ihn dann auch nicht glücklich macht, weil der anscheinend gar nicht glücklich werden kann... ":/


    Zu den Kindern: Ehe und Vater sein kann man(n) eigentlich trennen. Aber selbst wenn nicht, dann ist es für die Kinder sicher besser ohne ihn als mit ihm. Die werden später sonst auch noch so... anders lernen sies ja nicht.

    Ich kann Deine Situation sooooo gut verstehen.


    Vor drei Jahren war ich in einer ähnlichen Lage. Ich wusste damals schon sehr lange, dass ich mir ein Rest-Leben mit meinem Mann nicht mehr vorstellen kann.


    Doch da waren die Kinder....das Umfeld...konnte mir nicht vorstellen eine Trennung durchzuziehen.


    Irgendwann war der Leidensdruck zu groß.....und ich habe es geschafft.


    Einfach war es nicht, zum Glück hatte ich Unterstützung von Freunden.


    Habe damals eine Stärke entwickelt, wie ich sie nie in mir vermutet hätte. Ich habe es geschafft, den Kindern gehts gut..und habe es keine Sekunde bereut !!!


    Du wirst es schaffen. Glaub an Dich...mach dir einen Plan...und dann geh. Irgendwann wird der Leidensdruck zu groß sein.


    Viel Glück !!!