Hüppi

    Zitat

    PU-Foren

    Was sind PU-Foren??? Ich kenne nur PU-Schaum! Zählt fasteduction dazu??? Was sind dann die anderen PU-Foren?


    (Bug im Forum. Bei kurzen Zitaten braucht man einen Zeilenumbruch beim nachfolgenden Text, sonst wird ein Doppelzitat draus)

    Mein Abend...

    ...war leider ein totaler Rohrkrepierer.

    Zitat

    Ganz normal. Du musst dich erstmal auf dieses "Energie-Level" pushen. Wenn dfu oben bist, ist es leicht, dort zu bleiben. Daher Grundsatz: Wenn du in der Disco (oder draußen) mit einer ins Gespräch kommst, dann glkeich auf zur Nächsten. Es ist wie'n Güterzug. Er rollt langsam uind schwerfällig an, aber wenn der rollt, rollt er. Nach und nach verwandelt sich der Güterzug in schnellere und wendigere Gefährte. Zum Schluss wird es so was wie ein Jet.

    Ich hab gestern genau das erlebt, nur leider in der antivektoriellen Beschleunigungsversion.


    Zu Hause hatte ich noch ein extrem hohes Energielevel, hab ich gestylt, bis ich wirklich sehr überzeugt von meinem Äußeren war, war super drauf und fühlte mich, als könne ich die ganze Welt für mich gewinnen.


    Dann auf dem Weg zum Club: Die ersten Passanten laufen an mir vorbei, ich denke: "Hm, die hättest du zur Übung ansprechen können, einfach so. Naja."


    Dann eine Zweiergruppe schöner südländischer Frauen: Sie schauen mich an, ich schaue sie an, ich überlege noch, ob die wohl deutsch können und ob das Freundinnen sind, sie schauen weg, ich laufe vorbei. Der Güterzug wird langsamer. "Das war doch eine gute Gelegenheit... warum hab ich's nicht getan?"


    An der Strapazenbahn-Haltestelle: Ein einigermaßen hübsches Mädchen, mehrere Männer, alle gelangweilt wartend. Ich überlege kurz, ob ich das Mädchen mit irgendeinem Kommentar öffnen soll... mir fällt nichts ein, außerdem muss ich ja warten, bis die Straßenbahn kommt, und wenn das Gespräch in peinlichem Schweigen endet, dann sitzen wir da noch minutenlang rum und alle haben es mitbekommen. Also begnüge ich mich, theoretisch zu überlegen, was ich sagen würde, wenn das hier die "Kompliment"-Mission wäre (mit dem Ziel, einer fremden Frau ein unverfängliches, ehrliches Kompliment zu machen). Mir fällt nichts ein. Sie hat nichts außergewöhnliches an sich. Die Straßenbahn kommt, der Güterzug wird langsamer.


    In der Bahn: Dutzende hochgewachsene, gestylte junge Männer, meist mit einem Migrantentouch, freundlich, sehr umgänglich und vor allem kumpelhaft und mit hübschen Mädchen in ihren Gruppen. Ich sehe genau eine Frau, die mir gefällt, sie sitzt sogar alleine in einer Zweiersitzgruppe, drum herum aber mehrere Männer. Ich frage mich, ob das eine Gruppe ist, die zusammen gehört, überlege, was ich denn sagen würde, wenn ich neben ihr sitzen würde... und bin bereits da vorbei gelaufen. Der Güterzug steht jetzt fast still.


    Im Club:

    Zitat

    Dutzende und Aberdutzende

    von jungen, bildhübschen Frauen, mindestens ebenso viele gutaussehende Männer, eine unglaublich gelassene, positive Stimmung. Ich hab noch nie einen Clubabend erlebt, der von der Situation her vielversprechender gewesen wäre.


