Noch was...

    Zitat

    viele glauben auch, dass ihr Mann "das noch lernen" könnte oder würde. Dem ist nicht so

    Einspruch. Das Gegenteil wird grade am eigenen Leib erfahren.;-) Nicht jeder wird zum Künstler, aber jeder kann Malen lernen. Und wenn die Ursache gefunden werden kann, kann sich das eben auch ändern. Die Fähigkeit zur Leidenschaft ist, denk ich doch, in jedem vorhanden. Man muss nur lernen, sich fallenlassen zu können.

    Zitat

    Innerhalb von Stunden wurden mir komplette Lebensläufe berichtet. Liegt natürlich auch daran, dass ich interessiert bin

    Ja, geht mir auch so. Das find ich aber gerade schön daran, dass das keine weiteren Konsequenzen haben muss. Die Anonymität macht einen frei, die Intimität öffnet. Aber das erweckt dann in mir nicht den Wunsch, mich später nochmal auf einen Kaffee zu treffen, damit er mir weiter von seiner Ex erzählt.

    Zitat

    Weder will ich "nur mit einer dürfen" noch will ich "die Qualität meiner Liebe" daran messen lassen, dass ich meinen Körper dieser Frau weihe

    Wenn du mir das so erklären würdest, würd ich gleich mal mit dir losziehen und richtig einen drauf machen. Ich wünsch mir ja manchmal die Zeiten zurück, als Sommernachtswendfeiern und andere gottlose Riten nicht nur zum Grillen genutzt wurden...


    und sorry für das Maschienkanone, Maschinenkanone

    Mk

    lass uns mit Gänsemond losziehen, ich würde mich auch über -geht so´s- Gesellschaft freuen, lass uns in Straßencaffee´s oder vorzugsweise schnuckligen Bars abhängen, Gänsemond kennt bestimmt sehr hübsche in B an der Spree, vielleicht sogar in der P-B-Ecke, intelektuelle Gespräche führen, Menschen beobachten, dabei unglaublich leckere Cocktails schlürfen, die männliche und weibliche Sexualität hinsichtlich des "Fallenlassen" diskutieren, und glaub mir MK, wir Weiber werden unheimlich an dein Lippen hängen, um jedes deiner Worte zu verinnerlichen und dann, wenn so alles gesagt, diskutiert und besprochen ist, dann lass uns eine Drecksauparty feiern. Vielleicht kommen wir dann wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

    Maschinenkanone

    Bei Dir gibt es "die Frauen" und "die Männer". "Frauen wollen Treue und Ketten, Männer wollen Freiheit und Sex" pauschalisierst Du vor Dich hin.


    Ich denke aber, das hat eher etwas mit individuellen Absprachen zu tun. Wenn man sich in einer Beziehung auf sexuelle Treue einigt, und ich denke es gibt auch mehr als genug Männer, die Wert darauf legen, dann ist es für mich keine Frage von Selbstverleugnung, sondern einfach von Fairness, das Bedürfniss nach frischem Fleisch, das wohl jeden ab und zu überkommt, hinter das Versprechen zu stellen, das man jemandem gegeben hat, den man liebt. Wenn man eine andere Absprache trifft: gut. Wenn man merkt, daß man sich mit dieser sexuellen Treue selbst verleugnet: auch gut, dann sind andere Absprachen vonnöten. Aber im Gegensatz zu Dir kann ich als durchaus auch triebhaftes Wesen eine Grenze ziehen zwischen Flirten und Sex. Wo genau sie liegt ist Definitionssache. Ich kann aber versprechen, diese Grenze einzuhalten, wenn ich grundsätzlich mit ihrer Positionierung einverstanden bin.


