Zaungast

    Zitat

    Was soll denn daran konkret in die Shorts gehen? Daß sie mich wegen sexueller Belästigung anzeigt?

    Stimmt so gesehen. Ich meinte mehr (siehe Alex), dass du es dir sympathiemäßig bei ihr womöglich völlig versaust und sie bei deinem Auftauchen vielleicht denkt: "Ähhh, der schon wieder!"

    Zitat

    Frag sie das. Los los!!

    Ganz einfach:


    "Tanja? Jetzt mal Karten auf den Tisch. Du fandest mein Gedicht scheiße, oder? Zumindest die Message, richtig?"


    Mehr musst du gar nicht fragen. Die Reaktion auf diese Frage (ne verbal auswertbare Antwort wirst du vermutlich nicht bekommen, aber achte auf das nonverbale) wird dir jede weitere Frage (auch die nach ihrem Lächeln) beantworten. Mit dieser Konfrontationstechnik wirst du es übrigens auch ihr leichter machen. Dann "hat sie's hinter sich". Das Ding beendest du dann (so würde ich es machen) mit:


    "Gut. Dann bin ich ab sofort wieder ganz normaler Kollege für dich. ;-) "

    Zitat

    technische Zwischenfrage: Wird die unterdrückte Rufnummer auch bei SMS-Versand unterdrückt?

    Nein, das geht nicht. Nicht vomm Handy aus. Anonym kann man nur übers Web SMS verschicken. Selbst vom Festnetztelefon aus wird bei unterdrückter Nummernübermittlung die Nummer bei SMS-Traffic mitgesendet.

    Zitat

    Wie ist ihr "mal sehen" auf die Frage, ob sie mir mal paar Clubs zeigt, zu verstehen?

    "Lass mich in Ruhe!" Ich sehe gerade, ich gehe mit api konform.


    "Mal sehen..." bedeutet: 'Wenn ich dem jetzt "nein" sage, fängt der womöglich an zu bohren. Außerdem habe ich nicht den Mumm dazu. Also dsage ich "mal sehen", dann kann er hoffen, dass es "irgendwann" was wird und "irgendwann" ist bekanntlich "nie".'

    Zitat

    Mit ihrer mutmaßlich feigen oder uncouragierten Art hätte sie doch auch sagen können "keine Zeit", ohne ihr Schneckenhaus verlassen zu müssen.

    Wenn du mich fragst war sie eben selbst dazu zu feige. Wobei ihre Furcht sich wohl eher darauf bezog, dich nicht verletzen zu müssen. Denn du bist ihr gegenüber ja ein Lieber. Da tritt man als normal fühlender Mensch nicht gern rein und gerät in ein Dilemma, wenn man so jemandem Schranken zeigen muss. Ihre Ängstlichkeit ist keine Charakterlosigkeitr sondern Hilflosigkeit. Da kannst du ihr raushelfden mit oben genannter Taktik der konrontativen Frage.


    Danach wird sie dich womöglich noch sympathischer finden, weil sie dann sioeht, dass du nicht rumbohrst oder ihr sonst wie auf die Ketten gehst, sondern dass du in ihrem Sinne entscheidest, quasi "für sie" entscheidest und diese Entscheidung akzeptierst.

    Zitat

    So, ich mache jetzt ein paar Singlebörsen klar. Mist, ich muß mir noch einen kreativen Namen ausdenken.

    Mit schrägen Namen verschreckst du die Konservativen, mit Konservativen die crazy girls. Überlege nicht zu lange. Es ist bei der Auswahl und dem geringen Infogehalt der Anzeigen dort zum größten Teil Glück, wenn dich eine anschreibt.

    Zitat

    Was meinst Du, MK, wer macht das Rennen? Börse oder Regelwerk?

    Welches Rennen? Habe ich noch nicht verstanden. "Worüber" du zuerst ne Frau kennenlernst?


    Da gibts aber schon mal nen Unterschied. Das "Regelwerk" ist eine Sammlung von Verhaltensempfehlungen, eine Singlebörse ist einfach ein Treffpuinkt für Menschen. Du kannst auch eine Dienstvorschrift nicht mit einem Truppenübungsplatz vergleichen.

    Zitat

    So, danach schlendere ich zur Hausfrauen- und Muttizeit mit dem Regelwerk durch Supermärkte und Klamottenläden. Vielleicht finde ich ja die 501er. Oder nen Flirt.

    Dieser Pioniergeist, diese Freude am "sich ausprobieren" erinnert mich an mich selbst vor drei Jahren. ;-)


    .


    .


    .


    Borbarad

    Zitat

    MK, also wirklich, ist dir nie in den Sinn gekommen dass jemand der sich 1,5 m von die entfernt angeregt mit seiner Freundin unterhält, einfach besseres zu tun hat als zu dir rüberzugucken?

