Alex


    Tschuldigung, ja. ;-)


    .


    .


    .


    Endstation


    Polemik:

    Zitat

    Der Polemiker sucht nicht den Konsens, sondern will im rhetorischen Agon siegreich sein (vgl. auch Eristik).

    Diese Gefahr besteht schnell, wenn es um ethische Fragen geht und in "Fragen" die mit "Sag nicht, Du willst Dich einfach nur ..." beginnen, ist die Streitlust schon gesät.


    Viel besser ist es, sich zu fragen: "Was will ich?"

    Zitat

    Ja. Für mich ist entscheidend was ich für richtig halte ...

    Ja und was ist es nun?


    Oder habe ioch das verschlafen?

    Zitat

    Das heißt aber längst nicht, das ich alles andere für gutheißen muss oder meine Meinung nicht kundtun darf, wenn ich was anderes sehe.

    Natürlich. Ich wollte dich mit der Bemerkung auch nicht angreifen.


    Ich wollte zum Ausdruck bringen. Alex kann für dich viel nützlicher sein, wenn du was von dir erzählst und erklärst.


    .


    .


    .


    Gülle! Mir hats heute die dritte Speiche im Hinterrad zerknallt.


    so n bissl Gespringe muss ein Bike doch abhalten! ???


    Gerade ne neue eingepflanzt. Jetzt zentrieren. Kacke. Jedes Mal ne Stunde weg!

    falsch. Das, was du beschrieben hast, ist in sich konsistent und stimmig. Nur ist es nicht das, wie ich euch sehe.


    Ich sehe in euch Jungs, die einfach noch nicht gefunden haben, was sie suchen und das durch Theorien versuchen zu begründen, zu verändern. MK ausgenommen, der wirkt auf mich in sich stimmiger, mag daran liegen, dass er älter ist (ist er älter?) oder aber zumindest weiter. Er lebt, was ihr versucht zu begründen. Ist ein eindruck, mag falsch sein.


    Ob ihr nur ficken wollt, ob ihr alles nur vorspielt.... letzteres auf keinen Fall, dafür seid ihr zu ehrlich. Ob ihr pimpern wollt? Nun... das will fast jeder. Das Gefühlsding schreib ich euch auch nicht zu. Und welche Frauen ihr bekommt? Mich nicht, also doofe (das war ein Witz, ich schreibs mal lieber dazu, sonst gibbet ja wieder Ärger;-D)


    MK:

    Zitat

    Sei mal bissl ehrlicher dir gegenüber. Was du geschrieben hast, beinhaltete klare Aversion.

    Aversion? Ja! Aber eben noch weit von Aggression entfernt. Und eben ohne das abzuwerten. Ich kann damit leben, das Menschen so sind, ich hasse es, wenn sie so zu mir sind. Und zwar aus dem einfachen Grund, dass ich mich dann schlicht nicht ernst genommen fühle. Um bei dem Razor-Ding zu bleiben: Kein Mensch hat mich (oder sonstwen) nach 5 Minuten durchschaut. Das ist mir als Anmache zu einfach. Und zu durchschaubar. Ich spiele das Mann-Frau-Spiel äußerst gerne, aber nicht auf der Schiene.

    Zitat

    Das ist schon wieder ein Vorurteil. Daran ändert auch die Versicherungsklausel "meiner Erfahrung nach" nichts.

    Nein, das ist schlichtweg meine Erfahrung. Aber ja, es kann sein, dass es ein Vorurteil ist, dass ich nur begrenzt Leute cool finde... insofern magst du recht haben.

    Zitat

    Was meinst du denn, wie coole Frauen überhaupt Männer kennenlernen? Durch Kontaktbörsen oder Partnervermittlungen? Sie werden alle irgendwie angesprochen. Oder sie sprechen selber Männer an. Jede Bekanntschaft beginnt mit einer "Bekanntmachung". Salopp gesagt: Anmache.

    zweifelsfrei. aber es gibt gute und schlechte Anmachen. Auch zweifelsfrei, oder? Und diese Pick-Up-dinger fallen (meistens) in die Kategorie ganzganzschlecht. Hat vielleicht wieder was damit zu tun, dass das meistens Standart-Sprüche sind und ich mich dabei einfach mal wieder nicht ernstgenommen fühle. Vielleicht sind das auch nur die Anfänger-Sprüche und die Leute, die fortgeschritten sind, haben richtig gute... vielleicht. Aber ich mag einfach diese ganze Ich-bin-so-toll-Masche nicht. das nervt mich und ich ärger mich hinterher immer über die verschwendete Zeit, in der ich auch Leute hätte kennenlernen können, die ich netter finde.

