Gaensemond

    Also hier ein paar Antworten von einem vielleicht eher untypischen Mann (nicht Verfuehrer, aber einer, der sich schon hat verfuehren lassen) - vielleicht fuer dich nicht soooo von Interesse, weil ich nicht deinem "Beuteschema" entspreche, aber gut.

    Zitat

    Aber ist es nicht genau für die, die das "Aufreissen" drauf haben, ohne jeglichen Reiz, von einer Frau angesprochen zu werden? Würde das überhaupt wahrgenommen werden? Da muss man nicht kämpfen, überzeugen, keinen Mut beweisen. Würde die Frau dann nicht sofort ihren Reiz verlieren? Achso, die Biologie: Mann "muss" aufreissen, Frau "muss" gewähren oder ablehnen - kurz gesagt. Jede Frau, die sich anders verhält, agiert männlich und ist ergo nicht sexuell attraktiv(?)

    Gilt, was mich betrifft, ueberhaupt nicht. Da ich, was meine Verfuehrerqualitaeten betrifft, nicht so das grosse Selbstbewusstsein habe, turnt es mich eher ab, wenn ich den Eindruck habe, die Sache wird mir "kuenstlich" schwer gemacht. Und andererseits ist mein allgemeines Selbstbewusstsein gross genug, dass ich mir unklare Herumeierei nicht bieten lassen muss und mir Kaempferqualitaeten nicht selber beweisen muss, um mich gut zu fuehlen. Ich werde gerne angesprochen, Die Biologie kann mich mal. (Mal abgesehen davon, dass ich zumindest fuer fragwuerdig halte, ob die Biologie tatsaechlich das diktiert, was du ihr da in den Mund legst.)

    Zitat

    Also, die klassische Situation. Mann findet Frau sexuell attraktiv und spricht sie an. Was ist dann eine an- und was eine abtörnende Reaktion der Frau? Wie hält sie sexuelles Interesse aufrecht und wie (wenn das überhaupt möglich ist) zerstört sie es?

    "Reden wie ein Wasserfall" ist abturnend - und "(fast) gar nichts (oder nur basic smalltalk) reden" ist bei mir auch nicht gut, da fuehle ich mich zu angestrengt. Also der goldene Mittelweg...

    Zitat

    Das hieße, dass sie mit jeder, die sie ansprechen, auch ins Bett gehen würden?

    Definitiv nicht, in meinem Fall. Das bringe ich erst spaeter heraus.

    Zitat

    Zieht euch Männer, wenn ihr entscheidet eine Frau anzusprechen, nur die Optik an oder welche Faktoren kommen hinzu?

    Ich bin ein akustisch orientierter Mensch, fuer mich ist Stimme sehr, sehr wichtig. Einiges daran kann man natuerlich nicht selber steuern, aber anderes schon.


    Ausgeruht muss sie klingen, nicht ueberhastet - sie darf nicht monoton sein, muss irgendwie Energie und Begeisterungsfaehigkeit ausstrahlen, also nicht energielos und lahm, aber auch nicht kuenstlich laut. Ich mag es, wenn ich sowohl weiche als auch kraftvolle Elemente in einer Stimme finden kann, wenn es immer wieder Abwechslung gibt. Eine relativ einfoermige Stimme kann funktionieren, wenn sie mit trockenem Witz und Selbstironie gewuerzt ist. Ueber sich selber lachen koennen finde ich allgemein sehr einladend. Das signalisiert mir, dass ich auch nicht perfekt sein muss.


    Ich mag es, wenn die Stimme Unbefangenheit ausstrahlt - gezielt verfuehrerischer Stimmenklang kommt nicht gut an bei mir, wenn ich das gezielte Bemuehen darin hoere.

    Zitat

    Shownummer:


    Irrtum. Je älter die Menschen werden, desto mehr Singles gibt es. "Gute" Männer werden dann seltener, denn die sind unter der Haube und der Rest Schrott (wollen bemuttert werden).

    es geht nicht nur um Singles. Es gibt genug fremdelnde Ehemänner. Hier geht es doch ums "Aufreißen", oder nicht? Um ne schnelle Nummer, und nicht mehr.


    Ich bezog mich auf was anderes.

    Zitat

    In der Kiste lassen die "Durchschnittlichen" auch arg nach (sofern die da jemals was getaugt haben). Damit berufe ich mich auchhaarsträubende Tatsachenberichte von Frauen von 40-52.

    stimmt ;-D

    Zitat

    Dazu kommt, dass Frauen in mittlerem Alter weit weniger mehr "perspektivisch" denken als junge. Kurzum: sie nehmen auch Abenteuer dankbar an, denn das Leben ist kurz und wird "immer kürzer".

    würde ich nicht so sehen. Es sei denn, die Damen werden wahllos. Über den Sex mit solchen "Damen" mag ich dann aber nicht spekulieren. Wem das reicht, als Mann, der mag sich das antun.


    Meine Erfahrungen sind anders: die allermeisten Männer im mittleren Alter wollen was Festes, und kein "Abenteuer".

