Oder - das Kind wollte bei der letzten Fahrt unbedingt mal vorn sitzen ;-D!


    Nein, wenn er montiert war - wird das Kind dort wohl seinen Stammplatz haben ;-) Wünsch dir Glück - das du zumindest einen Anruf bekommst - wer sich bei einer Unbekannten soviel "Mühe" gibt, sollte zumindest eine Antwort bekommen. :-)

    Gleich nochmal das Ganze...

    So.


    Letzte Nacht habe ich zu allem Überfluss auch noch von ihr geträumt.


    Also von der "Marzipanfrau".


    Das passt mir ja noch richtig in den Kram... :-|


    Ich muss mich ablenken.


    Ich hab heute gleich noch mal einen Brief gebastelt. Der letzte war ja offensichtlich ein Blindgänger, kam kein Echo.


    .


    .


    .


    Vorher ne kurze Geschichte zum Thema "Smalltalk" und wie man sowas auf die Schnelle einfädeln kann.


    Mittags bin ich immer in nem PLUS-Laden (wie ihr gleich noch erfahren werdet ;-) ).


    Gestern stand da an der Kasse vor mir eine junge Frau, blond, Mitte Zwanzig, sehr gepflegt und hübsch. Goldener Lidschatten! Das mag ich! :-) Ihr Zeug stand ganz hinten auf dem Förderband. Ich hatte einen Tetrapack Milch in der Hand und konnte den nicht hinstellen, weil ihr Zeug da hinten stand. Davor war aber Platz. Also stellte ich die Milch vor ihr Zeug. ...und wartete ab. ;-D Irgendwie musste sie reagieren.


    Irgendwann guckte sie aufs Band ... stutzte ... wunderte sich ... drehte sich um ... und wir grinsten uns an. Reihenfolge wieder korrigiert, und durch die Kasse. Draußen naschte sie ein Stiel-Eis, das sie im PLUS gekauft hatte. Ich knabberte an einer Puddingschnecke. Ich holte sie ein, lief ein Stück neben ihr her und fragte: "Kann ich mal von deinem Eis kosten?" (In so einem Fall immer Reaktion abwarten! Da könnt ihr sehen, ob die Frau spontan ist.) Sie zögerte amüsiert und entgegnete: "Nö ... is meine!" (Gute Reaktion! Nicht abweisend, aber doch klar distanzierend -> freundlich aber selbstbestimmt.) Ich hielt ihr plump mein Gebäckstück 5cm vors Gesicht und sagte: "Kannst auch mal von meiner Puddingschnecke beißen!" (Es war klar, das sie nicht abbeißt und für sie war klar, dass ich diese aufdringliche Geste nicht ernst meine.) Sie lachte, lehnte brüskiert ab und wir laberten ein bisschen. Wie schrecklich warm es heute sei, man würde es ja kaum aushalten, und wie lange das denn noch ginge, wäre ja schlimmer als in Afrika, wo die schwarzen Neger wohnen, bla bla... Wir wussten beide, dass es Gesülze ist, aber wir sülzten erheitert. Dann musste ich links rüber über die Straße und sie geradeaus und wir verabschiedeten uns. Ein kurzer Flirt, abgeschlossen. Zu mehr hatte ich auch keinen Bock.


    Also, so leicht kommt man mit hübschen Frauen ins Gespräch.


    (Wenn nur das daraus folgende genau so leicht wäre. :-| )


    Zum Brief.


    Technisch betrachtet ist er ein Recyclingsprodukt. Wie ihr sehen könnt, kann man auch bei sich selbst sehr gut mausen. Man braucht nur eine grundlegende Idee, den Rest kann man "zusammen-patchworken". Dieser Brief war kein großer Aufwand und ist auch bloß hingekritzelt, musste schnell gehen. Hier könnt ihr ihn runterladen. Wieder der Hinweis, nicht im MediaCenter angucken, da fehlt der untere Rand. Ladet's euch runter. Dann habt ihr's komplett.


    Und wieder di

    "Anleitung für Hausfrauen":

    - Link zünden


    - Button "GMX MediaCenter starten" anklicken (öffnet evtl. in einem neuen Fenster!)