    Ich hole mir eine Bionade, blicke mich um, mache einmal die Runde im Club. Dann setze ich mich an eine freie Tischecke direkt oberhalb der Tanzfläche. Zwei hübsche Frauen sitzen neben mir am Nebentisch, leider etwas mit dem Rücken zu mir. Zwei andere hübsche Frauen tanzen direkt einen Meter von mir entfernt. Alle vier betrachten mich immer wieder aus den Augenwinkeln... abwägend? interessiert? oder doch eher ablehnend? In der Vergangenheit haben mir Frauen schon explizit und wörtlich gesagt, dass ich sie doch bitte nicht ständig anschauen soll. Ich

    Zitat

    weiß

    , dass es wahrscheinlich interessierte Blicke sind, aber mir fällt nichts ein, mit dem ich an der Stelle gut reinkommen könnte. Eine bleierne Müdigkeit legt sich auf meine Glieder, ich kann mir nicht mal mehr vorstellen, jetzt zu tanzen.


    Ich achte immerhin auf eine gute, sourveräne Körperhaltung mit Gelassenheit... damit erhebe ich mich als erfolgloser, rumsitzender Trottel über ca. 5% der anderen anwesenden erfolglosen, rumsitzenden Trottel, die zusätzlich zum erfolglosen Rumsitzen und Trottelsein auch noch in sich hinein gesunken sind, unsicher um sich blicken, als ob sie Angst hätten, dass jemand sie beobachtet, und eine unglückliche Schnute ziehen.


    Ich mache noch mehrmals die Runde, trinke noch ein bisschen was, habe ein oder zweimal Augenkontakt + Lächeln mit bildhübschen Frauen, an denen schon ein super aussehender Macker dranhängt. Irgendwann entscheide ich, dass anderthalb Stunden Death Row genug sind und gehe wieder nach Hause. Der Güterzug rostet langsam vor sich hin, während ich meine Markenjeans-bepackten Füße auf den Küchentisch lege und mich frage, wie um alles in der Welt ich endlich Struktur und Routine aufbauen kann, damit ich an solchen Abenden

    Zitat

    teilnehme

    und nicht nur

    Zitat

    zuschaue

    .

    Celecao

    Danke! Endlich mal einer, der nicht nur um den heißen Brei herumschleicht, sondern die Karten auf den Tisch knallt!


    Hüppi scheint es nämlich Spaß zu machen, Leuten mit ach so wundervollen Foren den Mund wäßrig zu machen und sich dann daran zu weiden, wie diese herumrätseln und nach mehr Informationen betteln.


    Für hochinteressant und (in diesem Thread) absolut neu halte ich die Idee, sich Kumpels, also (männliche) Freunde zu suchen, mit denen man zu zweit auf die Pirsch gehen und sich gegenseitig moralischen Beistand leisten kann.


    Wenn es so eine Kumpels-Suchmaschine gäbe, wäre ich sofort dabei! Von Singlebörsen habe ich gerade wieder die Schnauze voll! Nur Niestüten dort. Die holde Weiblichkeit kündigt an, sich unbedingt melden zu wollen, zieht es dann aber vor, tagelang zu schweigen.

    Rahjas Gnade

    Insgesamt eine sehr lebendige, authentische Schilderung eines MUP-Erlebnisses. :)^ Deine Art zu Schreiben vermittelt einem das Gefühl, mittendrin zu sein im Geschehen, deine Gedanken und Emotionen zu teilen. Ich kann das voll und ganz nachvollziehen! Beim Lesen habe ich den Eindruck, das ganze hätte ich erlebt, nicht du!


    Dein Erlebnis verdeutlicht beispielhaft, wie ungleich schwerer es Leute haben, die nicht mit dem Startkapital eines Maschinenkanones oder Hüppis gesegnet sind.


    Startkapital, als da wären: ein lebendiges, lebensbejahendes Wesen, Extrovertiertheit, ein von Haus aus hohes Selbstwertgefühl, Kontrolle über Körpersprache, Mimik und Gestik, Empathie, spontane Kreativität, Schlagfertigkeit, Neugier auf fremde Menschen...

    Zitat

    In der Vergangenheit haben mir Frauen schon explizit und wörtlich gesagt, dass ich sie doch bitte nicht ständig anschauen soll.

    Das ist hart. Ist mir noch nicht passiert, aber ich glaube, das würde mir den Rest geben! :°_

    Zitat

    Deine Art zu Schreiben vermittelt einem das Gefühl, mittendrin zu sein im Geschehen, deine Gedanken und Emotionen zu teilen. Ich kann das voll und ganz nachvollziehen! Beim Lesen habe ich den Eindruck, das ganze hätte ich erlebt, nicht du!

