Maschinenkanone

    kennt eine Methode, wie man ein gelbes Hinweisfenster hinter einem Wort aufklappen lassen kann, wenn man mit der Maus drüber fährt. Kann jemand helfen?


    Das wäre bei solchem AKüQ (Ankürzungsquatsch ;-D) in Zukunft äußerst hilfreich.


    IMBK = introvertierter Mann mit beschissener Körpersprache

    Kurzer Besuch...

    Zitat

    Maschinenkanone kennt eine Methode, wie man ein gelbes Hinweisfenster hinter einem Wort aufklappen lassen kann, wenn man mit der Maus drüber fährt.


    Syntax:


    ?? Text.ohne.Leerzeichen ??


    Bloß eben ohne Leerzeichen zwischen ?? und Text.


    Nirgends darf ein LZ erscheinen!

    Zitat

    als Frau kann man die beschissenste Körpersprache der Welt haben, introvertiert kann man sowieso sein, und man hat in der Fußgängerzone innerhalb 15min einen Sexpartner, und DAS ist zunächst erstmal ein Maßstab, der MIR als IMBK greif- und faßbar ist

    Das wird immer wieder von frustrierten Männern runtergebetet. Ich will gar nicht zählen, wie oft das im JM-Thread gepostet wurde. Nur: Es stimmt nicht. Es gibt auch unattraktive Frauen. Frauen mit unvorteilhafter Gesichtsform. Frauen mit Herpesbläschen an den Lippen. Und von Übergewicht red ich jetzt erst gar nicht.


    Ich kenne sogar recht hübsche Frauen, die frustrierte Singles sind, weil sie unglücklich und introvertiert durch die Welt gehen, Blickkontakt vermeiden, Unsicherheit ausstrahlen usw. Die haben's auch nicht immer leicht.


    Aber selbst wenn: Die Karten sind halt ungleich verteilt. Es kommt drauf an, das beste aus dem zu machen, was man hat. Und da ist die wichtigste Erkenntnis: "Verbitterte Menschen sind unerotisch."

    Rahjas Gnade

    Zitat

    Ich kenne sogar recht hübsche Frauen, die frustrierte Singles sind

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Mindestens durchschnittlich aussehende Frauen bleiben praktisch nie Single,

    Zitat

    weil sie unglücklich und introvertiert durch die Welt gehen

    sondern weil sie zu hohe Ansprüche an einen potentiellen Partner stellen.


    Aber es kommt noch dicker: Praktisch keine Frau bleibt sexpartnerlos, wenn sie es nicht will. Und das ist für mich der Maßstab, denn diesen Umstand empfinde ich als IMBK als mein größtes Defizit gegenüber Frauen.


    Fazit: Selbst jene jammernden Singlefrauen, die sich so geben, als würden sie keinen "abkriegen" und tatsächlich längere Zeit keine feste Bindung eingehen, können sich jederzeit sexuell austoben, sofern sie es wollen. Der holden Weiblichkeit ist es an dieser Stelle wohl nur in seltenen Fällen bewußt, wie schön sie es hier doch hat. Was einen in den Schoß fällt, lernt man nicht zu schätzen.

    Alexx

    Zitat

    Selbstverstaendlich kann man dran arbeiten !!!!!

    Ich habe langsam das Gefühl, als IMBK zwanghaft kein IMBK sein zu wollen, bedeutet, sich zu verbiegen. Sich zu verbiegen, bedeutet, nicht mehr authentisch zu sein.


    Ich glaube, unterm Strich fahre ich besser, wenn ich einfach so bleibe, wie ich bin. "IMBK" ist tief in meinem Wesen verwurzelt. Aber man kann sich damit arrangieren. Meine Ex habe ich vor 6 Jahren schließlich auch für mich gewinnen können.

    oioi, schlecht geschissen, oder was? ;-D


    mann, bist wirklich (frauen-)empfindlich.


    ich hätte allen grund zur misandrie aber das...

    Zitat

    Selbstverstaendlich kann man dran arbeiten !!!!!

    habe ich gemacht und mache ich auch noch. an mir gearbeitet. an meinen ansichten. an meinem auftreten. ...und vor allem an meiner einstellung dem anderen geschlecht gegenüber. und das kann jeder, außer er ist zu ungeduldig oder zu bequem.

    Zitat

    Und das ist für mich der Maßstab, denn diesen Umstand empfinde ich als IMBK als mein größtes Defizit gegenüber Frauen.

    defizit oder ganz einfach neid?


    außerdem, warum sollte das ein maßstab sein?


    soviel zum thema äpfel und birnen...

    balabimba

    Zitat

    defizit oder ganz einfach neid?

    Das eine bedingt das andere.

    Zitat

    habe ich gemacht und mache ich auch noch. an mir gearbeitet. an meinen ansichten. an meinem auftreten. ...und vor allem an meiner einstellung dem anderen geschlecht gegenüber.

    Mein Auftreten ist Spiegelbild des Einflusses meiner Umwelt auf mich. Produkt meiner Realitätswahrnehmung.