    Nach der Beziehung mit jemandem, der trotz seines bekundeten Einverständnisses mit unserer Absprache fremdging, weiß ich nach langer Reflektion, daß ich ganz sicher noch lernen muß, zwischen Grenzziehung und Grenzüberwachung zu unterscheiden, um eben nicht mit den Ketten zu rasseln. Ich merke aber an mir selbst, daß ich großen Wert darauf lege, daß Sex eine gewisse Exklusivität beinhaltet, die ich als Kompliment an einen besonderen Menschen sehe. Und das merke ich trotz der Lust, die ich auf andere Männer verspüre.

    Hab ich doch glatt übersehen

    Hi Chris, mein Senf dazu:

    Zitat

    Der Selektionsprozess.


    Dein Freund lernt schlicht und einfach eine bessere kennen und Du bist raus - Beziehungstechnisch und Kindertechnisch

    Das kann doch immer passieren, selbst wenn man sich ewige Treue schwört. Genau in dem Moment, wo man dem anderen diese Freiheit lässt und das Risiko eingeht, ihn zu verlieren, stellt man sich aber bewusst dieser Angst. Man kann nichts verbieten bzw. man kann es schon versuchen, aber passieren kann es trotzdem.

    Zitat

    Du glaubst Du bist sicher nur weil man sich "liebt" ?

    Niemals behauptet oder erwartet. Da klingt so Resignation durch, von wegen: heutzutage ist nichts mehr sicher, weil alle nur noch das bestmögliche abgreifen wollen und keiner mehr auch "die schlechten Zeiten" mit jemandem durchstehen will. Aber diese Sicherheit war und ist Illusion. Es gibt Sachen, auf die man sich verlassen kann: Auf die eigene Liebe, darauf, dass man sich mit jemandem gut versteht und Verständnis und Einigung erzielen kann. Und es gibt noch eine Sicherheit. Irgendwann wird man sterben. Davor kann so ziemlich alles passieren, was man sich vorstellen kann. Das wiederum bedeutet, man muss jeden Tag eigentlich bereit sein, ein neues Leben anzufangen, weil irgendeine sicher geglaubte Tatsache wegfällt. Wenn man das akzeptieren kann, warum sollte man aufgeben? Das Leben ist hart, aber ungerecht. Warum also nicht das Beste daraus machen? Das ist nihilistisch, ich weiß. Aber ich habe so einen Weg gefunden, damit umzugehen.


    @sky

    Zitat

    Frauen wie Männer werden immer egoistischer und rücksichtsloser und immer mehr versucht man sich zu übertrumpfen

    Find ich viel zu pauschal. Als ob früher alles besser war. Nenn mir doch mal eine Zeit, wo Frauen und Männer nicht egoistisch und rücksichtslos waren (Außer die Liebesromanezeit, die zählt nicht)? Und wenn man sowas tut, um sich zu übertrumpfen, ist das ja nur noch kindisch.

    Zitat

    Wer heut zu Tage noch eine ernsthafte Beziehung mit Zukunftsvorstellungen hat, hat es ziemlich schwer...

    Wirklich? Wenn sich zwei finden, die das gleiche wollen? Eigene Erfahrung?

    Zitat

    bemühen sollte einen Menschen zu finden mit dem man Liebe, Freundschaft, Leidenschaft und alles weitere teilen kann und bei dem man sicher ist, dass wenn auch die Liebe dahin ist, man sich so mag dass man weiterhin einander achtet und einander so wenig wie möglich verletzt.

    That's it. Das will doch eigentlich jeder. Was du kritisierst, ist wahrscheinlich, dass man fremdgeht. Aber das ist halt Einstellungssache. Ein gutes Gespräch ist meiner Meinung nach genauso intim, wenn nicht intimer als mit jemandem zu schlafen. Verbiete ich deswegen meinem Partner mit anderen zu reden?

    Zitat

    weil sie das gefunden haben, was man selbst so abgewertet hat?!? Dann ist man allein auf der Welt.

