Alpha-Männchen werden leicht gemacht

    Sprecht einfach diesen Monat hundert Frauen pro Woche an - schreibt euch auf was sie sagen (sinngemäß) macht es besser und in einem Monat seit ihr so selbstbewusst das ihr der Oberalpha seit.


    Und immer daran denken - Auch die schönste Frau ist ein ganz normaler Mensch mit Sorgen, Minderwertigkeitsgefühlen und Mensturationsbeschwerden. Das schöne Aussehen verliest sich spätestens in den nächsten paar Jahren.


    Aber da es hier sowieso kaum einer machen wird - Selbstmitleid ist was wunderbares - sind diese Zeilen eigentlich ein Ausdruck der Unlust an meiner Diplomverteidigung zu schreiben.


    Egal - ICH hab es auf diese Weise geschaft und daher kann das jeder andere auch - wenn er es wirklich will.

    @-1.Herbie30-

    Eher der nutzlosere - denn sobald dir die Frau etwas zu bedeuten beginnt wirst du angreifbar und verletzlich. Besser ist es wenn einem die Frau erst etwas bedeutet wenn sich zeigt das sie auch an dir Interesse hat. Wenn sie es nicht hat dann ist einem das egal - es ist ja schließlich ihr Pech wenn sie dich nicht kennenlernen möchte.

    Herbie, Hebie!


    Jetzt ist aber dringend Deutschunterricht angesagt! ;-)

    Zitat

    ... ich geh schon garnicht mehr in die Disko,

    "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.

    Zitat

    ...muß mehr meine Handynummer aufschreiben ...

    Stilistisch katastrophal! "Mehr" geht nur bei unzählbaren Vorgängen, z.B. "bezahlen" oder "heizen". Hier geht es um einen zählbaren Vorgang, daher: "...muss häufiger meine Handynummer..."

    Zitat

    ...u. aushändigen, wie das ich die Musik ...

    Die absolute Sprach-Ruine. :-o


    1. "Wie" ist im Vergleichsfall nur richtig bei Gleichheit. Bsp.: "Ich bin genau so groß wie du." Bei Ungleichheit heißt es "als": "Ich bin größer als du."


    Also in deinem Fall: "...als dass..." und da sind wir schon beim nächsten Fehler, das "dass" muss nämlich mit "ss" geschrieben werden.

    Zitat

    u. mein Getränk genießen kann!

    Dieser Satzteil hingegen ist tadellos! ;-)

    Zitat

    ...bin selber aber fixiert auf ein einziges Mädel, daß ich auch liebe und hoffe, daß Sie in mir den "Pianisten" erkennt!!!!

    Auch hier ist ein richtiges "dass (daß)" gesetzt. :-) Da freut sich der passionierte Hobby-Germanist!


    Mit Hoffnung ist der Realist übrigens schlecht beraten. Besser als auf "Entdeckung des Pianisten durch eine Frau" zu warten, ist es, ihr was vorzuspielen. Richtige Dosis, richtige Häufigkeit. Und zum Thema "Pianist" ... ein solides Spiel genügt vollkommen. Perfektion ist nirgends vonnöten. :-)


    .


    .


    .

    Zitat

    ... man kann aber auch/um eine einzige Frau kämpfen!! Das ist meiner Meinung nach der sinnvollere Weg!!

    "Sinnvoll" ist immer abhängig vom Kontext. "Um eine Frau zu kämpfen" ist objektiv nur dann sinnvoll, wenn man weiß, dass sie etwas hat, worum es sich zu kämpfen lohnt. Wer überhaupt erst um eine tiefere Bekanntschaft zu einer Frau "kämpfen" will (ohne dass sie bereits besteht), macht sich leicht zum Trottel.


    Nicht vergessen: "Um eine Frau zu kämpfen" entspringt dem eigenen Verliebtsein und heißt deshalb auch schlicht und einfach, um eigene Interessen zu kämpfen. Ich der Preislage "Ich will dich!"


    .


    .


    .


    Huepfball

    Zitat

    Sprecht einfach diesen Monat hundert Frauen pro Woche an - schreibt euch auf was sie sagen (sinngemäß) macht es besser und in einem Monat seit ihr so selbstbewusst das ihr der Oberalpha seit.

