ellen32

    Zitat

    dass Macht und Geld einen Mann in meinen Augen bisher noch nicht attraktiv gemacht haben.

    Du schätzt immer Menschen nach ihrem "Wert" ein. Das passiert in wenigen Sekunden beim Erstkontakt.


    Das Unterbewußtsein schätzt sofort ein, um welche Person oder Situation es sich handelt.


    Obwohl es sich um eine vollkommen neue Person oder Situation handelt, wird diese erstmal in eine "Schublade" gesteckt.


    Ein Mensch der "schlecht" oder "unpassen" angezogen ist oder sogar Kleidung von Randgruppen trägt (jetzt von DEINER Wahrnehmung her), wird von dir immer anders bewertet, auch wenn es sich um den selben Menschen handelt.


    Kleider machen Leute.


    Jetzt musst du überlegen, was die Kleidung für dich aussagt.


    Zugehörigkeit?


    Vertrautheit?


    Geld?


    Status?


    Wenn du mir nicht glaubst mach ein Experiment in diese Richtung.


    Es natürlich klar, dass dieser Effekt eine kleine bis große Wirkung hat.


    Aber er hat immer eine Wirkung!

    iron

    Du würdest bei einer Alpha-Frau also nicht fremdgehen? Würdest mit ihr Jahrzehnte ohne Bock auf andere verbringen können? Da wäre dann Treue selbstverständlich?


    Für mich wäre ne Alpha-Frau eine, die dich das tun lässt und es selber macht. Mit der du dich darüber austauschen kannst. Bei der die emotionale Bindung (ohne Abhängigkeit zu sein) so stark ist, dass andere Menschen nicht an den Grundfesten der Beziehung rütteln können. Jaja, Träume müssen erlaubt sein...

    Zitat

    Du würdest bei einer Alpha-Frau also nicht fremdgehen? Würdest mit ihr Jahrzehnte ohne Bock auf andere verbringen können? Da wäre dann Treue selbstverständlich?

    wenn sie mir über die jahre hinweg das geben kann, was ich brauche? natürlich!

    Zitat

    Für mich wäre ne Alpha-Frau eine, die dich das tun lässt und es selber macht. Mit der du dich darüber austauschen kannst. Bei der die emotionale Bindung (ohne Abhängigkeit zu sein) so stark ist, dass andere Menschen nicht an den Grundfesten der Beziehung rütteln können. Jaja, Träume müssen erlaubt sein...

    mit so einer frau bin ich ja momentan zusammen, nur hat sie aufgrund ihres eifers in ihrem studium keine zeit und durch den ganzen streß keine lust auf sex (sie ist ne kleine streberin und will alles perfekt machen). allerdings habe ich aber auch keine lust, 3-4 monate auf sex zu verzichten, nur weil sich madame lieber mit irgendwelcher literatur von portugiesischen feministinnen beschäftigt (sie ist kulturwissenschaftlerin). sie versteht das auch und läßt mir da alle freiheiten. in den semesterferien haben wir dann wieder mehr zeit für uns.

    iron

    Zitat

    warum ist das für so viele frauen wie auch im umgekehrten falle männer ein problem?

    Das war jetzt die Frage? .....weiß ich auch nicht


    Aber weißt was ich jetzt nicht so wirklich verstehe? Du stellst mir eine Frage, und beantwortest diese dann selber, und bei der Fragebeantwortung "schmeißt" du mehrere Sachen in einen "Topf".

    Zitat

    mich von keiner frau emotional abhängig mache, kann ich auch ohne probleme mehrere frauen nebeneinander haben

    und dann noch

    Zitat

    die ehe ist in meinen augen nichts anderes als eine rituelle verpflichtung zu gegenseitiger abhängigkeit auf lebenszeit

    Ja Iron ist doch gut, ich hab dich auch verstanden, also keine Abhängigkeit in der "Frau-Mann" Beziehung, gerne mehre und schon überhaupt nicht binden, weil das für dich letztendlich doch auch emotionale Abhängigkeit hinausläuft!? Also nischt mit Liebe!