    Wer wertet denn etwas ab? Wenn man einem Menschen aus Liebe die freie Entscheidung über sein Leben lässt und sich das auch selbst zugesteht, find ich das viel größer, als jemanden einzuschränken. Und wie oben schon gesagt, allein sein kann immer passieren. Was wenn dein Partner mit 70 an nem Herzinfarkt stirbt und du noch 20 Jahre lebst? Es geht doch um das Wunder, mit einem Menschen ein Stück des Weges zusammen zu gehen. Wie lange das sein wird, kann niemand sagen.

    MK:

    Zitat

    (Frage an MK) Wieso? Ich mein, ich will ja keinen Harem gründen. Ich habe ja einen Partner und suche nur das neue, spontane. Meinst du, du würdest sie dann GERNE WIEDERSEHEN ?


    MK:


    GENAU. Und zwar auf jeden Fall. Eben das IST MEIN PROBLEM. Oder "eins meiner Probleme". Ich hatte in meinem ganzen Leben vielleicht 4 ONS. Ist nicht mein Ding. Ob ich will oder nicht, - poetisch gesprochen - mein Herz verbindet sich mit ihr, wenn ich einer Frau nahekomme.

    Das ist auch mein Problem. :-/ Ich habe das Gefühl, dass mit ONStands die vermeintliche Frau versucht ihre sexuelle Lust zu kanalysieren, da sie sonst platzen würde. Allerdings längere sexuelle Beziehungen sind nicht drin >:( Motto: (öfter) Sex ohne Liebe .


    Um die Sache dann zu beenden finden Frauen immer die geilsten Ausreden.


    Ich finde es immer wieder faszinierend, wie aus ein bisschen rumgemache(länger als ein OneNightStand) und ihrerseits gesagtem: "Da ist nix, nein." dann so ein Drama gemacht wird (nach dem Motto: "Aha, Du triffst Dich mit Britta ?...) (-obwohl diese (name geändert) schon eine langfristige Freundin ist wo noch nicht mal was läuft !


    Wenn man dann eine Frau direkt anspricht: Bist Du eifersüchtig auf ne langjährige Freundin ???


    Sie: Ich ? Wieso ? |-o (Übersetzt: Ich ? Uups, da hab ich wohl zu viel gesagt, erstmal ablenken )


    Und wir wissen ja alle: :=o Wörter wie "Warum", "Wieso" sind oft Ausflüchte um den anderen eine Frage zu stellen, die nicht schnell beantwortet werden kann, um von sich selber abzulenken.


    Da habe ich letztens eine Meisterin drin gehabt. Bis ich dann mal sagte:Kannst Du mal bitte aufhören "Warum?" zu fragen wenn ich eine klare Frage stelle und sie beantworten? (SIE IST ANGEHENDE DEUTSCHLEHRERIN...) ;-)


    Männer: Arbeitet an Eurer Rhetorik und ihr werdet merken, dass Frauen ganz schnell ins Schwimmen kommen, wenn ihr ihre Waffen ihnen im Spiegel vorhaltet.

    Zitat

    Es geht mir nicht darum, mit ihnen in die Kiste zu steigen. Das mache ich so wie so kaum noch. Keinen Bock mehr. Immer dasselbe.(...) Also von meiner Geilheit. Jetzt kann ich verzichten. War mir früher unmöglich.

    Dito. Geht mir ganz genauso. Ich will keinen oberflächlichen Mist, das geht bei mir sogar schon soweit, das ich Erektionsprobleme habe ! (es ist einfach: wie ein schlechter Porno)


    Und zwar nicht weil sie so scheiße ist, nein, weil ich wirkliche Nähe haben möchte mit der Person, kein rumgefake.


    Damit tun sich Frauen unheimlich schwer, gerade nach kurzer KennenlernZeit.


