Zur Orientierung habe ich


    Der tote Fisch in der Hand und andere Geheimnisse der Koerpersprache gelesen. Das Buch ist gut um sein Auge für sowas zu schulen. Leider fehlt meiner Meinung nach in diesem Buch ein Kapitel über Gesichtsmimik. Im Buch Blink! gibt es diese Kapitel.


    Man sollte sich selbst beobachten, aber nicht versuchen Körpersprache zu erlernen oder zu fälschen. Dies geht auch nicht, weil die kleinen Signale, die man aussendet, sind nicht zu verdecken. Zum Beispiel dir größe der Pupillen.


    Wenn man die Situation und vorallem seine Emotionen im Griff hat, ist es auch nicht nötig und man sendet automatisch postive "Körpersprache" aus.

    @alex82

    Ich habe kein Ziel ohne Erwartung. Ich verspreche mir etwas davon, wenn ich mein ziel erreicht habe (Tour de France gewinnen=>Ruhm und Geld usw.)

    Zitat

    Wie sieht ihr Gesichtsausdruck aus? Wie ihre Augen?. Wie ist die Stimme? Wie stehen die Gliedmaßen zueinander? Wie ist sie dir zugewandt? Welche Struktur hat das Gespräch? Wirkt sie interessiert? Kommt sie dir vielleicht körperlich näher oder verringert sie die Distanz zu dir?

    Machst du das so? Ich meine, das klingt wie eine Checkliste, bei mir läuft das viel automatischer.

    Monika


    Ob bewusst oder automatisch - laufen tuts bei dir genaus so. Läuft bei jedem so.


    Also warum nicht gleich bewusst und damit "richtig" machen? Warum den "bewussten Check" als egozentrisches "Marktanalyse-Instrument" abtun?


    .


    .


    .


    viva

    Zitat

    Ich habe kein Ziel ohne Erwartung. Ich verspreche mir etwas davon, wenn ich mein ziel erreicht habe (Tour de France gewinnen=>Ruhm und Geld usw.)

    Bei der Tour de France (so, du jemals mitfahren wirst) ist so eine Zielstrebigkeit erforderlich. In der Karriere auch. Schon dort allerdings nur IN MAßEN. Sonst geht die Familie oder das Innenleben in den Arsch.


    Bei allen Sachen aber, die mit "Erleben" zu tun haben, buddelst du dir mit dieser "Ich habe ein Ziel"-Mentalität regelmäßig Enttäuschungsgräber.


    Liegt in der Natur der Dinge. Nichts ist berechenbar.


    Lass dich lieber auf das ein, was "eben kommt".

    meerman

    Zitat

    Du treibst doch Sport, da hast du doch sicher auch Ziele.

    Klar.

    Zitat

    Aber ohne Erwartung eines Ergebnisses, wie definiere ich ein Ziel ?

    Es ist immer noch ein Unterschied, wie du das Ziel definierst. Große Probleme entstehen, wenn du deine Ziele an Dingen festmachst, die du nicht beeinflussen kannst oder du von Bestätigung abhängig bist.


    Was ich ungefähr damit meine beschreibt Gunwitch im Kapitel Advanced & Relaxtion.


    Die MP3 ist in Englisch.


    Monika65

    Zitat

    Machst du das so? Ich meine, das klingt wie eine Checkliste, bei mir läuft das viel automatischer.

    Mach ich was so? Du denkst gehe jede Minute die Checkliste durch?;-D


    Durch gute Beobachtung und Übungen läuft es irgendwann automatisch ab.


    Ich habe schonmal geschrieben, dass die meisten nicht wissen wie sie "ankommen". Ich konnte früher, wenn ich Nummer hinterlegt habe nie sagen, ob sie sich meldet oder nicht. Jetzt geht kann ich es gut abschätzen.


    Ach sehe gerade MK hat mir Arbeit abgenommen.


    Wichtig finde ich auch, dass man seine eigene Körpersprache beobachte. Klassischer Fall wäre z.B. Fahrstuhl fahren mit anderen Menschen. Sehe ich ja immer bei mir auf Arbeit. Alle kennen sich schon sehr lange. Blos wenn wir mit dem Fahrstuhl zum Mittagessen fahren, haben alle voll die defensive Körperkaltung. ;-D


    Wenn du auf deine eigene Körpersprache achtest, kannst du auch auf deinen momentan "Gefühlszustand" schließen und diesen wieder hinterfragen.