    Alexx

    Zitat

    Du schätzt immer Menschen nach ihrem "Wert" ein. Das passiert in wenigen Sekunden beim Erstkontakt.

    was mach ich? Und ich soll ein Experiment machen?


    Alexx, ich komme gerade aus der Mittagspause, bin einmal durch die Stadt gelaufen.


    Ich habe zwei gutaussehende Männer gesehen, einen in Jeans (total normal) und einen den ich kannte, in solchen Tarnklamottenverschnitt. Letzteren kenn ich auch total verdreckt in "Maurerklamotten".


    Wenn du jetzt hören willst, ich steck beide in die Schublade "Attraktiv", richtig. Ich kann aber auch sagen, ich bin durch die Stadt gegangen und habe zwei attraktive Männer wargenommen, weil sie in meinen Augen, genauso wie sie meinen Weg gekreuzt haben, genau das waren. Muss ich jetzt noch eine psychologische Abhandlung schreiben, warum ich den einen frech angrinst habe, weil er das auch gemacht hat, weil wir uns nur ganz flüchtig, oberflächlich "kennen"?

    Nein muss ich nicht, werde ich nicht.


    Wenn ich von mir ausgehe, blond, blaue Augen und "zart", momentan rotes Shirt, langer Rock, bis zum Oberschenkel geschlitzt, Pumps und halterlose Strümpfe. Wenn ich nach Hause komme, werde ich reiten gehen, immer noch blond, blaue Augen und "zart" aber in "Reitklammoten", ich werde auch unheimlich nach Pferd riechen und wenn das Aas genauso dreckig ist wie jeden Tag, dann werde ich am Ende auch noch schmutzig sein.


    Höchstwahrscheinlich werde ich heute auch noch mein Sportprogramm ala Joggen und Geräte durchziehen, dann in Sportdress, Basecap (wegen der Haare u. den Ohrenstöpseln vom IPod), am Ende total verschwitzt und knallrot im Gesicht. Danach frisch geduscht, mit nassen Haaren und legerer Freizeithose und einem Kuschelshirt werde ich immer noch die gleiche sein. Übrigens auch dann noch, wenn ich im Sommer ölverschmiert, wirklich dreckig, irgendwelchen Tätigkeiten nachgehe, die nichts mit Kohle verdienen im alltäglichen Sinne zu tun haben werden.


    In welche Schublade gehöre ich, rein äußerlich? Und ich habe absichtlich meine Kinder unerwähnt gelassen, um nicht gleich in der "Mutter-Schublade" zu verschwinden.


    MK im Schützengraben, gings hier nicht ums "aufreißen"? Kannst du mal um dich schießen, wie du es so gerne tut, rhetorisch einwandfrei formuliert. Nicht mal dein "Auslagerungsversuch" hat funktioniert!


    Irgendwie ufern wir doch immer alle aus. Ich denke das "aufreißen" an sich ist schon wieder nicht primäres Problem, aber was kommt nach dem "Aufriß", was für eine Person ist das, und dabei habe ich das Gefühl, bekommen viele dann kalte Füße. Wie gehe ich mit der Person um, ich kenn sie doch nicht. Denn plötzlich entpuppt sich das "aufgerissene Objekt" als das, was ich nicht will, oder unheimlich will, oder als, wenn ich da und da "feile" (im Sinne von manipulieren), dann will ich es und irgendwann dann auch nicht mehr.


    Also ich hab schon überhaupt keine Ahnung, ich sehe Menschen ins Gesicht und ich höre zu, wenn ein Gespräch stattfindet, und danach kann ich dann meine Schubladen aufmachen und sie einsortieren.

    Zitat

    Also nischt mit Liebe

    kommt immer darauf an, wie du liebe definierst. ich sehe es so, dass "liebe" heutzutage mit absoluter emotionaler abhängigkeit und gegenseitiger treue, bis das der tot sie scheidet, gleichgesetzt wird. wenn du das unter liebe verstehst, dann hast du recht, die gibt es bei mir nicht.