    Wenn ich dann versuche etwas aus ihn rauszukitzeln kommen Fragen wie: "Wieso?", "Warum?" , NEIN, das ist nicht so... usw. usw. Komischerweise merke ich dann immer wieder wie ihr Verhalten immer stärker von dem gesagten abweicht... Vielleicht deswegen: ANGST ??? :=o


    Aber nein, noch nicht mal dazu ist man heutzutage fähig das zuzugeben. Dann lieber wieder weitere Irrwege spinnen, oh je...

    Zitat

    Handschellen rasseln? Warum setzt eine Frau die Treue voraus, anstatt sie sich zu "erarbeiten"?

    Zum beispiel durch öffnen ihrer Person und keine ständigen Manipulationsversuche :=o :°(

    Zitat

    sei "gesund rücksichtslos"

    delikat formuliert :-) :p> und ja stimmt, aber am Anfang muß man da ganz schön mit sich kämpfen um so zu sein.

    Zitat

    Weil du ihn aufgerissen hattest. Das ängstigt die meisten Männer zu tode! Sie wqollen der Topdog sein. Dem Typen ging es nicht darum, dass du einen Freund hast!

    hier haben wir mal ein schönes Beispiel dafür, was Frauen mehr als oft anwenden: Irrwege bauen, um Gefühle nicht zuzugeben.


    Aber lustig, das Männer das in solchen Situ's dann auch machen! Stimmt !

    die 2.

    Zitat

    Siehst du, Gänsemond? Schon wieder einer, den du mit deiner Zielstrebigkeit verschreckst.

    Also: Mir ist es egal, ob die Frau nur so mal will oder mehr(am Anfang zumindest), allerdings "SCHOCKIERT" mich, wenn Frau nach nem ONS die Sache einfach beendet, weil ich es nicht verstehe. Und die Antwort "das war doch nicht mehr", ist absolut lächerlich. Könnte es sein, dass hier versucht wird, die Sache nicht tiefer gehen zu lassen, da sonst (zwangsläufig) Gefühle entstehen ?? Wenn der Sex wirklich gut war, und das merkt man ja an der Erregung, warum dann nicht öfter ?


    Und wenn man dan fragt: Hey, wir müssen doch nicht zusammen sein, dann kommt: "Nee, ich bin jetzt in festen Händen" oder ähnliches... >:( oh Mann...

    @Gänseblümchen ;-D:

    Zitat

    Es geht mir einfach nicht rein, dass tatsächlich jede Frau bei dir gleich mit totaler Treue ankommt

    .


    Ja, das passiert, wenn es DER MANN ist. IMMER. Und das ist das Problem was (nicht nur) MK hat. Jetzt bist Du im Bilde. Scheiß Selektion, ich könnte heulen. Und nun wissen wir auch warum Männer nicht immer ehrlich sein können !! (sonst kann man eben NICHT mehrgleisig fahren, da die Damen sonst abdrehen) ->wo wir beim alten Kreislauf sind: Männer können zu mehreren Frauen GLEICHZEITIG eine INNIGE Beziehung führen. Frauen NICHT. PUNKT.

    Zitat

    (zu MK):Das klingt doch dann aber tatsächlich so, als ob du noch gar nicht bereit für eine Beziehung WARST, weil du dich noch ausleben musstest. Genug gefickt, jetzt werden Kinder gemacht, ne?

    NEIN ! Es geht MK zwar um eine Innige Beziehung zu einem Menschen, ich denke aber auch es können gerne MEHRERE sein !! Und NEIN ! Es geht nicht um Kinder kriegen !!! Löse Dich mal bitte von Deinem Weiblichen Denken, danke !! >:(


    Herrgott, genau das meine ich. GENAU DAS !!


    Aber es liegt wohl in der Natur, dass Frauen nur zu ihrem "Kindermacher" wirkliche Nähe aufbauen können (wenn überhaupt :-/) .


    (Gänemond: Leben ist hart, aber ich komme damit zu Recht und auch mit den (möglichen) Konsequenzen)

    Zitat

    Das ist nihilistisch, ich weiß. Aber ich habe so einen Weg gefunden, damit umzugehen.