    - Umschaltboxen der Dateien anklicken (Häckchen rein)


    - im darüberliegenden Pulldown-Menü "Datei/Download" wählen (evtl, geht wieder ein neues Fenster auf)


    - irgendwo hin speichern


    - entpacken


    - angucken


    - freuen


    .


    .


    .


    So. Ich gehe heute Abend mit einem Freund stadtbummeln.


    Ma gucken was so rumläuft, an so einem schönen Sommerabend. ;-)


    Hat jemand ein Rezept, wie man eine Frau "vergisst"? ???


    Geht das?

    Ja, das geht.


    Dauert 'n bisschen.


    Wie das geht?


    Z.B. so:

    Zitat

    So. Ich gehe heute Abend mit einem Freund stadtbummeln.


    Ma gucken was so rumläuft, an so einem schönen Sommerabend. ;-)

    Du schreibst/malst gerne Briefcomics, oder? ;-)

    Okay, da will ich mal. ;-)

    Ein Sommerabend, wie er im Buche steht. Im meteorologischen Rekordbuch.


    32°C oder so.


    Zum Verständnis: durch meine Stadt fließt ein Fluss. Dort kann man wunderbar promenieren.


    Ich traf mich mit meinem Freund und wir klapperten auf dieser Promenade ein paar Bars ab.


    Ereignis 1


    Irgendwann irgendwo sahen wir zwei junge Frauen. Die eine war recht hübsch, semmelblonde kurze Wuschelhaare und leuchtend grüne Augen. Ich sah sie, war ganz baff, sie sah mich, grinste und ... ging weiter. Sie dreht sich nochmal um, aber ging auch dann weiter. Typisch. Sie hätte mal stehenbleiben können, dann hätte ich alles erledigt. Aber sie ging mit ihrer Freundin weiter.


    Wir hatten kein besonderes Ziel und so wechselten wir den Kurs und -> hinterher.


    Sie liefen und liefen, irgendwo vorn im Gewühle sahen wir sie eine Treppe hinaufgehen und die Blonde guckte sich auch nochmal um, ob wir noch in Sichtweite wären. Stehengeblieben sind sie dennoch nicht. Als wir auch da oben waren, guckten die beiden auf der anderen Seite runter in den Fluss. Wir standen auf der anderen Seite und ich wollte gerade rübergehen, da liefen die beiden weiter. Ohne uns eines Blickes zu würdigen. Jetzt wurde ich langsam neugierig. Was geht in einer Frau vor, die sich zwar umdreht, aber dann so gleichgültig tut. Sie gingen dann am Ende der Passage eine dort befindliche große Freitreppe hinunter. Wir blieben oben stehen, denn das war uns langsam zu blöd. Die Blonde guckte von unten noch mal hoch, sah uns und grinste erneut.


    Da hat es mir gereicht. Eigentlich wollte ich es ganz "normal" angehen, aber jetzt holte ich den Analytiker aus der Tasche. Wir gingen runter und ich wollte also wissen was Sache ist. Die beiden standen an einem Getränkestand am Ende einer Fressbudenkette, wir warteten 20m rückwärtig. Irgendwann kamen die beiden wieder in unsere Richtung und liefen rotzfrech 5m an uns vorbei ... ohne auch nur einmal rüberzugucken. Ich ging hin, stellte mich daneben auf, bis eine von ihnen mich endlich mal anguckte und sagte "Hallo". Ja, nicht einfallsreich, aber ich wollte überhaupt erstmal ne Reaktion. (Wenn man eine Frau anspricht, nach dem ersten Wort oder Satz immer eine Reaktion abwarten! Einfach um zu sehen, "was kommt", ob sie sich artikulieren kann.) Und siehe da, die beiden konnten sprechen! :-o Ich erzählte kurz, dass wir uns ja schon vor 10 Minuten gesehen hätten und ich eigentlich mal hingehen wollte, aber sie so getan hätten als seien wir nicht mehr da. Dann meinte ich, dass ich zwar immer redlich bemüht bin, Frauen zu verstehen, aber ich gewisse Verhaltensweisen einfach nicht verstehen kann und sie deshalb jetzt mal ganz direkt fragen will, was in ihnen vorgegangen ist. Da meinte die eine, dass wir ja auch zu ihnen kommen könnten. Klar, aber da müssten sie wenigstens mal stehenbleiben. "Sind wir ja!", fuhr diejenige fort. Sicher, aber danach sind sie genau so weiterspaziert, ohne uns anzugucken. Meine Hypothese lautete auf "Unsicherheit", was beide grinsend bestätigten. Sie waren aber ganz locker und wir konnten uns problemlos mit ihnen unterhalten, aber einfach mal einen klaren Blick rüberzuschicken, dazu fehlte ihnen der Mut. ;-) Nun gut, sie waren 23 und 24, da ist es mit dem weiblichen Selbstbewusstsein i.d.R. noch nicht sooo weit her.