    Natürlich. Aber wer den natürlichen Lauf des Blickes bewusst einschränkt, tut das aus Angst. Andere Gründe gibt es nicht.

    Zitat

    Oder das die Mädels ABSICHTLICH nicht rübergucken, weil sie aus Erfahrung ahnen, dass der angeguckte gleich die falschen Schlüsse zieht und rüberkommt?

    So wird schon eher ein Schuh draus. Angst. Sag ich doch. Dummerweise bin ich auch rübergekommen, obwohl sie zwanghaft vermieden haben, mal ruüberzugucken. ;-D ;-D


    Und sie habens überlebt...


    Das war übrigens nur eine Verdeutlichung des insgesamten Klimas dort. Die beiden haben nicht nur uns nicht angeguckt, sondern auch keinen sonst. Und das haben alle dort gemacht. Ausgenommen ihre Cliquen oder sie wurden direkt zugetextet.


    Junge Menschen treffen sich, um "für sich zu sein". Idiotisch. Und hat auf mich einen ziemlich ungesunden Eindruck gemacht.

    Zitat

    AAAAAAAAAAAAAAAARGH *haarerauf*

    Nur Mut, wird schon wieder. ;-) Übrigesn war das ("aaargh") genaus deine Reaktion, als du mich das erste Mal im Forum direkt angeschrieben hast. ;-D

    Zitat

    ...die sich gerade mal im Namen "der Frauen" (pauschal) über "die Männer" (pauschal) aufregen muss.

    Und die ja erfreulicherweise alles andere als pauschal ist. :-x ;-)


    Übrigens, finde ich es nicht verkehrt, wenn ein Mann auf so einen Aufwand irgendeine Reaktion erwartet. Dass sie deshalb nicht die Feigheit in Person ist, ist klar. Na mal sehen, wie's weitergeht. Spannend ist es auf jeden Fall. :-)

    Zitat
    Zitat

    Also, wenn Liebesgedichte schreiben schon nicht deutlich genug ist...

    Was meinst du denn damit?

    Dasselbe wie ich. Dass so ein Gedicht eine klare Ansage ist, und zwar so klar, dass der Angesprochene im Grunde gar nicht anders kann, als zu reagieren.

    Zitat

    Vielleicht lächelt sie dich explizit und gezielt an, um dir deutlich zu machen, dass sie dich trotzdem für einen netten Kollegen hält und Umgang mit dir für sie ok ist.

    Hört hört! Wie wir sehen können, ist die Beurteilung einer außenstehenden Frau oft Gold wert! :)^


    .


    .


    .


    Zeno-2

    Zitat

    //Sehr geehrter Herr XY,


    leider müssen wir Ihnen Mitteilen, daß wir an einer weiteren Beziehung, über das Geschäftliche hinnaus nicht interessiert...//


    Oh ja, verdammter Mist, ich halt schon den Schnabel, sorry...

    Ach lass nur. Du bist wie die kleine Hacke, die den verfestigten Boden im Frühbeet auflockert, dass neue Pflänzchen gedeihen können. ;-)


    .


    .


    .


    Zaungast

    Zitat

    Die Lewis 501 ist an der Reihe!!!

    Mit "v" bitte! Unbedingt! Was für ein Frevel! :-o

    Nee, mei Fränd, sei mit sowas vorsichtig. Noch dazu, wenn en Kollegin in Reichweite ist. Mach sowas immer alleine. Du musst wissen, sie muss sonst dir und ihrer Kollegion gegenüber entscheiden,. SAtell dir vor, die beiden haben kein vertrauliches Verhältnis und sioe geht auf deine Einladung ein. Da risikiert sie "Gerede", dass sie "sich mit Kunden verabredet". Folge kann gut ein prophylaktisches "Nein" sein.


    Also wenn du sie fragen willst, ob du sie abholen kannst, dann iommer alleine:


    "Ich hätte da mal ne außerdienstliche Frage ... werden Sie nach Arbeit abgeholt oder soll ich da übernehmen?" ;-)

    Zitat

    Warum leide ich hier unter geistiger Trägheit?

    Übungsmangel. Wenn du Klavier lernst, klebst du zu Anfang auch an den Noten und kommst beim Mitspielen eines Stückes von CD nicht hinterher. Wenn ich gegenwärtig versuche, Discofox zu tanzen, raucht mir die Birne und mein Rechenzentrum überhitzt. ;-D Überlege, wie du an der Schaltung gerührt hast, als du das erste Mal in nem Auto saßt. Alles braucxhtr seine Zeit, bevor es in Fleisch und Blut übergeht. Aber glaube mir, wnen du weitermachst, wirst du echte Spontaneität entwickeln! Ich hab mich merhfach über mich selbst gewundert, was mir für passende Kontern und Sprüche über die Lippen kamen, bevor ich es überhaupt gemerkt habe. Esw ist geil, wenn du merkkst, 'Ich hab grad was gesagt!' und anschließend feststellst, dass das genau gesessen hat. Dann nämlich fängst du an mit dem Unterbewusstsein zu entscheiden und zu reagieren und machst das nichtmehr mit dem Verstand. Dann fängts an "Spaß zu machen"! Und dann kann man nachher auch nichtmehr wiedergeben, "was man eigentlich gesagt hat". Es wird ein "organischer Fluss".