    Zitat

    Ja. Würde mich auch interessieren.

    momentan arbeite ich gerade so ziemlich alle mädels aus meinem verein durch ;-D. das liegt wohl unter anderem daran, dass besagte kulturwissenschaftlerin auch bei uns judo trainiert und wir uns dort kennengelernt haben (ich bin abteilungsleiter und trainer unserer jujutsu-abteilung, was ihr wohl irgendwo gefallen hat. status, status, hallo, halloooo!), was natürlich den leuten im verein nicht entgangen ist. auf einen schlag war ich bei allen mädels noch beliebter als vorher, was vorletzte woche dann dazu geführt hat, dass ich mit einem mädel nach dem training rumgealbert habe.


    sie hat dann auf einmal ihren arm um mich gelegt, was ich natürlich sofort spontan erwidert habe ;-D. ich hab sie dann gefragt, was sie am wochenende vorhat und ob sie auf den maimarkt mitkommen möchte, um affen ins gemächt zu schießen (den stoffaffen an den schießständen). sie hat gelacht und wäre gerne mit, konnte aber nicht, weil sie samstag ein seminar hatte und sonntags nicht in der näheren umgebung war. war mir aber ehrlich gesagt egal, denn das wohlige knistern war zu spüren und das hat mir fürs erste auch gereicht.


    heute abend sehe ich sie wieder und werde sie fragen, ob sie lust auf ne runde nahkampf am boden hat ;-D.

    Zitat

    Wenn ich nach Hause komme, werde ich reiten gehen, immer noch blond, blaue Augen und "zart" aber in "Reitklammoten", ich werde auch unheimlich nach Pferd riechen und wenn das Aas genauso dreckig ist wie jeden Tag, dann werde ich am Ende auch noch schmutzig sein

    aaaahhh, eine blonde, blauäugige, dreckige und animalisch riechende reiterin mit knackarsch, rrrrrrrrrr x:). du heißt nicht zufällig annika ;-D

    Ellen32

    Zitat

    Das ist überhaupt keine Frage. Ackerbau und Viehzucht ist toll, aber das mit der vollen Konsequenz in Eigenversorgerregie zu verwirklichen, danke nein, im nächsten Leben.


    Ich glaube ich wir haben uns missverstanden.


    mit

    Klär mich auf! :-)

    Zitat

    meinte ich, dass Macht und Geld einen Mann in meinen Augen bisher noch nicht attraktiv gemacht haben.


    Andersrum, ein Mann, den ich für unattraktiv halte, rein äußerlich und auch individuell ihn selbst, der wird auch durch Macht und Geld nicht attraktiver.

    Bei dir nicht, wie gesagt wohlhabende Männer haben in der Regel mehr Frauen, die an ihnen interessiert sind. Ich behaupte nicht, dass es ausschließlich das Geld oder die Macht ist, die einen Mann attraktiv machen.


    Letztlich besitzen diese Männer natürlich auch viele weitere positive Eigenschaften, die für eine Frau relevant sind. Beispielsweise sind viele von ihnen intelligent, haben eine gute Schulbildung, sehen gut aus, haben ein großes Selbstbewußtsein.

    Zitat

    Bisher habe ich immer für mich gesorgt, dass ist einer meiner Grundeinstellungen, ich möchte nicht abhängig sein von meinem Partner, finanziell und auch emotional nicht.

    Du darfst nicht vergessen, dass es erst seit ein paar Jahrzehnten Frauen möglich ist, sich völlständig alleine zu versorgen. Ich meine damit nicht die Fähigkeit, sondern die Rahmenbedingungen.


    Beispielsweise gibt es gewissen Ländern Polygamie. Meist in armen Ländern, da hier die armen Männer keine Familie ausreichend versorgen können. Um das Überleben des Nachwuchses zu sichern, muss die Frau sich eben an solche Männer wenden, die ausreichend Ressourcen besitzen.