    Dein Wort in Gottes Ohr... Schon mal ne langjährige Beziehung deswegen verloren ? Nein ? Na ja...


    @Frohlein

    Zitat

    von Fairness, das Bedürfniss nach frischem Fleisch, das wohl jeden ab und zu überkommt,

    FALSCH. Hier liegt GENAU DER UNTERSCHIED. Männer wollen zu mehreren Frauen REGELMÄßIGEN Sexuellen Kontakt+innige Beziehung. Frauen wollen nur EINMAL Bumsen.


    Und das ist das Problem. Da nützen auch Absprachen nix.


    Und ich will mal die Frau kennenlernen, die Ihrem Typen mehrere sexuelle Beziehungen regelmäßig gewährt, an dem die Frauen nur so kleben. :-o NEVER. Das geht dann sogar soweit, dass sich die Frau einen vermeintlich "schlechteren" Partner nimmt und die Sache mit dem verm. "besseren" beendet !!


    WARUM KÖNNT IHR DAS NICHT ZUGEBEN ??


    Schaut, was ich einfach sagen will ist folgendes:


    Egal, wie SELBSTBEWUßT, KLUG, ERFAHREN oder sonstwas eine Frau ist: EINE FRAU GESTEHT DEM MANN IMMER NUR DAS ZU, MIT WAS SIE SELBER UMGEHEN KANN.


    Fremdgehen ok, aber keine längere Sachen. NO GO.


    Das macht es so schwierig, als Mann ehrlich zu sein, denn wie will man denn eine innige Beziehung zu mehreren Frauen gleichzeitig aufbauen WENN die Bedingung dafür EXKLUSIVITÄT IST ?? Versteht ihr mich ?


    Grüßle Chris


    Das Verlangen MK's und meinem resultiert zumindest bei mir daraus, dass ich gemerkt habe, das Frauen, wesentlich instabiler sind (emotional) und somit schneller die Flinte ins Korn werfen und deswegen mag ich gerne zu mehreren Frauen gleichzeitig tiefere Beziehungen. Ich würde KEINE (!!) von diesen HÄNGELASSEN !!


    Und genau das ist die Angst die bei vielen Frauen dahintersteht, weil sie DICH stehen lassen würden (!) . DAS IST DER UNTERSCHIED.

    bitte seit mir nicht bös, aber das Thema regt mich sehr auf.


    WIE SOLL ICH DENN EXKLUSIVITÄT GEWÄHREN, wenn eine Frau nicht in der Lage ist wirklich schwierige Zeiten durchzustehen ??? oder nur darauf aus ist schnellstmöglich ein Kind von mir haben zu wollen ??? MIR GEHT ES UM NÄÄÄHEEE. Nicht um Kinder und nicht um gebumse.


    Kinder ok, aber bitte nicht hauptsächlich deswegen, weil man gute Gene hat ! und wenn es so ist, dann bitte bitte laßt uns doch mehr als eine Frau haben, wenn Ihr dann nicht mehr wollt: bitte, die Tür ist offen, ABER VERLANGT BITTE KEINE EXKLUSIVITÄT unsererseits !


    Oh man, welcher Depp hat diese verdammte Ehe eingeführt ????(ich weiß es ja, aber soooo viele verstehen einfach die Zusammenhänge nicht) :-/

    Zitat

    und deswegen mag ich gerne zu mehreren Frauen gleichzeitig tiefere Beziehungen. Ich würde KEINE (!!) von diesen HÄNGELASSEN !!

    Doch, würdest du. Wenn zwei dich GLEICHZEITIG brauchen, musst du zwangsläufig eine hängen lassen. Oder wenn zwei Probleme miteinander hätten (die ja nichtmal was mit dir zu tun haben müssten) müsstest du dich auf die eine oder andere Seite stellen (oder auf keine, aber das würde auch nicht besser ankommen..).