    Das entspricht exakt auch meinen Erlebnissen in Discos. Es scheint so, dass es vielen Männern ähnlich geht.

    Zitat

    In der Vergangenheit haben mir Frauen schon explizit und wörtlich gesagt, dass ich sie doch bitte nicht ständig anschauen soll.

    Vermutlich hast Du es mit dem Anschauen übertrieben. Ich denke, dass der Grenzverlauf zwischen einem interessanten Augenflirt und einem aufdringlich wirkenden Anstarren fließend ist. Sobald man von der Frau positive Signale zurückbekommt, sollte man - MK's Regelwerk entsprechend - die Frau baldmöglichst ansprechen. Ist man zu feige dazu, und schaut statt dessen unablässig weiter, kann das wohl nur negativ rüberkommen.

    MK

    Zitat

    An dem Tisch sitzt noch einer der Jungs. Ich wäge ab...


    Um Zeit zu sparen: Ich geh hin.

    Also sowas schreckt mich einfach ab. Also sehr aktiv in eine "Gruppe"(ueber 2 Personen) zu gehen vorallem, wenn paar Jungs bei sind.


    Aber ok, wenn offensichtlich Interesse besteht dann gerne.


    Mal an Maedels...Wenn ihr angesprochen werden wollt, dann loest euch mal ruhig aus der "Gruppe".

    Zitat

    Sie war zwar zuckersüß [und ziemlich groß!] aber blutjung.

    Hehe genau sowas suche ich. :-) Also mehr bezogen auf gross und zuckersuess....

    Zitat

    Hallo [MK], schade dass dein Interesse von so kurzer Dauer war. Wünsch dir trotzdem nen schönen abend. Gruß [ihr name]

    hm irgendwie fuer mich nicht nachvollziehbar vorallem nach so kurzer Zeit...


    Aber manche sortieren dich aus, weil du ihrer Musik nicht kennst oder hoerst...irgendwie laecherlich....bzw nicht 100% ihre Interessen teilst.

    Zitat

    Ich habe in den drei zurückliegendne Nächten jeweils zwei Stunden geschlafen, kann interessanterweise aber immernoch geradeaus laufen.

    Deinen Schlafrhythmus ist anscheind einmalig.

    Zitat

    Alles klar, Alex?

    Noch ja ;-D.

    Zitat

    Sie fragt daraufhin, was das denn für eine charmante SMS sei und ob ich das lustig fände.

    Verstehe ich auch nicht ganz. Eigentlich freun sich doch Maedel ueber jede "Kleinigkeit" die man ihnen spontan schenkt oder etwa nicht ?

    Zitat

    Nach Neujahr frage ich sachlich und höflich nach, ob sie gut ins neue Jahr gekommen ist und ein paar Tage später noch, wie es ihr denn geht... keine Reaktion.

    Das zum Thema der Kommuikationsleichen. Wuerde ja mal paar Seiten davor angesprochen.

    Zitat

    Obwohl wir uns gerade 10 Minuten kennen. Ich muss nicht den Unterhalter machen, es ist ein richtiger Dialog.

    Yep...selten sowas.

    Zitat

    Nun gut. Dann ist es 03:00, die Mucke geht aus, das Licht geht an, Feierabend.

    Warst wohl mitten in der Woche da oder wieso ist da schon 3uhr schluss ?

    Zitat

    Gülle.


    Kannte die Reportage ausm TV. Die Typen kommen beide voll verkrampft rüber.

    Alleine die Demonstration des "Gurus" sagt alles. Wobei manchmal sowieso scheiss egal ist was man erzaehlt...

    Zitat

    Zur Uhrzeitgeschichte: Schritt für Schritt.


    Zu Anfang ist das gut und reicht völlig. Da gehts nur darum zu lernen, dass man eine wildfremde Frau generell ansprechen kann und wie es sich anfühlt, wenn sie 50cm vor einem steht und man ihr ins Gesicht blickt.

    Ja...am bestes man faengt ganz ruhig an.