    Es ist aus so, dass der Mann jeder Frau gleich viel geben muss, sowohl zeitlich, finanzielle als auch emotionale Zuwendung. Die Menschheit ist so flexibel, denn es geht um den Erhalt der Menschheit. Alles andere wird dieser Doktrin untergeordnet. Ob du als einzelner Mensch das willst oder nicht.


    Letztlich verstehe ich auch nicht, warum sich Frauen über sowas wie Polygamie aufregen. Die eigentlichen Verlierer sind die Männer, die keine Familie ernähren können.

    f und s: Ich finde niemanden "süß" (schreckliches Wort) nur weil er angeblich "Anführer" ist.:(v


    Das ist mir alles zu oberflächlich. Dir fehlt einfach die Fähigkeit, dahinter zu gucken, wie sie fast allen, die hier schreiben, fehlt.


    Ich hinterfrage JEDES Showgehabe, und ein dickes Bankkonto/Auto interessiert mich erst recht nicht.

    Zitat

    Tiefe Verletzungen, um auf dein Post einzugehen, äußern viele Menschen nicht, weder Männer noch Frauen. Das ist die allerhöchste Kunst der Kommunikation, sein Innerstes zu offenbaren ohne komplett den Boden unter den Füßen zu verlieren. Wer kann das, wer will das? Das ist sehr schwierig.

    ist es.


    Ich tue das. Leider meinen dann viele, ich sei naiv, dumm, schwach. Aber es erfordert sehr viel Kraft.


    Hab nie einen Mann getroffen, der sich offen über seine GEfühle äusern konnte, incl. seiner sex. Probleme.


    dabei macht gerade das offene Reden stark.

    Zitat

    In dem Punkt "emotional instabil" bin ich im PRinzip ganz deiner Meinung, ich weiß allerdings nicht, inwieweit nur Frauen davon betroffen sind. Ich glaube eher, dass es einfach emotionale Menschen sind, mag sein, dass Frauen da häufiger vertreten sind. Wiederum kenne ich genügend ausgesprochen launischer Männer.. Egal, ich denke hauptsächlich emotional gesteuerte Menschen sind instabil, das bringen Emotionen so mit sich. Für mich gibt es nichts Wankelmütigeres als Emotionen, drum nehme ich sie nicht soo verteufelt wichtig, weder bei mir noch bei anderen..

    das sehe ich ein bisschen anders, Monika. Klar hat man von aussen den Eindruck, dass ein Mensch, der sehr emotional ist, "instabil" ist.


    Das muss aber nicht so sein.


    Im Gegenteil: Von der Basis, meinem "Ich", meinem Kern, kann ich mir erlauben, auch "extreme" Gefühle zu äussern, ich kann mir auch erlauben, "mal" verletzt zu werden (d.h. "Kontra" zu kriegen); ich finde immer wieder zu meiner Basis, meinem Kern zurück. Verletzungen berühren mich zwar (noch), aber nie lange. Weil ich weiß, was ich will, und wo ich hin will.


    Ich lasse die "anderen" reden, und ich teile auch schon mal aus. Na, und? Egal, was die anderen denken, ich weiß, was ich will. Im Gegenteil, so manche Reaktion lässt mich mittlerweile schmunzeln. ;-D


    Vor allen Dingen die "Feministin-Vorwürfe" sind besonders köstlich. Ich liebe sie ;.D |-o

    Zitat

    Hab nie einen Mann getroffen, der sich offen über seine GEfühle äusern konnte, incl. seiner sex. Probleme.

    man muss nur wissen, wie man sie knackt... ;-) Hab noch keinen getroffen, der nicht froh war, endlich mal alles raus zu lassen.

    Zitat

    Ich hinterfrage JEDES Showgehabe, und ein dickes Bankkonto/Auto interessiert mich erst recht nicht.

    tja, dann musst du wohl zum bahnhof zoo. da gibt es ganz bestimmt viele potentielle kandidaten für dich. die machen keine show und ein dickes bankkonto/auto haben die auch nicht ;-D.