    Ich hab irgendwo, auf irgendeiner Seite dieses Fadens (glaub), schon geschrieben, dass ich mir eine Beziehung wie MK sie sich vorstellt durchaus vorstellen könnte.. eigentlich steh ich oft vor den gleichen Problemen wie er, nur hab ich mich bis jetzt mit monogamen Beziehungen zufrieden gegeben.


    Allerdings müsste ich, wenn ich mich wirklich auf grosse Nähe mit einer Person einlasse, wissen, dass ich die absolute Nummer eins für ihn bin, dass er jede andere mitten beim Sex stehen lassen würde, wenn ICH ihn unbedingt brauche (und damit meine ich nicht, wenn ich eine Spinne im Bad gesehen hab, oder das Gurkenglas nicht auf kriege). Umgekehrt natürlich genau so. Weisst du, ich komme mit meinem Leben sehr gut alleine zu schlag, aber wenn ich mich auf eine Beziehung einlasse, dann brauche ich einen Lebenspartner, jemand, auf den ich mich absolut verlassen kann.. wenn das nicht der Fall ist (und wenn da noch jemand anders ist, der für ihn genauso wichtig ist, dann kann ich das nicht), dann öffne ich mich auch nicht.. dann wird daraus keine richtige Beziehung.


    Ich gebe übrigens sehr gerne zu, dass mir, trotz Beziehung, täglich Männer begegnen, die ich seeeehr lecker finde. Geb ich auch vor meinem Freund zu. Er hat(te) eher Probleme damit zuzugeben, dass ihm irgend eine gefällt ;-)


    Chris (und auch MK) ich finde ihr seit extrem .. hm.. festgefahren in eurer Meinung über Frauen und Männer. "Frauen sind so, Männer sind so". Was soll das? Ihr seid doch beide intelligent genug um zu begreifen, dass es nichts gibt, was man generell über alle Frauen oder alle Männer sagen kann, oder?

    Chris

    pack du doch mal bitte die Decke ein, was zum Naschen und was leckeres zum verkonsumieren, lass uns ins Grüne fahren und Pigmente sammeln, den Frühling genießen und dann, dann erkläre mir im Moment der Entspannung und Losgelassenheit, und ich rede nur von "in-der-Sonne-liegen-und-Seele-baumeln-lassen, woher dein Aggresionspotential kommt, wo oder wer ist der Feind. Erkläre mir doch, wie möchtest du leben und wer hindert dich daran. Vielleicht haben wir danach einen kleinen Schwips, weil ich den Asti Chinzano so mag, oder ich bin zuviel Frau, um dich nicht mal ansatzweise zu begreifen, aber zugehört hätte ich dir schon, und Sommersprossenvermehrung betrieben.

    @Chris

    Holla, die Waldfee! Na, du gehst ja ab!


    Vorwegnehmend will ich mal sagen, dass alles was hier geschrieben wird, ja jeglicher Vollständigkeit entbehrt. Also nicht von einer Story gleich auf den ganzen Menschen schließen.

    Zitat

    Könnte es sein, dass hier versucht wird, die Sache nicht tiefer gehen zu lassen, da sonst (zwangsläufig) Gefühle entstehen?? Wenn der Sex wirklich gut war, und das merkt man ja an der Erregung, warum dann nicht öfter ?

    Natürlich öfter, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Und innige Nähe ist auch da. Aber irgendwann, wenn es nix Ernstes wird, verläuft sich das halt einfach.

    Zitat

    Männer können zu mehreren Frauen GLEICHZEITIG eine INNIGE Beziehung führen. Frauen NICHT

    Weiß nicht, ob das auf Männer zutrifft, aber sonst geb ich dir Recht. Liegt aber bei mir hauptsächlich darin, dass ich generell ziemlich asozial bin. Ich bin gern allein und mehr als eine oder wenige tiefe Beziehungen ist bei mir energietechnisch nicht drin. Aber, wenn du sowas willst, dann hab ich das eben erst geschnallt. Das ist ja was komplett anderes.

