Mein Partner macht wegen jeder Kleinigkeit Schluss

    Hallo, ich melde mich zurück.


    Und zwar geht es darum, dass mein Partner bei jeder Kleinigkeit oder Meinungsverschiedenheit oder auch Diskussion meint, dass ich total "crazy" wäre und wir vielleicht einfach Schluss machen sollten. Bei wirklich jeder. Ich warte innerlich jedes Mal auf besagte Worte, weil ich einfach weiß, dass sie dauernd kommen.


    Nun, würde er mich wirklich lieben würde er eine Trennung doch nicht dauernd in Erwägung ziehen?


    Und dann meint er dauernd zu mir, ich wäre viel zu unsicher und er würde mich doch von ganzem Herzen lieben. Und wenn er meine, wir sollen doch Schluss machen, dann würde er es nicht so meinen, sondern wäre in der Situation nur besonders sauer gewesen.


    Gerade eben hatten wir wieder eine Diskussion, er kam mit den selben Gedanken und jetzt habe ich ihm gesagt, dass ich nicht mit jemandem zusammen sein kann, der sich andauernd trennen will.


    Von ihm kam dann keine Reaktion. Soll ich ihn jetzt in Ruhe lassen? ":/ Er wäre das Wochenende auf Besuch gekommen, aber das fällt wohl jetzt ins Wasser.


    Ich finde es einfach unmöglich, dauernd mit einer Trennung zu drohen bzw. sie anzudeuten.


    Wie seht ihr das? ???

  • 74 Antworten

    Meistens komme ich dann mit einer Entschuldigung, weil er mir immer das Gefühl gibt, ich wäre an dem Streit und überhaupt am eventuellen Scheitern unserer Beziehung schuld.


    Und je mehr ich dann darüber nachdenke, desto mehr kommt mir in den Sinn: Ach, du warst wieder diejenige, dies versemmelt hat. %:|

    Das ist nur ein Schnelloschuss jetzt von mir aber das hört sich arg danach an, dass Du da in die Abhängigkeit rutscht. Wenn Du nicht die Reissleine ziehst, wird das noch viel schlimmer werden. Hab das 8 Jahre durch und werde bei sowas hellhörig, da es bei mir auch so anfing.


    Also wie ich sagte: sag ihm, dass ihr das WE besser getrennt verbringt und Du damit echt zu knabbern hast. Wenn er seine Aussage nicht ernst meint, dann soll er sie künftig gefälligst nicht mehr aussprechen. Das würde ich ihm sagen und das WE nutzen, um mal in Dich zu gehen und zu hinterfragen woher das kommt, dass Du da so einknickst und ob Du das wirklich so möchtest.

    Ernsthaft? Wie alt ist er? 12???


    Kommt natürlich schon auf den Streit/die Diskussion und ihre Gründe an, aber wenn er es prinzipiell immer sagt, würde ich langsam in Erwägung ziehen, die Beziehung zu beenden. Denn anscheinend will er das ja... ":/

    Zitat

    Meistens komme ich dann mit einer Entschuldigung, weil er mir immer das Gefühl gibt, ich wäre an dem Streit und überhaupt am eventuellen Scheitern unserer Beziehung schuld.

    Naja...dann weisst du ja selber warum er es so macht! Effektiver kann man einen Streit ja nicht gewinnen! ":/


    Ich hätte schon lang mal gesagt "warum nicht!"....und gekuckt was er dann macht...

    Ziemlich ähnlich. Zumal er Deine (von ihm durchaus bemerkte oder erahnte) Unsicherheit ja durch dieses Verhalten auch noch aktiv schürt. Und Du hast ihm jetzt auch deutlich mitgeteilt, dass Du mit diesen unterschwelligen "Androhungen/Andeutungen" nicht weiter umgehen willst. Er weiß also schon mal Bescheid, um was es geht.


