Zitat

    Am Ende müssen wir alle noch mit zur Tanzschule.

    Das befürchte ich auch;-D:=o


    Er macht ne Doktorabeit draus und wir helfen fleissig mit;-D


    Am Ende verliert er seine Dissertation und wir sind schuld:-|

    @ellen

    Zitat

    Du Api,


    und wenn du dann in Kanada, durchgefroren, aber erfolgreich von der Jagd kommen würdest,


    würdest du dich nicht über die warme Blockhütte, den Kamin, den Whisky und die nackte Frau auf dem Bärenfell freuen, mein Held.

    nein, denn jenseits von whitehorse berauscht sich mann nur noch an seiner wilden, ungezähmten männlichkeit. mann will dort draußen bestenfalls eine frau verlieren, so wie robert redford in "jeremiah johnson". oder er will herausfinden, dass ein anderer seine junge, hübsche model-frau vögelt, so wie anthony hopkins in "the edge". wenn das aber geschafft ist, ist sich mann dort draußen selbst genug. ihm geht einer ab, wenn er im winter beim rückweg zur hütte die orientierung verliert und halb verreckt mit abgefrorener zehe die cabin doch noch erreicht. ihm geht einer ab, wenn er bei leichtem tauwetter im see einbricht, während er gerade ein netz auf fische kontrollieren wollte, das in einem selbst gehackten loch hängt. keine weiber kommen in meine hütte! 8-)

    und noch was:

    so richtig geht ihm einer ab, wenn er wie charles bronson in "yukon" unschuldig verfolgt wird von einem lee-marvin-typ. weißt du auch, warum bronson am ende der bessere mann war und gewonnen hat?: weil lee marvin verweichlicht war und mit frauen gevögelt hat. bronson war einfach nur allein mit sich, seinem gewehr, seinem hund. 8-)

    tausend mal besser, von der wildnis abgewiesen zu werden: sie nimmt dich auf in ihren schoß und du wirst einst, wirst selbst baum, stein, vogel. die wildnis nimmt dich in wahrheit immer an, egal ob du abends heil in deine hütte zurückkehrst oder am nächsten morgen schon im schneegrab liegst. von einer frau abgewiesen zu werden, bedeutet hingegen demütigung, missachtung, verdammnis in der hölle der eigenen unerwiderten gefühle, die langsam ersterben. kein wildes tier empfindet so viel entzücken wie eine frau, wenn es darum geht, den tod hinauszuzögern, mit ihrem opfer zu spielen. junge katzen tun dies mit vögeln, die sie gefangane haben. und frauen mit männern, die sie nicht erhören mögen.

    Flip_Flop

    Hi!


    Ich bin davon ausgegangen, dass Zaungast eine Frau/Freundin für eine Beziehung oder zumindest Sex sucht. Das gaben aber die bisherigen Erzählungen über das Treffen nicht her. Ich denke aus meiner Erfahrung heraus, dass es nichts parnerschaftliches oder sexuelles


    wird. Wenn er allerdings eine Frau zum Shoppen, Eisessen oder sonstwas möchte, dann ist es natürlich keine vergeudete Zeit, sondern nette Unternehmungen mit einer netten Frau.

    ..und darauf habe ich mich bezogen:

    Zitat

    also jemand, der findet, er vergeudet seine Zeit mit mir, wenns nicht auf eine Beziehung (oder Sex) rausläuft, ist mir nicht gerade sympathisch.. Entweder hat er Spass daran mit mir zusammen Zeit zu verbringen oder nicht. "Vergeudete Zeit" heisst doch etwas so viel wie "ich hab mir die Zeit mit dir angetan, weil ich hoffe, es läuft auf etwas hinaus.."

    ganz wie du magst ;-D bin da flexibel

    Zitat

    Du meinst, sich selber auf die Schippe nehmen oder oft ironische Andeutungen zu machen ?

    > sich selber und vor allem seine macken nicht ganz so wichtig zu nehmen... zb bei beleidigungen noch einen draufzusetzen oder diese zu bestätigen. zu seinen schwächen zu stehen und die auch teilweise bekannt zu machen und, genau, selbst auf die schippe zu nehmen, bringt einem übrigens viel sympathie ein, weils menschlich macht. den schwächen selber nimmts dazu noch viel wind aus den segeln. nur zuviel macht unnahbar.

    Zitat

    und Menschenfreundlichkeit schwankt doch ab und zu

    > ist doch normal, vor allem beim autofahren :-p


    manche mitmenschen könnte man auch wirklich xxxxx


    > ich fand das halt lustig, dass sie die pfleger mit balabimba tituliert hatte, auf manche traf es auch wirklich zu :-p


    > was hat deine schwester denn für eine behinderung? meine cousine hat downsyndrom, das stelle ich mir doch im alltag ziemlich schwierig und oft auch belastend vor... vor allem da sie dazu noch autistisch ist

    keine weiber kommen in meine hütte!!!

    OH DOCH API!


    genau wenn du dieser Mann geworden bist, wenn du der Mann bist, der sich selber gefunden hat.


    Dann stehen sie, Schlange vor deiner zugeschneiten Hütte.

    wahrscheinlich zu spät...

    aber ich hätte darauf:

    das geschrieben:


    **Hi Nina,


    wie läuft´s? Schön, dass dir der Tee geschmeckt hat.


    Haste Lust am Freitag was zu machen?


    Grüße,


    ZG**


    Hört sich kurz, arschig und einfallslos an, aber diese Teedebatte, die ich hier verfolgt habe, ist, glaube ich, nicht zielführend.


    Oder liege ich völlig daneben? ???

    Irgendwie hat das Zitieren beim zweiten Mal wieder nicht geklappt. :-(


    Ich habe aber mal eine historische SMS-Beispielkorrespondenz aus meinem Handy geholt und packe die mal hier rein:


    **Sie:


    Hallo Butch, ich hoffe du bist nicht eingeschneit. Hast du Lust heute was zu machen? Viele Grüße, C.


    Ich:


    Hi, C! Lust schon, nur keine Zeit (Die hatte ich natürlich, aber Hinhaltetaktik!) Ich kann übermorgen. Wie siehts aus? Grüße, Butch


    Sie: Schade, habe weder morgen noch übermorgen Zeit, aber am Samstag.


    Ich: Ok. Dann machen wir was am Samstag. Schönen Abend, Butch


    Sie: Wünsche ich dir auch. Die Zeit kommt mir bis dahin lang vor... :-(


    Ich: Lieb. Bis dann.**


    Wie man merkt, wäre es in der Mitte fast gekippt. Auf meine Hinhaltetaktik, hat sie mit einer weiteren Hinhaltung von einem Tag gekontert. Wäre ich ihr jetzt in den Arsch gekrochen, hätte sie mit mir spielen können. Meine SMS, mich aber mit Samstag zu begnügen und ihr nicht die Stiefel zu lecken, hat wohl ausgelöst lieb zu sein. ;-D Am Ende kam ihr die Zeit noch lang vor, wohingegen ich mich mit "lieb" begnügte.


    Ich denke so hält man Frauen bei der Stange.