    Man hat ja 0 Erfahrung und damit direkt ins Feuer gehen ist nicht ratsam. Vorallem ohne ein kleines Sortiment an Smalltalk-Fragen und bischel Erfahrung.


    Aber ich denke das groesste Problem ist, dass einem die Angst daran hintert und das sehr effektiv.


    Dann kommt noch hinzu, dass man Situationen wo man was machen sollte viel zu spaet erkennt und sich erstmal aegert.


    Also ich nur mal einen Schritt weiter gemacht habe um nur mal eine Freundin es Freunden anzusprechen. Eigentlich total "einfach", weil sie gehoert ja zur unserer "Gruppe".


    Na da kann ich nur sagen vom Kopf her der Hammer...unglaublich was das fuer eine Huerde war die ich da nahm...


    Nur der, der sowas mal gemacht hat kann sowas ueberhaupt nachvollziehen.

    Zitat

    Ganz normal. Du musst dich erstmal auf dieses "Energie-Level" pushen. Wenn du oben bist, ist es leicht, dort zu bleiben. Daher Grundsatz: Wenn du in der Disco (oder draußen) mit einer ins Gespräch kommst, dann gleich auf zur Nächsten. Es ist wie'n Güterzug. Er rollt langsam uind schwerfällig an, aber wenn der rollt, rollt er. Nach und nach verwandelt sich der Güterzug in schnellere und wendigere Gefährte. Zum Schluss wird es so was wie ein Jet. In dem "Stadium" bist du (wenn du willst) sehr reaktionsschnell und kannst aus dem Stand auf Hochleistung beschleunigen. Ich denke, das haben Hüppi und ich gemein, dass wir, ohne erst Pläne schmieden oder Überwindungsarbeit leisten zu müssen, sofort und spontan durchgreifen können.

    Ja...verdammtes "train pulling"... das scheiss Ding muss erstmal aus dem Stand ins rollen gebracht werden. ;-)


    .


    .


    .


    Rahjas Gnade

    Zitat

    Ganz ehrlich, allein das Selbstbewusstsein, dich zu einer Gruppe fremder Frauen ganz frech an den Tisch zu setzen, find ich schon bewundernswert.

    Zitat

    Das mag dir jetzt noch bewundernswert erscheinen. Klar, wenn man sowas noch nicht gemacht hat. Und es ist auch nicht ungefährlich. Man kann sich blenden blamieren bei sowas. Aber wenn man einen gescheiten Fluchtplan hat und die Gewissheit entwickelt hat, dass man nicht "untertaucht" (von seiner


    Angst beherrscht wird) und wenn man vor allem mit einzelnen Frauen sicher "umgehen" kann, verlieren solche "multipurpose-Fälle" ihren Schrecken und werden zur Herausforderung. Kommt ganz von selber.

    Ja...das schlimme ist ja, dass MK "erschreckenderweise" oft recht hat.


    Ansprechen ist irgendwie "einfach", wenn man es paar mal hinter sich bringt. Viel schwieriger finde ich die "Ueberzeugungsarbeit" oder wie das auch immer heissen mag. Das sich daraus mal wirklich was entwickeln also der zweite Schritt gemacht wird.


    Aber ohne diesen ersten Schritt wuerde GAR NICHTS passieren....


    Zur Quotenjagd: Ich finde man sollte doch viele Fraun ansprechen. Alleine um an sich zu arbeiten und um Erfahrung zu sammeln. Man muss wirklich viel aussortieren bzw man wird selber auch aussortiert. Aber die Situationen sollten schon angemessen sein.


    Habe auch das gefuehl man muss sowas auch der Umgebung anpassen...


    Sagen wir mal ich spreche zwei huebsche Fraun in der Disco an. Komme ganz gut an. Aber was wuerde die Beiden sich denken, wenn ich an dem Abend bei 10 anderen wildfremden Fraun rumhaeng. Wo sie merken, dass ich diese auch gerade an dem Abend kennengelernt habe??


    An die Mitleserinnen unter uns! macht mal nen Spruch!