    Also wenn Du es kannst, würde ich die Füsse noch ein wenig still halten, damit er einen Vorgeschmack bekommt, was aus seinen unüberlegten Worten werden kann. Denn nicht nur er alleine kann eine Beziehung beenden. Es sollte ihm bewusst werden, dass Du ebenso verärgert dann mal auf seinen "wir sollten wohl Schluss machen"-Zug aufspringen könntest. Und dann ist eine Beziehung schneller beendet als im Vorfeld bedacht und gewollt.

    Zitat

    Das ist nur ein Schnelloschuss jetzt von mir aber das hört sich arg danach an, dass Du da in die Abhängigkeit rutscht. Wenn Du nicht die Reissleine ziehst, wird das noch viel schlimmer werden. Hab das 8 Jahre durch und werde bei sowas hellhörig, da es bei mir auch so anfing.

    :)z


    Du bist die Harmoniesüchtige und entschuldigst Dich irgendwann für alles, selbst wenn er Dich mal betrügen würde, entschuldigst Du dich, denn er würde Dir dann erklären, dass Du mit deinem Verhalten dafür gesorgt hast, dass er sich seine Befriedigung woanders holen muss (sorry für das übertriebene Beispiel, aber sowas passiert oft genug...) :-o

    Nein, 25 ist er.

    @ malika82 :

    wir streiten eigentlich immer über Belangloses, aber der Streit eskaliert jedes Mal ziemlich heftig. %-| Und danach habe ich jedes Mal das Gefühl, dass ich unsere Beziehung ruiniere. Bzw. sagt er dies auch so und erstmal bin ich natürlich so, dass ich sage, dass das doch gar nicht stimme.. Aber je mehr ich im Endeffekt darüber nachdenke, desto bewusster wird mir, dass ich und mein Verhalten der Hauptgrund sind für unsere Streitigkeiten. In der Abhängigkeit bin ich schon


    Ich denke nämlich auch, dass der ständige Trennungswunsch nicht von irgendwo her kommt. Es muss schon wenigstens ein kleiner ernster Gedanke daran bestehen, sonst würde er es nicht dauernd vorschlagen.


    Wie gesagt, ich habe ihm das jetzt klar gemacht, dass ich nicht mit jemandem zusammen sein kann, der mir dauernd eine Trennung vorschlägt oder gar androht. Mal sehen, wann (und ob) noch etwas von ihm kommt..

    Zitat

    Ich hätte schon lang mal gesagt "warum nicht!"....und gekuckt was er dann macht...

    :)z Genau. Einfach mal einen tiefen Atemzug nehmen, um sich zu beruhigen (wenn man streitet ist man ja selten ruhig) und dann mal ganz cool sagen "Okay, damit bin ich einverstanden". Denn er bekommt dich mit dem Argument ja klein, du suchst den Fehler bei dir, weil du die Beziehung retten willst. Aber wenn du einfach mal zustimmst und das so ruhig wie möglich, damit es nicht nach Affekt aussieht sondern nach durchdacht und "lässig", dann nimmt ihm das den Wind aus den Segeln und wird ihn vielleicht auch mal dazu bringen, einzuhalten und nachzudenken, was da im Moment passiert.


    Und wenn er dann fragt, ob du das ernst meinst, dann bist du am längeren Hebel, zum ersten Mal. Da geht es auch gar nicht drum, ihm eins reinzuwürgen oder die Beziehung wirklich zu beenden (es sei denn, du willst das, weil seine Streitkultur einfach unterirdisch ist). Sondern darum, ihm klarzumachen, dass diese Option für dich real wäre, wenn er so weitermacht und den Mist nicht sein lässt.

    Zitat

    In der Abhängigkeit bin ich schon

    :-( :°_ Dann musst Du dringend da ansetzen. Schlau daher gesagt, schwer umgesetzt.


    Blöderweise ist mein Latein da am Ende, denn bei mir half nur das Erreichen der persönlichen Schmerzgrenze.


    Ich drück Dir sämtliche Daumen!

    Ich würd es nicht beim Reden belassen, schon um deiner selbst willen würde ich dies Wochenende etwas mit Freunden oder Familie unternehmen oder für mich alleine. Zeig dir selbst das du ohne ihn kannst. Das stärkt deine Unabhängigkeit und das brauchst du offensichtlich dringend und er sieht dann auch gleich das du keine Witze machst.