    Auch hier ist erstmal Deutschunterricht nötig. ;-D Es muss heißen:


    "...und in einem Monat seid ihr so selbstbewusst dass ihr der Oberalpha seid." Kommasetzung übersehe ich jetzt mal kulant, ;-) gebe aber noch folgenden Tipp!


    Zum Inhalt:

    Zitat

    Sprecht einfach diesen Monat hundert Frauen pro Woche an...

    Das wären pro Tag 100/7=14,nochwas Frauen. Wenn wir ein Arbeitzsverhältnis vboraussetzen (wo es höchst dumm wäre zu baggern), verlbeiben ca. vier Stunden effektiver Freizeit. Da muss man also jede viertel Stunde eine Frau ansprechen. Na dann los! ;-)


    Oder man geht im Minuten-Akkord los und durchkämmt regelrecht eine Fußgängerzone. Da wünsche ich noch mehr Spaß. Frauen haben (anders als Mädchen) ein ziemlich gutes Gespür für "Fließbandabfertigung".

    Zitat

    Und immer daran denken - Auch die schönste Frau ist ein ganz normaler Mensch mit Sorgen, Minderwertigkeitsgefühlen und Mensturationsbeschwerden.

    Stimmt. Damit kann man sich aber nicht befassen, wenn man 14 Stück am Tag "schaffen" will. ;-)

    Zitat

    Aber da es hier sowieso kaum einer machen wird

    Wie kommst du da drauf?

    Zitat

    ...sind diese Zeilen eigentlich ein Ausdruck der Unlust an meiner Diplomverteidigung zu schreiben.

    Das kenne ich. ;-D


    Dann machs mit deiner DV doch genau so wie mit den Frauen: Jeden Tag eine Seite. ;-)


    Und erst dann die Frauen...


    .


    .


    .


    So, alles andere später...

    @Maschinenkanone

    Hey klasse, einer der Deutsch kann - nicht schlecht


    Aber nun zum Thema:

    Tja das denke Frauen oft - leider ist das aber ein Irrglaube. Und ja, ich gehe öfters durch Fussgängerzonen - und hole da regelmäßig meine Nummern ab. Meist hab ich aber eine höhere Taktung da man natürlich auch viele Körbe bekommt - bleibt nicht aus. Wie lange quatschst du denn mit einer die du gerade erst gesehen und kennengelernt hast?

    Zitat

    Und immer daran denken - Auch die schönste Frau ist ein ganz normaler Mensch mit Sorgen, Minderwertigkeitsgefühlen und Mensturationsbeschwerden.


    Stimmt. Damit kann man sich aber nicht befassen, wenn man 14 Stück am Tag "schaffen" will.

    Braucht man auch nicht - ich versuche bei Frauen positive Gefühle zu wecken - die Negativen kann sie sich für iche beste männliche Freundin aufheben - die will ich nicht. Wenn Frauen von so was am Anfang reden dann bring ich sie schnell auf ein anderes Thema.

    Zitat

    Aber da es hier sowieso kaum einer machen wird


    Wie kommst du da drauf?

    Ganz einfach - wenn jeder der deinen ersten Beitrag gelesen hat das auch machen würde gäbs hier nicht so viel Gejammer - "Buhu - was soll ich bloß sagen???"

    Naja ich mach das lieber alles auf einmal - so in ein paar Minuten vielleicht *g*


    Außerdem ist Frauen kennenlernen mein Hobby - die DV eher lästige Pflicht.

    Zitat

    ...da man natürlich auch viele Körbe bekommt - bleibt nicht aus.

    Klar. Unvermeidlich.

    Zitat

    Wie lange quatschst du denn mit einer die du gerade erst gesehen und kennengelernt hast?

    Ich bin eher ein "ausführlicher" Typ. Wennich von Anfang an merke, es läuft gülle, knicke ich es sofort. Aber wenns läuft, nehme ich mir gern Zeit. Ist ja spannend. Und wird von den Frauen auch ausnahmslos honoriert.

    Zitat

    ... ich versuche bei Frauen positive Gefühle zu wecken - die Negativen kann sie sich für ihre beste männliche Freundin aufheben

    Hört hört!! Genau so läuft der Hase!