    Zitat

    Vorsicht mit solchen Aussagen!

    richtig. Zugegebenermaßen war das eine ähnlich schlecht-pauschal-dümmliche Aussage wie die Aussage, auf die das Reaktion war. Also weder selige Ungewissheit, noch tröstender Idealismus;-D

    Maschinenkanone

    Zitat

    Diese Gefahr besteht schnell, wenn es um ethische Fragen geht und in "Fragen" die mit "Sag nicht, Du willst Dich einfach nur ..." beginnen, ist die Streitlust schon gesät. Viel besser ist es, sich zu fragen: "Was will ich?"

    Ja was den Satz : Sag nicht... betrifft hast Du sicher recht.

    Zitat

    Ja und was ist es nun? Oder habe ioch das verschlafen?

    Vielleicht hast Du das Beispiel hier im Thread einfach nicht gelesen um das es ging. Das kann ja sein. Ich denke es wurde wohl zumindest deutlich was ich nicht für richtig halte, nämlich das, das man(n)


    sagt, wenn doch da Sympathie vorhanden ist müßte doch da mehr möglich sein auch wenn sie einen Freund hat. Das hielt ich nicht für richtig. Das war das Beispiel worum es ging. Aber egal jetzt.....


    Will ja auch nicht Tage darüber diskutieren sondern nur meine Meinung dazu kundtun.

    avanti

    Zitat

    aber es gibt gute und schlechte Anmachen. Auch zweifelsfrei, oder?

    Dies hat aber nicht wirklich was mit Pick Up zu tun. ;-)


    Lassen wir das. Das hast sowieso keinen Sinn sich auszutauschen in dieser Hinsicht.


    avanti, du bist doch Kellnerin.


    Wie siehts aus mit Kundenkontakt? Ist es euch erlaubt mit Kunden privat in Kontakt zu treten? Oder gibt es dort eine Absprache?


    In der Bar, wo ich fast jeden Samstag bin, dürfen die Angestellten angeblich keinen privaten Kontakt zu Kunden haben...

    Nachtrag an MK

    Zitat

    Ich werde übers WE mal wieder etwas Freizeit haben, aber bin - was Frauen angeht - gegenwärtig auf einem stabilen Frustlevel angelangt. Ich habe weder Lust, mich mit dem Thema, noch mit dieser Lebensform auseinanderzusetzen.

    OK. :-)


    Santana würden sagen:


    Geh raus und mach was mit Freunden. Geh der Karriere nach und lasse sie links liegen.


    Vergiss den Mist für eine Weile.

    Hi Leute,

    Alex,


    Du schriebst, dass Du immer an hübschen Mädchen Interesse hättest, aber die normalen gingen auch noch. Gleichzeitig meinst du, Männer gehen mehr nach dem Äußeren als Frauen.


    Das ist ja sicherlich alles Definitionssache, aber könntest du mir mal Beispiele nennen von für dich "hübschen" und "normal aussehenden" Mädchen? Geht es da rein um ein "ebenmäßiges" Gesicht oder heißt "hübsch" gute Körperproportionen oder ganz klassisch das, was in den Medien als hübsch, schön, erstrebenswert tituliert wird? Habe die Erfahrung gemacht, dass ich speziell jetzt Frauen schon häßlich fand, die Männer als "normal" bis "hübsch" bezeichneten, während ich Frauen schön fand, die laut Männermeinung gar nicht gehen. Ich finde zum Beispiel die Blonde, die du als Beispiel genommen hast aus Germany's Next Topmodel "geht so", während ich die Rothaarige, Barbara heißt sie glaub ich, sehr hübsch finde.