    @all

    Ein kurzer Gruß in diesen Faden, die Ellen lässt sich gerade "treiben", genießt die Gesellschaft derer, die "Sie" mögen, ich weiß MK, in der Dritten Person von sich selber zu Schreiben ist scheisse, mach ich trotzdem, führt interessante Gespräche, spielt mit ihren Haaren, weil sie schön sind, sehr fein und lang, und weil sie mir manchmal ins Gesicht fallen und furchtbar kitzeln. Sie bezweckt in männlicher Gesellschaft damit rein überhaupt nichts . Sie tut das was sie möchte und genauso wie sie es möchte, wenn sie etwas nicht möchte, formuliert sie das ganz klar. Sie hat ein Ziel bzw. eine Vorstellung, sie zieht trotzdem nicht zielorientiert in "Feld" sondern genießt und lebt das "Jetzt", alles andere ist ihr zu "aufgesetzt und würde sie anstrengen, zu viele Listen, die sie abends abarbeiten müste, abhakren und auswerten.


    Und MK, auch diese Wünsche und Vorstellungen formuliere ich ggf. genau. Dies ist meist Inhalt prickelnder Vorgespräche.;-D

    Na bestens!

    Wie lautet die "Heilige Trinität des Seins"?


    - say it


    - do it


    - be it


    Also spiel weiter an deinen Haaren und lass dich treiben. Wenn alles "von selbst" aus der Mitte kommt, dann bewegst du dich auf der Stufe der Vollkommenheit! ;-)


    Denn: Aus der Mitte entspringt ein Fluss!


    MK, der gerade mitm Stift im Stehen auf seinem mehr und mehr geliebteb Tablet-PC schreibt.

    Mk

    Du interpretierst häufig Beiträge, zumindest meine... "egoistische Marktanalyse" war überhaupt nicht in meinem Kopf.


    Mir kam Alexx Schilderung nur ein wenig anstrengend vor, ich meine, wenn man das so bewusst macht, ist immer ein Teil der Aufmerksamkeit nicht bei dem Check selber ( wie gesagt, das läuft bei mir auch so aber eben automatisch), sondern bei der LISTE. So kam mir das vor. Ist ja auch in Ordnung, vielleicht muss es so sein, ich kann mir durchaus vorstellen, dass das bei vielen Leuten (Männern?) eher unbewusst abläuft.

    Soo...


    Es ist ca 4.21 Uhr. Ich trinke gerade Absinth und glaube, dass ich heute Nacht mal wieder gut träumen werden.


    Glaube ich habe mich heute angestellt wieder erste Mensch. ;-D


    Werde morgen bzw heute dazu einen ordentlichen Bericht verfassen...

    Woran erkennt man...

    ...dass man ein guter Liebhaber ist? 8-)


    Daran, dass man solche SMS' erhält:

    Zitat

    Guten morgen. Es war eine sehr schöne begrüßung oder überraschung heute morgen. Ich bin ein bisschen hungrig nach streicheleinheiten und du hast es mir richtig gezeigt. Ein bisschen wild und sehr einfühlsam. So will ich es. Ich will dich heute abend. Hast du zeit? Ich würde mich freuen.

    :-)

    Ein Heimweg mit Unterbrechung

    Habe heute nur 4h geschlafen. Das ist bei mir irgendwie durch den Alkohol bedingt und lag wohl auch am gestrigen Tag.


    Gestern war ich mit einem Mädel aus. Ich war schonmal mit ihr aus vor 3 Monaten und habe es hier auch vermerkt. Damals hat sich keiner von uns beim anderen gemeldet nach dem Treffen. Letzten Sonntag schrieb sie mir ne SMS, dass sie es schade fand, dass wir keinen Kontakt mehr haben.


    Ich schriebe zurück, dass wir nächstes Wochende irgendwas machen könnten.


    Wir trafen uns und ich umarmte sie einfach, so wie wir uns damals verabschiedet haben.


    Wir besuchten das Deutsch Französisches Volksfest. Wir probierten die Austern und Schnecken. Fuhren auch auf dem größten Riesenrad der Welt. Etwas später suchen wir eine Absinthbar auf und tranken dort noch was. Die Klos sahen dort unglaublich verdreckt aus. Erinnerte mich an das Klo in dem Film Trainspotting


    Wir verließen die Bar und liefen zur U-Bahn. Der Weg war lang und sollte eine lange Unterberechnung haben. Den ganzen Abend über hatten wir nur ganz leichten Körperkontakt, so dass ich dies nicht als Annährung wahrnahm.


    //Ich beschreibe es extra ausführlich und knall hart ehrlich. Meiner Meinung nach, können andere darauß viel mehr Nutzen für sich selbst ziehen. So wie ich es beschreibe, ist es natürlich meine Sicht der Dinge und meine "Aha"-Erlebnisse.


    Ich kann mich auch nicht erinnern, dass Freunde von mir ähnliches so in der Art erzählt haben. Es war bei ihnen bestimmt nicht anders gewesen.//


    Wir liefen eine Seitenstraße entlange und waren beide etwas beschwippst. Sie blieb irgendwann plötzlich stehen und meinte sie braucht man ne Pause und kann nicht weiter. Sie lehnte sich gegen eine massiven Stahlpfeiler, welcher die Oberleitungen der Straßenbahn trug. Ich dachte mir nichts dabei. Vielleicht war ich schlecht vom Alkohl oder sonst was. Wir stand einen Moment rum und ich fragte, ob alles in Ordnung sei.