    Auch wenn du das hier bissl martialisch und egoisitsch klingend formulierst, ist es dennoch vollkommen richtig!


    Nochmal für Alle - "Huepfball zum Mitschreiben":


    Wichtig ist es, in einer Frau positive Gefühle zu wecken!


    Genau das - und jetzt Ohren gespitzt! - ist es, was alle sogenannten "Betas" und "Seelenmülleimer" falsch machen. Die hören sich nämlich die Nöte von Frauen an und hoffen, dadurch ihre Gunst zu erringen. Völlig falsch, sie werden damit nur zum Entladungskanal.


    Der "Lohn" für diesen "verständnisvollen Mann" ist nicht eine "faszinierte Frau"!


    Nein. Der Lohn ist ein "Danke, dass du mir mitfühlst!" und bestenfalls eine brüderliche Umarmung. "Männlich" empfinden Frauen solche Mitgefühl nicht. Denn es sind genau die Gefühle, die sie selber in sich tragen.


    Was ist stattdessen "männlich"?


    Genau das, was Huepfball meint:

    Zitat

    bei Frauen positive Gefühle zu wecken

    Bringt sie auf andere Gedanken!


    Führt sie weg von ihren Sorgen.


    Beschert ihr etwas erfreuliches, neues, aufregendes!


    Das ist "männlich". Das sind "Macher-Qualitäten". Damit verändert ihr die Welt einer Frau!


    Durch "Anhörung von Nöten" vertieft ihr selbige nur und werdet Teil davon. Ihr werdet ein Teil der Frau. Ihr wollt aber ihr Gegenpart werden. Eine "Zugkraft". Das männliche Gegenstück zu ihrer Weiblichkeit.


    Also, "Verständnis" für alltägliche Probleme ist sehr wichtig. Ohne das funktioniert keine Beziehung. Aber dieses Verständnis ist dennoch ein "addon". Es ist nicht die Basis der Beziehung! Die Basis bildet immer das autarke Wesen des Mannes. Sein eigenes Wollen. Sein Charakter. Sein "Ich-Sein". Sein "Anderssein".


    Keine Frau will einen Mann, der "genau so ist wie sie".

    Zitat

    Wenn Frauen von so was am Anfang reden dann bring ich sie schnell auf ein anderes Thema.

    Genau. Du nimmst sie an der Hand und führst sie an einen Platz der "besser" ist. Genau darüber freuen sie sich.


    .


    .


    .

    Zitat

    Ganz einfach - wenn jeder der deinen ersten Beitrag gelesen hat das auch machen würde gäbs hier nicht so viel Gejammer - "Buhu - was soll ich bloß sagen ???"

    Da is was dran. ;-) Aber insgesamt ist der Thread hier weit weniger eine Heul-Ecke, als viel mehr ein "Rückversicherungsunternehmen".

    Zitat

    Außerdem ist Frauen kennenlernen mein Hobby - die DV eher lästige Pflicht.

    Das köne von mir sein. ;-D

    Zitat

    Naja ich mach das lieber alles auf einmal - so in ein paar Minuten vielleicht *g*

    Ja, es ist immer wieder krass, was man unter entspreche3ndem Druck in ein paar Minuten hinkriegen kann.


    Ich habe meine Verteidigung (also den Papierkrempel - Plakat und "handouts") nach einer - mit dem schlechtem Gewissen "Was soll ich bloß machen??" - durchgemachten Nacht, früh um 6, zwei Stunden vor Verteidigungstermin zusammengehämmert. Kein Witz! Dann bin ich in einer Druckerei gefahren (die waren schon gewarnt), hab das Plakat durch die Maschine gefeuert und Punkt 8:00 Uhr war ich da. Und habe meine Vornote sogar noch verbessert. ??? Aber ... nie wieder!! ;-D

    Zitat

    Wie lange quatschst du denn mit einer die du gerade erst gesehen und kennengelernt hast?


    Ich bin eher ein "ausführlicher" Typ. Wennich von Anfang an merke, es läuft gülle, knicke ich es sofort. Aber wenns läuft, nehme ich mir gern Zeit. Ist ja spannend. Und wird von den Frauen auch ausnahmslos honoriert.