    Achja, und das Frauen nicht so aufs Äußere achten würden, finde ich ja gar nicht. Das Äußere transportiert ja das potentielle Wesen des Menschen und deswegen selektiert man da unbewußt auch als Frau ganz schnell. Es ist dann eben nur ein anderes "Schönheitsideal". Oder meinst du damit, dass ein Mann eine Frau schön finden (ergo ficken wollen) kann, auch wenn das Äußere auf einen unangenehmen Charakter schließen lässt (z. B. eitel, zickig, arrogant) und das eine Frau über die "Häßlichkeit" des Mannes eher hinweg sieht, wenn er charakterlich schön zu sein scheint?


    Ich finde übrigens, es lohnt sich nicht, sich darüber aufzuregen, wenn eine Frau sagt, dass sie einen Freund hat. Ich denke auch, letzten Endes ist es ein Vorwand - genau so gut könnte sie sagen: Ich habe einen Hamster. Aber dennoch bedeutet es, dass die Frau aus ihrer Moral heraus nichts weitergehendes tun will. Schon mal überlegt, was auf sie zukommt, wenn sie dann mit jemand anderem in der Kiste war? Der ganze Psychostress? Natürlich ist es toll, sie rumzukriegen, aber sie muss dann mit dem moralischen Dilemma leben, ihren Freund in ihren Augen betrogen zu haben. Nochmal: Man kann jemandem seine Moralvorstellungen nicht vorwerfen, ihm/ihr nicht ankreiden, dass er/sie so denkt.


    Jetzt kann man sagen: Wenn sie es dann letztendlich doch tut, hätte sie sich ihre "Ich habe einen Freund"-Einwände gleich sparen können, aber es bedeutet schlichtweg, dass sie sich erstmal überwinden muss. Sie begeht ja in dem Fall eine "Sünde" (und muss dafür "sühnen"). Natürlich macht es Spaß zu flirten und mit jemand vollkommen neues ins Bett zu gehen, dennoch ist der emotionale Stress, der dann folgt, für sie sehr groß.

    Männer

    sind da übrigens auch nicht besser. Habe mich mit einem Typen echt gut verstanden, bis ich nach zwei Wochen oder so in irgendeinem Zusammenhang meinen Freund erwähnte. Ab da war ich Luft für ihn. Kann man sich nur gut unterhalten, wenn die Aussicht auf Sex besteht? Und wenn die Frau nen Freund hat, kann mans ja eh bleiben lassen und brauch sich auch keine Mühe mehr geben? Dass heißt dann für mich soviel wie, der war gar nicht daran interessiert, mit mir zu reden. Aber wenn man sich gut versteht, kann man sich doch auch gut verstehen, wenn es nicht auf das Eine hinauslaufen muss.:-/ Und überhaupt, wieso ist der Freund der große Flirtkiller?! >:(

    @avani

    Zitat

    und das sogar, ohne es zu merken Pourquoi?

    Das hatte ich schón erklärt:


    Zu abgeklärt, Du urteilst durch diese Art evtl. zu schnell und erstickst die Sache im Keim.

    Zitat

    Betrunken binich einfach saunett und rede auch mit den größten Honks

    Interessant... Du gehst also davon aus, dass Männer die viele Frauen ansprechen, Honks sind und nur noch nicht DIE EINE gefunden haben ?...


    Schon mal daran gedacht, dass eine nicht reicht und die Gründe habe ich hier zig mal erläutert...


    -NEIN, KEINE sexuelle Abwechslung - das ist nicht der direkte Grund... :-/

    Zitat

    Ich muss nichts. was für ein Glück ]

    Zähne putzen auch nicht ?


    Ach so, das ist ja was anderes... %-|


    @Monika:

    Zitat

    Ich hatte ihn mal gelesen und jetzt, wo du es sagst, jaaa... vergessen.

    Siehst Du avanti, es gibt auch Frauen, die mal ne Schwäche zugeben können. Das ist eine elementare Eigenschaft, meines Erachtens, um seine eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln.


    Nur so am Rande.

    @endstation:

    [zWenn da Sympathie vorhanden ist, sollte doch auch mehr möglich sein. Was ist es denn für Dich dann, wenn nicht rum kriegen?]

    Ich glaube Du trennst da sehr strikt. Sympathie und Sex zu haben schließt sich doch nicht aus.


    Allerdings wenn ich scharf auf ein Mädel bin, dann gehört das für mich dazu. Sonst unterdrücke ich doch permanent meinen Trieb.