    Aber die Unterhaltung lief gänzlich unbefangen, sie fragten ob wir Freundinnen hätten und als wir "nein" sagten, warum wir denn keine hätten ... so wie wir aussähen wäre das doch zu erwarten. Aha. Kompliment ohne Scheu. Is doch was. ;-) Wir laberten also ein bisschen und die Blonde fragte uns dann plötzlich nach unseren Nummern. Also. Geht doch. ;-D Die beiden wollten nun über die Brücke auf die andere Seite des Flusses spazieren und fragten, ob wir mitkommen, uns war aber doch nicht so. Die beiden waren hübsch, aber wirkten doch irgendwie "persönlichkeitshohl". Es machte nicht den Eindruck, als ob da etwas zu finden wäre, das länger als 15 Minuten interessant ist. Und Bock auf "Talkmasterrunde" hatten wir nicht. Außerdem ist in Sachen "Selbstbewusstsein" auch nicht allzuviel zu erwarten von Mädchen, die "davonlaufen" wenn sie merken, dass ihnen zwei Typen auf den Fersen sind, die sie zu allem Überfluss auch noch nicht mal hässlich finden. Also verabschiedeten wir uns.


    Ach so! Eines will ich noch erwähnen! Die beiden fragten uns, bei "wie Vielen wir das an dem Abend schon gemacht hätten". Also wie viele Frauen wir schon angesprochen hätten. Das war nicht böse gemeint und auch nett formuliert, sprach aber nicht für sonderliche Weitsicht oder Selbstreflexion. Diese "einfache" Art des Schlussfolgerns disqualifizierte sie also zusätzlich.


    Merke: Wenn du in der Lage bist eine Frau anzusprechen, gehst du in der Vielzahl der Fälle automatisch das Risiko ein, dass dir von dieser Frau unterstellt wird, dass du das "wie am Fließband" machst. Aber darüber keine Omme machen, 95% der Frauen wollen ja angesprochen werden (statt das selbst zu machen) und freuen sich auch herzlich darüber.


    .


    .


    .


    Ereignis 2


    Wir gingen dann in das, nach meinem Dafürhalten, schönste Restaurant in unserer Stadt. Das ist auf Mittelalter getrimmt und die Damen der Bedienung tagen die Trachten von Mägden. Sehr hübsch insgesamt. Dort gab es eine Serviererin, die in Sachen "Ausstrahlung" so ziemlich das komplette Gegenteil von den beiden Mädels vorher war. Ihre Augen leuchteten, dass man es einen auf sanfte Weise bannte und fesselte, so ähnlich, wie wenn man nachts in ein prasselndes Lagerfeuer blickt. Noch bevor wir uns draußen, auf der Terasse, einen Tisch suchten, fragte ich sie, wo wir uns hinsetzen müssten, damit wir von ihr bedient würden. Sie lachte und zeigte uns ihr Revier. Wir bestellten, kurz darauf brachte sie unser Zeug und ich kam nicht umhin, ihr zu sagen, dass wir (mein Freund und ich) heute unterwegs seien, um uns "Frauen anzugucken" und sie tatsächlich die hübschesten Augen hätte, die wir heute gesehen haben. Klar, das war Geschleime, aber liebenswertes Geschleime und durchaus ernst gemeint. So verstand sie es auch und reagierte beeindruckend schlagfertig! Sie stellte mir die Eiswürfel für die Getränke vor die Nase und sagte: "Dafür gibts ein Extra-Eis!" Fette Reaktion! ;-D Ein wenig verlegen war sie dennoch und bedankte sich für das Kompliment.