    Zitat

    Andersrum (von seiten der Frau) ist es auf jeden Fall nicht so, dass sie die ganze Zeit nach potentiellen Sexualpartnern Ausschau hält. Das ist mir mal wieder explizit aufgefallen. Wenn ich durch die Welt gehe und Männer anschaue, denke ich nicht: "Der wär was fürs Bett." Sexuelle Anziehung wird (im Allgemeinen) erst erzeugt, wenn entweder der Mann sexuelles Interesse signalisiert oder die Frau ihn schon besser kennt und durch sein Verhalten angezogen wird. Ich glaube, darin liegt auch die (wahrscheinlich biologisch motivierte) Crux, dass Frauen kaum Männer ansprechen, geschweige denn mit sexueller Absicht.

    ich stimme dir ganz und gar nicht zu, Gänsemond.


    Wenn ich mir ein leckeres Exemplar Mann ansehe, denke ich durchaus, wie es mit demjenigen wäre. Und dann beginne ich auch den Kontakt (Flirten). Entweder der Mann zeigt dann Interesse, oder eben nicht.


    Klar reagiere ich auch anders herum; d.h. der Erstkontakt kommt vom Mann. dieser Erstkontakt muss aber nicht bedeuten, dass es bei mir knistert, dass daraus zwangsläufig mehr wird.

    Einen Geltungsanspruch

    argumentativ einlösen. Ich lass mich aber auch gern vom Gegenteil überzeugen.


    Auszüge aus dem Anfangsposting:

    Zitat

    Der Text behandelt "Annäherung" zwischen den Geschlechtern und zwar die sprichwörtlich erste.

    Zitat

    Es geht hier nur darum, einen Einstieg ins gegenseitge Kennenlernen zu finden.

    Genau darum gehts mir auch. Soll ich jetzt nicht mitreden, weil ich ne Frau bin (nach dem Motto: Jede halbswegs aussehende Frau hat ja damit eh keine Probleme...)?

    Zitat

    Konstruktive Meinungen und Kritik ist mir hingegen willkommen, insbesondere als Erfahrungsabgleich mit anderen (weiblichen wie männlichen) Forumsmitgliedern.

    Das hab ich ernst genommen. Ich verstand das so, dass jeder seine Erfahrungen und Probleme in diesem Bereich äußern kann. Oder war es so gemeint, dass nur die Männer ihre Taten und die Frauen ihre Reaktionen darauf berichten dürfen?


    Die Regeln gelten doch im Grunde für jeden, ob Frau oder Mann. Sie haben mir viel Denkstoff gegeben und meinen Horizont erweitert. Ich habe das gleiche Interesse, zu lernen, wie man auf Menschen (insbesondere Männer) zugeht, wie das ein Mann hier haben kann.


    Und noch was zum Erstkontakt.

    Zitat

    In diesem Faden gehts ums ansprechen/kennenlernen von Frauen.


    Was dann daraus wird ist eine ganz andere Frage.

    Natürlich weiß niemand, was daraus wird. Natürlich hat jeder eine andere Motivation. Aber dennoch: Jeder hat eine Motivation. Nur dadurch entsteht ja überhaupt die Idee, jemanden anzusprechen. Selbst wenn diese Motivation bei jedem unterschiedlich ist, kann man die doch in Erfahrungsberichte oder Fragen hier miteinbeziehen, oder? Wenn ich jemanden kennenlernen will, um einen Freund zu finden, kann ich doch fragen: "Wie gehe ich am besten vor?". Wenn ich einen ONS suche, muss ich vielleicht ganz andere Dinge beachten beim Ansprechen. Insofern finde ich es schon wichtig, dass was kurz darauf folgen sollte, mit in Betracht zu ziehen.


    Oder vielleicht anders gefragt: Wo ist die Grenze? Wie weit kann man hier beim Erfahrungsbericht gehen? Viele haben ja über den Erstkontakt hinaus berichtet, was weiter passiert ist. Viele haben sich dadurch entwickelt. Geht es wirklich nur darum, die ersten Worte, die man gewechselt hat zur Diskussion zu stellen?


    Zudem, ganz persönlich: Ich habe die Ansichten und Meinungen der hier Schreibenden schätzen gelernt und schreibe auch deswegen hier, weil man zum einen in dem Thema schon "drin" ist und zum anderen, weil hier Leute schreiben, die mich weiterbringen.


    Also, wenn ich das jetzt alles falsch verstanden habe, klärt mich bitte auf, Borbarad und MK. Ich will nicht den Faden schreddern. Dann muss man wohl tatsächlich ein "Regelwerk zum Männeraufreißen" eröffnen...


    @flink und sauber und Lewian


    Danke für die Antworten.

    Gänsemond

    neeee, da hast du dich jetzt völlig zu Unrecht kritisiert gefühlt. *:)


    Mein Beitrag ging vor allem an Stairway, weil sie schrieb:

    Zitat

    Hier geht es doch ums "Aufreißen", oder nicht? Um ne schnelle Nummer, und nicht mehr.