    Natürlich muss ich mich auch gewisse Spielregeln halten und wirke nicht verletzend.


    @avanti

    Zitat

    Ob ihr nur ficken wollt, ob ihr alles nur vorspielt... letzteres auf keinen Fall, dafür seid ihr zu ehrlich. Ob ihr pimpern wollt? Nun... das will fast jeder. Das Gefühlsding schreib ich euch auch nicht zu. Und welche Frauen ihr bekommt? Mich nicht, also doofe

    Hier schreibst Du eindeutig, dass Du nicht viel von uns weißt...


    Ich will nicht nur pimpern, ich will eine schöne Zeit mit einer Frau verbringen, Genuss ! Zwänge gibt es genug.


    KEIN GEFÜHL ?? Nur weil wir uns nicht auf EINE (zumindest ich) festlegen ? Übrigens pflege ich auch gerne die Bekanntschaften die mir am Herzen liegen, ONS mag ich garnicht !


    Meinst Du, nur wenn man eine Frau hat können tiefe Gefühle entstehen ? Gut, ist die herrschende Meinung, das stimmt.


    Ich denke vielen FÜHLEN nicht, sondern DENKEN, wenn sie es so und so machen dann muss das ja tief(er) gehen. Es ist zum Teil echt armselig. :-(


    noch etwas: Gefühle sind bei mir immer im Spiel, sonst läuft da garnix sexuell, nur mag ich nicht, das auf eine Frau beschränken.


    Erfahrung; sowohl schlechte seitens von Frauen, seitens von mir.


    Es wird halt irgendwann langweilig, keine Reibung, keine Wärme-


    Ärger vorprogrammiert.

    Zitat

    Das ist mir als Anmache zu einfach. Und zu durchschaubar. Ich spiele das Mann-Frau-Spiel äußerst gerne, aber nicht auf der Schiene.

    Na das ist doch ein Wort ! Es soll also nicht plump sein, ok, das verstehe ich. Wenn ich mir diese "Hähnchen" so anschaue, dann verstehe ich Deine Haltung. Da tut mir die Frau auch leid.

    Zitat

    Hat vielleicht wieder was damit zu tun, dass das meistens Standard-Sprüche sind

    Das ist natürlich richtig, man sollte dies nur als Basis nutzen um sich weiterzuentwickeln, um zu verstehen, was der Zauber dahinter ist und dann diesen zu entwickeln.

    Zitat

    Aber ich mag einfach diese ganze Ich-bin-so-toll-Masche nicht.

    Männer die so daher kommen, haben meistens ein Geltungsproblem, warum auch immer. Man(n) kann ja zeigen, dass man was drauf hat (sollte auch sein), aber zum richtigen Zeitpunkt.


    Grüßle Chris

    ChrisnurChris

    Zitat

    Ich glaube Du trennst da sehr strikt. Sympathie und Sex zu haben schließt sich doch nicht aus. Allerdings wenn ich scharf auf ein Mädel bin, dann gehört das für mich dazu. Sonst unterdrücke ich doch permanent meinen Trieb. Natürlich muss ich mich auch gewisse Spielregeln halten und wirke nicht verletzend.

    Ne. Für mich ist sogar Sex ohne Sympathie gar nicht erstrebenswert.


    Aber ich habe den Eindruck wir reden immer noch aneinander vorbei.


    Das Beispiel um das es hier ging, war, das Sie einen Freund hat,


    und Du hattest glaube ich geschrieben, wenn doch da Sympathie vorhanden ist, muss doch da mehr möglich sein.


    Ich frage mich einfach, warum muss das denn einfach bei einer sein, die einen Freund hat. Gibt doch genug Singles. Schreibe ich wirklich so eine unverständliche Sprache ???

    nachtrag

    @Gänsemond

    Zitat

    Dass heißt dann für mich soviel wie, der war gar nicht daran interessiert, mit mir zu reden. Aber wenn man sich gut versteht, kann man sich doch auch gut verstehen, wenn es nicht auf das Eine hinauslaufen muss. Und überhaupt, wieso ist der Freund der große Flirtkiller?!

