MK, es gibt kein Knutschmund-Zeichen

    Zitat

    ...Ich gebe meinerseits auch zu, dass ellens Posting heute früh mich geärgert hat

    ..... heute früh mich geärgert hat..... kopfschüttelzeichen


    Was den Mk so alles ärgert, und wer dann auch noch die Auslöser-Funktion inne hat, ich fand deine Plato-Kugelmensch-Ausarbeitung einfach so hervorragend, genau so wollte ich es verstanden haben, auch wenn meine Art zu Schreiben nicht immer ein Lächeln beim Leser hervorzaubert.


    Wenn ich´s nicht besser wüsste, würde ich meinen, ich kenne dich und du mich. Mit DEM ich im real-life so hinreißend/niederknieend kommunizieren kann, dessen Art der Kommunikation deiner ähnelt, der hätte mir das in adäquater Form, grinsend und unheimlich männlich, erklärt, obwohl ich dazu meine eigene Meinung habe, IHM hätte ich dann auch sagen können, dass er ein verfluchtes Dreckstück ist, nur um Miststück von ihm zu hören. Ergo, ich habe an zwei Männer gleichzeitig gedacht, dabei um die Ecke visualisiert, aber nur weil du´s so schön geschrieben hast, sorry MK, wenn dich das im negativen Sinne erregt hat, ich werde daran arbeiten, nur noch im REAL-LIFE Drecksaupartys zu feiern, lass lauthals lachen. In diesem Sinne genieße den Tag und strahle die Welt an.


    ellen 32


    (und das witzigste überhaupt, meine Initialen sind MK )

    Zitat

    MK, es gibt kein Knutschmund-Zeichen

    Da haste: :-x

    Zitat

    ... heute früh mich geärgert hat... kopfschüttelzeichen

    Hm. Präziser: "...dass ellens Posting von heute früh mich geärgert hat."

    Zitat

    ich fand deine Plato-Kugelmensch-Ausarbeitung einfach so hervorragend, genau so wollte ich es verstanden haben

    Dann war das ein Fall von Fehlinterpretation meinerseits.

    Zitat

    und das witzigste überhaupt, meine Initialen sind MK

    Meine nicht. ;-D


    .


    .


    .


    So. Ich werde mal was essen und dann noch was machen...

    Zitat

    ...gesessen hat...!

    ups.. Direktübersetzungen aus dem Schweizerdeutschen sind manchmal etwas problematisch.:=o

    Zitat
    Zitat

    wenn man einen treuen Mann sucht, dann ist der nicht-treue niemals der "bessere", Jeder hat gewisse Ansprüche an seinen Partner, bei vielen gehört körperliche Treue dazu.

    Aha...und warum ist dat so ?...

    Das war ja nicht die Frage ;-) Aber du wirst zugeben, dass es bei vielen so ist. Egal aus welchen Gründen.


    Zu deinen ganzen "Frag zehn Frauen und zehn Männer" Dingern: Ich bin mir überhaupt gar nicht sicher, was dabei rauskommen würde, wenn wirklich alle ehrlich antworten würden.. Nur werden sie das sowieso nicht.


    Es gibt z.B. einen ziemlich grossen Unterschied zwischen der, in Umfragen gefundenen, durchschnittlichen Anzahl von Sexpartnern bei Frauen und Männern. Das geht doch aber rein mathematisch gar nicht auf, oder? Ausser es gibt sehr viel mehr Schwule als Lesben.:-/


    Chris, wenn wir mal kurz davon ausgehen, dass deine Sicht von Frauen/Männern so richtig ist. Warum sind dann die Bedürfnisse der Männer (resp. DEINE) so viel wichtiger/richtiger, als die der Frauen? Warum sagst du jemandem, sie solle ihre weibliche Sichtweise endlich aufgeben? Warum gibst du deine männliche nicht auf?