    ...und weil hier sicherlich genug mit lesen die den Faden NICHT genau kennen, wollte ich nochmal darauf hinweisen dass das so nicht stimmt.


    Ich denke dein Beitrag trifft genau das Thema, keine Panik! :-o

    *]@;

    Borbarad

    Oops |-o. Ich dachte, ich komme manchmal ein wenig vom Thema ab. Dann hab ich das falsch verstanden...


    Dafür gibts jetzt einen Erlebnisbericht:


    Gestern, endlich frei, endlich das schöne Wetter genießen. Was tut frau in so ner Situation? Zieht sich was knappes an (is ja auch so heiß, man will ja nicht zerfließen) stöckelt durch die Stadt, um mit ner Freundin im Park Prosecco zu schlürfen. Das Regelwerk immer im Hinterkopf kann ich mir ein inneres Grinsen einfach nicht verbieten, wenn ich die ganzen verstohlenen Blicke von allen Seiten bemerke, so: ;-D. Im Park auf ne Bank gesetzt und getratscht (über Männer natürlich). Kommen da zwei Typen an (so Mitte 30). Der eine guckte schon beim vorbeigehen sehr intensiv. Sie setzten sich neben uns und unterhielten sich, während sich seine Blicke förmlich in meinen Nacken bohrten. Ich saß meiner Freundin gegenüber, so dass ich die beiden, die hinter ihr saßen, voll im Blick haben konnte, (wenn ich wollte). Nun ja, des Multitaskings fähig, sinniere ich, während ich über meine Arbeitskollegen herziehe oder die neuesten Frisurentrends bequatsche, ob der Typ es schaffen wird, seinen Blicken Taten folgen zu lassen. Nicht, weil ich Interesse hätte, sondern einfach zu Übungszwecken. Es passierte aber nix. Die standen noch zweimal auf, um sich in nem Laden was zu trinken zu holen, liefen dabei immer mit sehnsüchtigen Blicken an uns vorbei, sagten aber nix. Na gut, beim dritten Mal vorbeigehen meinte ich dann, So langsam könntet ihr euch doch gleich einen Kasten holen, dann müsst ihr nicht so oft laufen. Hat man richtig gemerkt, wie er sich gefreut hat und meinte gleich: dann würde die Getränke aber kalt werden, lächel, lächel... Naja, muss man wieder alles selber machen. Wir sind dann aber abgehauen.


    Auf dem Nachhauseweg spazierte ich, die Sonne genießend die Straße hinunter. Aber es lief mir einfach niemand über den Weg, von dem ich denken würde, der wäre was. Achso, doch, habe einen alten Kollegen getroffen, den ich ganz nett fand. Der machte aber nur grad ne Zigarettenpause und musste wieder in seinen Laden...


    Weiter des Weges. Auf einmal hält ein Moped neben mir, der Typ der drauf saß ganz entschieden NICHT mein Typ. Schmierig, verplant irgendwie. Die Straße, die ich langlief, nenne ich mal Luisenstraße. Und er fragte mich: Du sag mal, weißt du wo die Luisenstraße... äh, das Luisenstraßeeinkaufszentrum ist? Nee, oder? Ich meinte nur, ja blabla, dahinten, ganz leicht zu finden. Er dann so: ich bin nämlich neu hier, wohne erst seit einem Tag hier und find das noch nicht. Aha, hmm. Naja, mit Ortsauskunft war gedient, bitte weiter ziehen lassen. Ich hatte echt schon Schiß, dass er sagt, Spring doch bei mir auf und dirigiere mich da hin, ich wohn doch erst seit einem Tag hier usw usf. Achja, da fällt mir ein, hier kam der tttt-Blick* voll zum Tragen im Gegensatz zur Talk To The Hand-Geste. (*talk to the tits%-|) Dann kam der nächste und fragte mich irgendwas über Blättchen und Tabak und so weiter. Also Jungs, so jeht dat nich. Erstens guckt man der Frau dabei in die Augen und zweitens sollte man doch seine so banalen Fragen nicht durch die lüsternen Blicke Lügen strafen. Ich versteh ja, dass es schwer ist. Aber glaubt irgendwer, so eine Frau rumzukriegen?!? Dann lieber gleich: Hey, ich find dich ... (nett, hübsch, geil, was auch immer ) und Klartext. Und dann kann man ja oder nein sagen...

    Ich habe mal einen Horrorfilm gesehen, da hatte die Frau statt Nippeln Augen. Die Lider sahen aus wie Walnußschalen und haben sich immer ganz langsam geöffnet. Vielleicht war dieser Film für alle Männer Pflicht und die haben das mit dem in die Augen gucken dann doch richtig verstanden...

    Gänsemond

    Schriftlich von mir:


    Du bist eine von den Frauen hier, die den Thread genau so verstanden haben und behandeln, wie es gedacht war.


    Außerdem gehst du objektiv und pragmatisch ran, interpretierst nichts hinein und dramatisierst oder moralisierst nichts.


    Optimal sozusagen.