    Genau diese Ueberlegung hindert mich zum Teil noch mehr Fraun in der Disco anzusprechen, wenn es erstmal gut gelaufen ist. Ich denke man kann auch noch nicht so leicht wie MK abschaetze ob es das ist was man sucht bzw bekommt. Das kann er ja anscheind sehr gut bzw ihm antworten auch die Fraun komischerweise sehr ehrlich. Bin mir immer noch nicht so sicher woran das liegt...denke mal Erfahrung und Auftreten.

    Zitat

    Wenn genug Druck da ist geht alles und bei mir war das meine letzte Chance dahmals.

    Zitat

    Ich denke, dieser innere Druck hat meinen Wandel bedingt.

    Ja was sonst...


    Dies ist wohl bei Jedem so der ins Feuer geht und sich nicht mit dem zufrieden gibt was er hat oder nicht hat. Aber ganz ohne bishel "Fuehrung" ist das auch schwer.


    Finde es auch interessant wie der Freundeskreis darauf reagiert.


    Da wundern sich Welche, wenn man alleine weg ist. Oder wie man den Mut aufbringt. Gerade gestern wieder erlebt. Auch da man ehr der ruhige, sichere(erst alle Vor- und Nachteile abwiegt), nachdenkliche, unauffaellig und vorallem schlichte Typ(wahrscheinlich deswegen auch langweilig Typ auf den ersten Blick) ist.


    Aber, dann doch von dieser "ruhe" voll in die Offensive geht....


    Erinnert mich an MKs Post ueber "sein und schein" bzw an "erzaehlen und tun".

    Zitat

    Vergiss nicht: Wachstum geht nicht sprunghaft vonstatten sondern ist ein Treppenaufstieg.


    Teilweise merkt man selber gar nicht, wie weit man schon vorangekommen ist.

    Kommt gut hin. Aber einen kleinen Sprung brauche ich mal mal wieder. %-|

    War Gestern mal wieder alleine unterwegs.


    Irgendwie finde ich daran mehr gefallen als in der Gruppe. Der grosse Unterschied ist, man ist irgendwie nicht so gebunden. Muss echt zu geben es gefaellt mir irgendwie sehr gut...damit hatte ich ueberhaupt nicht gerechnet.


    Kann auch nicht sagen, dass es alleine langweilig war.


    Beim anstehen in der Schlange habe ich irgendwie sone lustige 3er Truppe von Maennern kennengelernt...also alle so um die 25 Jahre und halt sehr locker drauf. Haben sich halt mit mir ueber die Schlange aufgeregt....das Uebliche halt.


    Mit den habe ich ab und zu paar Worte gewechselt und die meinte auch, wenn ich alleine dabin kann ich bei den auch mitmischen. Dies fand ich schon mal lustig ;-D.


    Gleich am Anfang habe ich zwei Maedels aufgesucht.


    Sie saßen an der Bar. Da musst ich ich wieder mal feststellen wie man eine gewisse Grund-Angst anscheind nicht loswird. Diese Aufregung die einem sogar anfaengt bischel zu gefallen. Man muss sich das mal von meiner Sicht vorstellen:


    Ich stehe ja in den ersten 10sek oder so erstmal "dumm" da. Also so denkt man sich das jedenfalls. Bei meiner grösse von knapp 2m muss ich mich ja auch immer runterbeugen. Zumal man fueht sich auch irgendwie nicht so gleichberechtig bzw als Aussenseiter. NUR dadurch, dass sie beiden locker an der Bar sitzen und nix machen. Man selber steht genau daneben und faengt eine Gespraech an. Wie soll man blos die Haende halten ;-D? Habe ja nix in der Hand...Das sind so die Situationen die wirklich bischel..wie soll man sagen..nicht einfach sind. Also doch eine menge Schneit abverlangen. Aber ich aendert das sofort im 3. Satz(als ich erkannt das sie gut drauf waren) als ich fragt ob ich den Hocker benutzen kann, wo die eine ihren Fuss drauf hatte. Die


    Andere wischte sogar mit der Hand nochmal drueber, damit ich micht gar nicht dreckig machen sollte ;-).