    Und jetzt aufgepasst! Ein paar Minuten später kam sie nochmal an unseren Tisch, ohne "dienstlichen Grund" und meinte:

    Zitat

    Also Jungs, so sehr ich mich über so ein Kompliment auch freue, aber das bringt mich ganz durcheinander! Wenn ich hier jetzt irgendwo was fallen lasse, geht das auf euren Tisch, klar?

    Na bitte! Das war eine Frau, wie wir sie uns vorstellten. Hübsch und nicht auf den Mund gefallen.


    So weit so gut. Mein Freund ging dann auf ein Event, das an dem Abend in unserer Stadt war (da läuft gerade ein mehrtätiges Fest), denn er hatte unvorhergesehen ne Karte geschenkt bekommen. Er hatte bissl Gewissenbisse, weil der Abend eigentlich für unser Treffen reserviert war und er mich anschließend nach Hause fahren wollte. Ich wäre auch so nach Hause gekommen, keine Frage, doch er drückte mir seinen Autoschlüssel in die Hand und meinte, er nähme ein Taxi. Ich war ein bisschen baff, aber er bestand auf diese Lösung. Er bräuchte das Auto erst am nächsten Tag halb 10 wieder.


    Okay, gesträubt habe ich mich gegen dieses Angebot nicht.


    Was tun? Ich war in einer Stadt voller Frauen. Es war Sommer. Ich hatte urplötztlich ein vorzeigbares Auto zur Verfügung. Wo kriege ich auf die Schnelle eine gescheite Frau her, die nicht der übliche flache oder verhaltensgestörte Verschnitt ist? (Klingt chauvimäßig, aber ist ja leider eine Tatsache.)


    Disko? Schade um die Zeit. Nochmal auf die Promenade? Bis ich da eine finde, die mir erstens gefällt und mit der ich zweitens auch noch gescheit ins Gespräch komme, das dauert.


    Da machte es KLING! Das Restaurant von vor einer Stunde! Das war die Idee! Also bin ich dort nochmal reinspaziert (die Gewölbe sind riesengroß und weitverzweigt), guckte mir dort die herumstehenden Kanonen an und spielte mit den Gewehren an der Wand herum (wie gesagt sehr schönes mittelalterliches Ambiente) und wartete darauf, dass irgendwo die "leuchtende Magd" auftauchte. :-) Kurz darauf geschah das auch. Sie jonglierte mit ungefähr 15 Tellern an mir vorbei und fragte im Vorbeigehen: "Na? Verlaufen?" Ich ließ sie erstmal das Geschirr in die Küche schaffen und wartete bis sie zurückkam. Dann sagte ich ihr, dass ich nur wegen ihr noch mal hier wäre und fragte, bis wann sie heute Dienst hätte und ob sie abgeholt werden würde oder gar verheiratet sei. ;-D Sie fummelte mit ihren Fingern vor meinem Gesicht herum, um mir zu zeigen, dass kein Ehering vorhanden ist und meinte, sie hätte zwischen Mitternacht und 1:00 Dienstschluss und sie würde gern mit mir noch ein bisschen bummeln gehen. Ich schrieb ihr meine Nummer auf, damit sie mir Bescheid geben konnte und sie meinte noch, sie würde sich sehr freuen, wenn es klappen würde. Prima. Besser geht's nicht! :-)


    Ich fuhr in der Zwischenzeit noch mal nach Hause. Und machte eine interessante Erfahrung. Audi A3 Avant, Sportdingsdabums. 2,0 Liter TDI. Diesel, wie ich das liebe! Ich bin bekennender Dieselfetischist. Das (heutzutage angenehm weiche) Nageln klingt nach "Ich bin nicht totzukriegen". Die Dinger fahren im Standgas los und mit einer Tankfüllung an die 1.000km. Hatte selber mal einen Diesel-Passat. Der fuhr mit 65 Litern Treibstoff exakt 1.240km. :)^ Eine Benzinsäge kommt mir nie mehr unter den Arsch! ;-)


    Aber Automatikgetriebe! :-( Oder besser :-) Denn bis gestern war ich fest davon überzeugt, dass "Automatik" nur was für "Strohhutfahrer" ist und ein "richtiger Kerl" die Drehzahl selber steuert. Totaler Unsinn. Es gibt nichts bequemeres als Automatik! Man kann jederzeit am CD-Player rumfummeln, man bremst und hält an und fährt wieder los und kann bei Bedarf hart beschleunigen ohne runterschalten zu müssen, man muss während der Fahrt überhaupt nie die Hand an den Schaltknüppel legen. Einfach geil. ;-) Die rechte Hand braucht man nur wenn man rückwärts fahren will, längere Zeit an ner Ampel steht und den Fuß von der Bremse nehmen möchte oder um den Parkmodus einzulegen. Automatik? 1/2 Liter mehr auf 100km, aber dafür höchst bequem! :)^


    Weiter...