    Zitat

    EINE FRAU GESTEHT DEM MANN IMMER NUR DAS ZU, MIT WAS SIE SELBER UMGEHEN KANN

    Find ich jetzt naja. Du könntest Frau und Mann in dem Fall auch austauschen und es würde stimmen. Gestehst du einer Frau mehr zu als dir selbst?


    Und Frage: Wenn du davon ausgehst, dass Frauen nicht so drauf sind, würdest du es ihnen denn zugestehen? Also, dass die Frauen, mit denen du was hast, auch mit anderen das gleiche haben? Ist das deine Idealvorstellung? Viel Spaß beim Suchen;-D (Die für mich am schwierigsten realisierbare zwischenmenschliche Konstellation, die du da vor hast. Das müssten alles Buddhisten sein oder so...)


    Wie passt das aber mit dem zusammen, was du davor mal gesagt hast: Das die Frau IMMER das Gefühl haben soll, dass sie das Wichtigste für dich ist. Hmm...

    Zitat

    Vielleicht haben wir danach einen kleinen Schwips, weil ich den Asti Chinzano so mag, oder ich bin zuviel Frau, um dich nicht mal ansatzweise zu begreifen, aber zugehört hätte ich dir schon, und Sommersprossenvermehrung betrieben.

    Oh, ich liebe Asti! 8-)

    @ s i r

    Zitat

    Nur eins kann ich nicht ganz nachvollziehen, was sagt denn der "vaginale Orgasmus" aus?

    Wie Gänsemond schon bemerkt hat, kann eine Frau sehr zuverlässig kommen durch Stimulation der Klitoris (http://de.wikipedia.org/wiki/Klitoris ). Dieser Punkt wird aber normalerweise nicht durch den Geschlechtsverkehr stimuliert. Oft passiert es, dass die Frau durch den Geschlechtsverkehr nicht kommt. Nicht selten besteht die Frau darauf, dass es ein Vorspiel gibt, wo sie auch auf ihre Kosten kommt, weil sie beim Geschlechtsverkehr nicht zum Orgasmus kommt. Jetzt könnte man meinen, dass es daran liegt, dass die Klitoris nicht stimuliert wird. Doch es gibt viele Frauen, die beim Geschlechtsverkehr auch kommen. Die Vielfalt derer die kommen und derer die nicht kommen ist groß.


    Jetzt muß man sich klar machen, was bei dem weiblichen Orgasmus passiert.


    1. Es wird die Produktion und die Fließgeschwindigkeit des Schleimes, welche Krankheitserreger und Spermien tötet, erhöht.


    2. Dieser Schleim, der das natürliche Verhütungsmittel der Frau ist, kann durch einen Orgasmus umgangen werden.


    Das heißt die Frau kann sehr wohl beeinflußen, ob sie schwanger wird oder nicht.


    Das heißt, wenn sie einen Mann findet, von dem sie ein Kind haben möchte, dann wird sie höchstwahrscheinlich einen Orgasmus durch Geschlechtsverkehr (Vorspiel vollkommen egal) haben, um somit die Chance einer Schwangerschaft entscheidet zu erhöhen. Ich rede hier von ihrem Unterbewußtsein, welches den Körper steuert. Es kann gut sein, dass ihr Verstand "nein" sagt und man mit Kondom verhütet.


    Man kann mit diese Informationen viele Szenen analysieren und sie werden alle einen Sinn ergeben.


    Zum Beispiel:


    -Vorspiel


    -Wieso will der Mann, dass die Frau auch einen Orgasmus beim Verkehr hat und nicht nur beim Vorspiel (alles nur um den anderen eine Freude zu machen???).