    Und was die Schuld angeht: Überlege doch mal vom anderen Ende aus wo er sich hätte anders verhalten können damit es nicht eskaliert und frag dich wieso er das nicht macht.

    Zitat

    In der Abhängigkeit bin ich schon

    Siehst du...und das weiss er! Also droht er damit was dir am meisten Angst macht...


    Andere drohen vielleicht damit die Kinder mitzunehmen, mit dem Auto gegen den Baum zu fahren, in die Disko zu gehen und sich die Nächste mit ins Bett zu nehmen - und dein "Schätzchen" trifft halt so den wunden Punkt....


    Nimm ihm das weg indem du ihm recht gibst....entweder zuckt er eh sofort zurück oder es mach sowieso längerfristig keinen Sinn mehr! Willst du dich ewig erpressen lassen? Nix anderes ist es nämlich.... :)*

    Zitat

    wir streiten eigentlich immer über Belangloses, aber der Streit eskaliert jedes Mal ziemlich heftig. %-| Und danach habe ich jedes Mal das Gefühl, dass ich unsere Beziehung ruiniere.

    kommt mir bekannt vor %-|


    ??er sagte er käme gleich nach der Arbeit heim und ob ich was koche, ich warte mit dem Essen, 3h später kommt er an, war noch bei nem Kumpel, Handy hatte er aus, weil sonst könnte ich ja anrufen und fragen wo er bleibt, ich war sauer und traurig und erinnere ihn daran dass er sagte er kommt direkt heim und er raunzt nur, warum ich mich jetzt so aufführe und ich soll ihm seine Ruhe lassen, warum er jetzt auch noch Rechenschaft ablegen muss wo er war und warum etc. bis ich mich unter Tränen entschuldigt habe. Dann hat er mich den Rest des Abends meist ignoriert oder ging einfach wieder um dann nachts oder am nächsten Tag mit nem genervten Ton zu fragen, ob ich mich denn wieder beruhigt hätte??


    Diese Beziehung habe ich aber vor Jahren hinter mir gelassen. Irgendwann ist man nämlich bloß noch die Marionette, die alle Schuld auf sich nimmt und der Herr ist fein raus...

    Danke :)


    Also konkret ging es bei diesem Streit jetzt darum, dass wir eigentlich von Anfang an unserer Beziehung immer sagten, dass wir schon gern ne Familie hätten in 3-4 Jahren (bzw. Kinder; ich würde gerne jung Mutter werden (also dann so mit 27/28)), und das bis jetzt eigentlich immer unser "Plan" war, und ich liebe Pläne x:) Ich finde, das ist etwas, an dem man sich festhalten kann.


    Jedenfalls meinte er dann gestern (via whatsapp), dass es sehr unwahrscheinlich ist, in 4 Jahren Kinder zu haben. Und dann kam als einzige Reaktion auf meine Frage nach dem "Warum sich dieser Plan auf einmal geändert hat": Ich genieße das Leben


    Da war ich erst mal perplex. Klar, 4 Jahre sind noch eine lange Zeit, aber ich hatte mir gedacht, dass wir uns beide schon darauf freuen und es gemeinsam planen werden.


    Erhofft hätte ich mir in dem Fall eine einfühlsamere Nachricht und nicht nur 4 Wörter. %-| Er weiß, dass mir das Thema wichtig ist. Sein "neuer" Plan wäre Kinder zu bekommen in den mittleren 30ern.


    Und dann ist es eskaliert.


    Ich weiß, es ist eine totale Kleinigkeit und vielleicht habe ich mich auch etwas hineingesteigert, aber ich war erst einmal verwirrt und traurig, wieso auf einmal (!) er seine Pläne geändert hat und dann noch diese Aussage: Ich genieße das Leben >:(




    Ich werde das Wochenende mit Freundinnen verbringen, werden einmal wieder ausgehen und tanzen bis in die frühen Morgenstunden, das habe ich mir jetzt so vorgenommen 8-)