    Wenn es schlecht läuft knickst du ein? Bei mir fängt das dann gerade erst an Spaß zu machen - wie hat mal jemand gesagt "Verführung beginnt wenn sie nein gesagt hat"


    Sobald sie mir einem redet läuft es gut - letztlich musst du sie in deine Realität ziehen - das machen nur wenige Männer - ab diejenigen die es machen werden vergöttert.


    Das mit den positiven Gefühlen war ein langer Lernprozess, ich hoffe nicht jeder hat es so schwer wie ich. ;-)

    Zitat

    Genau. Du nimmst sie an der Hand und führst sie an einen Platz der "besser" ist. Genau darüber freuen sie sich.

    Nicht an einen neuen Platz - in eine neue Realität in der ihre Probleme nicht mehr exestieren. Ich hab mal mit so was eine völlig wildfremde die total schlecht drauf war in 10 Minten dazu gebracht erst meine Hand zu küssen und mir dann ihre Zunge in den Hals zu stecken - und SIE war dabei die absolute Gewinnerin.

    Zitat

    Da is was dran. Aber insgesamt ist der Thread hier weit weniger eine Heul-Ecke, als viel mehr ein "Rückversicherungsunternehmen".

    Hihi - ich wär mich da nicht zu sicher.

    Zitat

    Ja, es ist immer wieder krass, was man unter entspreche3ndem Druck in ein paar Minuten hinkriegen kann.


    Ich habe meine Verteidigung (also den Papierkrempel - Plakat und "handouts") nach einer - mit dem schlechtem Gewissen "Was soll ich bloß machen??" - durchgemachten Nacht, früh um 6, zwei Stunden vor Verteidigungstermin zusammengehämmert. Kein Witz! Dann bin ich in einer Druckerei gefahren (die waren schon gewarnt), hab das Plakat durch die Maschine gefeuert und Punkt 8:00 Uhr war ich da. Und habe meine Vornote sogar noch verbessert. Aber... nie wieder!!

    So ähnlich siehts bei mir auch gerade aus - naja hab ja noch ein paar Tage Zeit.

    @Huepfball

    .....es war ja auch nicht in "deutsch" geschrieben, sondern in bayerisch!!;-D


    Wir konservative Bayern sind gewohnt, emails, smsen usw. im "mundartlichen regionalen Dialekt" zu schreiben und uns auszutauschen! Sollten wir auch mal in die Disko, Bierzelt od. Kneipe gehen, kann auf diese Weise auch die passende Frau gefunden werden, die vielleicht selbigen Dialekt spricht, wie man selber! Sich einem dadurch schon symphatisch ist und sich eventl. mehr ergeben kann!


    Frohe Weihnachten!!!:-D

    100 Frauen pro Woche - völliger Realitätsverlust?!? :-o

    Zitat

    Sprecht einfach diesen Monat hundert Frauen pro Woche an - schreibt euch auf was sie sagen (sinngemäß) macht es besser und in einem Monat seit ihr so selbstbewusst das ihr der Oberalpha seit.

    Heute war ich in meiner Kreisstadt auf dem Weihnachtsmarkt und in der Fußgängerzone.


    Glaubt ihr vielleicht, ich hätte wenigstens im Viertelstundentakt eine flirtfähige Frau gesehen?


    Nein - nur eilige, hetztende Familien, Muttis mit Kindern, Pärchen. Wie soll ich da im eine Datingrate im Viertelstundentakt schaffen ???


    Der eine Smalltalk, der mir geglückt ist ("Wo gehts denn hier zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt?") endete nach Austausch des Wohnortstatus und Einschätzung der Attraktivität des besagten Marktes in einem "ich biege jetzt rechts ab. Sie müssen beim Kogel zwischen den Häuserzeilen durch". Der Smalltalk fand bei einer beachtlichen Geschwindigkeit von 8km/h statt.


    Ein "ich möchte lieber mit Ihnen rechts abbiegen" fiel mir erst ein, als die Frau schon 100m weg war. Wobei die Frau auch meinen Vorschlag, "abends mal mit Ihnen gemeinsam die schönen Feuer zu beobachten" ausgeschlagen hat.