    Gegen Mitternacht rief sie mich an. Ich fuhr wieder rein und wir trafen uns. Und was sich bei dem kurzen Geplänkel in dem Reastaurant schon angedeutet hatte, bestätigte sich jetzt. Sie war wirklich hinreißend, hatte ein ausgesprochen angenehmes Wesen und es war sofort ein privates Verhältnis vorhanden, ohne Zweifel oder Mißtrauen.


    Oftmals ist es ja so, dass man als Mann von einer Frau virtuell "abgetastet" wird, also dass sie feststellen will was man "im Schilde" führt. "Vertraulichkeit" muss normalerweise erst "erarbeitet" werden und das kann - je nach Vorsichtigkeit der Frau - teilweise zu einem Eiertanz ausarten.


    Bei war das anders. Die Wellenlänge stimmte von Anfang an. Und das war sehr angenehm. Und ... das keine Mißverständnisse auftreten, diese Vertraulichkeit war kein Zeichen von Naivität. Ganz im Gegenteil! Ich schätzte sie dem Aussehen nach auf 23. Doch sie war 29! Krass!


    Und wie gesagt, sie hatte Augen, die wie kleine Feuer leuchteten. :-) Aber es waren weniger die Augen an sich, "hübsche Augen" haben viele Frauen, dennoch "leuchten" nur wenige. Es war mehr der Blick. Das "dahinter". Es war ihr Wesen, das durch ihre Augen in die Welt leuchtete.


    Wir hatten beide keine Bock auf "Kneipen" und fuhren zu einem abgelegenen Aussichtspunkt, hoch oben über dem Talkessel der Stadt, den, glaube ich, niemand kennt außer mir ;-) weil er auf dem Gelände einer Klinik liegt und somit Privatgelände ist. Aber es gibt dort keinen Zaun und man kann jederzeit legal als Besucher dort hin. Nachts halb 2 ist das zwar eher ungewöhnlich, aber wurscht. Der Blick von dort oben ist atemberaubend! Besonders nachts! Wen es interessiert, ich habe hier mal von dieser Aussichtsplattform ein Panorama bei Tag hochgeladen, da sieht man die Dimensionen. Und nun stellt euch das bei Nacht vor. Ein Millionen-Lichtermeer...


    Vorher war es notwenig, eine Laterne, die an dem Aussichtspunkt steht und die uns mit zwei grellweißen Quecksilberdampfhochdrucklampen die Sicht erhellte und damit versaute, außer Gefecht zu setzen. Das erledigte ich mit einer meiner Socken, die mir als Wärme-Isolierung gegen die heißen Birnen diente, so dass ich sie lockerdrehen und damit ausschalten konnte (hab sie zum Schluss wieder reingedreht). Der Tipp mit der Socke als Isolierlappen kam übrigens von ihr! ;-)


    So. Stockdunkle Nacht. Stockdunkel! Hinten ein paar Häuser der Klinik und die Laternen vom Gelände. Links ein hoher tiefschwarzer Buchenwald, in dem es ab und zu unheimlich raschelte. Über uns der Sternenhimmel und irgendwo hinter den Baumkronen die schmale Sichel des stark abnehmenden Mondes. Vor uns ... die Stadt. Pulsierend leuchtend. Und ... Stille. Stille wie man sie als Stadtmensch nur aus dem Urlaub kennt. Zirp, zirp ... ein paar Grillen und fernab ganz leise das sanfte Grundrauschen der Stadt. Es war wie Mediation. Es wurde einfach nicht langweilig. Wir saßen dort ungefähr zwei Stunden. Redeten, oder besser raunten, über dies und jenes und schwiegen.