    Zitat

    Wie du meinst. Es ist deine Realität. ;-)

    Ja, und die ist genaus so richtig und statistisch aussagekräftig (oder eben nicht) wie deine oder die von Chris.

    geschlagener Hund (zu Recht ?) antwortet:

    Eigentlich bin ich ja ein ganz lieber, aber einige Sachen regen mich auf und darüber möchte ich halt mal quatschen (schreiben) :)D


    @Frollein:

    Zitat

    Wobei mir scheint, daß Du gerade mitten im "Analyse-Flow" steckst und vielleicht ja daraus ein bisschen Glück schöpfst. Angesichts des Fadens, in dem wir uns befinden, wünsche ich Dir aber möglichst bald den Sprung in die erlebnisreichere Welt des "Macher-Flows".

    hatte heut nen schönen Tag mit meiner neuen Flamme, erste mal geküßt, bisschen gefummelt. War schön ! Haben es beide sehr genossen. Ich zieh das jetzt durch. Nicht nur Theorie, aber danke für den Hinweis, man rutscht ja leicht da rein.


    @Flip-Flop:

    Zitat

    Warum sind dann die Bedürfnisse der Männer (resp. DEINE) so viel wichtiger/richtiger, als die der Frauen? Warum sagst du jemandem, sie solle ihre weibliche Sichtweise endlich aufgeben?

    >:(:°(:-| Ok, ich reiß mich zusammen.


    Also, was sind denn Deine Bedürfnisse ? Was erwartest Du von Deinem Partner und Warum ? Sagst Du mir das ? Danach können wir gerne weiter reden, ich darf und kann nicht vorweggreifen.


    Weißt Du, eigentlich geht es mir nicht um "aufgeben" oder ähnliches. Es geht mir darum, dass wir glücklicher zusammen leben.


    Und da hab ich so meine Zweifel wenn ich mir die Entwicklung anschaue, die widerum an gewissen Sachen festgemacht werden kann.


    bitte, bitte: Ich bin nicht frauenfeindlich. Ich liebe Frauen, nur ich denke wir haben alle mehr oder weniger ein Brett vor dem Kopf, dass wir nicht sehen und wundern uns warum es immer so weh tut.


    Ich gebe zu, ich bin rhetorisch nicht der Beste, denke aber (leider) vieles verstanden zu haben, da es sich tagtäglich bestätigt(und das gefällt mir NICHT ! Auch ich habe gelernt: Nur eine Frau usw.). Es tut weh ! Ja! Aber ich stelle mich der Herausforderung ! Wollen wir diskutieren ? Ich gerne !

    Ich geb noch ne kurze Anregung:


    Flip-Flop findet es nicht gut, dass ich versuche Frauen meine Sichtweise aufzuzwingen. Ok. verstanden.


    Denkanstoß:


    Klar, Frauen mögen keine nebenbuhlerin(nen) und wollen den Mann den sie lieben für sich haben. Gut, das akzeptiere ich.


    Komischerweise aber sind liebe Jungs OUT und dürfen (@Alex "höchstens mal ihre Wohnung putzen") oder die Nachkommenschaft versorgen. Aber SEXAPPEAL ? Wohl nicht.


    Warum stehen so viele Frauen auf Robbie Williams ? Er ist ein Womanizer. Alle wollen ihn haben. Warum ? Ich denke die Antwort zu wissen und die hört man eben nicht gern, sie ist eben nicht gesellschaftskonform.


    Oder was ist mit dem Satz:


    "Er ist ja ganz lieb und nett und tut viele Sachen für mich, aber irgendwie..." ?


    Darauf müßte Frau doch total abfahren, wenn es alles so einfach wäre (Monogamie etc.). Is aber nich so ! :-o


    Comments ?


    Grüßle Chris

    Robbie Williams

    macht gute Musik, verarbeitet in seiner Musik, übersetze dir Feel, er sucht auch nur und hat noch nicht gefunden. In seinen Augen findest du teilweise den grinsenden Schalk, der uns alle den Stinkefinger zeigt, oftmals etwas sehr verzweifeltes, im Sinne von, hey was wollt ihr Idioten alle von mir und auch etwas sehr teuflisches, was dann den Eindruck erzeugen könnte, dieser Mann wird es die ganze Nacht tun, er wird es die ganze Nacht richtig gut tun und er wird es immer wieder tun, unheimlich high sein, von was auch immer und entweder überhaupt keinen Sex haben oder so hammergeilen Sex haben, dahingestellt bleibt mit wem, dass selbst hammergeiler Sex oder der Verlust dieses, eine zu behandelne Neurose für ihn darstellen wird, denn dieser Mann braucht Aufmerksamkeit, auch in Form von Liebe.