    Jedenfalls....verdammt nochmal beide wahren echt huebsch. Na toll dachte ich mir...am liebsten haette ich sie beide naehr kennengelernt. Aber wem von den beiden sollte ich jetzt meine Nummer in die Hand druecken? Habe so das gefuehl eine Bestaetigung an beide kommt irgendwie schlecht an(alleine was


    ich hier immer lesen muss...). Ich entschied mich dann doch fuer Variante einer der beide meine Nummer zu geben. Konnte mich irgendwie nicht entscheiden und wollte keine ausschliessen :-|. Das ist verdamit selten, dass mir beide von sonem 2er Paerchen gefallen. Beide koennte sich mal melden, wenn sie mal wieder ins xxxxx gehen meinte ich dann.....So in der Art....ka ob das gut oder schlecht ankam...


    Also das Gespraech war gut wie ich fand aber die Nummer-Übergabe fand ich, dann wiederrum nicht viel versprechen :-|.


    Genau als ich mich umgedreht habe nach der Uebergabe starrte mich erstmal ein Maedel mit einem neidischen Blick: "Hey ich will auch eine Nummer! Wieso bekomme ich nie eine?".


    Anscheind hatte sie diese Uebergabe beobachtet. Ich schaute sie lange an beim vorbei gehen aber mir fiel nichts bessers ein als mein Gesicht auf die Art zu verziehen: "Tja so leicht kann es gehen."


    Spaeter habe ich dann noch eine Handvoll Leute getroffen die ich kannte. Die waren halt erstaunt, dass ich alleine da war.


    Ich finde diese "ich bin alleine hier" Antwort hat immer noch irgendwas komisches ansich. Ich weiss nicht vielleicht kommt es mir nur so vor...


    Aber vielleicht sollte ich das naechste mal das Gespraech nicht in diese Richtung lenken und die Gegenfrage vermeiden in dem ich sie nicht frage, mit wem sie hier ist.


    Blos ich finde diese Info ist eigentlich wichtig und damit kann man was anfangen. Vielleicht koennten sich hier mal mehr weibliche Personen zu diesem Thema aeussern ;-).


    .


    .

    Zitat

    nehmt nen mädel mit, das erhöht eure chancen enorm...

    Also wenn Maedels so denken...hilfe %-|.


    .


    .

    Zitat

    alle


    Im Übrigen fände ich es zweckdienlich, wenn diese Mangelstuben-Atmo hier nicht zur Gewohnheit wird. Es ist schon etwas lästig, sich durch 70% Geigelzeug wühlen zu müssen, um ans aktuelle Ende des Threads zu gelangen. Hier haben sich schon seitenweise reines Palaver angehäuft, die man schlicht überblättern konnte. Etwas mehr Funkdisziplin halte ich für angebracht.

    Ja....finde ja schoen, dass hier paar Maeldes mit lesen..


    Aber wenn sie was schreiben, sollte es zum Thema was sinnvolles sein und kein Spam...


    Finde ich zum Teile einfach respektlos und fuehle mich bischel verarscht, wenn ich zB sowas lesen muss...

    Zitat

    doooooch und dooooch und dooooch und dooooch

    Also bitte....


    ...danke! ;-)

    Zitat

    Genau als ich mich umgedreht habe nach der Uebergabe starrte mich erstmal ein Maedel mit einem neidischen Blick: "Hey ich will auch eine Nummer! Wieso bekomme ich nie eine?".


    Anscheind hatte sie diese Uebergabe beobachtet. Ich schaute sie lange an beim vorbei gehen aber mir fiel nichts bessers ein als mein Gesicht auf die Art zu verziehen: "Tja so leicht kann es gehen."

    Dieses Mädel hat Dich ja voll angemacht. Warum bist Du nicht darauf eingegangen? Nicht Dein Typ?

    Zitat

    Dieses Mädel hat Dich ja voll angemacht. Warum bist Du nicht darauf eingegangen? Nicht Dein Typ?

    Sie hat mich vorher sicher nicht bemerkt und ich sie sowieso nicht.


    Du musst dir ja auch vorstellen das ganze ging vielleicht 2-3 Sekunden was eine ewig vorkommen kann vorallem bei Blickkontakt.


    Denke sie wurde nur auf mich aufmerksam durch diese Aktion.