    Eine Frau im Karstadt, die ich beobachtete, sprach ich endlich nach unschlüssiger Suche in den Abteilungen an "Na, auch nichts gescheites zum Kaufen gefunden?" Sie antwortete mit "ich ganz schlecht verstehen Deutsch" (muß wohl russisch/baltischer Typ gewesen sein)


    Ein "ich bringe Ihnen Deutsch bei, ich hatte ne Eins in Deutsch" fiel mir erst ein, als die Frau schon 50m weg war.


    So, das war's für den Vormittag. 2,5h und 2,50Euro Parkgebühr versiebt. OK, ich habe mir einen Nasenhaarschneider gekauft (iiihhh, daß ich sowas schon brauch :-o )


    Fakt ist, meine Kreisstadt erscheint mir vom Flirtfaktor her unattraktiv. Da fahr ich nächstes mal lieber gleich nach Stuttgart rein, was nur unwesentlich weiter ist.


    Im Real,-Markt meiner Stadt war wie immer Ebbe. Nicht mal "Barbara Schöneberger" war da, sonst hätte ich sie nach ner Wollmütze gefragt (allerdings hat die nie auf meine übergebene Nummer reagiert, die kann ich eigentlich kicken)


    Ein Mädel, das in der Fischabteilung zu seiner Oma sagte "er mag eigentlich keinen Fisch außer Fischstäbchen" wollte ich schon ansprechen mit "dann soll er mal geräuscherte Sprotten probieren *Sprotten hochhalt* hmmmmmmm", aber eine unsichtbare Kraft hielt mich ca. 500ms vor Erteilung des Befehls in Richtung Sprachzentrum zurück.


    So, das hierzu.


    Huepfball, wenn ich mir Dein Profil anschaue, wird mir allerdings einiges klar. Berlin. Baggerstadt Nummer 1. Und wieder eine Bestätigung, das da wohl was Wahres dran sein muß. Glückwunsch, daß du solche Möglichkeiten hast.


    Frauen im Viertelstundentakt waren in den Umgebungen, in denen ich mich seit November ausprobiert habe, jedenfalls absolut illusorisch. Nicht vom Mut / von der Hemmung her, sondern schlicht und einfach wegen des Mangels an ansprechfähigen und habbwegs in mein "Beuteschema" passenden Mädels.

    Maschinenkanone

    Zitat

    Auch hier ist erstmal Deutschunterricht nötig. Es muss heißen:


    "...und in einem Monat seid ihr so selbstbewusst dass ihr der Oberalpha seid." Kommasetzung übersehe ich jetzt mal kulant, gebe aber noch folgenden Tipp!

    Sofern du jemals meine Orthographie berichtigen solltest, verbitte ich mir, Dinge zu berichtigen, die nicht zur sogenannten "Rechtschreibreform" konform gehen. Ich schreibe ganz bewußt nach klassischen, bewährten Schreibregeln. Die Gründe sollten dir als Hobby-Germanisten nach eingehender Lektüre eigentlich das Herz bluten lassen. Ich sehe gerade, die verlinkte Seite ist nur eingeschränkt funktionsfähig. Kurzum, ich boykottiere den Dummschrieb aus folgenden Gründen:


    - Verarmung der Ausdrucksmöglichkeiten (Einebnung der getrennt/Zusammenschreibung) (mittlerweile wieder gemildert)


    - dümmliche Volksetymologie (Gämse, Albtraum)


    - Ästhetik (Fugenwirkung des "ß" bei Wörtern wie "Schloßstraße" geht verloren)


    - bürokratisches Monstrum, obrigkeitsstaatliches Wesen


    Du kannst also davon ausgehen, , daß ich dich mit "daß", "Faß", "Tip" und "zusammenkommen" und "aufgrund" nur so zupflastere ;-) und zwar mit nem 1000er Gurt ;-)

    Tja ja, die Schwabenschuchteln (alte Rechtschreibung! ;-D )

    Nicht nur der grässliche Dialekt, sondern auch noch verklemmt? ;-D ;-D ;-D


    Muss jetzt dringsnst noch drei Ebay-Auktionen anschieben, dann mach ich "Schreib-Nachtschicht"!


    Appetit-Anreger: Es hat sich heute wieder ein feminines Kuriosum ereignet. *Haare standen kurzzeitig zuberge*


    "zuberge" wieder alte Rechtschreibung! ;-)