    Rein äußerlich betrachtet, ja gerne, täte ich unbedingt von naschen mögen. :-p

    MK

    Zitat

    Für Männer ist ein "Seitensprung" oft nichts anderes, als sich mal heißhungrig mit irgendwas vollzufressen. Hin und wieder ist das einfach geil. Punkt. Wenn eine FRau dadurch ihre "weibliche Würde" verletzt sieht, hat die das "Mannsein" grundsätzlich nicht verstanden.


    Allerdings ist klar, dass die meisten Männer genau so uneinsichtig und dumm sind. "Du Schlampe!" kommt ja ganz schnell, wenn eine Frau Interesse an einem anderen Mann zeigt.

    das ist ja nicht nur "die schlampe". die männliche würde ist doch genauso verletzt. ich schließe mich übrigens Frollein an, dass es einseitig dargestellt ist... oder wie ChrisnurChris es formuliert:

    Zitat

    Männer wollen zu mehreren Frauen REGELMÄßIGEN Sexuellen Kontakt+innige Beziehung. Frauen wollen nur EINMAL Bumsen.

    meine erfahrung:


    1. innige beziehung will der mann nicht zu vielen frauen. wie MK es sagte - "einmal vollfressen - ist einfach geil". vollfressen aber ohne inniger beziehung. einfach nur sex, einfach schön paar stündchen gemeinsam und wie sie dann doch noch hieß - wen interessierts am nächsten morgen, wenn man diejenige, die man(n) wirklich liebt mit einem frühstück im bett verwöhnt?


    hauptproblem (in meinen augen) - was die männer sich selbst erlauben würden (weil es von der gesellschaft ja so propagiert wird, dass der "mann nicht anders kann"... stichwort gene verstreuen usw), das ist für seine partnerin ein tabu... beidseitig offene beziehung verletzt die männerwürde und das männliche terrain.... schließlich ist es "sein weibchen" ;-).


    die frauen übernehmen diese sichtweise irgendwie, diese einstellung vom sex... "emanzipieren" sich aber dahingehend, dass sie nun beidseitige treue verlangen (anstatt beidseitiger offener beziehung).


    und was machen die herren der schöpfung? lassen sich selbst zähneknirrschend einsperren, anstatt der frau dieselbe freiheit zu gewähren.

    Zitat
    Zitat

    natürlich interessieren mich nicht alle dinge dieser welt... insofern ist es mir grundsätzlich egal, was der ghostrider in schweden macht

    Den musst du sehen, bevor du das für uninteressant erklärst!

    videos gibts genug ;-D

    ein versuch...


    warum ist es ein problem, wenn man anderen nachschaut? geschweige denn von ons mit anderen...


    natürlich das selbstbewusstsein. "er braucht eine andere, also reiche ich nicht aus. aber ich sollte doch ausreichen.. verdammt!!! ich bin nicht gut genug".


    monogamie? bin ich voll fett für ;-D


    aber nicht sexuell gesehen. was die "innige beziehung" angeht. loyalität und son kram (:-)... wenn ich liebe, dann ist es monogam. dann bin ich für den einen da, er ist in meinem kopf der einzige, viiiieeel wichtiger als in mir der einzige zu sein ;-).


    nur... natürlich gestehen sich die wenigsten ein, dass es am selbstbewusstsein happert.. und die gesellschaft hilft fleißig mit, indem sie moralisch-ethische verhaltensregeln, soll-regeln aufstellt, die einen vom eigenen selbstbewusstsein ablenken.


    wie war es?