    -Orgasmus vortäuschen


    -Orgasmus bei Fremdgehen durch Geschlechtsverkehr und ohne Vorspiel


    .....usw die Liste der Schlüsselszenen sind lang.


    Nichts ist Zufall....


    Noch Fragen? ;-)


    In diesem Zusammenhang möchte ich auf eine Seite hinweisen, die in gewissen Kreisen ihre Runde macht.


    Ich habe sie selber noch nicht gelesen, weil ich momentan sehr viel Material da habe, welches ich kaum schaffe.


    Aber sie soll sehr gut sein:


    http://www.the-clitoris.com/


    .


    .

    @ChrisnurChris

    Zitat

    Klar, der Erfolg stellt sich ein, aber wenn Du überlegst, was eigentlich dahinter steht wird mir (zumindest noch) schlecht, auch jetzt gerade.

    Das Problem ist im Prinzip der Matrixeffekt. Durch 1-2 Bücher kann deine Realitätswahrnehmung sehr stark verändert werden. Man beginnt Dinge zu sehen oder Dinge zu verstehen, die man vorher nicht verstand hat. Das heißt, mit der Information die man hat, muss man selber klar kommen. Ich habe gestern mit Leuten gesprochen, die viele Hintergründe kennen und die meinten auch, dass sie ihr Wissen nur weitergeben, wenn sie gefragt werden.


    .


    .

    @geef07

    Zitat

    Könnte mir jemand mal ein Praxisnahes beispiel geben?

    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/251/


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/250/


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/249/


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/246/


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/244/


    Da sind meine bzw glaube auch einige von MKs Geschichten bei.


    Nimm dir die Zeit alles mal in Ruhe zu lesen.


    .


    .

    @Gänsemond

    Zitat

    Kannst du mal erklären, was das für dich bedeutet? Warum ist es für dich wichtig das nachzuholen? Was glaubst du, passiert dann mit dir, bzw. wird passieren? Will nur mal verstehen, was dann so in einem vorgeht.

    Bin nicht sicher, ob ich deine Frage verstehe.


    Den meisten passiert es, dass sie durch eine schmerzhafte Erfahrung aus ihrer "Traumwelt" gerissen werden und anschließend sich stark verändern.


    Vor fast einem Jahr war ich unglücklich verliebt und darauf hin stellte ich fest, das irgendwas fehlt im Leben. In dieser Zeit habe ich das Forum irgendwie gefunden und auch MKs Regelwerk. Darauf hin war ich motiviert, die Sachen selber in die Hand zu nehmen.


    Was meinst du mit wichtig nachzuholen? Wie wäres es erstmal mit kosten? In erster Linie suche ich sexuelle Erfüllung. Dies sucht jeder mehr oder weniger, das ist der Anfang von allem. Ob es jetzt Beziehung sein sollte oder nicht ist erstmal relativ egal. Mir würde erstmal eine Phase reichen, wo man wild durch die Gegend gevögelt, so wie du es sagst.....


    Natürlich sollte man sich auch mögen, keine Frage. Ich schreibe doch nicht umsonst "Erfahrung gegen Null" oder ?;-)


    Oder wolltest du was anders wissen?


    .


    .


    .


    Das netter Mann Syndrom (Nice-Guy-Syndrom):

    Zitat

    Zusammenfassung: Das Problem des "netten Jungen" besteht in der Ablehnung oder Hemmung seiner Sexualität und der Abwesenheit eines gefestigten männlichen Rollenverständnisses, üblicherweise in Verbindung mit geringem Selbstwertgefühl. Nice Guys hoffen, mit den verschiedensten asexuellen Strategien Frauen näher zu kommen, doch tatsächlich ist es die männliche Sexualität selbst, die Frauen als schwach und für Fortpflanzung ungeeignet klassifiziert. Sie sind das bevorzugte Opfer von Manipulationen. In vielen Fällen haben sie weit über den Bereich Frauen hinausgehende Probleme.