    Ich denke mit dem reden und eine gewisse Sympathie, die ist schon da. Allerdings weißt Du ja selber, dass viele Frauen wenn sie nen Freund haben, treu sind und das schreckt einen dann ab, da hier die große Gefahr besteht, das ER(der neue Bekannte) oder auch BEIDE mehr wollen, aber nicht "dürfen".


    Ich checke dann ab, wie sie drauf ist. Ob da wirklich NIX geht. Dann gehe ich. Denn so eine Frau ist nix für mich, da sie treu ist und das auch selber höchstwahrscheinlich voraussetzt.


    Ich finde Treue im Herzen ist wirkliche Treue, darum sollte es gehen und wenn Sex mit anderen das schon angreift... :-/


    Allerdings geht mein "Treuebegriff" noch etwas weiter... er sollte nicht nur auf "Sex mit anderen" beschränkt sein, sondern auch im Herzen kann man mehrere haben, MAN DARF NUR NIEMANDEN VERNACHLÄSSIGEN und das setzt gute Führung und Einfühlungsvermögen voraus.


    Da arbeite ich dran. Mein ganzes Leben.


    Tschö Chris

    Ich kanns verstehen, für mich wäre die Freundin umgekehrt auch ein Flirtkiller. Ich unterscheide aber zwischen Flirt und Freund/reine Unterhaltung.


    Wenn da aber ein Mann wäre, der eine Freundin hat, und mit dem ich mich "trotzdem" gut verstehe, und ich merke, ich würde mehr von ihm wollen (trotz Freundin), würde ich den Kontakt abbrechen. Also dann lieber diesen Mann nicht als Freund, als ständig die Versuchung vor der Nase, die Gedanken "was wäre, wenn?" im Kopf.


    Und ich glaube, wenn man sich mit jemand gut versteht, kommt der Punkt, an dem man denkt, "was wäre, wenn", ganz automatisch. Und dann wird es knifflig, wenn derjenige schon eine hat.


    Ich kann mir vorstellen, dass Männer umgekehrt genauso denken. Nur der Unterschied zu Frauen ist: Sie probieren es trotzdem, sexuell zu "landen", weil sie sich nicht so leicht abschrecken lassen, und teilweise wohl auch, weil sie denken: Es ist eh "nur" Sex.

    Zitat

    Also dann lieber diesen Mann nicht als Freund, als ständig die Versuchung vor der Nase, die Gedanken "was wäre, wenn?" im Kopf.

    Das ist doch total irre, oder ? MAn bricht den Kontakt ab, weil man mehr will ?! Versteht ihr was ich daran so schlimm finde ??

    Zitat

    Und dann wird es knifflig, wenn derjenige schon eine hat.

    Und warum ?? Ich weiß, weil viele so denken. Würden viele anders denken, wäre das alles kein Problem und wir könnten wesentlich zufriedener leben - Meine Meinung.

    Zitat

    Männer umgekehrt genauso denken. Nur der Unterschied zu Frauen ist: Sie probieren es trotzdem, sexuell zu "landen", weil sie sich nicht so leicht abschrecken lassen, und teilweise wohl auch, weil sie denken: Es ist eh "nur" Sex.

    Männer müssen so denken, da sie sonst einen auf den Deckel kriegen. DAS IST UNSERE GESELLSCHAFTSFORM. - noch.


    Mit dem "eh nur Sex" mag sein, könnte aber auch nur eine gesellschaftlich anerkannte Ausrede sein...


    Ich denke, das Dilemma, welches schon immer zwischen Mann und Frau stand, ist, das Männer auch mehrere Frauen gleichzeitig lieben können und Frauen eben nicht.


    Naturgemäß ist das auch begründet, aber das will ja keiner wahrhaben (nicht mehr zumindest).

    Stairway-to-Heaven schrieb

    Zitat

    Ich kann mir vorstellen, dass Männer umgekehrt genauso denken. Nur der Unterschied zu Frauen ist: Sie probieren es trotzdem, sexuell zu "landen", weil sie sich nicht so leicht abschrecken lassen, und teilweise wohl auch, weil sie denken: Es ist eh "nur" Sex.

    Ich glaube es wird wirklich allerhöchste Zeit das ich entweder schwul werde oder in diesem Forum nicht mehr weiterlese.


    Genau das wurde doch sonst immer von den Männern behauptet.