    Man haette natuerlich sofort handeln koennen und irgendwas raushaun koennen...zb


    "Habe ich das etwa falsch gemacht?"


    oder sowas halt....aber hatte da keine "lust"....

    Hüppi


    "Black Mirror" ist klar. also dass dadurch eine persönliche/vertrauliche Atmosphäre erzeugt werden kann. Teste ich demnächst mal, guter Tipp!


    Ich habe eine Technik für denselben Zweck eine "Technik" des konkreten Nachfragens entwickelt. Ich nenne sie hier mal - ganz im Sinne der PUA-Nomenklatur "AP-Techik". "AP" von "armor piercing" - panzerbrechend.


    Frau erzählt mir etwas und ich hinterfrage gezielte Einzelheiten, von denen ich vermute, dass sie die selber nich nicht so überlegt hat.


    Einfachstes Beispiel (es geht um ihre marode oder zumindest angezweifelte Beziehung - ein äußerst häufiges Thema):


    **"Kannst du denn sagen, dass du ihn noch liebst?"


    "Ja."


    "Also daran besteht kein Zweifel?"


    "Nein."


    "Hm, und kannst du denn sagen, WARUM du ihn liebst?"


    "Na ich liebe ihn eben. Wir waren immerhin** (so und so lange) **zusammen."


    "Klar. Aber was unterscheidet ihn von anderen Männern!? Was macht ihn einzigartig?"**


    Jetzt fangen die meisten Frauen an, darüber überhaupt zum ersten Mal richtig nachzudenken. Die meisten schlittern einfach so in eine Beziehung rein und die Wenigsten können wirklich sagen, warum es gerade dieser Mann sein soll und kein Anderer.


    Die "AP-Technik" ;-D dringt also - wie eine Hohlladungsgranate punktuell in ein prekäres Thema ein, welches sehr wichtig ist und (meistens gerade wegen seiner Wichtigkeit) hinter einer dicken Panzerplatte liegt. Srpengt man dort ein Loch rein, hat die Frau zwangsläufig das Gefühl, dass m,an sich für sie interessiert und fühl sich "erreicht".


    Man hinterlässt auf jeden Fall "Eindruck".


    Man kann die AP-Technik dann noch verfeinern.Im obigen Beispiel etwa so (sie ist am Zug):


    **"Nun ja ... er sit sehr lieb..."


    "Sind Andere auch."


    "Im Bett funktioniert es gut..."


    "Wäre mit vielen 'Anderen auch so."


    "...na ich liebe ihn eben. Weiß doch auch nicht, wie ich das sagen soll..."


    "Ist er denn aufmerksam? Denkt er an dich? Überrascht er dich?"


    "Früher ja. Jetzt nicht mehr."


    "Versteht er dich?"**


    Hier kommt meist erstmal ne Pause...**"Nicht so richtig."


    "Und an welchen Stellen sollte er dich mehr oder besser verstehen?" [b]


    Die AP-Technik kann man bis zur Qualität eines "Familientherapie-Gespräches" trieben. Sollte man aber vemreiden.


    1. weiß man als Ungeübter nicht, was man damit aufreißt.


    2. Wird sich die Frau evtl. ausgehorcht vorkommen und plötzlich "dicht machen"


    3. Wird es dadruch zu tragschwer und verliert den kommunikativen Charakter.


    Aber "ein bisschen" bohren ist vorteilhaft. Das beweist der Frau, dass du mitdenkst und dich in sie hineinversetzen kannst.


    Die AP-Technik kann man auf viele Themen anwenden. Obiges Beispiel ist sogar eher ungünstig, weil eine Frau in einer maroden Beziehung kaum offen für Annäherung ist (es sei denn in der Preislage "Jetzt erst recht!"). Aber ich habe es gewählt, weil es ein sehr verbreitetes Thema ist.


    Eine gute Kombi zur AP-Technik ist dann die Ablenkungstechnik. Die Frau von diesen "Sorgen" auf etwas Positives zu lenken. Sie etwas erleben lassen. Dann schläfgt man zwei Fliegen mit einer Klappe:


    - die AP-Technik schafft menschliche Nähe (die meisten Frauen wundern sich regelrecht, wie gezielt sie gefragt werden und haben eben das Gefühl verstandne zu werden)


    - die Ablenkungstechnik bringt sie auf positive Gedanken.