    Sie nahm plötzlich meine Hand und ich wußte im ersten Moment nicht, was ich davon halten sollte. Erwiederte es aber mit einem festen Griff. Jetzt dämmerte es mir langsam. Ja ja meine Mühlen mahlen langsame in solchen Dingen. ;-) Sie nahm auch meine zweite Hand und nun standen wir dort. Sie spielte mit meinen Händen und streichelte sie sanft. Sie erwartet wohl, dass ich einen Schritt weiter gehe und sie küsse. Trotzdem war ich irgendwie gelähmt. Irgendwelche Gesprächsfetzen kristalisieren sich raus, die kaum eine Struktur aufwiesen. Von tief ernsten Bekenntnissen bis hin zu irgendwelchen Scherzen.


    Wir standen bestimmt 10-15 Minuten so und irgendwie schien ich neben mir zu stehen. Sie merkte an, dass ich voll nervös sei. Sie spührte es an meinen Händen und mir war es bis zu diesem Zeitpunkt nicht so richtig bewußt. Jetzt merkte ich es auch und es wurde durch diese Äußerung leicht verstärkt. Meine Kniescheibe zietterte und ich konnte es auch nicht "abstellen". ;-D . So wird man von dem Emotionen beherrscht. Dadurch wurde sie natürlich auch verunsichert und ging keinen Schritt weiter. Ich merkte natürlich an, dass diese für mich Neuland sei. Man sollte jede "unangenehme" Situation besser ansprechen, um sie etwas zu "entschärfen".Dies konnte sie mir nicht so recht abnehmen und wunderte sich natürlich. Sie meinte, dass ich sonst in jeder Interaktion so sicher und so locker wirke, dass sie mich anders eingeschätzt hat.


    Hier sehe ich genau die Parallel zu dem anderen Mädel(s), welches mir nicht glauben wollte, dass ich keine Freundin habe. Hier sehe ich auch den großen Unterschied. Die Dinge dich ich mir hart erarbeitet haben sind mehr oder weniger selbstverständlich geworden und Neuland ist halt ein Zitterpartie.


    Irgendwann zog sie mich mit ihren Händen nähr zu sich ran.


    Ich leitet den Kuss mit irgendeinem (dummen) Spruch, der sowieso vollkommen überflußig war ein. Sie hätte es nicht machen können, weil sie bei mir gar nicht ran kam. :-D Wir knutscht vielleicht 20-30 Sekunden und wiederholten das ganz in gewissen Abständen. Sie hat mir immer mit einer bestimmten Mimik klar gegemacht, wann sie geküsst werden wollte.


    Wir standen bestimmt eine Stunde an diesem Pfeiler mitten auf der Straße in tiefster Nacht und meine Nervosität nahm erst gegen Ende hin ab.


    Wir liefen dann zur U-Bahn Hand in Hand. Zwischen durch setzte ich mich auf ein Schaufensterbrett und sie stand beim küssen zwischen meinen Oberschenkeln. So war es viel bequemer, entspannter und anregend.


    Irgendwie war es schön. |-o


    .


    .


    Langsam frage ich mich schon: Wer verführt hier eigentlich wen?

    Alex

    Ganz kurz ... schöner Bericht!

    Zitat

    Sie spielte mit meinen Händen und streichelte sie sanft. Sie erwartet wohl, dass ich einen Schritt weiter gehe und sie küsse. Trotzdem war ich irgendwie gelähmt.

    Ganz normal zu Anfang.


    Probiere es in einer ähnlichen Situation mal mit sowas wie: "Man, bin ich breit. Halte mich mal kurz..." und dann legst du deinen Kopf auf ihre Schulter.


    Weicht sie aus, sagst du sowas wie: "Dann falle ich gleich um.", und wechselst selbstverständlich das Thema auf was Neutrales.


    Viel wahrscheinlicher aber wird sie es (gern) geschehen lassen und wenn du mit deinen Lippen an ihrem Hals bist ... langsam vortasten. ;-)

    Zitat

    Irgendwelche Gesprächsfetzen kristalisieren sich raus, die kaum eine Struktur aufwiesen.

    Das ist typisch für eine erotisierte Situation: die Dialoge werden unsinnig und zusammenhanglos. Man quatscht Stuss, nur um irgendwas zu quatschen, aber kriegt gar nicht richtig mit, was man da quatscht.

    Zitat

    Zwischen durch setzte ich mich auf ein Schaufensterbrett und sie stand beim küssen zwischen meinen Oberschenkeln. So war es viel bequemer, entspannter und anregend.

    Glaube ich - bei ca. 30cm Größenunterschied. ;-)

    Zitat

    Irgendwie war es schön.

    Na das wollen wir doch hoffen! 8-)