    Irgendwann fuhren wir zurück und ich brachte sie zu ihrem Fahrrad, das an dem Restaurant auf sie wartete und wohl schon lange schlief. ;-)


    Eine sehr schöne Nacht. Nicht spektakulär, aber auf ihre Weise unbeschreiblich. Und ... perfekt. :-)

    hey Süßer - (sorry, ich meine MK ;-D)

    darf man (=ich) hier in diesem FAden auch spontan frech sein? Na, MK, du genießt ja wohl genug Forumsverehrung, dass ich das darf......


    aber bei dieser Anbaggerei wäre ich doch zu gerne dabeigewesen...:

    Zitat

    Ach so! Eines will ich noch erwähnen! Die beiden fragten uns, bei "wie Vielen wir das an dem Abend schon gemacht hätten". Also wie viele Frauen wir schon angesprochen hätten. Das war nicht böse gemeint und auch nett formuliert, sprach aber nicht für sonderliche Weitsicht..

    ... um deine Antwort zu erfahren. Was dürfte der Fadenstarter da treuherziges vom STapel gelassen haben.....???;-D


    Kann man da nicht sogar von enormer Weitsicht der Damen sprechen? ;-D


    Und außerdem:

    Zitat

    Wir laberten also ein bisschen und die Blonde fragte uns dann plötzlich nach unseren Nummern. Also. Geht doch. Die beiden wollten nun über die Brücke ... und fragten, ob wir mitkommen, uns war aber doch nicht so. Die beiden waren hübsch, aber wirkten doch irgendwie "persönlichkeitshohl"...(die ganzen weiteren abwertenden Beschreibungen der Damen hat Parnassia hier mal weggelassen...Also verabschiedeten wir uns.

    So gehts denn Frauen eben schnell, wenn sie mal ETWAS Initiative ergreifen. Der Mann zieht vor Schreck sämtliche Schwänze ein, sucht das Gegenüber abwertende Argumente und Blond wird plötzlich zum ihn bedrohenden Gift.


    Das ist ein typischer Fall, den du da schilderst, warum Frauen es dann wieder sein lassen, nach ner Nummer zu fragen. Weil sie auf diese Abwerterei keinen Bock haben.


    MK, nix für ungut, was hälst du mal von dem Vorschlag, neue Bekanntschaften in 'Vereinen' oä zu machen, wo man sich regelmäßig zu irgendwelchen (z.B. geistigen) gemeinsamen Arbeiten (z.B. Amnesty INternational) trifft, und sich dort erstmal ausfühlich und ohne Verpflichtung kennenlernen kann? Und schon ein gemeinsamer Interessensschwerpunkt von vorneherein vorhanden ist?


    schönes weiteres Wochenende!


    Ach ja nochwas: warum alles in der Welt Socken bei dieser Hitze 8-)8-)8-):

    Zitat

    Das erledigte ich mit einer meiner Socken, die mir als Wärme-Isolierung gegen die heißen Birnen diente...

    ;-)

    Darf man (darfst du)...

    Zitat

    darf man (=ich) hier in diesem FAden auch spontan frech sein?

    Durchaus. Wenns denn humoristisch ist und nicht sarkastisch. Da bin nich mir in deinem Fall nämlich nicht sicher.

    Zitat

    Na, MK, du genießt ja wohl genug Forumsverehrung, ...

    So? Mir ist nur wichtig, dass ich ehrliche Reaktionen bekomme und (im Falle des Unverständnisses) keine versteckte Abfälligkeit.

    Zitat
    Zitat

    ...Also wie viele Frauen wir schon angesprochen hätten. ...

    Was dürfte der Fadenstarter da treuherziges vom STapel gelassen haben...

    "Vom Stapel gelassen" habe ich nichts. Wir haben den Tatsachen entsprechend geantwortet. Sie waren die ersten. Und wenn sie nicht die ersten gewesen wären, hätten wir auch das gesagt.

    Zitat

    Kann man da nicht sogar von enormer Weitsicht der Damen sprechen?

    Warum das?

    Zitat

    So gehts denn Frauen eben schnell, wenn sie mal ETWAS Initiative ergreifen.