    als 15-jährige hat man einfach nur schiß... die ganze eifersuchtspalette.. die ganzen zeichen nach außen "der gehört mir! und der hat es gefälligst jeder zu zeigen!"... man ist unsicher.. so furchtbar unsicher, dass man zeichen braucht, etwas handfestes, etwas zum greifen (vielleicht sogar einen ring? ;-) ein papier? ;-) etwas lebendiges "von ihm"? ;-))


    dann vergehen jahre und man durchlebt solche sachen, von den manche in ihren alpträumen nicht träumen würden :-/


    und plötzlich ist die sicherheit in einem selbst - wir gehören zusammen. wir definieren uns nicht durchs händchen-halten oder angiften der nächsten blonden tussi, die einem zu nah kommt. kann sie mir was? einen scheiß kann sie ;-D (fickbar aber nicht gefährlich... sorry :-) )


    wieso haben so viele den anspruch die einzige im bett zu sein, aber regen sich nicht über eine "beste freundin zum reden" auf... das wäre ja mein steckenpferd ;-D... da würd ich die ameise platt machen ;-)


    aber wer geht so tief in sich? und auch bei männern ähnlich.


    frag mal 10 männer, die gerade single sind, sich aber eine freundin wünschen... ob sie ihre traumfrau nehmen würden, wenn sie gleichzeitig eine genauso innige (oder vielleicht auch nur rein sexuelle, aber genauso intensive) beziehung zum anderen kerl hätte.... ;-)

    Striptease

    Ich glaube, so alt ist er nicht. Die Frage ist doch, ober er der Mann für´s Bett ist oder eben nur für außergewöhnliche Konversation. Mein geistiges Auge meint, er könnte entweder das eine sein, gut reden wir, ist auch schön oder eben so einer, die Granate überhaupt, der knallt dir so das Hirn weg, das eine Konversation danach nicht mehr möglich ist. Soll es auch geben.

    @ ellen32

    Ich finde es wirklich schön, dass du genau das bestätigt, was ich versuche aufzuzeigen.


    ChrisnurChris hat gefragt:

    Zitat

    Warum stehen so viele Frauen auf Robbie Williams? Er ist ein Womanizer. Alle wollen ihn haben. Warum ?

    Er bezog sich auf sexuelle Anziehung.


    Du schreibst in den ersten paar Wörten, Eigenschaften die damit nicht im entferntesten was damit tun haben.


    In den nachfolgenden Betrachtungen, kannst du ihm anscheind keine Eigenschaften zuordnen. Es werden lediglich situationsbezogene Verhaltensweisen als Maß der Anziehung vermutet.


    Ich zolle dir wirklich Anerkennung, dass wir jetzt ein schönes Beispiel mehr im Regelwerk haben.;-)


    In deinem eigenen Interesse versuch mal "Punkte" zu setzten und dich kürzer zu fassen. Bei deinen Posts habe ich Verständnisschwierigkeiten.



    @striptease

    Zitat

    hauptproblem (in meinen augen) - was die männer sich selbst erlauben würden (weil es von der gesellschaft ja so propagiert wird, dass der "mann nicht anders kann"... stichwort gene verstreuen usw), das ist für seine partnerin ein tabu... beidseitig offene beziehung verletzt die männerwürde und das männliche terrain... schließlich ist es "sein weibchen"

    Von der Gesellschaft wird treue bis zum Tod propagiert.


    Ich möchte jetzt nicht so weit ausholen, weil ich keine Zeit habe.


    ABER:


    Glaubt ihr im ernst, dass sich Mutter Natur, nicht dabei was "gedacht " hat, als sie der Frau ein Ei und dem Mann ca 300Mio Spermien pro Schuß gegeben hat?


    Glaubt ihr wirklich, dies ist vollkommen bedeutungslos?


    Glaubt ihr wirklich es spielt keine Rolle in unserem Sexualverhalten, dass der Mann jeden Tag mehrmals zeugen könnte, aber die Frau nur ein Mal in 9 Monaten gebären kann.


    Sind diese Tatsachen alle Zufall?


    Denkt mal drüber nach.....


    Ich weiß ganz genau, dass sich einige dagegen streuben werden.


    Sie werden alles abstreiten und alles als Blödsinn ab tun.


    Vielleicht mit der lächerlichen Begründung: "Ich werde nicht gesteuert, sonder ich steuere selbst!"


    Vielleicht werden sie sagen, dass sich der Mensch "weiterentwickelt" hat.


    Der Verstand vielleicht, aber die Triebe sind in unseren Genen und alles was dazugehört. Ob an diesem Konstrukt im Laufe der Evolution gerüttelt wurde, ist wohl mehr als fraglich.


    Ich kann nur Fragen stellen und/oder zum nachdenken anregen.