    Zitat

    Kann man solch eine spontane Kreativität überhaupt erlernen?

    Wie gesagt, es ist wie Autofahren. Du merkst heute auch nicht mehr, wann du die Kupplung trittst. Und stehst gedankenversunken an der roten Ampel, ohne überhaupt gemerkt zu haben, dass zu gebremst hast, um anzuhalten.


    Allein die Tastache, dass du alle Ereignisse "nachbearbeitest" - hier sogar in schriftlicher Form! - wird seine katalytische Wirkung nicht verfehlen!

    Zitat

    Wenn mir immer erst die entscheidenden Sprüche 30s zu spät einfallen, wirds wohl nie was.

    Wie ich dich kenne, erstellst du auch hierfür eine "Nomenklatur":


    "Die Entwicklungsstufen spontaner Kommunikation" oder so. ;-)

    Zitat

    Tröstlich ist zumindest, daß ich Frauen gezielt anlächeln kann und mir ganz sicher bin, eine Wirkung zu spüren. Das ist ja schon mal was.

    Das ist nicht "schon mal was", das ist die halbe Miete! Du glaubst nicht, wieviele Männer null gespür dafür haben, ob und wie sie von Frauen erlebt werden. Die habens echt schwer! Und dass du ohne Scham und Unsicherheit zu direktem Blickkontakt fähig bist, ist ebenfalls ein schweres Geschütz!

    Zitat

    Maschinenkanone, wie sehen meine ersten Gehversuche aus?

    Bestens. Wirklich. Situatiosnangemessen, kurz und bündig, ohne Zögern. Gut!

    Zitat

    Besteht noch Entwicklungspotential?

    Da besteht immer. ;-) Aber wenn deine Frage hintergründig auf das "Wo?" abzielt, muss ich dich vertrösten. Du machst keinen prekären Fehler. Und wo und wie es "weitergeht" wirst du selber rausfinden.

    Zitat

    In meiner Stadt wird regelmäßig eine "Ü-30-Party" beworben. Ist das was?

    Gbits überall. War ich einmal. Auch nicht anders als Disko. Nur eben "für Alte". ;-D


    Also da war nichts sonderlich "kontaktorientiert".

    Zitat

    Ich dummes Schwein schlich nur noch um sie herum, weil mir kein Spruch zum Einleiten des Gesprächs mehr einfiel :-(

    Ganz einfach:


    "Was naschstn du am liebsten?" Und wenn es offene Schüttbehälter sind, zum selbstabfüllen: "Los, wir kosten gleich mal!"


    Spätestens dan kriegst du ne Reaktion: "Kannst du doch nicht machen...!" o.ä..


    Gesellschaftliche Konventionen tangieren provoiziert in den meisten Fällen eine spontane Reaktion des Gegenübers.

    Zitat

    Erklärung: Kehrwoche (Südwestdeutschl.) = Hausordnung = turnusmäßiges Wischen und Kehren des Treppenhauses

    Geil! Fehlt nur noch die Hochzahl. ;-D


    .


    .


    .


    api

    Zitat

    die haben die ganze zeit hinter meinem rücken gekichert.

    Da musst du dich forsch umdrehen, zu einer hinstürmen, 20cm vor ihrem Gesicht anhalten und forsch sagen: "DA GIBTS NICHTS ZU LACHEN!"


    ;-D


    Du glaubst nicht, was du da für Eindruck schindest! Die vergisst dich bis zum nächsten Weihnachtsmarkt nicht! ;-D

    Übrigens...

    ...Zaungast schrieb hier mal, dass er das Wort "Faden" als höchst mißlungene Übersetzung für "Thread" empfindet.


    Geht mir genau so. "Thread" heißt zwar wörtlich übersetzt tatsächlich "Faden" im Sinne von "Zwirn", aber im Deutschen gibt es bestenfalls den "roten Faden" oder den gedanklichen Faden (den man verlieren kann).