    Initiative (von lat. initium, Anfang) haben sie überhaupt keine ergriffen. Und wenn du meine Einschätzung der Beiden als "abwertend" empfindest ... gut, dann ist das eben so. Es ist ein Erfahrungswert von mir, dass Frauen, die in der Initiativ-Phase, also der des eigentlichen Beginnes, schon allein davor Scheu haben, dem Mann überhaupt nur eine Gelegenheit zu geben, seinerseits initiativ zu werden, also dass solche Frauen auch insgesamt nicht sehr entscheidungsfreudig sind. Ich habe kein schlechtes Gewissen, von meiner Urteilskraft Gebrauch zu machen. Diese Zeiten sind schon eine Weile vorbei.


    Wenn ich eine Frau anspreche, dann bedeutet das auch nicht, dass ich sie sofort auf Händen trage. Der Smalltalk ist dafür da, dass sich beide Seiten gegenseitig beschnuppern können. Und jeder hat das Recht sich wieder zu verabschieden, wenn ihm das Gegenüber nicht interessant erscheint.

    Zitat

    Der Mann zieht vor Schreck sämtliche Schwänze ein, sucht das Gegenüber abwertende Argumente und Blond wird plötzlich zum ihn bedrohenden Gift.

    Erschrocken sind wir nicht. Im Gegenteil, es wäre interessant gewesen, wenn etwas Unkalkulierbares an ihnen gewesen wäre. Abgewertet haben wir sie auch nicht. Wir stellten nur fest, dass sie nicht unseren Erwartungen entsprachen. Wie bereits erwähnt ist das eine legitime Selektion, die auch jede Frau unmittelbar trifft. Und "bedrohlich" wirkten sie auch nicht. Sie waren, als wir uns erst mit ihnen unterhielten, sehr zugänglich. Aber ich finde es schade, dass du deinerseits meine Schilderung nach möglicherweise abwertenden Argumenten absuchst und den Text auch so interpretierst.


    Doch es ist wiederum dein Recht, die Geschichte so zu interpretieren wie dir das als richtig erscheint.

    Zitat

    Das ist ein typischer Fall, den du da schilderst, warum Frauen es dann wieder sein lassen, nach ner Nummer zu fragen. Weil sie auf diese Abwerterei keinen Bock haben.

    Na na... Nach der Logik dürfte auch kein einziger Mann irgendeine Frau ansprechen. Man kann doch nicht vorraussetzen, dass so eine Aktion in jedem Fall die 100%ige Zusage des Gegenübers zur Folge hat. Wie gesagt ist kein Mann verpflichtet mit einer Frau den Abend zu verbringen, nur weil er sie angesprochen hat. Der Smalltalk dient genau der Sammlung von Informationen um diese Entscheidung fällen zu können, also ob man mit demjenigen mehr Zeit verbringen möchte. Und du solltest selber wissen, dass man erstens nicht "dem Anderen zuliebe" mit ihm Zeit verbringen sollte und zweitens von grundlegenden Anforderungen weder abweichen soll noch darf. Oder gehst du auf die Anmache jedes Mannes ein, nur damit er sich nicht durch "Abwerterei" verletzt fühlt und den Mut verliert?


    Und um es noch einmal zu unterstreichen: es wurde niemand "abgewertet". Erst Recht nicht im Gespräch. Wir haben gesagt, dass mein Freund in einer Stunde auf das Konzert geht und unser Plan uns deshalb in genau die andere Richtung führt.

    Zitat

    Ach ja nochwas: warum alles in der Welt Socken bei dieser Hitze

    Das habe ich Trottel mich später auch gefragt. Und nicht nur das, ich hatte sogar geschlossene Schuhe an. Und Jeans. Und ein schwarzes T-Shirt. Kein luftiges XXL, sondern passgenau. :-| Na ja. Ich wollte eben nicht im Schlamperlook rumlaufen. Aber komischerweise ging das auch irgendwie. Man muss sich nur dran gewöhnen.


    Aber als "Glühlampen-Rausdrehhilfe" erwiesen sich die Socken später als überraschend nützlich.

    wow...Maschine


    aber Telefonaquise machst du noch nicht oder?


    Ich mein, so ein eigenes Call Center - denk dir nur wie effektiv man da noch mehr Frauen anbaggern könnte...


    Ich wüßte ja gerne wie so ein Faden von einer Frau ankäme...