    Beides - menschliche Nähe und positive Stimmung - hast [b]du** zu "verantworten". Eine Tatsache, die ihre Auswirkung nicht schuldig bleiben wird. ;-)


    Übrigens,

    Zitat

    Auch wenn du anscheinend Vorurteile gegen diese PU-Foren hast - probier es mal dort Ich hab dort genügend Partner gefunden von denen einige inzwischen auf dem besten Wege sind echte Freunde zu werden.

    da werd ich also doch mal gucken!


    .


    .


    .


    Rahja


    Du vergisst zweierlei:


    1. "Vorsicht" ist nicht nur "lähmende Angst", sondern auch ein Schutzmechanismus, der dich vor unangenehmen Erfahrungen schützt. Sie ist also "sinnvoll". Respektiere deine Vorsicht und baue sie Schritt für Schritt ab - je nachdem wieviel du im worst case zu verkraften bereit bist.


    2. Die meisten anderen waren entweder im "Rudelvorteil" oder hatten als Einzelkämpfer schon Erfahrung. Es schadet überhaupt nicht, wenn du in einer Disco mal nur als Beobachter anwesend bist. Dann beobachte aber auch gut und aufmerksam und verscheuche das Gefühl, dass du nur deshalb beobachtest, weil du "zu feige" bist, aktiv zu werden.


    Irgendwann ergibt sich was.

    Zitat

    In der Vergangenheit haben mir Frauen schon explizit und wörtlich gesagt, dass ich sie doch bitte nicht ständig anschauen soll.

    Darfst du auf keinen Fall machen! Lächle sie an oder geh hin. Aber "aus der Distanz Nähe suchen" ist etwas Paradoxes, was Frauen nicht einordnen können (Männer auch nicht) und was unangenehme Empfindungen hervorruft! Man weiß nie, ist der mir jetzt wohl gesonnen oder ein durchgeknallter Freak?


    Ich erinnere dringend an Regelwerk - Regel 6 (zweite Hälfte)!!

    Zitat

    Ich hole mir eine Bionade

    Watn dat? ???


    .


    .


    .


    ZG

    Zitat

    Dein Erlebnis verdeutlicht beispielhaft, wie ungleich schwerer es Leute haben, die nicht mit dem Startkapital eines Maschinenkanones oder Hüppis gesegnet sind.

    Das war bei uns kein "Startkapital". Wir haben mal genau so gebibbert. Und erwägen auch heute, ob, oder ob nicht. Aber mit der Zeit kann man ein immer breiteres Band von Frauen "handhaben" und kriegt ein immer sichereres Gespür, wo man landen kann und wo nicht. 'Und selbst dort ist es immer wieder erstaunlich, dass Sachen funktionieren, die man gar nicht für möglich gehalten hätte.


    "Polyurethan" ist tatsächlich etwas ganz anderes als "pick up". ;-D


    .


    .


    .


    So, Jungs. Bis hier hin erstmal...

    @ Zaungast,

    30

    Ich hab mal Gegoogelt nach "PU-Forum" und bereits auf der ersten Seite mehrere Volltreffer bekommen - ich mag es nicht wenn Leute nicht selbst etwas für ihr Glück tun können. Das zeigt mir das die endweder phlekmatisch sind oder es nicht nötig haben.

    Zitat

    Dein Erlebnis verdeutlicht beispielhaft, wie ungleich schwerer es Leute haben, die nicht mit dem Startkapital eines Maschinenkanones oder Hüppis gesegnet sind.

    Also allmählich werd ich sauer - ich wär sehr froh gewesen wenn ich diese Fähigkeit bereits mit dem Breilöffel bekommen hätte. ICH HAB MIR MEINE FÄHIGKEITEN SAUSCHWER UND UNTER SCHWEIß, BLUT UND TRÄNEN ERWORBEN.

    @Maschinenkanone

    Zitat

    da werd ich also doch mal gucken!

    Mach das, geh einfach mal ganz Vorurteilfrei ran.