    In einem Forum gibt es wenn überhaupt, "Diskussionsfäden", also kurz "Diskussionen". Es ist ja schließlich ein Diskussionsforum und kein "Fadenforum". :-/


    *Hach, ich bin manchmal so pingelig... %-|*

    ich kenne jetzt natürlich diesen schuppen nicht.. wobei ich auch ein oder zwei läden kenne wo dann die neureichen yuppies unter sich die sau rauslassen.. (was heisst man leeeeert sich voller freude wechselweise EUR 1000.-- 1.5 Liter magnum champagner buddelen über den armani anzug oder das chanel kleidchen.. und dies wenn möglich leicht erhöht durch neckische seilchen abgeschottete extra spezial VIP sitzgelegenheiten..).. man kann die buddeln natürlich auch feschte schütteln und dann die verzückt tanzenden leiber auf dem dancefloor abkühlen..


    ..


    hier würde ich dann sagen bedeutet so ein nicht beachten bzw.. vermeiden jeglichen kontaktes eigentlich nichts anderes als den klassen unterschied zu betonen 8-).. die seilchen helfen dabei natürlich auch ganz feschte :p>

    Anglizismen

    Ich halte die grundsätzliche "patriotische" Bekämpfung von Anglizismen für einseitig und kurzsichtig.


    Dort, wo es kein äquivalentes deutsches Wort gibt, was ebenso praktisch, wohlklingend und bedetungsunreserviert ist, spricht doch nichts gegen einen Anglizismus?


    Jeder Anglizismus, der eine bestehende Lücke in einem Wortschatz auffüllt, stellt doch eine Bereicherung der Sprache dar.


    Die Sprache, die Anglizismen sinnvoll aufnimmt, wird gegenüber dem Englischen reicher, denn im Englischen hat dieses Wort zahlreiche Mehrfachbedeutungen, weshalb eine höhere "Prozessorlast" beim Textinterpretieren nötig ist, während es im Deutschen ein reservierter Spezialbegriff ist, wodurch der Informationsfluß auch bei Datenverlust (etwa schlechtes akustisches Verstehen, massive Ortographiefehler u.s.w.) sicherer bleibt.


    Natürlich gibt es auch schöne und praktische deutsche Wörter. Die etablieren sich auch ganz von alleine: "WorldWideWeb" -> "Netz"


    "Faden" empfinde ich als dümmlichen und peinlichen Versuch, "mit Gewalt" etablierte Begriffe einzudeutschen.

    Maschinenkanone

    Zitat

    "Was naschstn du am liebsten?" Und wenn es offene Schüttbehälter sind, zum selbstabfüllen: "Los, wir kosten gleich mal!"

    Genial, muß ich mir merken. ;-D


    Bringt eingentlich ein Repertoire an "auswendig gelernten" Situationssprüchen was? Wenigstens in der Anfangsphase? Ich hab so das Gefühl, das würde mir für den Anfang helfen. Irgendwann variiere ich die Sprüche, mixe sie und komponiere neue. Aber ich habe das Gefühl, erstmal brauche ich noch ein wenig Input.

    Jack Lukas

    i wo.


    Im Deutschen heißt das "der Träääät", im Sächsischen "do Dräääd" (oder, MK?)


    Dieses Wort ist einfach sprachökonomisch sehr effizient, da es nur eine Silbe verbraucht und somit tendenziel die Atemmuskulatur beim Sprechen schont. Zudem ist die Übertragungssicherheit groß, da phonetisch ähnlich klingende Wörter wie "Draht" oder "Fred" einen hinreichend großen "klanglichen" Abstand haben.

    Zaungast

    Zitat

    Bringt eingentlich ein Repertoire an "auswendig gelernten" Situationssprüchen was? Wenigstens in der Anfangsphase?

    Auf jeden Fall! Natürlich darfst du sie nicht "auswendig gelernt" runterspulen. Aber sie bvilden dein Vokabular! Ist wie eine Fremdsprache lernen: Erst Vokabeln pauken, dann spontan sinnvoll zu "lebendiger Sprache" zusammensetzen.

    Zitat

    Irgendwann variiere ich die Sprüche, mixe sie und komponiere neue.

    Genau so.


    Du solltest immer eine griffbereite "Sprüchekiste" mit dir rumtragen!

    Zitat

    "do Dräääd"

    Das heißt: "Dor Srädd". ;-)

    Zitat

    "aufreißen" - bezieht sich das eigentlich auf die - muschi?

    Ich glaub nicht, ne Muschi ist ja im Prinzip immer offen |-o|-o|-o


    Vielleicht bezieht sich's mehr auf die Kleidung. Oder auf den schützenden Spielchenspiel-Panzer.

    @ MK

    Das Problem mit deiner "komischen" Location habe ich schon mal indirekt beschrieben:

    Zitat

    An die tausend Leute in einem Raum und alle feierten zur selben Mucke eine eigene Ein-Mann-Party. Man man, so krass habe ich "sozialen Zerfall" noch nie erlebt.

    Ueber 80% der Leute wissen genau wieso sie da sind aber keiner macht was bzw alle fuehlen sich "unbeteiligt".


    Deswegen habe ich auch gefragt wo du dich so rumtreibst. =)